Cap & Hut

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Cap & Hut

Beitragvon fly fish one » 08.03.2018, 13:46

Meine Damen und Herren,

ich habe einen leichten Fimmel für Caps. Die lassen sich auch sehr einfach entscheiden. Ganz im Gegensatz zu Hüten! Zumindest ist das mein Empfinden. Ich mache später mal Fotos von einigen meiner schönsten Caps. Würde mich freuen wenn sich ein paar Kollegen anschließen.

So, nun die Hüte! Ich würde zum Fischen gerne einen dunklen Hut und einen Strohhut für den Sommer in mein Cap Universum aufnehmen. Ich mag aber keine Hüte bei denen die Krempen vorne und hinten sehr weit herunter gebogen sind, also dieser Cowboy Stil, dass mag ich nicht. Ich finde das sehr schwierig. Es soll edel und nicht zu sportlich wirken. [Ja ich weiß, Kollegen, Eure Flitzepiepe hat einen leichten Sonnenstich, wie immer eigentlich, aber darum auch der Hut, gell! :D ]

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1254
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 239 mal
"Danke" bekommen: 180 mal

Re: Cap & Hut

Beitragvon Maggov » 08.03.2018, 14:23

Hallo Frank,

für Dich sollte ein Mayser Hut gerade richtig sein, kannste als Zu'groaster eigentlich nicht wissen aber in München kann es nur den Einen geben (auch wenn die Hüte eigentlich aus dem Schwarzwald kommen) - haben gegenüber von der Oper einen Laden zum Anprobieren, ist im Keller von Zechbauer Zigarren.

Bevor Du Dich über die Preise beschwerst bitte ich Dich mit dem Verkäufer ein Gespräch über die Qualitätsunterschiede von Panamahüte zu schnacken und Dir zu überlegen ob zu all dem edlen Markengedöns ein 10-Eur Schlappen vom italienischen Strassenmarkt passt ;)

LG
Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5230
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 229 mal
"Danke" bekommen: 303 mal

Re: Cap & Hut

Beitragvon Hardy » 08.03.2018, 15:37

moin,

jenun, warum fragt er mich eigentlich nicht direkt?
Gelte ich doch seit Äonen als Benchmark in Sachen Hutmode.
Ich anempfehle daher das einzig mögliche Modell
One size fits all, selbst dich... 8)

Meine Kostennote für die Stilberatung geht mit getrennter Post zu.

Groetjes
Hardy "Lagerfeld" K.
Lasst alle Hoffnung hinter euch, ihr, die ihr eintretet!
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 1328
Registriert: 28.09.2006, 12:25
Wohnort: Nassau/Nordschweiz ;-)
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 247 mal

Re: Cap & Hut

Beitragvon Hans. » 08.03.2018, 15:49

Hallo Frank,

habe zuhause noch ein SAGE-Logo aus Stoff, kannste haben, kannste an jeden Hut nähen lassen, sogar annem Mayser kommt das bestimmt richtig gut.

Nur mal so...
Hans
Das Leben ist zu kurz für irgendwann.
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1499
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 196 mal

Re: Cap & Hut

Beitragvon fly fish one » 08.03.2018, 17:23

Lieber Hans,

das Label am besten auf dem Geißenpeter sein Hut von Stilikone Hardy! Dann klappt's auch mit den Forellen. Ihr werdet es kaum für möglich halten, trotz Dasein als Markenhengst, habe ich mit Ausnahme von 2 Simms Caps, nicht eine Kappe wo auch nur ein Hauch von einer Fliegenfischermarke drauf ist. Die beiden Simms Caps auch nur, weil sie absolute Ikonen sind und trä schick! :p

@Markus: Vielen Dank! Den Laden kannte ich noch gar nicht. Da werde ich direkt mal aufschlagen. Ein guter Hut ist richtige Manufakturarbeit und darf auch etwas kosten. Zusätzlich sind die bei richtiger Pflege ein Leben lang tragbar. Ich habe da auch schon negative Erfahrung mit besagten Strassenmärkten gemacht. War kein Hut, sondern ein Flat Cap. Der ist ganz ok, vom Style, aber man erkennt die hastige Arbeit.

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1254
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 239 mal
"Danke" bekommen: 180 mal

Re: Cap & Hut

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 08.03.2018, 17:45

Hallo Franky!
Endlich mal beim Fremdgehen erwischt? Ist noch ne Marktlücke bei Simms. Die vorhergehenden Vorschläge sind doch nicht schlecht. Ich find auch die Büttenhüte in der Faschingszeit recht passend. Die haben die Federn schon mit dabei. :biggrin: :biggrin: :biggrin:
Kleiner Geheimtip: Schau mal bei Kakadu Traders rein. Da ist bestimmt was passendes dabei. Ich hab da zugeschlagen.
Gruß
Robby Vogtlandsalmon63.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 511
Registriert: 30.05.2012, 16:48
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 86 mal

Re: Cap & Hut

Beitragvon strikemike » 08.03.2018, 18:15

Habe einen klassischen Hut von ORVIS, damit komme ich mir echt alt vor. Ein Alter Hut... :mrgreen:

Ansonsten sicher über 20 Caps von allen möglichen Anglel-Firmen. Ich bekomme die zum Glück immer geschenkt. Hängen bei mir mehr oder weniger ordentlich über ne ganze Wand verteilt. Zu 90% trage ich aber nur meine Patagonia Trucker Cap. Demnächst müsste auch meine Thomas & Thomas Cap hier ankommen. Auf die freue ich mich schon besonders.
Benutzeravatar
strikemike
 
Beiträge: 101
Registriert: 31.07.2011, 11:59
Wohnort: MA,KA,MZ
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Cap & Hut

Beitragvon Lutz/H » 08.03.2018, 20:22

Stetson Madison, eine Flat Cap, in mehreren Versionen

Base Caps ist was für kleine Jungs, so was trage ich nicht

ich habe auch noch so einen alten Orvis Hut, mittlerweile kaum noch getragen, vielleicht mache ich da mal einen Blumen Übertopf draus
Gib jedem Tag die Chance, die schönste deines Lebens zu sen ; Mark Twain
Benutzeravatar
Lutz/H
 
Beiträge: 788
Registriert: 26.10.2006, 21:21
Wohnort: Nähe Hannover
"Danke" gegeben: 43 mal
"Danke" bekommen: 74 mal

Re: Cap & Hut

Beitragvon Kudu » 08.03.2018, 20:56

Stetson Madison hab ich mir auch gekauft, sieht gut aus, leicht, atmungsaktiv und passt zum Fischkorb und Bambusrute !

Andreas
Kudu
 
Beiträge: 191
Registriert: 27.10.2016, 08:12
Wohnort: Lennestadt
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 68 mal

Re: Cap & Hut

Beitragvon fly fish one » 08.03.2018, 21:24

Lieber Lutz,

also ein Flat Cap oder früher liebevoll Schiebermütze genannt, die ein ganz klein wenig zu einer Seite geneigt, dass sieht aber mal richtig stylisch aus! Und kein büschen oldschool. Caps sind ja nicht gleich Caps, wenn Du mit Base Cap die oben leicht abgeflachten und breitem nicht gebogenem Schirm meinst, dann finde ich die im Regal immer sehr schön. Auf dem Kopf sehe ich damit aus wie bestellt und nicht abgeholt! Nää, da habe ich die Halbwertszeit längst überschritten. Aber mein Sohn mit 13 Jahren, der ist berüchtigt wegen seiner Caps. Am liebsten trägt er seine ganzen Mützen auch noch zu Hause. Ich muss sie ihm immer wegnehmen damit die Hitze in Kombination mit Hausaufgaben nicht für einen zerebralen Kollaps sorgt. :mrgreen:

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1254
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 239 mal
"Danke" bekommen: 180 mal

Re: Cap & Hut

Beitragvon Hans. » 08.03.2018, 22:22

Oliver Edwards trägt eine Deerstalker (und macht sie damit zur Troutstalker),
universeller geht es nicht!

https://www.hut-lambrecht.de/start/hut- ... %C3%BCtze/

https://www.google.de/search?hl=de&biw= ... OF243vUqVs
Das Leben ist zu kurz für irgendwann.
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1499
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 196 mal

Re: Cap & Hut

Beitragvon Achim Stahl » 08.03.2018, 22:25

Moin,

Caps sind okay, aber mehr auch nicht... 8)

Der Fliegenfischer mit Stil trägt natürlich Hut - meistens einen Filzhut, crushable, made in Australia:

Bild


Wenn es für den Filzhut zu warm ist, kommt der Original Panamahut, made in Ecuador (weil da kommen die in Wahrheit her! ;) ), zum Einsatz:

Bild


Viele Grüße!


Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1509
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 84 mal
"Danke" bekommen: 407 mal

Re: Cap & Hut

Beitragvon Norman506 » 08.03.2018, 23:49

Flat cap aus Harris tweed;-)
Kann man auch vor Ort direkt bei versch. Kleinen Webern kaufen...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
"Eine Fliege, auf die garantiert kein Fisch beißt, an eine Stelle zu werfen, an der sich garantiert kein Fisch befindet. 'Das ist reine Kunst'"
Paul Hochgatterer
Norman506
 
Beiträge: 220
Registriert: 26.08.2010, 13:55
Wohnort: Driedorf
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Cap & Hut

Beitragvon Harald aus LEV » 09.03.2018, 10:53

Hallo Frank,

Filz - Mayser oder Faustmann, z.T. auch crushable.
Stroh, vielleicht Columbia.
Und natürlich Flat Cap aus Harrys Tweed.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2761
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 165 mal

Re: Cap & Hut

Beitragvon Maggov » 09.03.2018, 10:56

Hallo Achim,

schöne Wahl und m.M. nach die richtigen Materialen!

Wenn Dein Panamahut ein "Echter" ist, ist dieser ja auch "crushable" das macht eben genau den Unterschied zum normalen "Strohhut" aus.

Viel Spaß damit! :)

LG
Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5230
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 229 mal
"Danke" bekommen: 303 mal

Nächste

Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste