Streamer/Nassfliege mit wenig Rückraum werfen

Fliegenwerfen - wie geht das eigentlich? Wie kann ich meine Leine effektiver ausbringen und Fehler ausmerzen? Was hat es mit den AFTMA-Klassen auf sich? Was sind Spezial- und Trickwürfe? Fragen über Fragen! Hier könnt Ihr Euch gegenseitig helfen.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Re: Streamer/Nassfliege mit wenig Rückraum werfen

Beitragvon Thomas E. » 24.01.2012, 20:34

Hier noch als kl. Anregung ein Video über Skagit Casting, die Methode, die sich noch besser eignet für "kaum" Rückraum, gezeigt von Simon G. und darum auch so gut erklärt !
http://www.youtube.com/watch?v=Ua3JT3gm ... re=related

Eigentlich wesentlich leichter erlernbar, als Spey- Switch-Casting, man kann tief fischen und auch richtig große Brummer werfen, durchaus auf die Einhand übertragbar, es benötigt allerdings
spezielle Leinen.
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 930
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 19 mal
"Danke" bekommen: 141 mal

Re: Streamer/Nassfliege mit wenig Rückraum werfen

Beitragvon Bäschwatz » 25.01.2012, 01:01

Hi Thomas
Du hast sicher Recht.
Aber mit der kleine Verpuffung neben seinem Kopf,hat er deutlich aufgezeigt mit was das verbunden ist.
Nach mehreren Volltreffern die ich mit der Zange rauszog, ohne genau zu sehen wo, bin ich zu was einfachem übergegangen.
Nix ernsthaftes. Haken drin bis Anschlag, aber nur Fleischwunden.
Gruß Thilo
Benutzeravatar
Bäschwatz
 
Beiträge: 820
Registriert: 23.08.2009, 19:52
Wohnort: Dieburg
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 52 mal

Re: Streamer/Nassfliege mit wenig Rückraum werfen

Beitragvon jinzel » 25.01.2012, 11:11

Hi,

Vielen Dank für die Videos seb! Werde ich mir heute mal in Ruhe zu Gemüte führen.
Skagit ist mir etwas zu krass und scheinbar auch nicht ganz ungefährlich. Außerdem bräuchte man wie gesagt schon wieder neue Schnüre, das muss warten. Irgendwie ist das auch nicht ganz das, was ich mit klassischem Fliegenfischen verbinde. Sicherlich ist streamern allg. kein klassisches Fliegenfischen aber nun ja, Skagit scheidet erstmal aus.

Ich werde werde mich erstmal in Ruhe mit Switch-Cast etc. beschäftigen, damit sollte man ja erstmal ein Stück weit kommen. Wenn alles nix hilft, werde ich wohl doch nochmal Skagit ausprobieren oder mir eingestehen, dass Fliegenfischen nicht für weite Würfe mit wenig Rückraum gemacht ist :wink:

Beste Grüße, Gunnar
Benutzeravatar
jinzel
 
Beiträge: 85
Registriert: 13.05.2011, 15:19
Wohnort: Fredersdorf bei Berlin
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Streamer/Nassfliege mit wenig Rückraum werfen

Beitragvon laverda » 25.01.2012, 18:43

jinzel hat geschrieben:..........
Sicherlich ist streamern allg. kein klassisches Fliegenfischen ........
............
Beste Grüße, Gunnar


Hi Gunnar,
erzähle das mal den Lachs-/Mefo-Flifi :mrgreen: :mrgreen:

Gruß vom platten Niederrhein
Ruten werfen Masse.........nicht Klasse
laverda
 
Beiträge: 829
Registriert: 28.08.2009, 21:17
Wohnort: Moers
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 55 mal

Re: Streamer/Nassfliege mit wenig Rückraum werfen

Beitragvon jinzel » 25.01.2012, 19:45

Hi Laverda.

Dachte mir fast, dass da was kommt :biggrin:
Auch auf die Gefahr hin mich noch weiter rein zu reiten: Ab nem gewissen Punkt denke ich einfach, macht es wenig Sinn noch mit der Fliegenrute loszuziehen. Klar ist Streamern eine alte Geschichte (Hecht-Hähnchen jetzt mal außen vor), gerade wenn es um Lachsfischeri geht aber bezogen war es eher auf Skagit. Natürlich ist das Fliegenfischen! Manchmal würde es aber mehr Sinn machen (wenn kein Platz da ist) einfach zum Sbirolino oder zur Spinnrute zu greifen, auch wenn man da nicht so viel Gefühl "in der Hand" hat. Oder liege ich da gänzlich falsch??

Ich hoffe es fühlt sich keiner auf den Schlips getreten und wünsche einen schönen Abend!
Gruß Gunnar
Benutzeravatar
jinzel
 
Beiträge: 85
Registriert: 13.05.2011, 15:19
Wohnort: Fredersdorf bei Berlin
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Streamer/Nassfliege mit wenig Rückraum werfen

Beitragvon Frank. » 25.01.2012, 19:53

jinzel hat geschrieben:Oder liege ich da gänzlich falsch??


Ja!
Denn das, was du als Alternativen nennst, kann jeder.
Skagit nicht.

Natürlich fühle ich mich nun wirklich gar nicht auf den Schlips getreten. Aber für einen wirklich überzeugten Fliegenfischer sind Sbirolino oder Wobbler Dinge aus einer Welt, die man nicht (mehr) betritt.

Dein Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 594 mal

Re: Streamer/Nassfliege mit wenig Rückraum werfen

Beitragvon sebsonic » 25.01.2012, 20:31

@Thilo: AUUTSCH!! Ich sehe gerade ein halbes Ohr am Schußkopf gen Horizont segeln :shock: Hoffentlich alles gut!
Aber genau das ist ist der Knackpunkt, dieser "blown anchor" .... naja, kommt Zeit, kommt timing :roll:

@Frank: Nur, die Kommentare: "Hey, mach doch ma' Dropshot, fängst 'n Fisch!" .... jaja, Du mich auch ... grrr ... Dass das im Moment streckenweise noch etwas unbeholfen aussieht, macht die Sache nicht besser. Na wartet ...

tl seb
Beste Grüße, Sebastian
sebsonic
 
Beiträge: 68
Registriert: 14.01.2012, 02:09
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 19 mal

Re: Streamer/Nassfliege mit wenig Rückraum werfen

Beitragvon Bäschwatz » 26.01.2012, 00:38

Hi Seb
Hajo. Man muß es halt üben.
Kurze ,schwere Schnur ist tückisch.
Habe aus dem Grund Schutzbrile für Wurfversuche dabei.
Die aber neugierige Kinder und deren Mütter hinter mir nicht schützen.
Aus dem Grund bin ich zu anderem Zeugs übergegangen.
Gruß Thilo
Benutzeravatar
Bäschwatz
 
Beiträge: 820
Registriert: 23.08.2009, 19:52
Wohnort: Dieburg
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 52 mal

Re: Streamer/Nassfliege mit wenig Rückraum werfen

Beitragvon jinzel » 26.01.2012, 11:14

Hi Frank,

hast ja Recht, kann nicht jeder mit dem Skagit. Fliegenfischen ist halt ein seeeehr weites Gebiet. Kenne keine andere Angeltechnik, die so viele Zielfische abdeckt. Aber es setzt halt auch eine gewisse Gewässersituation voraus, die nunmal nicht immer gegeben ist, leider. Sicherlich ist es auch eine tolle Herausforderung genau diese Situationen immer noch zu meistern. Und ja, die Alternativen kann sicherlich eher jeder, als jeder Skagit kann - da aber wirklich erfolgreich unterwegs zu sein erfordert vielleicht nicht unbedingt besondere Wurfstile, eine gewisse Spezialisierung und Einarbeitung in die Materie aber schon ähnlich dem Flifi.

Zurück zum Ausgangsthema: Ich habe ja nicht gar keinen Platz sondern nur relativ wenig, daher auch "Streamer/Nassfliege mit WENIG Rückraum werfen". Ich möchte aber möglichst mit einer Allround-Ausrüstung auskommen, und dafür ist Switch-Cast etc. einfach mal geeigneter. Und wenn einen Meter hinter mir der Wald anfängt werde ich wohl auch in Zukunft noch zur Spinnrute greifen - auch wenn Fliegenfischen deutlich mehr Spaß macht und ich definitiv Blut geleckt habe (wobei ich erst dieses Jahr meine erste Rute bekommen hab)!

Auf jeden Fall nochmal vielen Dank für die tollen Videos, Tips und Anregungen!
Viel Erfolg beim Fischen für alle, egal womit sie unterwegs sind :wink: und Beste Grüße,
Gunnar
Benutzeravatar
jinzel
 
Beiträge: 85
Registriert: 13.05.2011, 15:19
Wohnort: Fredersdorf bei Berlin
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Streamer/Nassfliege mit wenig Rückraum werfen

Beitragvon Ralph Hertling » 26.01.2012, 11:24

Moin!

Also meiner, wie immer vollkommen unmaßgeblichen, Meinung nach ist grade ein Skagit-Wurf einer der ungefährlichsten Würfe mit schweren Fliegen überhaupt, weil das FliegenDing im Normalfall ziemlich weit seitlich und fast noch vor einem liegt, bevor man durchzieht. Was man natürlich dabei beachten sollte ist, dass man den Anker auf der windabgewandten Seite setzt.
Oder reden wir da jetzt von was Anderem, oder habe ich etwas ganz grundsätzlich falsch verstanden.

Ich bitte um Entschuldigung für mein OT-Posting!!

TL
Ralph
Ralph Hertling
 
Beiträge: 750
Registriert: 30.10.2006, 12:22
Wohnort: Dickes B
"Danke" gegeben: 144 mal
"Danke" bekommen: 54 mal

Re: Streamer/Nassfliege mit wenig Rückraum werfen

Beitragvon Bernd Ziesche » 27.01.2012, 12:20

.
Bernd Ziesche
 

Vorherige

Zurück zu Fliegenwerfen: Taktik und Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast