Pendant zum "Danke"-Button

Wichtige Hinweise für alle Besucher und Mitglieder. Die Board-Regeln. Bitte lesen!

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon Olaf Kurth » 19.11.2012, 19:18

Lieber Frank,

wie ich sehe, hast Du Deinen Text von gestern Abend bereits "entschärft", so dass wir wieder auf einer Linie sind. Eine "Button-Erweiterung" beinhaltet u.a. Konfliktpotential und barriereähnliche Aspekte, auf die wir getrost verzichten sollten. Außerdem wollte ich mit meinem Statement daran erinnern, dass unser Fliegenfischer-Forum schon lange bestand, bevor diverse Netzwerke ins Leben gerufen wurden. Darauf dürfen wir stolz sein.

Ich möchte den ursprünglichen Widerspruch Deiner Argumentation (aus meiner Sicht) lieber über PN mit Dir besprechen.

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3190
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 193 mal
"Danke" bekommen: 237 mal

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon Frank. » 19.11.2012, 21:44

Olaf Kurth hat geschrieben:wie ich sehe, hast Du Deinen Text von gestern Abend bereits "entschärft"


Lieber Olaf,

wie jetzt, "entschärft"?
Nö.

Ich habe lediglich ein paar "Pro-" und ein paar "Contra-"Argumente zusammengetragen, weil ich selbst noch gar keine feste Meinung zu Haralds Vorschlag habe; ich finde das einfach diskussionswürdig, auch unter uns Mods.
Facebook und unser Forum kann man überhaupt nicht miteinander vergleichen; die Präsenz der Werbung dort und der unserer Partner hier - das sind zwei Welten.
Eben deshalb ist die Diskussion des "Dislike"-Buttons bei Facebook sakrosant; bei uns ist eine solche Diskussion über einen User-Vorschlag aber durchaus sinnvoll.

Ich möchte gerne alle Argumente lesen, bevor ich mir eine abschließende Meinung bilde. Haralds Idee hat etwas für sich, aber es sind auch gewichtige Stellungnahmen, die dagegen sprechen.
Manchmal kann es durchaus sinnvoll sein, auf eine Entweder-Oder-Frage zunächst mit In aller Entschiedenheit: Sowohl als auch! zu antworten, um sich der eigenen Position zu vergewissern und sich dann noch einmal mit allen Argumenten ins Benehmen zu setzen. Im Moment bin ich geneigt, mich der Mehrheit der Beiträge hier anzuschließen, obwohl ich zugegebenermaßen anfangs eher zur "Pro"-Fraktion neigte.
Eine gewisse Revisionsfreude hinsichtlich der eigenen Meinung kann bestimmt nicht schaden. Ich freue mich sehr darüber, dass das Thema hier mit guten Argumenten diskutiert wird.

Und ich lasse mich am Ende ganz bestimmt überzeugen.

Dein Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5846
Registriert: 28.09.2006, 10:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 434 mal
"Danke" bekommen: 594 mal

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon Marco Reisen » 19.11.2012, 22:32

die Präsenz der Werbung dort und der unserer Partner hier - das sind zwei Welten.

Gebe ich dir Absolut recht, das Forum würde auch mit weniger Werbung zurecht kommen
Marco Reisen
 

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon Niclas_HH » 20.11.2012, 00:11

Harald aus LEV hat geschrieben:Ohne jetzt auf jedes einzelne Posting einzugehen:
Interpretiere ich das richtig? "Danke", ohne Angaben von Gründen ist OK; "Gefällt mir nicht", ohne Angabe von Gründen ist Mobbing?
Das nenne ich einseitige Beweihräucherung!
Selbst wenn manch einer befürchtet, gevotet zu werden, was macht das schon? Entweder stehe ich zu dem, was ich gepostet habe, oder wenn ich merke, dass ich mich vergaloppiert habe, was jedem im Eifer des Gefechtes passieren kann, dann entschuldige ich mich. Wo liegt das Problem?

Gruß
Harald



Lieber Harald,

ich sehe dies nicht als einseitige Beweihräucherung. Ich verstehe den Danke-Button als ein Werkzeug meine Zustimmung auszudrücken. Wieso sollte ich noch mal exakt das gleiche schreiben? Das würde nur den Beitrag in die Länge ziehen und den überblick über den Thread erschweren und eventuell auch deutlich langweiliger machen (aha...noch einer der der selben Meinung ist... :roll: ).

Ein "Gefällt-Mir-nicht"-Button würde aber nur eine klare Abneigung gegenüber einem Post darstellen. Es mag durchaus Posts die so daneben sind, dass dies angebracht ist, aber wie soll der gegenüber, dessen Beitrag dir missfällt, denn eine andere Sichtweise der Dinge erhalten wenn du schlicht und einfach auf den Knopf drückst, um ihm zu sagen, dass er falsch ist?
Für mich als Anfänger ist es doch viel besser zu verstehen wieso meine Sichtweise falsch ist und nicht nur zu hören, dass sie falsch ist. Was bringt einem dann die Zahl unter dem eigenen Nicknamen? "Ach, ja der hat schon 10 schlechte Bewertungen, den kann man eh nicht ernst nehmen.."

Was ich als durchaus Sinnvoll erachten würde wäre eine private Funktion des "Gefällt-Mir-nicht"-Buttons. Das heißt lediglich der Autor des nicht gefallenden Beitrags kann dein Missfallen sehen, dann aber mit einer kurzen Kommentarfunktion. Damit derjenige auch daraus lernen kann.

Gruß aus Hamburg,

Niclas
Niclas_HH
 
Beiträge: 25
Registriert: 17.10.2011, 15:10
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon Hardy » 20.11.2012, 08:58

moin,

ich werfe hier mal das AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) in die Bütt! Hier wird ein armer "disklike"-Knopf einfach ausgegrenzt. Nur weil er negativ besetzt sein könnte? Skandal! Ich werde es mal mit einer Abmahnung versuchen, damit finanziere ich meinen nächsten Angelurlaub... :twisted:

Aber im Ernst. Ich halte beide Knöpfchen ("Danke" und "mag-ich-nicht") für überflüssig. Für mich hat das ganze keine große Aussagekraft.
Ein Beispiel: ein der deutschen Sprache nicht ganz Mächtiger, der aber ein Top Fliegenfischer ist, gibt eine im Kern sehr gute Antwort auf die Frage eines Novizen. Grammatikalisch ist die Antwort eine Katastrophe. So wie ich die Elche hier kenne, würde er dafür ein dickes "gefällt-mir-nicht" erhalten. Das wäre aber nicht in Ordnung.

Genauso wenig wert wäre es, wenn eine völlig unsinnige Antwort, dafür aber prosaisch geschrieben, viele "Danke" Klicks bekäme.

Die Argumente, die hier gegen den von Harald geforderten Knopf ins Feld geführt werden, kann mal also ebenso gegen den "Danke" Knopf verwenden.

IMHO sollte man den ganzen Quark wieder abschalten. Wer es für angebracht hält, kann sich mit ein paar dürren Worten für oder gegen einen Beitrag aussprechen. Für mich allemal nachvollziehbarer als ein schneller Klick auf ein Knöppschen.

Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit.

Groetjes
Hardy
Die schönen Tage von Aranjuez sind nun vorbei!
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 1269
Registriert: 28.09.2006, 11:25
Wohnort: Nassau/Nordschweiz ;-)
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 198 mal

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon Olaf Kurth » 20.11.2012, 09:06

Lieber Harald,

die Wertschätzung beruht auf Gegenseitigkeit, das weißt Du. Ich kann Deinen Vorschlag nachvollziehen, nicht zuletzt deswegen, weil wir den "Danke-Button" eingeführt haben und sich ein Pendant oftmals aufdrängt. Doch die bereits angesprochenen "Zeitgenossen" werden die Möglichkeit der negativen Bewertung ausführlich nutzen. In der Folge werden Beschwerden und Unstimmigkeiten via PN den Forumsbetrieb beeinträchtigen, weil wir die Fakten dafür geschaffen haben - wozu das Ganze? Ich möchte kein "wenn wir das vorher gewusst hätten" Gefühl bekommen und nur davor wollte ich warnen.


Lieber Frank,

ich habe zwei Beiträge von Dir miteinander in Beziehung gesetzt und daraus entstand offenkundig ein Missverständnis, entschuldige bitte.
Du verweist zu Recht auf die Unvereinbarkeit kommerziell ausgerichteter Facebook-Strukturen und die Gestaltung unseres Forums. Über die kommerzielle Ausrichtung von Youtube kann man ebenfalls trefflich streiten. Du nennst das Musik- und Videoportal als Beispiel für eine passende Verwendung der Button-Funktion:

Frank. hat geschrieben:Das grauenhafte Filmchen hat auf dieser Plattform derzeit 17 positive und 81 negative Bewertungen. Finde ich als Beispiel für uns gar nicht schlecht! Der "Daumen-runter-Button" ist ein Instrument des Qualitätsmanagements.


"Instrumente des Qualitätsmangagements" besitzen marktstrategische Funktionen und führen im produzierenden Gewerbe oder im Bereich Dienstleistung zu Optimierungsprozessen und zur Verbesserung des Portfolio. Bewertungen ergeben Messwerte und daran orientiere ich mich und ziehe daraus einen kommerziellen Nutzen.

Aber: Im Forumsbetrieb möchte ich von diesen Überlegungen verschont bleiben. Viele von uns müssen beruflich tagtäglich bewerten, abwägen, selektieren oder Kosten-Nutzen Verhältnisse abwägen.

Bitte nicht auch noch im Forum. Hier geht es um mein Hobby, hier möchte ich mich über Fakten informieren, Erfahrungen mitteilen, virtuelle Freundschaften pflegen, manchmal Blödsinn schreiben oder Faxen machen - oder aber Missverständnisse ausräumen. Ich möchte meine langjährigen Fliegenfischer-Freunde nicht mit einem Klick bewerten, der sich bei einem näheren Hinsehen als Fehler herausstellt. Meinen Unmut möchte ich artikulieren, denn dadurch kann auch der Andere Stellung nehmen und vielleicht löst sich manches auf. Das haben wir doch schon öfter im Forum erlebt und das zeichnet eine lebendige "Forumskultur" aus.

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3190
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 193 mal
"Danke" bekommen: 237 mal

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon flo staeuble » 20.11.2012, 09:06

hi hardy,
war grade kurz davor, deinen beitrag per druck auf den danke-button zu loben.
wär das nicht irre?
flo
flo staeuble
 
Beiträge: 503
Registriert: 18.02.2009, 10:58
"Danke" gegeben: 48 mal
"Danke" bekommen: 120 mal

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon Hardy » 20.11.2012, 10:01

flo staeuble hat geschrieben:hi hardy,
war grade kurz davor, deinen beitrag per druck auf den danke-button zu loben.
wär das nicht irre?
flo



Nur zu, mein Lieber!

Ich bin es zwar gewohnt, Ovulationen stehend entgegen zu nehmen, aber wenn es dir ein Herzensanliegen ist, drück mich, äähh, das Knöpfchen! Ich werde es überleben... :wink:

Ich bedanke mich bei der Jury, bei meinen Eltern, meinem alten Deutschlehrer, bei Öberförster Gründelmann, Herrn Finkebein von der Fa. "Pöpelmann Pedaloblitz", Hausmeister Gnötgen, bei...und und und ..

Bedankt!
Hardy
Die schönen Tage von Aranjuez sind nun vorbei!
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 1269
Registriert: 28.09.2006, 11:25
Wohnort: Nassau/Nordschweiz ;-)
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 198 mal

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon Olaf Kurth » 20.11.2012, 10:09

kurz davor, oder schon gedrückt - was denn jetzt lieber flo?? 8)

Hardy ist ein wertvoller Vereinskamerad, mit dem ich gerne fischen gehe. Von mir hat er sogar zwei mentale Danke-Buttons bekommen. Es dauert nur eine Weile bis die über die Berge gehuscht sind und bei ihm ankommen.

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3190
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 193 mal
"Danke" bekommen: 237 mal

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon flo staeuble » 20.11.2012, 10:49

ach je,
ich wollte doch nur darauf hinweisen, dass es ein phänomenal charmantes paradoxon wäre, eben den beitrag von hardy, der sich mit der unnötigkeit des danke-buttons beschäftigt, mit dem drücken desselben zu würdigen.
flo staeuble
 
Beiträge: 503
Registriert: 18.02.2009, 10:58
"Danke" gegeben: 48 mal
"Danke" bekommen: 120 mal

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon Olaf Kurth » 20.11.2012, 11:19

Olaf: "Pssssss, ey Du!!!!"
flo: "Wer, ich?"
Olaf: "Jaaa, Duuu, ich hab' noch drei sachliche, ein mentales und zwei emotionale "Danke-Button" auf Lager. Wortspiele, und Akronyme sind auch gerade frisch eingetroffen. Willze haben?"
flo: "Weiß nich, ich hab schon so viele halbe, beinahe und extrem deutliche "Danke-Button" hier rumliegen, ich komm da ganz durcheinander...... außerdem muss ich noch mein Paradoxon loswerden"
Olaf: "Greif zu, so lang die noch im Angebot sind. Der Winter wird hart und wenn die Finger an der Tastatur einfrieren, bist Du froh, Dich mit einem einfachen Klick bedanken zu können." 8)

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3190
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 193 mal
"Danke" bekommen: 237 mal

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon elchvieh » 20.11.2012, 18:09

Hardy hat geschrieben:moin,

ich werfe hier mal das AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) in die Bütt! Hier wird ein armer "disklike"-Knopf einfach ausgegrenzt. Nur weil er negativ besetzt sein könnte? Skandal! Ich werde es mal mit einer Abmahnung versuchen, damit finanziere ich meinen nächsten Angelurlaub... :twisted:

Aber im Ernst. Ich halte beide Knöpfchen ("Danke" und "mag-ich-nicht") für überflüssig. Für mich hat das ganze keine große Aussagekraft.
Ein Beispiel: ein der deutschen Sprache nicht ganz Mächtiger, der aber ein Top Fliegenfischer ist, gibt eine im Kern sehr gute Antwort auf die Frage eines Novizen. Grammatikalisch ist die Antwort eine Katastrophe. So wie ich die Elche hier kenne, würde er dafür ein dickes "gefällt-mir-nicht" erhalten. Das wäre aber nicht in Ordnung.

Genauso wenig wert wäre es, wenn eine völlig unsinnige Antwort, dafür aber prosaisch geschrieben, viele "Danke" Klicks bekäme.

Die Argumente, die hier gegen den von Harald geforderten Knopf ins Feld geführt werden, kann mal also ebenso gegen den "Danke" Knopf verwenden.

IMHO sollte man den ganzen Quark wieder abschalten. Wer es für angebracht hält, kann sich mit ein paar dürren Worten für oder gegen einen Beitrag aussprechen. Für mich allemal nachvollziehbarer als ein schneller Klick auf ein Knöppschen.

Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit.

Groetjes
Hardy



Danke schön!
vom Elchvieh
Vita brevis, ars longa, occasio praeceps, experntia fallax, iudicium difficile....
Benutzeravatar
elchvieh
 
Beiträge: 168
Registriert: 17.10.2012, 10:31
Wohnort: Liechtenstein, Österreich, Noreg
"Danke" gegeben: 27 mal
"Danke" bekommen: 71 mal

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon salat » 20.11.2012, 19:15

Hallo Harald,
ich hoffe sehr Du empfindest meine Frage jetzt nicht als grenzwertigen Kommentar!

..aber wozu möchtest Du denn einen "Gefällt mir nicht"-Knopf?
- Du hast ja den "Danke" Knopf auch noch nie benutzt :-k

Respektvolle Grüsse
Cedi
salat
 
Beiträge: 219
Registriert: 23.09.2011, 11:08
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon Harald aus LEV » 20.11.2012, 19:38

Hallo zusammen,

ich weiß nicht, warum hier die Meinung herrscht, ein "Dislike"-Button müsse gedrückt werden. Nein, er muss nicht, er kann. Warum auch nicht?

Selbst ohne Button, könnte ich einem Poster schreiben "Deinen Beitrag finde ich Sch...e!!", ohne irgendeine Erklärung. Wer sollte mich daran hindern, insbesondere, wenn ich das böse Wort gegen ein anderes, nicht so schlimmes austauschen würde?
Das Posting würde dann jeder sehen und vielleicht gäbe es dafür dann noch Danke-Punkte von anderen Usern, sodass das unqualifizierte Dislike-Posting sogar noch aufgewertet würde. Was dann wiederum in Folge vielleicht weitere Postings auslösen würde, die sich mit dem unqualifizierten Posting beschäftigen, und so den Sinn des Ursprungsthreads total auseinanderreißen würden. Einen einfachen Button fände ich an der Stelle viel diskreter.

Ich sehe den Einsatz 1:1 zum "Danke"-Button. Wozu soll ich Dankesworte schreiben, wenn ich einfach einen (Faulenz-)knopf drücken kann? Im Gegenzug, warum soll ich meinen Unmut äußern, wenn ich einfach das (Faulenz-)knöpfchen drücken kann?
Vor allem geht es mir nicht daraum, jemandem ein Dislike reinzudrücken, nur weil er die Rechtschreibung nicht beherrscht. Ich glaube auch nicht, dass das für andere ein relevanter Dislike-Punkt wäre.

Mich hat bislang hauptsächlich das Posting von Niclas zum Nachdenken angeregt, nämlich an dem Punkt, an dem er schreibt, dass die Menge seiner Minuspunkte nur der betreffende Poster sehen soll, und nicht die Öffentlichkeit. Dies ist in meinen Augen ein Ansatz, den es zusätzlich zu diskutieren gilt. Es geht mir ja nicht darum, jemanden zu stigmatisieren.
(Obwohl in früheren Gesellschaftsformen der Pranger und das Teeren und Federn immer einem recht amüsantem Zeitvertreib dienten. :) )
Dies sollte dann aber auch für den "Danke"-Button gelten.

Wie schon mehrmals gesagt, wer A ("Danke") sagt, muß auch B ("Dislike) sagen.
Da hat Hardy vollkommen Recht. Hardy, danke dafür, ganz ohne Jim Knopf.
Wer den Dislike ablehnt, kann auch den Danke nicht für sinnvoll halten.
Ansonsten sähe ich ein Ungleichgewicht.

In diesem Sinne

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2639
Registriert: 28.09.2006, 10:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 134 mal

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon Harald aus LEV » 20.11.2012, 19:52

salat hat geschrieben:Hallo Harald,
ich hoffe sehr Du empfindest meine Frage jetzt nicht als grenzwertigen Kommentar!

..aber wozu möchtest Du denn einen "Gefällt mir nicht"-Knopf?
- Du hast ja den "Danke" Knopf auch noch nie benutzt :-k

Respektvolle Grüsse
Cedi


Hallo cedi,
s. die letzten beiden Sätze meines vorigen Postings

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2639
Registriert: 28.09.2006, 10:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 134 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Forum-Regeln, News und Änderungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast