Trout distance. World Championship in Flycasting 2016

Fliegenwerfen - wie geht das eigentlich? Wie kann ich meine Leine effektiver ausbringen und Fehler ausmerzen? Was hat es mit den AFTMA-Klassen auf sich? Was sind Spezial- und Trickwürfe? Fragen über Fragen! Hier könnt Ihr Euch gegenseitig helfen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: Trout distance. World Championship in Flycasting 2016

Beitragvon CPE » 30.08.2016, 11:10

Royal Coachman hat geschrieben:was Joan Wulff vor 60 Jahren für Weiten geworfen hat


Hallo RC,

Das waren beeindruckende 161 Fuß = 49,07 m. https://en.wikipedia.org/wiki/Joan_Wulff

Cheers, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1384
Registriert: 10.02.2012, 06:01
"Danke" gegeben: 667 mal
"Danke" bekommen: 561 mal

Re: Trout distance. World Championship in Flycasting 2016

Beitragvon orkdaling » 30.08.2016, 11:21

http://r.search.yahoo.com/_ylt=A9mSs2Vt ... 8ngcj_BPM-
Hallo Max, sieh mal wo sie den Daumen hat.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2004
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 140 mal
"Danke" bekommen: 387 mal

Re: Trout distance. World Championship in Flycasting 2016

Beitragvon Thomas E. » 30.08.2016, 12:47

CPE hat geschrieben:
Royal Coachman hat geschrieben:was Joan Wulff vor 60 Jahren für Weiten geworfen hat


Hallo RC,

Das waren beeindruckende 161 Fuß = 49,07 m. https://en.wikipedia.org/wiki/Joan_Wulff


Moin RC und Norbert,

Ihr bringt da jetzt etwas völlig durcheinander. :lol:

Die große Dame des Castingsport benutzte mit Eleganz nach deren Regeln natürlich ganz anderes schweres Gerät für die Disziplin "Fly Distance Single Handed."

Hat mit "Trout distance" nichts zu tun, darum kann man die Weiten nicht vergleichen. :wink:
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 846
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 17 mal
"Danke" bekommen: 119 mal

Re: Trout distance. World Championship in Flycasting 2016

Beitragvon ulven » 30.08.2016, 22:04

orkdaling hat geschrieben:http://r.search.yahoo.com/_ylt=A9mSs2VtT8VXc50AHcozCQx.;_ylu=X3oDMTByZmVxM3N0BGNvbG8DaXIyBHBvcwMxBHZ0aWQDBHNlYwNzYw--/RV=2/RE=<a href="tel:1472577517">1472577517</a>/RO=10/RU=https%3a%2f%2fvimeo.com%2f70574662/RK=0/RS=yznZYs2F6rFP4GjHph8ngcj_BPM-
Hallo Max, sieh mal wo sie den Daumen hat.
Gruss Hendrik

Hallo Hendrik, da hab ich mich wohl wieder missverständlich ausgedrückt: Daumen oben ist OK - machen hier auch die meisten bei präzision Einhand (also das in diese Ringe Werfen) oder Zeigefinger oben oder Greifhaltung (machen die meisten bei Fliege Distanz) ist auch OK, ich meinte wenn ich bei Fliege Distanz Daumen und Zeigefinger gleichzeitig oben hab dann werde ich immer ! sehr freundlich korrigiert - ich finds halt angenehm und werfe so meistens beim Fischen (ja doch wenn es auf mehr ankommt als schnell in einen Reifen zu Werfen oder möglichst weit ... ) und beim Distanzwerfen hab ich mir jetzt die Greifhaltung angewöhnt (auch bequem)
Gruss
Max
ulven
 
Beiträge: 43
Registriert: 26.11.2013, 14:14
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Trout distance. World Championship in Flycasting 2016

Beitragvon gespliesste » 31.08.2016, 01:36

Hallo,

Casting ist eine ganz andere Nummer als "Fliegenwerfen" mit üblichem Tackle. Anbei mal die Ergebnisse der deutschen Casting Meisterschaft - "fly distance single handed" von vor knapp zwei Wochen:

casting_dtm_2016.jpg
casting_dtm_2016.jpg (100.78 KiB) 2290-mal betrachtet


LG,

Olaf
<< streamstalkin´ 24/7 >>
"When fishing becomes a competition it gets worse than work ... " - Charles Ritz
Benutzeravatar
gespliesste
 
Beiträge: 1262
Registriert: 02.01.2008, 23:49
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 204 mal

Re: Trout distance. World Championship in Flycasting 2016

Beitragvon Waldläufer » 31.08.2016, 14:43

Hallo beisammen,

in diesem Zusammenhang noch eine extrem tolle Leistung:

http://www.americancastingassoc.org/


Schöne Grüße
Thomas
"Die Zeit auf dieser Erde wird nach Tagen genau abgerechnet, nur die Zeiten die wir fischen, die zählen nicht dazu."
Indianisches Sprichwort
Benutzeravatar
Waldläufer
 
Beiträge: 101
Registriert: 16.02.2011, 22:26
Wohnort: Kuchl/Salzburg
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 15 mal

Re: Trout distance. World Championship in Flycasting 2016

Beitragvon fliegenfeger » 01.09.2016, 18:35

Hallo zusammen,

noch kurz zur Griffhaltung. Bei Vorwurf hat man mit der Daumenhaltung mehr Kraft, bei Rückwurf kann man mit der Zeigefingerhaltung die Rute mehr flexen,
weshalb ich beim Distanzwurf zwischen Daumen- und Zeigefingerhaltung wechsele. Hört sich zwar kompliziert an, ist aber einfach umzusetzen. Macht mal einen Beachcast (Rückwurf) einmal mit Daumen- und dann mit Zeigefingerhaltung und schaut welche Distanzen herauskommen. Ich werfe schon immer mit der Daumenhaltung und war von dem Ergebnis überrascht.
Noch eine Nachfrage an die Wurfexperten: Wie ist es bei dem 170°Stil mit dem Couterflex der Rute, was mir normalerweise noch zusätzliche Schnurgeschwindigkeit liefert?

Viele Grüße
Armin
fliegenfeger
 
Beiträge: 8
Registriert: 24.10.2006, 19:27
Wohnort: Saarlouis
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Trout distance. World Championship in Flycasting 2016

Beitragvon hshl » 01.09.2016, 19:44

Hallo Armin, wo hast Du gelesen, dass die Gegenbiegung eine zusätzliche Geschwindigkeit liefern soll ?
VG
Energieübertragung Griff -> Spitze = Rotation ("Hebelbewegung") + Translation ("Parallelbewegung") + Zwischenspeicherung ("Rutenladung") + Umverteilung ("Drehimpuls/Massenträgheit")
Benutzeravatar
hshl
 
Beiträge: 136
Registriert: 06.05.2007, 13:11
Wohnort: Bei Potsdam (ehemals Berlin)
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Trout distance. World Championship in Flycasting 2016

Beitragvon fliegenfeger » 02.09.2016, 00:36

Hallo Tobias,

das habe ich nirgendwo gelesen, sondern beim Werfen festgestellt. Ich habe gesehen, dass Du Dich intensiv mit der Rutenbiegung beschäftigst hast. Ich werde mir mal Deine Erkenntnisse durchlesen, um eine Diskussionsgrundlage zuhaben. Aber vorab, was passiert denn Deiner Meinung durch den Counterflex?

Viele Grüße
Armin
fliegenfeger
 
Beiträge: 8
Registriert: 24.10.2006, 19:27
Wohnort: Saarlouis
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Trout distance. World Championship in Flycasting 2016

Beitragvon Thomas E. » 02.09.2016, 07:54

fliegenfeger hat geschrieben:bei Rückwurf kann man mit der Zeigefingerhaltung die Rute mehr flexen,
weshalb ich beim Distanzwurf zwischen Daumen- und Zeigefingerhaltung wechsele. Macht mal einen Beachcast (Rückwurf) einmal mit Daumen- und dann mit Zeigefingerhaltung und schaut welche Distanzen herauskommen.
Noch eine Nachfrage an die Wurfexperten: Wie ist es bei dem 170°Stil mit dem Couterflex der Rute, was mir normalerweise noch zusätzliche Schnurgeschwindigkeit liefert?


Moin Armin,

entscheidend beim 170° Stil ist, das die Rute für den Rückwurf am Unterarm abgestützt wird !
Warum der Zeigefinger oben da besser sein soll, verstehe ich jetzt nicht. Ich benutze die "Greifhaltung."

Für den Beachcast kann man aber die Hand wieder für den Rückwurf drehen, also das beim Wurf in Richtung Fisch wieder der Daumen oben ist.

Ich versuche immer die Gegenbiegung möglichst gering zu halten.. :wink:
Chris Korich zeigt das gut in 00.41 min.
https://vimeo.com/13068783
Zuletzt geändert von Thomas E. am 02.09.2016, 10:46, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 846
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 17 mal
"Danke" bekommen: 119 mal

Re: Trout distance. World Championship in Flycasting 2016

Beitragvon hshl » 02.09.2016, 07:57

Hallo Armin, die Gegenbiegung gehört zum Prozess des Abbremsens unserer Fliegenrute, so dass sie keine zusätzliche Geschwindigkeit erzeugen kann. Die Rutenspitze erreicht ihre maximale Geschwindigkeit vorher. Weil die Gegenbiegung sehr schwer physikalisch zu beschreiben ist und es den Rahmen meiner Untersuchungen gesprengt hätte, habe ich sie nicht berücksichtigt (s. Randbedingungen). Unabhängig davon kann ich Deinen Eindruck gut nachvollziehen ...
Gruß
Energieübertragung Griff -> Spitze = Rotation ("Hebelbewegung") + Translation ("Parallelbewegung") + Zwischenspeicherung ("Rutenladung") + Umverteilung ("Drehimpuls/Massenträgheit")
Benutzeravatar
hshl
 
Beiträge: 136
Registriert: 06.05.2007, 13:11
Wohnort: Bei Potsdam (ehemals Berlin)
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Trout distance. World Championship in Flycasting 2016

Beitragvon CPE » 02.09.2016, 10:47

Hallo Leute,

Counterflex haut eine Delle in die Unterschnur, ist also, wie Thomas schon schrieb in jedem Falle zu vermeiden, z.B. durch Drifting, an Wurfambitionen angepasste Blanks, Eliminierung des "Abrupt Stops", etc.

"Zusätzliche Geschwindigkeit" nennt der Physiker Beschleunigung, hier ist wohl gemeint: In Richtung Ziel. Und da der Punkt der höchsten Beschleunigung bereits passiert ist (mehr oder minder gleichzeitig: Rute entladen, Doppelzug beendet, Rute in Rotation und Translation maximal beschleunigt...) und wir eine abgesehen von der Längsrichtung total labberige Schnur beschleunigt haben, passiert in der Tat, abgesehen von obiger Delle, gar nichts.

Cheers, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1384
Registriert: 10.02.2012, 06:01
"Danke" gegeben: 667 mal
"Danke" bekommen: 561 mal

Re: Trout distance. World Championship in Flycasting 2016

Beitragvon fliegenfeger » 03.09.2016, 11:17

Hallo Freunde des schönen Werfens,

ich gebe Thomas Recht, dass es für den Rückwurf wichtig ist, die Rute am Unterarm abzustützen, bleibe aber dabei, dass ich mit der Zeigefingerhaltung die Rute laden kann und auch den Eindruck habe, die Rute exakter in der Wurfebene zu führen. Thomas wenn Du Lust und Zeit hast probiere es mal auf der Wiese aus und kannst ja mal Rückmeldung geben.
Spielt der Stopp der Rute, ob jetzt 9Uhr oder 11Uhr, für die Auswirkungen des Counterflex auf die Schnur keine Rolle? Ich denke schon, denn einmal erzeuge ich eine Delle, im zweiten Fall ist wie ein zusätzlicher Zug.
Auf das Thema "Stopp" gehe ich erst gar nicht ein; vielleicht in einem eigenen Thread.
Vielleicht ergibt sich ja mal die Gelegenheit, gemeinsam auf der Wiese den perfekten Wurf zu kreieren.

Noch ein schönes Wochenende
Armin
fliegenfeger
 
Beiträge: 8
Registriert: 24.10.2006, 19:27
Wohnort: Saarlouis
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Trout distance. World Championship in Flycasting 2016

Beitragvon Bäschwatz » 13.10.2016, 21:21

Moin
Ich gehöre auch zu denen welche gerne die Grenzen austesten um sie zu überwinden.
Würde ich aus der Einhand eine Spinnrute basteln, mit 0.13 Fireline auf Stationärrolle und abgeschnittenen Skagit in Rutenlänge mit passendem Gewicht, käme sicherlich mehr Distanz bei raus.
Mit wesentlich weniger Aufwand beim Werfen.
Wäre wohl vergleichbar mit Vorderladerkanone um Golfball in's Loch zu befördern. Absolutes Sakrileg...
Fliegenfischen ist das Golfen der Angler.
Piscator hat da sicherlich Recht.
Umständlich mach mehr Spaß.
Warum wohl sind meine Kumpels am Teich die Modellbootbauer?
Bastel,tüddeln,umfunktionieren und ausprobieren ob's töftelt.
Ist eine Grenze geknackt wird die nächste gesucht...
Gruß Thilo
Benutzeravatar
Bäschwatz
 
Beiträge: 813
Registriert: 23.08.2009, 19:52
Wohnort: Dieburg
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 50 mal

Re: Trout distance. World Championship in Flycasting 2016

Beitragvon Hans. » 17.10.2016, 13:07

Waldläufer hat geschrieben:Hallo beisammen,
in diesem Zusammenhang noch eine extrem tolle Leistung:
http://www.americancastingassoc.org/
Schöne Grüße
Thomas


Wirklich wahr:

https://www.youtube.com/watch?v=1yzY3pJt9Ss

https://www.youtube.com/watch?v=ILa4vnkDM1c
ab 1:06

https://www.youtube.com/watch?v=_Q5POayl90c
Gefühlsmäßig ist der Unterschied zwischem einem Fisch und keinem Fisch eine der weitesten Entfernungen im Universum. David Profumo
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1390
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 129 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenwerfen: Taktik und Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste