Was ist eine Suchfliege?

Fliegenwerfen - wie geht das eigentlich? Wie kann ich meine Leine effektiver ausbringen und Fehler ausmerzen? Was hat es mit den AFTMA-Klassen auf sich? Was sind Spezial- und Trickwürfe? Fragen über Fragen! Hier könnt Ihr Euch gegenseitig helfen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Was ist eine Suchfliege?

Beitragvon Hans. » 17.08.2015, 11:04

Hallo in die Runde!

Ich höre und lese immer wieder einmal, diese oder jene Fliege sei eine gute Suchfliege. Ich kann mit dem Begriff nichts anfangen und bitte um Aufklärung.

Danke und viele Grüße,
Hans
Gefühlsmäßig ist der Unterschied zwischem einem Fisch und keinem Fisch eine der weitesten Entfernungen im Universum. David Profumo
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1357
Registriert: 28.09.2006, 20:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 114 mal

Re: Was ist eine Suchfliege?

Beitragvon Fear No Fish » 17.08.2015, 13:03

Dazu gab es schon einmal eine Diskussion.

fischarten-und-ihr-fang-fliegenfischen-praxis-tech-f26231/suchfliegen-t264596.html

Für mich ist das ein Allrounder der normal immer geht.
Also etwas was nicht zu spezifisch ist.
tight lines
Gruss Volker
Benutzeravatar
Fear No Fish
 
Beiträge: 164
Registriert: 24.06.2009, 12:59
Wohnort: Nordschwarzwald
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 28 mal

Re: Was ist eine Suchfliege?

Beitragvon Olaf Kurth » 17.08.2015, 13:13

Letzte Woche war meine "§uchfliege" ein spezielles Muster einer Coque de Leon-Fliege, lieber Hans.

Ich wusste, in einer Fliegendose musste dieses Muster zu finden sein, nur wo? Ich suchte, suchte, suchte...... :mrgreen:

Im Ernst - tatsächlich verstehe ich unter "Suchfliege" eine stinknormale Fliege (Trockenfliege, Nassfliege, Nymphe), die ich anbinde, um zu sehen, wie die Fische auf sie reagieren. In unterschiedlichen Beißphasen bevorzugen die Tiere unterschiedliche Muster und ich kann darauf reagieren. Vor rund 20 Jahren nahm ein sehr bekannter Fliegenfischer an der Agger einen Stein aus dem Wasser, drehte ihn herum und sagte: "Nimmst heut Abend aan mittleres, braunes Muster, dees passt scho'!"

Tatsächlich flogen abends braune Köcherfliegen umher und der Abendsprung war gerettet. An meinen Heimatgewässern brauche ich keine Suchfliege, hier weiß ich sehr gut, welche Fliege bzw. welches Muster zu welcher Jahreszeit die begeehrte Fischaktivivität auslöst. So gibt es in einigen Tälern der oberen Eder eine kleine, schwarze Köcherfliegenart, die bis in den November schlüpfen. Trockenfischen war an kalten Novermbertagen noch möglich (so lange, die Fischwaid auf Äschen noch möglich war). As time goes by..... :(

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3231
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 200 mal
"Danke" bekommen: 244 mal

Re: Was ist eine Suchfliege?

Beitragvon Hans. » 17.08.2015, 13:24

OK, das ist ja schnell geklärt, ich danke euch.

Die Suchfliege ist somit immer die Fliege, die ich gerade angebunden habe. Entweder entscheide ich durch Beobachtung, Erfahrung, Gewässerkenntnis oder einen Tipp etc. was gerade gehen müsste/sollte, oder ich fange mit irgendeiner Fliege an und wechsle so lange, bis ich die Fliege des Tages, des Abends, der Stunde gefunden habe.

An den Namen Suchfliege werde ich mich allerdings nie gewöhnen.

Viele Grüße,
Hans
Gefühlsmäßig ist der Unterschied zwischem einem Fisch und keinem Fisch eine der weitesten Entfernungen im Universum. David Profumo
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1357
Registriert: 28.09.2006, 20:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 114 mal

Re: Was ist eine Suchfliege?

Beitragvon Hawk » 17.08.2015, 16:51

Suchfliege ist für mich ein Muster das wie der Name schon sagt geeignet ist das Gewässer nach Fischen abzusuchen wenn keine Fischaktivität zu sehen ist, man keine Fische direkt ausmachen kann und auch die Struktur des Gewässers keine klar definierten Standplätze bietet.

Für mich ist das daher eher eine auffällige Fliege wie z.B. bei Trockenfliegen ein Stimulator auf einem 8er Haken, oder ein großes Landinsekt. Auch ein Wooley Bugger eignet sich natürlich prima als Suchfliege.

z.B. ein 20er CDC Spent eignet sich in meinen Augen als Suchfliege eher nicht, sowas knüpfe ich nur an wenn ich einen Fisch ansprechen möchte der selektiv entsprechende Nahrung zu sich nimmt.
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 650
Registriert: 28.03.2010, 21:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Was ist eine Suchfliege?

Beitragvon derflow » 17.08.2015, 17:59

Moin,

ich dachte immer das wäre die Fliege, die man aus Faulheit einfach mal schnell in die Tasche steckt, nach einer Weile doch wieder fischen möchte, anfängt zu suchen und wenn man sie dann endlich gefunden hat - nämlich ganz unten in der Tasche dann hängt das Ding da so gut drin fest, dass man min. 5 Minuten benötigt um sie dort wieder rauszupopeln ;)
Gruß

Florian

zwei Hände sind besser als eine :-)
derflow
 
Beiträge: 757
Registriert: 11.09.2008, 08:08
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 26 mal

Re: Was ist eine Suchfliege?

Beitragvon CPE » 17.08.2015, 18:58

Hallo Leute,

Vielleicht erhellend ist, dass der "Amerikaner als solcher" neben "searching" den Begriff "prospecting" (was ich mit "Erkunden" übersetzen würde) im Gegensatz zum Konzept "match the hatch" (also der Imitation von etwas konkret beobachtetem) verwendet.

TL, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1313
Registriert: 10.02.2012, 05:01
"Danke" gegeben: 604 mal
"Danke" bekommen: 525 mal

Re: Was ist eine Suchfliege?

Beitragvon webwood » 17.08.2015, 18:59

Ich sehe schon, hier fehlt eine klare Definition einer Suchfliege.

Also, Suchfliegen sind immer auf Hakengröße 16 oder kleiner gebunden und meist eher sparsam und in gedeckten Farben (Steingrau bis Erdbraun) behechelt.
Verwendet werden diese Fliegen ab Herbst bis tief in den Winter.
Charakteristisch sind bei Suchfliegen das kleine Öhr. Dazu braucht man eine entsprechend fummelig dünne Tippetstärke und da die Hände jahreszeitlich bedingt ohnehin klamm sind, fallen diese Fliegen gerne mal runter. Das ist ärgerlich, weil ab einem gewissen Alter so Mini-Fliegen recht schwer zu binden sind.
Die Fachliteratur unterscheidet indess ganz genau. Fällt die Fliege, im Wasser watend runter, spricht man von einer Weg-Fliege, auf festem Grund stehend, dann von einer Such-Fliege.

Hoffe geholfen zu haben, lieber Hans :wink:

Dein Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2720
Registriert: 04.10.2006, 16:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 143 mal
"Danke" bekommen: 356 mal

Re: Was ist eine Suchfliege?

Beitragvon strongbow » 17.08.2015, 20:05

Fliege zum Blindfischen mit der Trockenfliege.

Sollte ein gut sichtbares Gruppenmuster sein. Ich nehme gern Stimulator oder im Sommer auch Terrestrials.

Toby
"All I want from life is an unfair advantage" W.C. Fields
strongbow
 
Beiträge: 434
Registriert: 27.10.2006, 17:41
Wohnort: Brüssel/Belgien
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 22 mal

Re: Was ist eine Suchfliege?

Beitragvon Michl » 18.08.2015, 08:53

Moin,
meine Suchfliege ist eine Nymphe.
Wenn ich keinen Anhaltspunkt habe weil nix steigt und das Wasser zu tief/trüb/schnell ist um irgendwas zu erkennen binde ich eine Goldkopf Red Tag an.
Dann sucht diese Fliege Fische für mich. :wink:
Ganz selten beißt da nix.
Dann sind keine Fische drin, und ich gehe heim.

Deshalb ist das dann auch meine "Suchtfliege" geworden, ohne die gehe ich nicht ans Wasser.

Den Begriff kannte ich aber bis dato auch nicht.

Gruß Michl
Die Beute ist unwesentlich, entscheidend ist nur das Gefühl.
Michl
 
Beiträge: 289
Registriert: 14.10.2007, 10:43
Wohnort: Binswangen
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 61 mal

Re: Was ist eine Suchfliege?

Beitragvon CPE » 18.08.2015, 09:33

Hallo Michl,

Da scheint Du nicht der einzige zu sein. Orvis USA hat im Onlinekatalog 67 "prospecting nymphs" aufgeboten. Tom Rosenbauer liebt übrigens nach eigener Aussage nicht nur des Namens wegen die "Fly formerly known as Prince". Deine ist wohl nicht in der Liste. Ist das so etwas? https://youtu.be/QzacTX6sfOg

TL, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1313
Registriert: 10.02.2012, 05:01
"Danke" gegeben: 604 mal
"Danke" bekommen: 525 mal

Re: Was ist eine Suchfliege?

Beitragvon Olaf Kurth » 18.08.2015, 09:37

(._.)
<) )/ Ooh.........
/ \


( ._.)
<( (> .......................... I think that I've found a "Suchfliege"
/ \



Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3231
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 200 mal
"Danke" bekommen: 244 mal

Re: Was ist eine Suchfliege?

Beitragvon Michl » 18.08.2015, 10:22

Hallo Norbert,
ja, das isse.

Allerdings bevorzuge ich den "red Tag" etwas kürzer.
Die Hechel darf auch kürzer sein, vorzugsweise weiche Henne.
Ein Kumpel von mir fischt übrigens nur "orange Tag", geht genauso.

Gelb und Grün hab ich auch schon probiert, kommt an Rot und Orange nicht ran, warum ist mir nicht klar, aber mittlerweile auch egal.
Nehm ich halt Rot.

Gruß Michl
Die Beute ist unwesentlich, entscheidend ist nur das Gefühl.
Michl
 
Beiträge: 289
Registriert: 14.10.2007, 10:43
Wohnort: Binswangen
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 61 mal


Zurück zu Fliegenwerfen: Taktik und Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste