Belly Boat Flossen

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Belly Boat Flossen

Beitragvon frank.h » 18.12.2003, 20:50

Hallo zusammen !

Habe mir neulich ein Belly - Boat (U-Form) zugelegt.

Frage: Welche Flossen würdet Ihr empfehlen ? :confused:


http://www.flycaster.de
http://www.angler-geiselhoering.de
frank.h
 

Beitragvon phsch » 19.12.2003, 12:40

Hi

Ich verwende die von Heger (Quick Move-Flossen). Bin sehr zu frieden mit denen. Achte beim Kauf drauf, dass die Flossen nicht zu klein und nicht zu weich sind und Du diese auch über die Watschuhe tragen kannst.

Gruss

Philipp
phsch
 

Beitragvon Bellyman » 21.12.2003, 15:41

@frank.h
kommt auch ein wenig auf den Einsatzbereich an.
Auf kleineren Süsswasserseen reichen die speziellen "Bellyboatflosssen", die es z.b. bei "Moritz" für wenig Geld gibt.
Sollte aber auch die Ostseeküste auf dem Programm stehen, sollten die Flossen etwas größer und steifer sein, damit du im Notfall mehr Druck machen kannst und schneller an Land kommst.
Meist werden normale Taucherflossen benutzt, aus dem Fachgeschäft.
Dabei musst du allerdings drauf achten das die Flossen richtig über die Stiefel passen; am besten die Wathosen mitnehmen und Probieren.
Passende Flossen zu finden kann u.U. zum Problem werden!
Noch ein Tip für die Küste: ein wenig Beintraining kann nicht schaden, dann bist im Notfall auf der sicheren Seite. Ich habe schon Leute gesehen die aus Kräfte- und/oder Konditionsmangel schlapp machten und an Land geschleppt werden mussten. Möglichst keine Alleinfahrten; zumindest am Anfang nicht!!!
Bellyman
 

Beitragvon frank.h » 21.12.2003, 20:21

Danke für die Tipps. Ich benutze das BB eigentlich nur an stehenden Gewässern.


http://www.flycaster.de
frank.h
 

Beitragvon Edgar » 22.12.2003, 10:57

Hallo Frank,

am besten verwendest Du Neopren-Füsslinge und normale
Taucherflossen. ( bekommst Du in jedem Divingshop sehr günstig )
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß die Belly-Boat Flossen einen schlechten Halt auf Watschuhen haben.

Gruß Edgar
Benutzeravatar
Edgar
 
Beiträge: 233
Registriert: 04.10.2006, 11:30
Wohnort: Langenfeld
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Beitragvon hares ear » 28.12.2003, 18:57

Ich kann mich Edgar hier nur anschliessen. Ich habe mal auf einem Baggersee mit dem Hechtstreamer meine zum Glück schwimmenden Flossen angeworfen, gehakt und zurückbekommen. Die Lösung mit den Taucherflossen lässt sich mit Neoprenfüsslingen für längere Fusswege gut ergänzen. Die gibt es auch im Taucherclub.
Florian
Benutzeravatar
hares ear
 
Beiträge: 610
Registriert: 29.09.2006, 14:11
Wohnort: Fishtown
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Beitragvon Michael Pohl » 28.12.2003, 22:24

Tach zusammen,

ich habe die Flossen von Brinkhoff (die etwas teurere Variante aber ohne
Filzsohle!). Diese sitzen absolut fest an den Watschuhen, da sie am Fußschaft
und am Knöchel Riemen zum Festziehen haben.
Ich finde nur, daß sie minimal zu kurz sind. Dafür kann man aber ohne
Probleme ein paar Meter gehen ohne sich auf den Bart zu legen.

Ansonsten kann ich Bellyman nur recht geben. Nach 200-300 Meter
paddeln sind die Muskeln dermaßen übersäuert, daß man wirklich in bösen
Problemen stecken kann. Aufpassen...
Zuletzt geändert von Michael Pohl am 28.12.2003, 22:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Michael Pohl
 
Beiträge: 446
Registriert: 28.09.2006, 21:11
Wohnort: Bocholt
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Beitragvon Daniel/Bonn » 30.12.2003, 14:28

Interessantes Thema, die Flossen.
Ich bin auf der Suche nach Flossen, die einen guten Vortrieb bringen und GLEICHZEITIG nicht so wahnsinnig überteuert sind.
Ist ja meistens so, dass Equipment aus anderen Branchen gekauft, neu benannt und dann in den Flifi-Katalogen zum fünffachen Preis angeboten wird:mad: :mad: :mad:
Kann hier jemand von eigenen Erfahrungen berichten?
Vielleicht (Halb-)Profi-Taucher...
Welche Marken oder spezielle Artikel sind denn empfehlenswert:confused: ???
daniel
RheinischerFliegenfischerStammtisch
Fuldaer Fliegenfischerstammtisch
Benutzeravatar
Daniel/Bonn
 
Beiträge: 843
Registriert: 28.09.2006, 11:03
Wohnort: Bonn
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Beitragvon Edgar » 30.12.2003, 17:41

Hallo Daniel,

meine Flossen sind "Seemann Sub-Fin SF7" und sind normale Taucherflossen die ich auch zu Tauchen benutze.

Das Blatt ist ca. 50 cm lang und hat zwei Düsenoffnungen. Du erhälst damit eine guten Vortrieb mit relativ geringem Energieaufwand.

Die Flossen bekommst Du in jedem guten Divingladen. Aber beachte, was Michael gesagt hat, man sollte schon was in den Beinen haben denn es kann für ungeübte auf offenem Wasser schon mal zu einem Problem werden.
Muskel und Wadenkrämpfe in vollkommen unbekannter Form. Ich habe sogar schon erlebt, dass Leute auf dem Wasser Panik bekommen haben.

Also,- Bellyboat nur zu zweit und mit Lifebelt.

Gruß Edgar
Benutzeravatar
Edgar
 
Beiträge: 233
Registriert: 04.10.2006, 11:30
Wohnort: Langenfeld
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 6 mal


Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste