Pendant zum "Danke"-Button

Wichtige Hinweise für alle Besucher und Mitglieder. Die Board-Regeln. Bitte lesen!

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon Harald aus LEV » 01.12.2012, 16:08

Hallo elchvieh,

als erstes Danke für den interessanten Beitrag. Dies persönlich und ohne Button, da ich den Danke Button so lange ignorieren werde, wie es den Dislike nicht gibt, oder der Danke aufgehoben wird.

elchvieh hat geschrieben:Warum ich den "Danke-Knopf" als manchmal praktisch und angenehm empfinde ist eben dieses, dass ich einen Beitrag als für mich gut und wünschenswert erachte, aber nicht die Zeit habe/nehmen kann, ausführlicher ein Danke zu schreiben. Ich gelobe diesbezüglich aber öffentlich und feierlich Besserung. Mit einem Danke - vom entsprechenden Knopf, werde ich aber niemand verletzen/verärgern/verunsichern.
Wenn ich umgekehrt einen Beitrag falsch/unpassend/unangemessen etc. betrachte kann ich ihn entweder schlichtweg ignorieren oder Kritik äußern. Diese Kritik darf aber meines Erachtens immer nur ausformuliert und begründet erfolgen. Nur einen "Mag-ich-nicht-Knopf" zu drücken ist unfair, sinnlos (da der Verfasser damit keine Möglichkeit hat sich selbst bzw. seinen Beitrag in einem anderen Licht zu sehen) und entspricht in keinster Weise auch nur minimalsten Umgangsformen. Zudem eröffnet sie, wie bereits manche Vorschreiber erwähnt haben, die Möglichkeit zum einem gravierenden Missbrauch.

Das sehe ich etwas anders. Als ich mich über den letzten Beitrag mokiert habe, bekam ich postwendend vom damaligen Ersteller des Beitrags eine PN, mit der Frage, wieso, weshalb,warum, die ich auch umgehend beantwortet habe. Das wird mit dem Button nicht anders sein. Du schreibst, Du drückst den Knopf, weil Du keine Zeit findest eine Danke zu formulieren. Genauso, könnte man es mit dem Dislike handhaben u. gfs. später schreiben warum, zumal ich davon ausgehe, dass ohnehin gefragt wird, was einem an dem Beitrag nicht gefällt. Also warum eine Ungleichbehandlung in Richtung des positiv bewerteten. Wozu gibt es die Danke-Highscore-Liste in diesem Forum. Soll es da eine Bewertung geben, und wenn ja, welche? Ist der, der die meisten Danksagungen eingeheimst hat, der beste - freundlichste - liebste Poster?


elchvieh hat geschrieben: Die Reduktion auf JA/Nein-Knöpfe ist meiner Meinung nach Ausdruck einer menschenverachtenden Simplifizerung und entwürdigt die Menschen zu Informationslieferanten. Sowohl Verfasser, wie Bewerter. Sie ist aber dann hilfreich wenn ich auf Grund einer computergestützen Statistik wissen will, wer was mag - dem kann ich dann nämlich genau das anbieten/verkaufen. Um eben diesem Bedürfnis des Handels nach zielgerichteten Informationen zu entsprechen, wurden diese Knöpfe geschaffen und für nichts anderes. Sie liefern demjenigen der Daten verkauft, Informationen und wie es dabei den Verfassern (im weitesten Sinne) wie den Bewertern ergeht, kümmert weder die non-social-networks noch die Käufer der Daten/Informationen. Ich bitte zu bedenken das gerade F.....ok alles andere als ein Wohltätigkeitsinstitut ist- es ist eine börsennotierte Firma, die vom Verkauf von Informationen lebt. Das gilt genauso für diverse Suchmaschinen, allen voran die mit dem Euphemismus "Tante Go...e" titulierte Suchmaschine, Aber auch für Tw...er, ICQ etc. Der Handel mit Daten und Informationen ist einer der weltweit am raschesten expandierenden. Und wir - die wir blauäugig jedes Angebot dieser Firmen annehmen, liefern kostenlos und frei Haus die gewünschen und dann gehandelten Daten.

in dem Sinne: allen eine gute Nacht, wünscht
das Elchvieh

Wow, das ist mal eine, auf den Punkt gebrachte Aussage. Klasse!
Also, was hat demnach ein (einseitiger) Danke Button in einem social-network wie diesem Forum zu suchen. Und wenn schon ein "Danke", dann auch ein "Nein-Danke", alles andere verzerrt nur die Landschaft.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2650
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 135 mal

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon webwood » 01.12.2012, 18:48

Und wir - die wir blauäugig jedes Angebot dieser Firmen annehmen, liefern kostenlos und frei Haus die gewünschen und dann gehandelten Daten.


GENAU!!!!

auch ich habe eine Meinung, nicht nur zu diesem Thema.
Welche wird nicht verraten, aber gerne meistbietend versteigert.
Bei entsprechender Summe, wäre ich natürlich auch gerne bereit, meine Meinung um 100% zu revidieren.
Ernstgemeinte Gebote bitte an www-rent-a-opinionleader.com.

Blödelmodus aus:
Ich persönlich stehe bereits mit dem Danke-Button vor einem Problem.
z.B. ein Forumsteilnehmer, schreibt einen Beitrag der evtl. vom Inhalt her nicht äusserst treffend, dafür aber vom Sprachwitz eine "Danke" verdient" Drück ich das Knöpfchen, so weiß keiner wofür ich mich eigentlich bedankt habe.
Ein anderer beindruckt mit seiner profunden Sachkenntnis, so muss ich natürlich auch ein "Danke" drücken. Der gleiche schreibt nun zu einem Thema, welches so ins Detail geht, daß ich beim besten Willen nicht mehr mitreden kann. Knöpchen oder nicht?
Ein Dritter schreibt und ist mein Freund, Drücke ich nicht, so ist er vieleicht beleidigt.
Nummer Vier sammelt gerne Punkte und postet was das Zeug hält, gemäß dem Motto "Es ist zwar schon alles gesagt worden, aber nicht von mir" Will ich das fördern?
Die Liste liese sich noch weiter fortsetzen.
Ich werde nach wie vor per PN meine Zustimmung, aber auch mal meine Kritik äußern. Ich bin ein Freund des offenen Visiers.
Das Argument der Zeitersparnis will ich nicht gelten lassen. Ich finde die Zeit, einen Beitrag zu lesen und habe dann ggfl. keine Zeit ein paar Zeilen zu schreiben?
Durch die Buttons wird die verbale Kommunikation unter uns vieleicht weniger, und das fände ich verdammt schade.

TL

Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2723
Registriert: 04.10.2006, 17:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 144 mal
"Danke" bekommen: 356 mal

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon Koch » 27.05.2013, 09:57

webwood hat geschrieben:Durch die Buttons wird die verbale Kommunikation unter uns vieleicht weniger, und das fände ich verdammt schade.


Danke, Thomas und hallo zusammen!

Insgesamt eine sehr interessante Diskussion. Für mich hat das elchvieh die Sache vortrefflich auf den Punkt gebracht, weshalb ich an dieser Stelle nicht mehr selbst ausführlich werde, sondern auch hier schlicht dankend beipflichte:)


Gruß Nico
Koch
 
Beiträge: 103
Registriert: 18.11.2008, 10:02
Wohnort: Südschwarzwald
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon Werbe » 27.05.2013, 10:46

Hallo
Koch hat geschrieben:Insgesamt eine sehr interessante Diskussion. Für mich hat das elchvieh die Sache vortrefflich auf den Punkt gebracht, weshalb ich an dieser Stelle nicht mehr selbst ausführlich werde, sondern auch hier schlicht dankend beipflichte:)
Gruß Nico

So sehe ich das auch- und schließe mich denen an, die es- aus schon erwähnten Gründen- vorziehen, den Dankebutton nicht zu benutzen. Ich möchte mir wie bisher die Zeit nehmen, manuell danke zu sagen, wenn ich Beiträge für besonders dankenswert halte.

Gruß
Werner
Werbe
 

Re: Pendant zum "Danke"-Button

Beitragvon Frank. » 18.07.2013, 16:52

Liebe Freunde,

eine Reihe von Forumsmitgliederrn hat sich (aus nachvollziehbaren Gründen) entschlossen, den Danke-Button nicht zu benutzen; bis heute insgesamt 522 User haben ihn verwendet (ebenfalls aus nachvollziehbaren Gründen).
Ich denke, diese Diskussion ist jetzt reif für eine Schließung.

Euer Frank
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5846
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 434 mal
"Danke" bekommen: 594 mal

Vorherige

Zurück zu Forum-Regeln, News und Änderungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast