Snake roll Tip

Fliegenwerfen - wie geht das eigentlich? Wie kann ich meine Leine effektiver ausbringen und Fehler ausmerzen? Was hat es mit den AFTMA-Klassen auf sich? Was sind Spezial- und Trickwürfe? Fragen über Fragen! Hier könnt Ihr Euch gegenseitig helfen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: Snake roll Tip

Beitragvon orkdaling » 01.10.2017, 20:55

Hallo Norbert,
ihr diskutiert so schøn uenber Sinn und Zweck. Drueck auf den Button und du siehst wer es erfunden hat, der Schweizer mit østerr. Herkunft mal wieder.
Dachte frueher auch das kommt aus den USA, nee umgekehrt.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1806
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 133 mal
"Danke" bekommen: 344 mal

Re: Snake roll Tip

Beitragvon Thomas E. » 01.10.2017, 21:18

Ja,

was manche Leute so alles behaupten, erfunden zu haben.... :roll:

Was z.B. heute als C- Spey/ Circle- Cast o.ä. bezeichnet wird, hat HRH vor sehr langer Zeit schon Hebeisen- Rolle genannt und gezeigt !
Dieser Bewegungablauf wird gern für Richtungsänderungen von gut 90° verwendet.

Für Skagit- Caster ist er zudem nützlich, weil er schwere Sinkspitzen plus gr. "Fliegen" aus dem Wasser zieht.
Zuletzt geändert von Thomas E. am 02.10.2017, 11:22, insgesamt 3-mal geändert.
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 833
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 16 mal
"Danke" bekommen: 115 mal

Re: Snake roll Tip

Beitragvon Gammarus roeseli » 01.10.2017, 22:07

Und wenn(!!), wenn es sie nicht schon gäbe oder wir nicht davon wissen, dass es sie schon gibt, wir würden sie genauso wieder erfinden!! :smt003

LG Christian
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 794
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 45 mal
"Danke" bekommen: 42 mal

Re: Snake roll Tip

Beitragvon fly fish one » 03.10.2017, 12:08

Joerg Giersbach hat geschrieben:Hi, ohne hier anstinken zu wollen, was für einen T-cast, Roll-Cast oder sonst für`n ABC-Cast würdet ihr hier empfehlen?
Ihr Werft wohl nur auf der Wies`n oder am Wurfpool, Gele!
Gruß Jörg und nix für ungut! Bild

PS. wer hier Fängt, der kann Fischen!!!
Alles andere ist nur Graue Theorie!!!


Lieber Jörg,

not the green pipe but the green U ist die Applikation z.B.

Ich bin ja noch mitten drin in meiner Metamorphose zum Virtuosen, dass sieht alles noch diletantisch aus, aber folgendes trug sich gestern am Brückentag zu: Ich stand praktisch in einem nach oben offenen U am Bach, nicht im Bach, hinter mir mit dem Rücken im Wald. Ein Flussabschnitt wo sich gewöhnlich die Spinnerfuzzis die Hand geben.

Dort stand ich letztes Jahr ungefähr schon einmal und bin grandios gescheitert. Die Strömung kommt mit einem Affenzahn eine raue Rampe runter, die Wassermenge ist riesig. Es bleiben nur Rollwürfe, aber sobald die Schnur nur einen Wimpernschlag im Wasser liegt - sssssssssth, ist sie schon flussab entschwunden. Du hast keine Chance in einem normalen Single Spey oder Doppel Spey auch nur ansatzweise deine Zielrichtung zu erwischen - der Fluß spielt und Trutten lachen sich kaputt. Endlich mal ein richtiger Komiker da oben, statt der Plumpsangler. So sagen sie.

Ich betone das ausdrücklich: Ich kann das alles noch nicht! Aber allein die Vorstellung und Ahnung was die Elemente sind, dass hat mir gestern geholfen. Ich weiß nicht einmal was ich da fabriziert habe, wie Ihr das nennen würdet, vermutlich Snap-Blindfisch fly fish one! :mrgreen: Aber Fakt ist, dass ich die Schnur um 180 Grad durch die Luft umgelegt habe, wärend sie noch flog meinen Körper und Arm in die ausholende letzte Wurfposition zu bringen, um dann den Vorwärtswurf auf das Ziel mir direkt gegenüber in die Schnelle zu plazieren. Der Wasserkontakt bestand praktisch nur mit dem Vorfach. Ich war ganz verblüfft. Ich wäre vorher nie auf die Idee gekommen, bei fliegender Schnur meinen Körper zu drehen. Ich betrachte das als eine Art Quintessenz an diesen ganzen Abläufen.

Vorrausetzung ist, dass über mir genug Platz vorhanden ist. Ansonsten kann ich aber direkt an einer Wand stehen. Vieleicht gäbe es mit wenig Strömung noch andere Ideen, aber die reißende Schnelle macht meiner Meinung nach alles andere zunichte. Und, habe ich jetzt was gefangen??? Nö! :badgrin:

Dein Frank

Und Tante Edit: Die Rute war, nur der Vollständigkeit halber, leichtes Forellengerät der Klasse 4 und 9 Füße.
Zuletzt geändert von fly fish one am 03.10.2017, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 691
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 114 mal
"Danke" bekommen: 98 mal

Re: Snake roll Tip

Beitragvon orkdaling » 03.10.2017, 12:27

moin moin Frank,
Schau mal hier Wurfschule von Bomann Larsen, den bekanntesten Tester/Lehrer im nordischem Raum.
Leider nur auf norsk, hoffe du bekommst die Videos auf.
http://www.bomann-larsen.no/info/kasteskole.html
gruss hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1806
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 133 mal
"Danke" bekommen: 344 mal

Re: Snake roll Tip

Beitragvon CPE » 03.10.2017, 12:41

Exaktemang, Hendrik!

direkte Links hier:
SH Circle Spey: http://www.bomann-larsen.no/video/switch_circle.mov
SH Snake Roll: http://www.bomann-larsen.no/video/singlesnake.mov

TL, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1368
Registriert: 10.02.2012, 06:01
"Danke" gegeben: 642 mal
"Danke" bekommen: 557 mal

Re: Snake roll Tip

Beitragvon orkdaling » 03.10.2017, 13:54

moin moin nochmal,
danke Norbert, leider nur auf norsk aber man sieht ja schøn die Ausfuehrung. Im erstem Link beginnt er seine Erklærung mit - der meist gebrauchte Wurf auf der linken Seite, besonders geeignet um Sinkspitzen an die Oberflæche zu holen.
Bomann Larsen und seine Truppe machen auch die Gerætetsest`s die seit ueber 10 Jahren in "Alt om Fiske", "Jakt og Fiske" und "Flugfiske i Norden" zu lesen sind.
Flugfiske i Norden ist uebrigens eine Ausgabe fuer gesamt Skandinavien, mit Beitrægen in der jeweiligen Landessprache (DK,S,N) und auch Reise und Gewæssertipps fuer den gesamten skand. Raum. sowas zB http://www.bomann-larsen.no/pdf/switch_stenger.pdf
Auch wenn die Tests nicht auf engl. sind, findet man wertvolle Angaben/ techn Parameter zu Ruten, Rollen ,Schnueren
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1806
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 133 mal
"Danke" bekommen: 344 mal

Re: Snake roll Tip

Beitragvon fly fish one » 03.10.2017, 15:12

Lieber Hendrik und Norbert,

der Snake Roll von ihm, dass ist es, was ich gestern so ungefähr ausgeführt habe. Man sieht im Unterschied zum Circle Spey genau, dass er Wurfarm und Körper noch wärend die Leine fliegt in die neue Abwurfposition bringt. Ganz im Gegensatz zum Circle Spey, wo er verharrt bis die Leine komplett im Wasser liegt und DANN erst herum schwingt. Das hätte bei mir nicht funktioniert, bzw. dürfte immer in extrem schnellen Wassern Probleme bereiten. Jetzt müsst Ihr Euch nur noch eine leichtere Schnur, kürzere Rute, normale WF vorstellen, dann wird das noch dynamischer und im weitesten Sinne das, was ich gestern versucht habe.

Das sind wirklich auch sehr schöne Fimsequenzen, wo die Details sehr fein zu sehen sind. Dank an Euch Beide!

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 691
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 114 mal
"Danke" bekommen: 98 mal

Re: Snake roll Tip

Beitragvon CPE » 03.10.2017, 16:14

Hallo Frank,

Die Probleme entstehen vielleicht nicht so sehr bei schnellem Wasser, sondern dann, wenn Wind ins Spiel kommt, und Du Piercings haßt. Du stehst also am linken Ufer, Wind kommt die ersten 2 Stunden so mittel von oben, danach dreht der Wind um 180 Grad und frischt auf. Du fischst den 500 m langen Pool die ganze Zeit von oben nach unten ab, nur linkes Ufer, rechts ist Naturschutzgebiet. Dir stehen zur Verfügung: Single Spey, Double Spey, Snap-T und Snake Roll. Was tun? Und was tun, wenn Du als starker Rechtshänder zuhause "vergessen" hast, beidhändig zu üben?

TL, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1368
Registriert: 10.02.2012, 06:01
"Danke" gegeben: 642 mal
"Danke" bekommen: 557 mal

Re: Snake roll Tip

Beitragvon Gammarus roeseli » 03.10.2017, 16:26

Servus Frank,

schau Dir den mal an -> https://www.youtube.com/watch?v=T6vZ7p5GlEY

Du machst diesen Bewegungsablauf von min 1:17 bis 1:32…
danach eine „Switch- Cast“ Bewegung (wie im Film). Du verharrst anschließend (nur ganz kurz) in der ca. 2 Uhr Position (!), -> deine Leine beginnt Schnur nachzuziehen, die Du dem Wurf zugibst…. Noch bevor Deine Leine die Wasseroberfläche berührt (!!), setzt Du zu einem „Backhand Switch-Cast“ an und führst ihn aus. Dieser zweite Switch-Cast in Deinem Wurfablauf wird mit einem nur minimalen(!!!) ablegen der Leine auf der Wasseroberfläche ausgeführt. (Dieser folge Switch- Cast zieht auch nochmal ordentlich Schnur nach.)
Mit diesem (ich nenne ihn) „Double Switch- Cast“ :smt003 kommt deine Fliege ordentlich auf Distanz ……
Man kann bei diesem Wurf, in dem Wurfablauf auch erst den Backhand Switch-Cast durchführen und bevor die Leine die Wasseroberfläche berührt (oder nur ein klein wenig berührt) den nachfolgenden, normalen Switch-Cast ausführen.

LG Christian
Zuletzt geändert von Gammarus roeseli am 08.10.2017, 15:36, insgesamt 2-mal geändert.
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 794
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 45 mal
"Danke" bekommen: 42 mal

Re: Snake roll Tip

Beitragvon fly fish one » 03.10.2017, 16:42

Lieber Norbert,

das ist ja wie ein Quiz und "wer wird Millionär?"! :D

Also Single Spey fällt irgendwie aus, ich habe ja praktisch keine Richtungsänderung, bräuchte aber zumindest 90 Grad, wenn meine Fliege stromab ausgefischt ist. Windrichtung hin oder her. Double Spey, Snap-T und Snake Roll müssten gehen?!

Für mich ist im Normalfall beim Forellenfischen nicht Wind ein Thema, sondern wirklich Strömung und Hindernisse. Mit den 2H beim Fischen, an grösseren Flüssen wird das aber genau ein Problem.

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 691
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 114 mal
"Danke" bekommen: 98 mal

Re: Snake roll Tip

Beitragvon orkdaling » 03.10.2017, 21:38

Moin moin Frank,
mach dir keinen Kopf bei der EH wegen der Strømung, die Leine liegt ja nicht im wasser wie bei der DH.
Wenn ich dich richtig verstehe hast du Angst das bei der DH die starke Strømung deine Schnur mitnimmt. Da kann passieren bei Double Spey und Cirkle Spey. Training! und mit Snap bist du schneller. Und du kannst ausser Kørperdrehung auch die Wurfebene verlagern, also flach ueber Wasser bevor Wind oder Strømung die Schnur mitnimmt.
Mit den Roll oder Cirkle bekommst du aber besser schwere Schnuere aus dem Wasser und wirfst die locker im beliebigem Winkel uebers Wasser, je nach dem wie weit du die Rolle flussauf oder flussab legst. Wirklich nur Uebungssache.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1806
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 133 mal
"Danke" bekommen: 344 mal

Re: Snake roll Tip

Beitragvon orkdaling » 05.10.2017, 10:36

moin moin,
hab da noch was ælteres von Granbo Flyfishing gefunden ( Lachsfischen und Wurfschule an der Gaula)
http://www.granbo-flyfishing.no/movies/ ... e_1024.wmv
http://www.granbo-flyfishing.no/movies/ ... O_1024.wmv
Und ein paar Bilder wo man Einhand und so eine kleinen Fluss sieht
http://www.youtube.com/watch?v=CgiJ1IVM ... e=youtu.be
Ist das nicht traurig, nach der Polarlichterzeit kommt Schnee und das dauert noch sooooo lange, Zeit zum ueben lieber Frank!
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1806
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 133 mal
"Danke" bekommen: 344 mal

Re: Snake roll Tip

Beitragvon orkdaling » 05.10.2017, 11:14

moin moin nochmal,
hier mal ein kurzes Video wo man am Anfang schøn die Schnurklænge sieht . http://www.granbo-flyfishing.no/movies/ ... 12Kbps.wmv
Wenn ich auf der linken Seite stehe, das Wasser von hinten ran strømt treibt es die Schnurklænge vor die Fuesse bzw druecken sie gegen die Rolle.
Nach Abwurf beruehrt oder fængt sich die Schnur an der Kurbel. Natuerlich nicht immer, hængt auch von Strømung ab oder wie man im Fluss steht.
Darum nehme ich auf der linken Flusseite gerne eine Rolle mit Kurbel auf der rechten Seite, gerade als Rechtshænder.
Andere vermeiden das "Einhængen" mit drehen der Rute nach Abwurf so das die Kurbel nach unten zeigt, die haben vielleicht mehr Spinat gegessen oder nicht eine solange Saison
Hier sieht man an Anfang auch noch ein paar Snakes - Viel spass bein gucken auch wenn es von unseren Nachbarn ist. :smt068
http://www.granbo-flyfishing.no/movies/ ... 12Kbps.wmv
Die haben doch dieses Jahr auf 200km fischbarer Gaula-Strecke etwa so viel gefangen wie wir auf 85 km Orkla.
Und warum? Wir werfen schneller, die Fliege fischt længer
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1806
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 133 mal
"Danke" bekommen: 344 mal

Re: Snake roll Tip

Beitragvon Gammarus roeseli » 08.10.2017, 16:09

ulven hat geschrieben: … … : ich glaube aus dem Video zu sehen dass M.M. den snap T einfach vertikal ausführt / nicht horizontal wie üblich oder von Christian aufgemalt.

Anhand der Rutenspitze ist es sehr schwierig zu erkennen, aber wenn Du Dich auf die Leine konzentrierst, erkennst Du eine horizontale Bewegung der Schnur nach links ...
LG Christian

PS: @ Frank
Ich habe die Beschreibung beim Bewegungsablauf vom Double Switch Cast verbessert. Bleibt aber bei Notwendigkeit alles variabel ….
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 794
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 45 mal
"Danke" bekommen: 42 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Fliegenwerfen: Taktik und Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste