Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Streamer

Fliegenwerfen - wie geht das eigentlich? Wie kann ich meine Leine effektiver ausbringen und Fehler ausmerzen? Was hat es mit den AFTMA-Klassen auf sich? Was sind Spezial- und Trickwürfe? Fragen über Fragen! Hier könnt Ihr Euch gegenseitig helfen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Streamer

Beitragvon JuergenG. » 05.12.2014, 15:21

Hallo zusammen,

ich habe mir folgende Ausrüstung gekauft:

Rute: Vision Nite Catapult Zweihand 13,7ft Aftma 9/10 (34g)
Rolle: Vision GT Rolle
Schnur: Vision Ace Kit (Floating Belly (ca. 6,20m)+ Tip (ca. 4,70m) schwimmend, intermediate oder sinkend) mit 31g und gesamt 10,75m
+Runnungline + Backing

Der Überkopfwurf mir schweren Streamern funktioniert, Unterhandwürfe klappen nur mit kleinen Streamern (+Intermediate oder schwimmendem Tip)mit ca. 5-10cm.

Meine selbstgebundenen Huchenstreamer aus Kunsthaar, unbeschwert mit 12-20cm bekomme ich nicht aus dem Wasser.

Meine Fragen sind nun:
1.) was kann ich verändern dass ich mit Single, Double Speys usw. meine Huchenstreamer werfen kann
2.) wenn ich einstrippe und zum Schußkopfkomme, strippt ihr da weiter ein, oder wie führt ihr den Streamer bis knapp vor die Füße?

lg
Jürgen
JuergenG.
 
Beiträge: 17
Registriert: 02.12.2014, 17:40
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon andi d aus p » 06.12.2014, 09:56

Hallo Jürgen,
mit deiner Gerätezusammenstellung, denke ich, wirst du Probleme haben, diese großen Streamer vernünftig aus dem Wasser zu kriegen!
Nimm einen Skagit Kopf mit ordentlich Gewicht ( 40-50gr ), einen kurzen Sinktip ( ca.7 ft , T10 o. T14 ), etwas längeres Vorfach und ganz wichtig, spärlich gebundene Streamer ( z.B. Tube mit Schlappenfedern mit ca. 20-25cm, Bucktail und vorne etwas Gewicht und leichten Einzelhaken ). Du mußt fleißig mit den Sinktip- u. Vorfachlängen probieren, bis es passt.
Du brauchst dann allerdings eine passende Rute! Ich nimm zum Huchenfischen die Echo King 13ft, #10.
Damit klappt es ganz gut und ist auch noch nach Stunden relativ entspannend zu werfen.
Gruß Andreas
andi d aus p
 
Beiträge: 40
Registriert: 28.09.2006, 19:39
Wohnort: Oberbayern
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon orkdaling » 06.12.2014, 11:26

Hallo Juergen,
ich bin zwar kein Huchenfischer, hier gibts nur Lachs und Mefo, aber ich kann dich beruhigen.
Du brauchst sicher keine neue Rute! #9/10 und 13,7" und 34gr, da werf ich dir jede grosse Lachfliege mit der passenden Schnur.
1. die Rute vertrægt etwas mehr
2. zb bei Skagit, kurzer Kopf
3. lange keule bzw. zusammengesetzte Schnuere meiden
4.Floating oder Interm. Schnur mit Sink Tipp (findest du zb bei Guideline)
5. Tiefe erreicht man auch mit entsprechender Fliege (beschwert oder Tube)
Man kauft ja nicht die Rute zur Schnur oder Fliege, eher umgekehrt.
Zu deinen grossen Fliegen kann ich nichts sagen, die muesste man sehen. Gross ist nicht das Problem sondern die Materialien.
Auf jeden Fall solltest du die Schnur schon aus dem Wasser bekommen, nur der letzte Teil (Tipp/Vorfach) bilden den Anker samt grosser Fliege.
Ich lege die Schnur manchmal mit `nen Rollwurf aus und dann folgt der eigentliche Wurf der die Weite bringt wenn es Strømung/Druck/gr. Fliege nøtig machen.
Das sind meine Erfahrungen.
Vielleicht schreibt ja noch ein Huchenfischer ueber seine.
Gruss
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1998
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 140 mal
"Danke" bekommen: 387 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon Joosti » 06.12.2014, 14:57

Hallo Jürgen,

im Endeffekt schreibst du es doch selber.
Deine Rute will 34Gr Wurfgewicht haben. Du hast einen Kopf mit 31 Gr drauf. Wird bei mir auch nicht funktionieren :doubt: . Das ist wie ne #6 Rute mit ner #3-4 Schnur werfen. (ich hasse diese Klassenangaben -.-)

Wenn du mal einen Blick in diese Tabelle hier wirfst. : http://www.troutcontrol.de/epages/61653 ... ies/Loomis wirst du feststellen, dass deine Rute für Scandi-Würfe bereits 35Gr Köpfe braucht und Skagit erst ab 40 Gr losgeht. Ich denke auch nicht dass es an deiner Rute liegt sondern schlicht und ergreifend daran dass deine Schnüre zu leicht sind.

Um jetzt konkret auf deine Fragen einzugehen:

zu 1.)
Wenn du mit Single Spey werfen willst dann wird das mit einem Skagit Kopf eher nix. Ich würde mir eine Scandi-Kopf um die 10-11m bei 35-36 Gr suchen und damit mal versuchen. Damit sollten eig. ziemlich viele Fliegen Muster fliegen lernen wenn auch nicht alle. Solltest du jedoch daran interessiert sein wirklich große und beschwerte Fliegen werfen zu wollen dann bist du mit einem Skagit-Kopf auf dem richtigen Weg. Bedenke dabei aber dass du wesentlich mehr Masse brauchst. Der Kopf (ohne die Sinktspitzen!) sollte für deine Rute ca. 40-43 Gr wiegen. So zumindest sehen es Tim R. und Simon G. (siehe Tabelle) und die beiden wissen für gewöhnlich wovon sie reden. Für das fischen mit Skagit-Köpfen brauchst du dann aber eine etwas andere Wurftechnik (SnapT usw.). Ich bin kein Skagit-Angler deswegen kann ich dir dazu nicht viel mehr sagen.

zu 2.)
I.D.R macht es sich beim 2Hand fischen immer doof die Schnur soweit einzustrippen dass du die Schlaufenverbindung zwischen Kopf und Runingline in den Ringen hast. Das dauert mir irgendwie immer zu lange die da wieder raus zu bekommen. Ich gehe dann lieber 2 Schritte weiter Richtung Ufer, so dass diese Verbindung draussen bleiben kann oder nehm eine Kürze Rute (Switch ca. 10.6ft). Prinzipiell ist das aber möglich. Der Wurf Funktioniert halt nur erst dann wenn der komplette Kopf +ca. 20-30cm Runningline (Overhang) wieder vor deinem Spitzenring ist.

Ich hoffe das bringt dich jetzt bisschen weiter, aber die Schonzeit ist doch genau dafür da um die Dinge in Ordnung zu bringen die im Sommer klappen sollen.

Gruß udn TL Joosti
"Lachsfischen gefährdet Ihren Job, Ihre Gesundheit und das Glück Ihrer Familie" :D
Joosti
 
Beiträge: 236
Registriert: 04.06.2011, 17:05
Wohnort: Jena
"Danke" gegeben: 18 mal
"Danke" bekommen: 28 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon derflow » 07.12.2014, 19:58

@Jürgen
Die wichtigsten Punkte wurden ja schon genannt - in einer Sachen würde ich widersprechen wollen - Single Spey mit Skagit-Setup geht, ist zwar nicht besonders schön aber wenn der Wind einem keinen Strich durch die Rechnung macht und man ein wenig Tempo rausnimmt kann man seinen Streamer auch so rausschlenzen.
Schwere Fliegen Unterhand/Spey zu fischen ist so eine Sache - und egal mit welchem Kopf nur selten schön anzuschauen. Würde Dir aber dazu die Skagitvariante ans Herz legen. Hat auch den Vorteil, wenn Du den Kopf einstrippen willst (weil Du vor Deinen Füßen noch mit Attacken rechnest), dass das schwere Sinktip den Kopf relativ leicht wieder aus den Ringen zieht und der kurze Kopf mit wenigen Schwüngen wieder startklar zum Abfeuern draussen ist
Gruß

Florian

zwei Hände sind besser als eine :-)
derflow
 
Beiträge: 766
Registriert: 11.09.2008, 09:08
"Danke" gegeben: 17 mal
"Danke" bekommen: 27 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon JuergenG. » 07.12.2014, 21:54

Danke für die Antworten, ich werde jetzt eben im Winter experimentieren und versuche die richtige Kombination zu finden. In der Zwischenzeit werde ich mit der Einhand und Spinntute auf Huchen losgehen und hoffe dass ich das Zweihandwerfen demnächst in den Griff bekomme.

Wenn aber noch andere Huchen- und / oder Zweihandfischer Tipps haben, bin ich sehr dankbar.

lg
Jürgen
JuergenG.
 
Beiträge: 17
Registriert: 02.12.2014, 17:40
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon JuergenG. » 10.12.2014, 03:04

So, jetzt habe ich mit einer Breifwaage die Bestandteile abgewogen, der SK hat 22,0gr und die Tips haben zwischen 9,4 un 9,6gr, also liege ich bei circa 31-32g. von Vision wird ein optimales Gewicht mit 34g angegeben (nach unten bis 31gr, nach oben bis 37g).

Ich habe von Cheatern gelesen, gibt es irgendwo solche "Verlängerungen" zu kaufen, die 1-2m lang sind und vielleicht pro Meter 2-4gr. haben? Vielleicht kann mir da wer weiterhelfen. Wie gesagt Überkopf geht mit diesen 31gr und meinen Kunsthaar Streamern (12-16cm) gut. (gut heißt bei mir als Zweihandanfänger dass ich geschätzte 25-28m werfe) Aber ich bekomme nur ganz zart gebundene Streamer aus dem Wasser bei Unterhandwürfen, einen 16m Streamer der voll mit Wasser ist fliegt bei mir genau "keinen" Meter..........darum dachte ich mir dass vielleicht eine Erhöhung des Gewichtes der SK Kombi was bringt.......?

lg
Jürgen
JuergenG.
 
Beiträge: 17
Registriert: 02.12.2014, 17:40
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon troutcontrol » 10.12.2014, 08:57

Moin,
dein Kopf ist zu leicht, ihm fehlen 18 g. Hol dir einen Skagit-Kopf mit 43 g, häng ein langsam sinkenden Sinktip von 10´dran - und beginne mit Circle Spey (slow down !).

Cheater gab es früher mal, primär gedacht für lange Ruten, hat aber kein Hersteller mehr im Angebot (macht auch nicht so richtig Sinn).

Grüsse
Martin
Zuletzt geändert von troutcontrol am 11.12.2014, 10:40, insgesamt 1-mal geändert.
troutcontrol
 
Beiträge: 601
Registriert: 07.10.2006, 12:31
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 101 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon CPE » 10.12.2014, 11:04

troutcontrol hat geschrieben:dein Kopf ist zu leicht, ihm fehlen 18 g.


Hallo Martin,

http://www.balticflyfisher.com/hints-an ... agit-head/

Hier die Zeichnung zu Deiner Aussage...

Gruß, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1384
Registriert: 10.02.2012, 06:01
"Danke" gegeben: 666 mal
"Danke" bekommen: 561 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon Joosti » 10.12.2014, 12:11

Ich Nochmal,

es wäre vllt recht Hilfreich zu wissen welches Vison ACE - Schusskopfsystem du hast. Ist es ein Scandi oder Skagit ?

Gibts ja soweit ich weiß beides von Vision und heisst irgendwie auch alles ACE.

Wie bereits gesagt und in dem Link von Norbert ausführlich erklärt. Bei einem Skagit Kopf darfst du das Gewicht der Tips NICHT mitrechnen, bei nem Scandi-Multitip hingegen gehört es dazu.

Grüße Joosti
"Lachsfischen gefährdet Ihren Job, Ihre Gesundheit und das Glück Ihrer Familie" :D
Joosti
 
Beiträge: 236
Registriert: 04.06.2011, 17:05
Wohnort: Jena
"Danke" gegeben: 18 mal
"Danke" bekommen: 28 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon JuergenG. » 11.12.2014, 00:57

Danke für eure Antworten; und ich muss sagen das Ganze ist schwieriger als eine Diplomarbeit. Also laut Zeichnung und Logik verstehe ich nun, dass anscheinend mein Schußkopf zu leicht ist. Ich habe wie gesagt die Vision Nite Catapult in 13,7`#9/10. Auf der Homepage wird ein "Wurfgewicht" von 34g empfohlen.

Mein Vison Ace Tip DH Schnursystem wiegt rund 32g (habe den Schußkopf 22g ca. 6,2m + die Tips mit rund 9,5gr circa 4,7m gewogen), darum funktioniert auch der Überkopfwurf sehr gut. Laut Zeichnung stimmt es dass ich einen schwereren Schußkopf (ca. 34-37gr anstatt meiner 22gr)brauche um Underhand Casts, einigermaßen schön zusammenzubekommen.
Wenn ich nun aber diesen Schußkopf mit zum Beispiel 37gr habe, werden dann aber Überkopfwürfe kriminell, weil dann die 37gr + Tip = 9,5gr + Streamer auf die Rute wirken.
Sehe ich das jetzt richtig.....bin ich wieder bei der eierlegenden Wollmilchsau....die es nicht gibt?
Stutzig macht mich eben die Empfehlung auf der Vision Homepage mit 34gr, die für meine Rute optimal sein sollen....aber das ist einerseits beim Underhand nur auf den SK bezogen und bei Überkopf auf SK + Tip oder?
Kurz gesagt bleibt mir nichts anderes übrig als einen SK mit 37gr zu kaufen, wenn ich gut Underhand casten will (Circle Spey usw.....)oder?
lg
Jürgen

Ps.: danke für die Hilfe, denn wie gesagt bin ich Zweihand Neuling und das ist ja fast wie ein Buch mit 7 Siegeln.....
JuergenG.
 
Beiträge: 17
Registriert: 02.12.2014, 17:40
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon JuergenG. » 11.12.2014, 01:04

Noch was.....welchen Skagit Schußkopf empfehlt ihr mir.....Rio Skagit Max Shooting head oder Vision Ace Skagit head und wie gesagt meine Rute hat empfohlene 34gr...also 34gr oder 37gr nehmen?

lg
Jürgen
JuergenG.
 
Beiträge: 17
Registriert: 02.12.2014, 17:40
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon Thomas E. » 11.12.2014, 09:39

Hi Juergen,

Du solltest bei Skagit 7-9 Gramm mehr nehmen !

Ich werfe z.B. auf einer meiner DH 30 Gramm für Switch- Cast (und Überkopf), 39 Gramm für Skagit.
Für Überkopfwürfe ist es dann aber mit dem Skagit- SK nichts mehr.
Braucht man aber auch nicht, fliegt als "D- Loop Cast" weit genug. :wink:

Von allen getesteten Skagit- SK gefiel mir der Rio Flight (wenn nach erhältlich ?) bisher am besten, der Max ist auch ganz gut.

Bei dem Vison Ace Tip DH Schnursystem rechnet man SK und Tip als Wurfgewicht zusammen, also müßten die etwa 32 Gramm gut Überkopf und Underhand gehen.
Für sehr große Fliegen ist Skagit auch aufgrund des Profils besser, da zählt nur der SK als Wurfgewicht, hier nicht der MOW- Tip dazu !
Zuletzt geändert von Thomas E. am 11.12.2014, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 846
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 17 mal
"Danke" bekommen: 119 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon JuergenG. » 11.12.2014, 13:28

Ich werde jetzt ausgiebiger testen und versuchen mit meinem 32gr Ace DH Tip zurechtzukommen, und nicht zu große liegen zu werfen, Überkopf und Unterhand.....und falls ich wirklich unbedingt schwerere Streamer werfen will, werde ich mir ein Skagit SK mit mehr als 34gr (ca. 37-40gr) zulegen...aber jetzt versuche ich es mit sparsamer gebundenen Streamern...und so Gott will erbarmt sich ein Huchen oder eine große Forelle....


lg
Jürgen
JuergenG.
 
Beiträge: 17
Registriert: 02.12.2014, 17:40
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Vision Nite Catapult DH + Ace Tip - Problem schwere Stre

Beitragvon laverda » 14.12.2014, 12:08

Hi Jürgen,
Ich würde dir folgendes Skagit Set-Up als Grundeinstellung empfehlen:
Skagit-Gewicht: Schussgewicht der Rute zzgl ~25% / Skagitlänge ~ 2-fache Rutenlänge
Sinktipplänge ~ Rutenlänge / Sinktippgewicht bis ~25% Skagitgewicht
Das funktioniert immer, ggf je nach Wurftechnik, Rutenaktion, Streamergewicht, Vorfachlänge usw noch ordentlich individuelles Optimierungspotenzial.

Hieße bei dir: Skagit ~43gr, ~8m / Sinktipp ~10/12gr, ~4m Länge
Zum Üben würde ich dir empfehlen, zunächst nicht allzu große Streamer zu nehmen und erstmal ein Gefühl für dieses Kaliber zu entwickeln. (Pass auf deine Ohren auf :mrgreen: )

Grundsätzlich sollte man beim Sakgit eher ein paar Gramm mehr als zu wenig kalkulieren.
Den Skagit strippe ich übrigens häufig bis fast zur Schlaufenverbindung der Sinktipp in die Rutenringe, um auch die letzten Meter auszufischen. Mit 2 bis 3 Rutenschlenzern bekomme ich den wieder aus den Ringen raus und in Abschussposition abgelegt.
Gerade beim Fischen mit großen Streamern kommt es m.E. eh nicht auf Eleganz sondern einzig Effektivität an.

Gruß vom platten Niederrhein
Ruten werfen Masse.........nicht Klasse
laverda
 
Beiträge: 829
Registriert: 28.08.2009, 21:17
Wohnort: Moers
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 55 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenwerfen: Taktik und Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste