Auch schlechte Erfahrung mit Airtech pro 5 Wathose ?

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: Auch schlechte Erfahrung mit Airtech pro 5 Wathose ?

Beitragvon Seatrout80 » 23.04.2012, 23:54

Da staune ich, wie im Vorjahr schon geschrieben,wird die Hose oft angezogen,komme gerade von einer Angelwoche aus Südschweden zurück und habe sie
7 Angeltage angehabt, das heisst: Vormittags 3-4 Stunden und Nachmittags 4 Stunden ,rein in die Hose raus aus der Hose und die ist immer noch
absolut Dicht :wink:

Ich habe 3 Atmungsaktive Wathosen, aber die Hart ziehe ich am liebsten an, auch wegen der Passform !!

Petri Dieter
Benutzeravatar
Seatrout80
 
Beiträge: 42
Registriert: 17.03.2009, 01:06
Wohnort: Schauenburg
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Auch schlechte Erfahrung mit Airtech pro 5 Wathose ?

Beitragvon truttalover » 08.07.2013, 23:11

Hallo zusammen
Drei mal dürft ihr raten worum es geht .... ](*,)
Ja auf so einiges ist wirklich Verlass zb. auf die Lebensdauer dieser Wathose!!!
Exact 13 Monate hat es gedauert - wie auch schon bei den zwei Vorgängern - bis der Wassereinbruch auch an exact den gleichen Stellen
eintrat. Innenseite Unterschenkelbereich.Da ich diese Hose wohl kein viertes mal mehr umgetauscht bekomme werde ich mit PU Kleber versuchen sie noch mal dicht zu bekommen.

Ich für mein Teil kann nur warnend sagen FINGER WEG VON DIESER HOSE ! Für mich ein absolutes NO GO !
Alter Handwerker Spruch : Was wurde gebaut ? Schei..e wurde gebaut.

Sorry mußte sein ,ein erboster Fliegenfischer

t.l. Peter
truttalover
 
Beiträge: 295
Registriert: 14.01.2008, 23:30
Wohnort: Velbert
"Danke" gegeben: 69 mal
"Danke" bekommen: 161 mal

Re: AW: Auch schlechte Erfahrung mit Airtech pro 5 Wathose ?

Beitragvon Jirgel » 09.07.2013, 07:36

Hm da bin ich froh das ich auf eine Simms gespart habe war zwar ein langer weg aber die ist dicht ob durch das Brombeerendickicht oder denn Urwald bis jetzt hat meine Proguide alles mit gemacht und das seit 3,5 Jahren.

lg jirgel
Gruß Jörg
Benutzeravatar
Jirgel
 
Beiträge: 66
Registriert: 06.02.2012, 13:51
Wohnort: Haus im Ennstal
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Auch schlechte Erfahrung mit Airtech pro 5 Wathose ?

Beitragvon Steelhead » 09.07.2013, 10:12

Hallo zusammen,

habe am Wochenende an der Isar auch bemerkt, dass meine Guideline Wathose den Geist aufgibt. Hat jetzt aber 4 Jahre gehalten.
Kann mir jemand bis 300 eine Wathose empfehlen? Bin am liebäugeln mit der Vision Kura Ultra. Hat die jemand im Einsatz?
Was ich ich noch im Auge hätte wäre die Orvis silver sonic.
Bin natürlich für jede Empfehlung dankbar.

Gruß Max
Sleep-Eat-Go Fishing.....
Benutzeravatar
Steelhead
 
Beiträge: 97
Registriert: 01.09.2010, 11:34
Wohnort: Altmühltal
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Auch schlechte Erfahrung mit Airtech pro 5 Wathose ?

Beitragvon Blackpitty » 02.07.2017, 11:26

Ich habe damals auch die Hart Airtech 5 Wathose mit dem Fliegenfischerzeitungs Abbo bekommen. Preislich war das ja eine absolut geniale Kombination.

Ich gehe im Jahr grob gesagt 2-3 Wochen am Stück fischen, das Kaufjahr der Hose war glaube ich 2009/10 wenn ich mich recht erinner.

Bei mir lösten sich letzutes Jahr an den Füßlingen die Neoprendichtbänder, weshalb ich mir neues Dichtband kaufte und vor diesem Angelurlaub aufbügelte.

Als ich dann vor 3 Wochen im Wasser stand, bemerkete ich, dass ab einer gewissen Wassertiefe meine Socken leicht feucht wurden.

Mein erster Gedanke war dann, dass beim Aufbügeln der Dichtbänder eventuell etwas durch die Hitze kaputt gegangen ist.

Am nächsten Tag an einem anderen Fluss mit geringer Tiefe(meißt nur der Schuh im Wasser) blieben die Füße trocken.

Habe dann versucht, in einer mit Wasser gefüllten Schüssel zu testen wo die Hose undicht ist, konnte so aber nichts eindeutiges sehen.

Nun nach einigen nassen Socken nach meinem Angelurlaub habe ich die Hose umgedreht und in der Badewanne jedes Bein mit Wasser gefüllt.

Dabei habe ich dann gesehen, dass die Füßlinge dicht sind(also nichts beim bügeln zerstört) aber alle Nähte an den Hosenbeinen undicht sind obwohl keine Löcher vorhanden sind.

Das Wasser kommt direkt aus den Hosenstoffnahtdichtbändern über die gesamte Beinlänge hin.

Da es sich nicht um eine kleine zu flickende Stelle handelt muss ich die Hose nun aufgeben, da man das so ja nicht reparieren kann.

Klar ärgert mich das jetzt, weil die Hose hat sonst keine Beschädigungen oder Abnutzungen und hat auch viele Angeleinsätze mit gemacht vorallem für das Geld, aber dass ohne Schaden die Naht einfach so undicht wird bei beiden Beinen ist schon ärgerlich.
Gruß Marco
Benutzeravatar
Blackpitty
 
Beiträge: 78
Registriert: 26.04.2007, 17:41
Wohnort: Mitte von BW
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Auch schlechte Erfahrung mit Airtech pro 5 Wathose ?

Beitragvon Maggov » 03.07.2017, 11:30

Blackpitty hat geschrieben:
Da es sich nicht um eine kleine zu flickende Stelle handelt muss ich die Hose nun aufgeben, da man das so ja nicht reparieren kann.

Klar ärgert mich das jetzt, weil die Hose hat sonst keine Beschädigungen oder Abnutzungen und hat auch viele Angeleinsätze mit gemacht vorallem für das Geld, aber dass ohne Schaden die Naht einfach so undicht wird bei beiden Beinen ist schon ärgerlich.


Hallo Blackpitty (schade das kein echter Name genannt wird),

eine Tube Aquasure kaufen und die Nähte damit überstreichen ginge als Reparatur und kostet keine 15 EUR. Ist nicht hübsch aber hält.

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5096
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 203 mal
"Danke" bekommen: 260 mal

Re: Auch schlechte Erfahrung mit Airtech pro 5 Wathose ?

Beitragvon Blackpitty » 03.07.2017, 12:41

Hallo Markus,

danke für die Antwort, ich habe dieses Zeug sogar da nur noch nie benutzt(ist im seit Jahren im Gefrierschrank)

Allerdings denke ich nicht, dass ich damit die Hose trocken bekomme. Es ist ja innen über den Nähten der Hosenbeine ein Dichtband verklebt und genau mittig aus dem Dichtband kommen überall verteilt winzig kleine Tröpfchen raus, Löcher gibt es da keine.

An der Nahtstelle zum Neoprenfüßling hin ist ein 4cm Druchmesser Kreis Dichtband Aufkleber drauf, der hat sich an einer stelle schon leicht gelöst und darunter kommt es auch irgendwo raus.

Ich habe die Vermutung, dass von außen in den Nahtbereich überall Wasser eindringt und dieses sich im Gewebe im Nahtbereich verteilt und dann irgendwo an vielen stellen druchdringt.

Wäre es eine Stelle oder 2, würde ich ja sagen, ok, schmier ich was drauf, aber wenn das ganze Bein undicht ist, lohnt es sich nicht, zu flicken und im nächsten Urlaub wieder mit nassem Bein da zu stehen.
Gruß Marco
Benutzeravatar
Blackpitty
 
Beiträge: 78
Registriert: 26.04.2007, 17:41
Wohnort: Mitte von BW
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Auch schlechte Erfahrung mit Airtech pro 5 Wathose ?

Beitragvon Maggov » 03.07.2017, 13:39

Hallo Marco,

ich habe das schon einige Male bei verschiedenen Hosen gesehen. Wir haben einfach die gesamten Nähte/Tapes damit zugeschmiert und es hat super gehalten.

Wenn Du eine Tube hast warum probierst Du es nicht einfach mal? Im schlechtesten Fall verlierst Du die Tube.

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5096
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 203 mal
"Danke" bekommen: 260 mal

Re: Auch schlechte Erfahrung mit Airtech pro 5 Wathose ?

Beitragvon Achim Stahl » 03.07.2017, 14:51

Moin,

wenn die Nahtbänder sich lösen und es darunter krümelig aussieht, liegt das fast immer daran, dass die Hose feucht aufbewahrt wurde und sich Schimmel gebildet hat. Dieser Schimmel zerstört die Laminierung und die Verklebungen. Das ist der Tod der allermeisten Wathosen. Liegt nicht an den Herstellern, sondern an einem selbst. Wathosen sollen immer luftig zum Trocknen aufgehängt werden - genau wie alle anderen Kleidungsstücke auch.

Das großzügige Auftragen von Aquaseal oder anderem Kleber auf Nähte verhindert, dass die Nähte später professionell repariert werden können. Das bedeutet, eine Reparatur im Rahmen der Garantieleistung ist nicht mehr möglich. Es ist oft schlauer, so eine Hose zum Händler zu bringen, damit er sie einschickt. Allgemein ist es meistens schlauer, sich bei Produktmängeln an den Fachhändler zu wenden, bei dem man das Produkt gekauft hat... :doubt:


Viele Grüße!

Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1424
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 73 mal
"Danke" bekommen: 334 mal

Re: Auch schlechte Erfahrung mit Airtech pro 5 Wathose ?

Beitragvon Maggov » 03.07.2017, 14:58

Hallo Achim,

Danke für die fachkundige Antwort. Der Weg über den Fachhändler ist sicherlich der Geschickteste und die Info mit dem Schimmel war mir neu.

Im Fall oben ist es eine Hose die als Aboprämie erworben wurden - k.A. ob da ein Fachhändler die Abwicklung übernimmt. Marco schreibt dass er eine neue kaufen will und ich wollte ihm einen Reparaturversuch nahe legen da neue Hosen deutlich mehr kosten und nach der Info von Marco war die Hose ja noch nicht sehr lange in Nutzung.

LG
Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5096
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 203 mal
"Danke" bekommen: 260 mal

Re: Auch schlechte Erfahrung mit Airtech pro 5 Wathose ?

Beitragvon Achim Stahl » 03.07.2017, 15:18

Hallo Markus,

Maggov hat geschrieben:Hallo Achim,

Danke für die fachkundige Antwort. Der Weg über den Fachhändler ist sicherlich der Geschickteste und die Info mit dem Schimmel war mir neu.

Im Fall oben ist es eine Hose die als Aboprämie erworben wurden - k.A. ob da ein Fachhändler die Abwicklung übernimmt. Marco schreibt dass er eine neue kaufen will und ich wollte ihm einen Reparaturversuch nahe legen da neue Hosen deutlich mehr kosten und nach der Info von Marco war die Hose ja noch nicht sehr lange in Nutzung.

LG
Markus


schon klar! :wink:

Sollte nur ein Hinweis sein, für die Fälle, bei denen eine fachkundige Reparatur in Frage käme.

Bei Schimmelbildung ist der Drops eh schon gelutscht... :cry:


Viele Grüße!

Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1424
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 73 mal
"Danke" bekommen: 334 mal

Re: Auch schlechte Erfahrung mit Airtech pro 5 Wathose ?

Beitragvon Trockenfliege » 03.07.2017, 17:36

Erfahrung mit schlagartig undicht werdenden Nähten hatte ich 2 mal.

Einmal war es eine ca. 6-7 Jahre alte und wenig getragene, immer gut getrocknete Patagonia.
Das war 2013 in den USA. Die ersten Tage war alles Problemlos, dann wurden plötzlich die Füße naß.
Es waren die Nähte zwischen Neoprenfüßling, Gravelgard zur Hose. Ich hatte Aquaseal dabei, aber diese schlecht zugänlichen Ecken (von außen) habe ich nicht dicht bekommen, auch eine Schicht von innen hat nur etwas Besserung gebracht.
Aber ich hatte ja noch paar Ersatzwatstrümpfe dabei, die waren zu dem Zeitpunkt 9 Jahre alt und nur 1 Woche mal benutzt.
Angezogen, ab ins Wasser und---- genau das Selbe!! An den selben Stellen!!

Daher mal meine Frage: Muss man auch als Wenignutzer und Gut-Pfleger damit rechnen, dass sich eine Wathose nach ein paar Jahren zerlegt?

Hier bei mir fische ich entweder vom Boot oder mit meinen zuverlässigen Chameau Gummiwatstiefeln.
Da hat mich das 1 Paar nach 19 Jahren verlassen, da sie Risse an den Knierückseiten bekam. Jetzt nutze ich sie abgeschnitten noch als Gummistiefel. Inzwischen sind die 26 Jahre alt und ansonsten immer noch dicht.
Die habe ich nie gepflegt mit irgendwelchen Gummipflegemitteln.

LGruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 392
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 55 mal
"Danke" bekommen: 79 mal

Re: Auch schlechte Erfahrung mit Airtech pro 5 Wathose ?

Beitragvon Blackpitty » 04.07.2017, 09:11

Danke euch für die Antworten.

Also ich hab die Hose immer mehrere Tage getrocknet und dann zusammengefaltet in die zur Hose mitbekommenen Tasche gelegt.

Es schimmelt nichts, die Bänder sind alle fest(außer der Kreis um Knöchel nicht) und wie ich gerade sehe sind die Bänder sogar mit vernäht.

Krümeln tut auch nichts.

Und bei einer 8 oder 9Jahre alten Hose braucht man doch nichts mehr einschicken vorallem wenn diese ein Abbogeschenk war.

Ich könnte nun wie geschrieben wurde alle Nähte bis zum Oberschenkel mit dem Dichtmittel und Finger einreiben und nachdem es getrocknet ist in der Badewanne nochmal testen.

Ansonsten muss ich eine neue Hose kaufen weil mit nassen Füßen den ganzen Tag rumlaufen ist einfach ekelhaft.

Da ich mit Aquasure noch nie gearbeitet hab wär es eventuell ein gutet Test.

Also tau ich das zeug auf und verteil es auf der trockenen Naht von innen, das schabt sich nacher in der Hose mit meinem Bein nicht gleich ab?
Gruß Marco
Benutzeravatar
Blackpitty
 
Beiträge: 78
Registriert: 26.04.2007, 17:41
Wohnort: Mitte von BW
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Auch schlechte Erfahrung mit Airtech pro 5 Wathose ?

Beitragvon Maggov » 04.07.2017, 10:21

Hallo Marco,

Die Flyfis bei denen ich das mitverfolgen konnte haben innen eine Schicht aufgetragen und aussen das Aquasure auf die Naht einsickern lassen.

Ich würde in Portionen arbeiten und vielleicht erst ein Bein machen, dann 24h warten und testen ob es hält, dann das andere. Im Kühlschrank bleibt der Kleber für die Dauer verarbeitbar - die Kappe kann halt anbappen.

Ich habe bei meinen Klebstellen nicht bemerkt dass der Kleber sich abrubbelt. Ich habe aber bei meinen Hosen Löcher geflickt und keine Nahtstellen. Wenn Du die Naht entlang des Beins damit bestreichst kann ich mir vorstellen dass man schlechter in die Hose reinrutscht aber ich habe noch nicht mit bekommen dass der Kleber abgeht.

Anders bei dem UV Kleber, der ist mir bei einem Loch mit der Zeit wieder rausgebrochen. Die Versiegelung mit Aquasure hält nach wie vor.

LG - ich hoffe es klappt und Du kannst die Investition etwas heraus zögern...

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5096
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 203 mal
"Danke" bekommen: 260 mal

Re: Auch schlechte Erfahrung mit Airtech pro 5 Wathose ?

Beitragvon Blackpitty » 04.07.2017, 19:12

Danke Markus,

du hast mich überzeugt, ich tau die Tube mal auf und versuche es mal an einem oder beiden Beinen.

Werd berichten, die Hose hängt grad noch im Badezimmer und trocknet vom letzten Dichtungstest
Gruß Marco
Benutzeravatar
Blackpitty
 
Beiträge: 78
Registriert: 26.04.2007, 17:41
Wohnort: Mitte von BW
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste