Arbeitsleuchte mit Lupe ?

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Arbeitsleuchte mit Lupe ?

Beitragvon Kudu » 18.01.2018, 19:07

Hallo an alle Fusselbinder,
es ist manchmal mühselig einen 16er Haken zu binden, hilfreich wäre eine beleuchtete Lupe.

Nur welche ? 10 fache, 6 fache Vergrößerung, LED usw.

Was habt ihr so im Gebrauch?

Ich danke Euch für jeden guten Tip...

Andreas
Kudu
 
Beiträge: 141
Registriert: 27.10.2016, 08:12
Wohnort: Lennestadt
"Danke" gegeben: 35 mal
"Danke" bekommen: 42 mal

Re: Arbeitsleuchte mit Lupe ?

Beitragvon Achim Stahl » 18.01.2018, 19:20

Moin,

ich verwende die hier.

Seit vielen Jahren im professionellen Einsatz und immer noch astrein. Absolute Empfehlung! :daumen


Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1460
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 79 mal
"Danke" bekommen: 357 mal

Re: Arbeitsleuchte mit Lupe ?

Beitragvon jpick » 18.01.2018, 19:44

Besitze diese seit dem 14.12.2015, welche dimmbar (auch wenn im Datenblatt nein steht), aber auch teurer ist:

https://www.reichelt.de/Werkstatt-Lupen ... FP%2B45273

Die optischen Eigenschaften, an denen du dich ja orientieren kannst, sind einwandfrei.
Benutzeravatar
jpick
 
Beiträge: 170
Registriert: 15.03.2013, 11:18
Wohnort: Schwerte
"Danke" gegeben: 88 mal
"Danke" bekommen: 81 mal

Re: Arbeitsleuchte mit Lupe ?

Beitragvon Kudu » 18.01.2018, 21:43

Danke Euch beiden!
Es ist die von Reichelt geworden, da die 1.. von Lidl ausverkauft war.

Danke für Eure Tipps

Andreas
Kudu
 
Beiträge: 141
Registriert: 27.10.2016, 08:12
Wohnort: Lennestadt
"Danke" gegeben: 35 mal
"Danke" bekommen: 42 mal

Re: Arbeitsleuchte mit Lupe ?

Beitragvon superfredi » 19.01.2018, 07:09

Hallo
Das hat mich auch interessiert.
Von mir auch ein Danke für die Antworten !
Reicht der Durchmesser 120mm und eine Vergrößerung von so ca. 1,5 - 3 ?
Oder zieht man da doch die Dioptrinzahl von 2, 5 - ..... für die Einkaufsentscheidung zu Rate?
Petri Heil
Fred
superfredi
 
Beiträge: 53
Registriert: 10.03.2010, 20:38
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 52 mal

Re: Arbeitsleuchte mit Lupe ?

Beitragvon fly fish one » 19.01.2018, 13:44

Liebe Kollegen,

manchmal ist das Naheliegende doch so fern. Vor Jahren in einem anderen Hobby (Restauration historischer Rasiermesser) stand ich vor selbiger Hürde. Lupensysteme, Lampen pipapo gesichtet, bis eines Tages die Erleuchtung kam!

Eine simple Brille mit etwas höherer Dioptrinzahl. Ich kombiniere als Brillenträger meine eigene mit rund 2 und Plus einer aus der Drogerie mit ca. 2,5. Das ist insgesamt eine richtig feine Lupe. Kostenpunkt: lachhaft! Dazu gehört ein verstellbarer Tisch und Stuhl um näher an das Werkstück zu kommen, damit die Sicht scharf bleibt. Ich wurde von alten Uhrmachern inspiriert. Zusätzlich ist das ganze von einem Augenarzt abgesegnet.

Die Auflösung würde ich durch probieren in einem Drogeriemarkt testen. Man kann sich ja trotzdem eine richtige Lesebrille beim Optiker anfertigen lassen. Bei den üblichen Verdächtigen bleibt man mit Simpelgestellen locker unter 50Euro. Die Brille aus dem Drogeriemarkt gibt's für ein paar Euro. Alles in Allem günstiger, leistungsfähiger, man hat keine Lupe vor dem Kopf oder ich weiß wo, sondern eine Brille. Verabschiedet Euch einfach von dem Gedanken, dass nur Brillenträger Brillen tragen! Man muss nur den Brennpunkt berücksichtigen, der sich verkürzt, dass Werkstück näher an die Nase bringen (das musste auch mit den Lupen), sich etwas daran gewöhnen. Für mich kommt nichts anderes mehr in Frage!

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 896
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 166 mal
"Danke" bekommen: 132 mal

Re: Arbeitsleuchte mit Lupe ?

Beitragvon Kudu » 19.01.2018, 22:01

Mit einer Brille habe ich mich viele Jahre geärgert.
Seit einem Monat brauche ich keine mehr, Laser!

Soweit so gut, Lesen kann ich jetzt ohne Brille, aber ich hätte gerne die kleinen Haken doch etwas größer.
Und bevor ich mir wieder irgendeinen Quatscht zulege, frage ich doch erst einmal.

Ach ja, Rasiermesser und das Schärfen der gleichen mach ich auch! Frank dann kennst Du das ja, Steine, Lupe, E-Lupe und Messer Messer und Messer, dann
Pinsel, Pinsel und Pinsel und Hobel, Hobel und Hobel ! usw.

Ich bekomme die Lupe in einigen Tagen, dann berichte ich mal !

Andreas
Kudu
 
Beiträge: 141
Registriert: 27.10.2016, 08:12
Wohnort: Lennestadt
"Danke" gegeben: 35 mal
"Danke" bekommen: 42 mal

Re: Arbeitsleuchte mit Lupe ?

Beitragvon Kudu » 20.01.2018, 19:43

Hallo an alle die Erleuchtung suchen,
heute kam die Lupenlampe an, ich bin begeistert!
Danke nochmal, für Eure Tipps !

Ich habe sie mal provisorisch am Tisch angeklemmt und in meinen einfachsten Bindestock einen Haken befestigt!
Superlicht mehrfach dimmbar und die Vergrößerung reich auch.

Ist schon entspannter und für die Augen auch nicht mehr so ermüdent.

Meine Empfehlung hat das Teil =D>

Andreas

Bild

Bild
Kudu
 
Beiträge: 141
Registriert: 27.10.2016, 08:12
Wohnort: Lennestadt
"Danke" gegeben: 35 mal
"Danke" bekommen: 42 mal

Re: Arbeitsleuchte mit Lupe ?

Beitragvon jpick » 20.01.2018, 22:22

Super, viel Spaß damit! Meine ist ständig im Einsatz, <OT> auch zum bestücken von SMD-Platinen, zum Splitter aus dem Finger popeln usw. </OT>
8)
Benutzeravatar
jpick
 
Beiträge: 170
Registriert: 15.03.2013, 11:18
Wohnort: Schwerte
"Danke" gegeben: 88 mal
"Danke" bekommen: 81 mal


Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste