Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Streamer

Fliegenwerfen - wie geht das eigentlich? Wie kann ich meine Leine effektiver ausbringen und Fehler ausmerzen? Was hat es mit den AFTMA-Klassen auf sich? Was sind Spezial- und Trickwürfe? Fragen über Fragen! Hier könnt Ihr Euch gegenseitig helfen.

Moderatoren: webwood, Forstie, Maggov, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon orkdaling » 28.03.2015, 07:00

kjære kevin,
tar det rolig. det fins mange amatøre her.
hilsen Hendrik
@ alle
auf deutsch sagt man oft "bleib ruhig Alter"
Ich meine, man kann sich fuer Vorschlæge bedanken muss aber nicht alles machen was hier geschrieben wird.
letztendlich muss jeder selber rausfinden was fuer eine Schnur zu seinem Wurfstil passt
Gruss
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1460
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 114 mal
"Danke" bekommen: 266 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon JuergenG. » 20.05.2015, 19:43

Hallo Kevin,

vielleicht hast du ja auch einen nützlichen Tipp, würde mich sehr freuen. Wie gesagt bin ich Neuling, freue mich über jede nützliche Anregung und werde versuchen euch heuer ab Oktober mit der Einhand- Spinnrute und Zweihandrute einen Huchen zu überreden. Inzwischen geht es mit der Trockenfliege auf die kleineren Verwandten.

Lg
Jürgen
JuergenG.
 
Beiträge: 17
Registriert: 02.12.2014, 16:40
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon Joosti » 21.05.2015, 19:05

Hallo Juergen,

lange nichts gehört von deinem Thread, wie sieht es denn aus mit deiner Rute klappt das jetzt mit dem Zweihand werfen ? Mir ist zu dem Thema mit dem "bis vor die Füsse einstrippen" nochmal was eingefallen.

Es gibt von Scientific Anglers folgende Schnur: http://www.scientificanglers.com/produc ... rated-tip/

Dabei handelt es sich um eine Komplettschnur, also Runningline, Skagitschusskopf mit Sinktip in einem, also ohne irgendwelche Schlaufenverbindungen. Die Gewichtsangabe bezieht sich dabei lediglich auf den Skagitkopf ohne das Sinktip. Wenn du an den empfohlenen 40 Gramm festhälst würde ich die Variante in 640 grain bevorzugen. 640 grain etspricht 41,5 Gramm und preislich bist du mit 90 $ wahrscheinlich auch günstiger als wenn du Runningline, Skagitkopf und Sinktip einzeln kaufst. du brauchst quasi nur noch Backing auf der Rolle und es kann lsogehen. An der Qualität von den 3M Schnüren gibts meiner Erfahrung nach auch nix auszusetzen.

Zu den anderen Sachen die noch geschrieben wurden: Ich muss Hendrik leider Rechtgeben und kann Ihn auch verstehen dass bei sich beim ein oder anderen die Fußnägel hochrollen bei manchen Dingen die hier geschrieben werden. Wer überkopf mit nem Skagit und grossen schweren Streamern wirft, wird nicht nur wenig Spass haben, er riskiert auch ernsthafte Verletzungen (abgerissenes Ohr etc.), damit ist echt nicht zu Spassen. Aber dass ist jedem seine Sache.

Ich bevorzuge Scandi Köpfe und habe daher wie bereits erwähnt nicht allzuviel Erfahrung mit Skagits aber ich weiss dass es auf jeden Fall eine gute Methode ist um Schwere Fliegen zu Werfen und in Grundnähe zu fischen. Und wenn ich am Grundfische kommt es ja auch nicht so auf Wurfästhetik und Präsentation an.

Lass mal wieder was von dir hören.

Grüße Joosti
"Lachsfischen gefährdet Ihren Job, Ihre Gesundheit und das Glück Ihrer Familie" :D
Joosti
 
Beiträge: 222
Registriert: 04.06.2011, 16:05
Wohnort: Jena
"Danke" gegeben: 18 mal
"Danke" bekommen: 23 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon orkdaling » 21.05.2015, 20:25

Hallo Juergen,
wir wissen ja nicht fuer was du dich entschieden hast, aber du siehst an den vielen Beitrægen das Ueberkopf, Scandi und Skagit eben drei verschiedene Dinge sind und auch andere Schnuere fuer ein und dieselbe Rute erfordern. Wenn du dich am Anfang nicht gleich mit vielen teuren Schnueren eindecken willst musst du dich fuer etwas entscheiden. Bei deiner Rute und Skagit werden es 40-42 werden. Wenn du aber lieber Scandi bevorzugst dann schau dir den eingestellten Link an. Dort findest du die UST Serie. Die kann ich voll und ganz empfehlen, fische zb die float/hover/sink3 bei nicht zu tiefen Wasser aber mit grossen Lachsfliegen und Tuben und das geht wunderbar. Und noch ein Rat zum Schluss, lass als Anfænger die Finger von reinen Sinkschnueren in Verbindung mit grossen Fliegen, bekommste nicht aus dem Wasser und wenn du aus Verzweiflung einen Ueberkopf versuchst, passiert das was hier geschrieben wurde, Fliege im Ohr!
Viel Spass und fette Huchen
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1460
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 114 mal
"Danke" bekommen: 266 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon Peter Pan » 22.05.2015, 07:01

Peter Pan hat geschrieben:Hallo Jürgen,

nimm doch mal Kontakt zu diesen Jungs auf: http://www.alpinespey.at/spey/
Das sind die Richtigen in Deiner Nähe und mit Huchen kennen sie sich auch aus. Prima Jungs die wissen was sie tun.

Tight lines
Peter


Ich möchte mich nochmal selbst zitieren:
Wir hatten die Jungs von AlpineSpey zu Gast bei unserem Jubiläum und sie haben die Unterschiede zwischen klassischem speycasting, scandi und skagit gezeigt. Mir hat das sehr gut gefallen und was man mit einem 600 gr skagit-Kopf alles werfen kann, wenn die Technik stimmt ist schon beeindruckend.

Tight lines
Peter
Benutzeravatar
Peter Pan
 
Beiträge: 1107
Registriert: 01.10.2006, 19:22
Wohnort: Maintal-Hochstadt
"Danke" gegeben: 56 mal
"Danke" bekommen: 51 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon JuergenG. » 23.05.2015, 10:03

Hallo zusammen,

ich war mit der Zweihandrute letzten Winter 4-5 mal unterwegs, öfter schaffte ich es nicht. Ich hab mir dann die Airflo Skagit compact mit 660gr gekauft. Das Werfen mit Double Spey und Snap T mit 10ft Sinktip funktioniert recht gut, jetzt kommt der Haken: Auf Huchen sind bei uns Streamer mit mind. 12cm vorgeschrieben. Diese binde ich mir selbst und nur wirklich spärlich gebundene Streamer kann ich damit "gut werfen". Größere Streamer oder üppiger gebundene (halbe Hähnchen) bekomme ich nicht oder nur schlecht aus dem Wasser. Aber das liegt sicher an der Erfahrung und meinem Können.

Heuer werde ich schon im Herbst losgehen und üben, üben und vielleicht wirklich einen Kurs besuchen.

lg
Jürgen
JuergenG.
 
Beiträge: 17
Registriert: 02.12.2014, 16:40
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon andi d aus p » 23.05.2015, 16:08

Hallo Jürgen,
ich hab dir schon mal geschrieben, das du mit deiner Rute keine vernünftige Huchenstreamer raus bekommst! Sie hat zuwenig Wurfgewicht!
Die Alpinespey's haben im Herbst immer ihren Skagitday an der Salzach!
Melde dich mal bei den Jungs und komm dann nach Burghausen. Die haben richtig Ahnung mit dem Huchenfischen und Skagit.
Und einen Haufen Ruten kannst du dann auch gleich probewerfen mit deinen großen Streamern.

einen schönen Gruß
Andreas
andi d aus p
 
Beiträge: 40
Registriert: 28.09.2006, 18:39
Wohnort: Oberbayern
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon Joosti » 23.05.2015, 16:36

Hey Andreas,

Also mit deiner Aussage gehe ich nicht konform. Welche Fliegengrösse du beim skagit rausbekommst hängt nicht vom Wurfgewicht der Rute ab, sondern vom Frontdurchmesser des T-Tips.
Der 660 grain airflo Skagit Compact ist schon ein ganz schönes Kaliber dadrüber kommt nicht mehr allzuviel. 660 grain sind so ca. 43-44 Gramm, was ist denn deiner Meinung nach ein passendes Wurfgewicht für grosse Hechtstreamer? Man kann die mit dem richtigen Set-up auch an ner 9er Einhand werfen und die wirft mit 22-24 Gramm.

Jürgen schreibt dass er 10 Ft T-Tip wirft. Soweit so gut aber benutzt du T7 oder T14? Die Zahl nach dem T steht für das metergewucht, dass Material ist bei allen soweit ich weiß das gleiche. Dass heißt unterm Strich T14 ist doppelt so dick wie T7, also auch doppelt so dickes frontaper und damit mehr Bums für große Kaliber. Über die Länge des sinktips stellt man die Tiefe ein in der man fischt.

fliegenwerfen-taktik-und-technik-f26211/skagit-sink-tips-t268974.html

Les dir das mal in Ruhe durch, sehr ausführlich beschrieben und graphisch dargestellt.

Die Idee mal zu alpinespey zu gehen ist hingegen sehr gut.


Gruß Joosti
"Lachsfischen gefährdet Ihren Job, Ihre Gesundheit und das Glück Ihrer Familie" :D
Joosti
 
Beiträge: 222
Registriert: 04.06.2011, 16:05
Wohnort: Jena
"Danke" gegeben: 18 mal
"Danke" bekommen: 23 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon andi d aus p » 24.05.2015, 09:40

Hi Joosti,
mit der Einhand und überkopf sind große Hechtstreamer kein Problem, aber es geht ja um das werfen mit der Zweihand
( Skagit oder Scandi )
Große voluminöse Hechtstreamer bringst du selbst mit 50gr Wurfgewicht nicht vernüftig aus dem Wasser.
Ich nimm 10 ft. T14 und T18 Sinktips und die hängen an einem 780er Skagit Kopf.
Die 10 ft. reichen mir, denn mit der Fliege auf Huchen fisch ich Bereiche von knietief bis max. 2-3m tiefen Wasser
Die Streamer sind ca. 20-25cm lang, aber wie schon geschrieben, nur aus Schlappenfedern und Bucktail auf Tube.
Mit dem Setup komm ich auf eine gute Weite.
Gruß Andreas
andi d aus p
 
Beiträge: 40
Registriert: 28.09.2006, 18:39
Wohnort: Oberbayern
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon Joosti » 24.05.2015, 12:05

Hi Andreas,

kann ich mir gut vorstellen dass, das mit deinem Setup klappt, aber du schreibst es ja selbst, du nimmst T14 & T18 für die großen Fliegen und ich denke dort liegt der Knackpunkt. Dass es mit T18 am 660 grain Skagit eng wird mag sein aber T14 sollte noch funktionieren und damit fliegt dann schon echt Einiges.
Man könnte theoretisch noch versuchen einen schwereren Skagit Kopf zu kaufen und den dann von Vorne noch etwas einkürzen, damit er noch schwerere Tips tragen kann, aber für sowas hab ich mich dann echt zu wenig mit Skagit beschäftigt.

Mit Scandi hat man dagegen keine Chance mehr große buschige Fliegen zu werfen, die Köpfe laufen halt einfach zu dünn aus. Da hast du absolut Recht.

Gruß Joosti
"Lachsfischen gefährdet Ihren Job, Ihre Gesundheit und das Glück Ihrer Familie" :D
Joosti
 
Beiträge: 222
Registriert: 04.06.2011, 16:05
Wohnort: Jena
"Danke" gegeben: 18 mal
"Danke" bekommen: 23 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon troutcontrol » 25.05.2015, 08:30

Moin,
man kann sich das Leben durch Verwendung von sogenannten Double Density - Tips (T-Material + Intermediate) erleichtern - die lassen sich besser abheben.
Gibt es von RIO (MOW-Tips) oder AIRFLO (FLO-Tips) in allen denkbaren Gewichtsklassen von Light bis Extra Heavy (RIO mit monofiler Seele) oder T7-T18 (AIRFLO mit geflochtener Seele).

Bild
AIRFLO Skagit Compact 810 gr + AIRFLO Flo-Tip T7 (da wär noch Luft nach oben!)

Grüsse
Martin
troutcontrol
 
Beiträge: 523
Registriert: 07.10.2006, 11:31
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 71 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon andi d aus p » 25.05.2015, 09:01

Hi Martin,
genau die Airflo Dinger benutze ich !
Geht merkbar besser
Gruß Andreas
andi d aus p
 
Beiträge: 40
Registriert: 28.09.2006, 18:39
Wohnort: Oberbayern
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenwerfen: Taktik und Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste