Enge Wathose mit langen Tretern

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Enge Wathose mit langen Tretern

Beitragvon theollowain » 13.09.2016, 14:59

Hallo liebe Community,
wie schon im Begrüßungsthread angekündigt, bin ich noch nicht allzu lang beim Fliegenfischen.
Zurzeit, bzw. seit einigen Wochen, bin ich auf der Suche nach einer geeigneten Wathose für mich. Das große Problem ist, dass ich einerseits Student bin und deshalb im Moment keine 120 Euro für eine Wathose ausgeben kann und darüber hinaus die Schuhgröße 46 habe bei einer Größe von 1,82m und einem Gewicht von 81 kg. Nun stellt sich ja bei Wathosen das große Problem, dass die Weite der Wathose mit der Schuhgröße zusammenhängt.
Ich hatte mir im Internet sowohl die Dam Hydroforce Nylon Taslan Wathose also auch die WATHOSEN START, PVC CAPERLAN bestellt in der Größe 46/47 und war leider enttäuscht.
Ich hätte mich wirklich zweimal in die Wathosen reinklemmen können und es wäre noch viel Platz gewesen.
Ich weiß, dass das Problem mit den Wathosen bekannt ist und Platz für mögliche weitere Kleidungsstücke vorhanden sein soll, jedoch war mir die Wathose wirklich deutlich zu groß. :D Ich habe beide Wathosen auch in 44/45 anprobiert und diese waren leider ebenfalls zu groß, obwohl diese irrtümlicherweise an den Füßen gut gepasst haben. Ich hatte bei meinen ganzen Versuchen einen Pulli, eine dünne Funktionshose und dicke Socken an. Da ich in Zukunft in 90% der Fälle im Sommer in mittelgroßen Bächen angeln möchte und nicht im kalten Irland auf Lachse werde ich in Zukunft auch nicht mehr anziehen.
Daher wollte ich euch fragen, ob Ihr eventuell eine preiswerte Wathose kennt, die eng geschnitten ist bei einer großen Schuhgröße.

Für Ihre Hilfe würde ich mich sehr freuen, da ich langsam ratlos bin. Ich kann leider keine 200 Euro für eine Wathose ausgeben.

PS: Hier geht es generell um die Frage, ob eine Wathose bekannt ist, die relativ günstig ist, aber auch für schmale Menschen mit großen Füßen konzipiert ist. Bei meiner langen Suche im Netz und den Angelgeschäften konnte ich leider keine geeignete Hose finden (Ist eventuell die Prämienhose beim Fliegenfischerabo geeignet, diese wäre ja durch das Abo nicht so teuer und soll eine gute Qualität aufweisen). Ich weiß auch, dass sich eine deutlich teurere Wathose auf Dauer mehr lohnt als eine billige, jedoch lässt es im Moment mein Budget wirklich nicht zu und ich möchte unbedingt im Wasser fischen und nicht am Ufer.
Ob die Wathose nur bis zur Hüfte oder doch bis zur Brust geht, spielt vorerst keine Rolle.

Freundliche Grüße
Jost
theollowain
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.09.2016, 18:37
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Enge Wathose mit langen Tretern

Beitragvon Maggov » 13.09.2016, 18:08

Hallo Jost,

Mir fallen folgende Optionen auf die Schnelle ein.

option 1:
schau mal diese Hose an:

http://www.rudiheger.eu/de/traun-river- ... 9gwj_4dwaU bzw. ruf' beim Heger an und frage ob es die Hose in Large-long gibt bzw. bestellbar ist. Du könntest Dir auch eine Large bestellen und probieren ob der Füßling noch paßt. Wenn nicht zurückschicken da Inet-Kauf.

option 2:
Nimm eine gut passende günstige Hose mit zu kleinen Füßlingen, gehe zu einem Tauchshop und lasse Dir großere Füßlinge anschweißen. Wenn Du in der Nähe von München wohnst kann ich Dir eine Adresse schicken wo Du Dir ein Angebot machen lassen kannst.

option 3:
Überlege Dir ob es nicht Watstiefel auch tun. Die kosten bei wirklich guten Marken in der Basisausführung um die 120-130 EUR, halten seeehr lange und sind wirklich eine prima Option wenn es nicht jedesmal bis in den Schritt gehen muss

Option 4:
Überlege Dir nochmals ob die Weite ein echtes Ausschlußkriterium ist. Mit nem Watgürtel kann man die "zurechtzupfen", die Optik ist in Deiner Situation doch ertsmal nachrangig und eine weite Hose definitive Vorteile ggü. einen zu engen Hose. Bitte beachte auch dass die Hose sich an keiner Stelle dehnt und unten geschlossen ist. Die einzige Bewegungsfreiheit die eine Wathose zuläßt ist durch die Weite der Hose definiert. Probiere also auch Ausfallschritte hohe Stufen, Hocke etc. bevor Du eine Hose für "zu weit" empfindest.

Eine PVC Wathose oder Watstiefel finde ich echt ungünstig für langes Waten. Ich fürchte das was Du Dir da sparst wird Dir auf Dauer keine Freude bescheren. Lieber noch etwas länger sparen und eine günstige atmungsaktive Hose kaufen, das lohnst sich m.M. nach wirklich...

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 4986
Registriert: 28.09.2006, 13:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 171 mal
"Danke" bekommen: 226 mal

Re: Enge Wathose mit langen Tretern

Beitragvon masticore » 13.09.2016, 22:54

Hallo Jost,

Ich habe bei Grösse 1.80, Schuhgrösse 45 und 75kg gute Erfahrung gemacht mit Wathosen von Taimen in der Grösse ML. Mein Modell "River Pro" gibt es abver nicht mehr. Das hat mich damals inkl. Watschuhen ca. 210 Euro gekostet, denke für den Preis kriegt man nicht viel besseres. Bis jetzt hat die Hose eine Saison ohne Probleme mitgemacht, bei den Schuhen musste ich die Sohle aber relativ bald neu kleben.
Wegen den Grössen kannst du gut per Mail (auf Englisch) anfragen, auch welche Schuhgrösse sie für deine Fusslänge empfehlen. Bei mir war die Empfehlung UK 11 und das hat gut gepasst.

Hier der Link zu einem günstigeren Modell: http://www.taimen.com/en/ch/product/taimen-stx-waders_99931405/103876

Es gibt auch noch teurere Modelle, die wohl stabiler sind.

Grüsse,
Flavio
masticore
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.07.2016, 16:10
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Enge Wathose mit langen Tretern

Beitragvon Trockenfliege » 14.09.2016, 09:00

Hallo Jost,
ich kann mich nur Markus anschliessen und dir für den Anfang gute Kautschuk Watstiefel empfehlen, die müssen nicht mal so teuer sein.
Die sind schön robust und halten deutlich länger als jede atmungsaktive Wathose, meine Chameau wurden 18 Jahre alt, bevor sie in den Kniekehlen undicht wurden.
Ich habe die ersten 10. Jahre meines Fliegenfischerdasein nur mit Watstiefeln gefischt und habe damit nicht nur kleine Wiesenbäche befischt.
Gerade bei den aktuellen Temperaturen sind die deutlich angenehmer zu tragen als eine Wathose, egal wie atmungsaktiv die sein soll.

Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 312
Registriert: 25.01.2015, 17:03
"Danke" gegeben: 35 mal
"Danke" bekommen: 56 mal

Re: Enge Wathose mit langen Tretern

Beitragvon Hans. » 14.09.2016, 10:20

Maggov hat geschrieben:Hallo Jost,

.../...
option 1:
schau mal diese Hose an:
http://www.rudiheger.eu/de/traun-river- ... 9gwj_4dwaU bzw. ruf' beim Heger an und frage ob es die Hose in Large-long gibt bzw. bestellbar ist. Du könntest Dir auch eine Large bestellen und probieren ob der Füßling noch paßt. Wenn nicht zurückschicken da Inet-Kauf.
.../...
LG
Markus


Die Traun River Stream ist ne ganz tolle Hose, kann ich absolut empfehlen, werde im Dezember abschließend berichten...
geraet-zubehoer-und-bekleidung-auser-ruten-und-rol-f26210/simms-lightweight%E2%84%A2-vs-traun-river-stream-t272084.html

LG
Hans
Gefühlsmäßig ist der Unterschied zwischem einem Fisch und keinem Fisch eine der weitesten Entfernungen im Universum. David Profumo
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1320
Registriert: 28.09.2006, 20:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 110 mal

Re: Enge Wathose mit langen Tretern

Beitragvon Olaf Kurth » 14.09.2016, 22:00

Ich würde mich für die Abo-Wathose entscheiden, lieber Jost,

Du bist damit an und in mittelgroßen Bächen flexibler als mit den Kautschuk-Watstiefeln. Du kannst der Redaktion bzw. der Versandabteilung von Fliegenfischen eine Mail schicken und sie fragen, ob die Hose in XL eine 46/47er Schuhgröße besitzt, oder ob das auch die Größe L zulässt. Hier findest Du die Wathose aus dem Abo: https://stores.jahr-tsv.de/fliegenfisch ... id=4393093

Hier findest Du weitere, günstige Angebote: http://www.angel-domaene.de/bekleidung- ... mPrice=300

An Deiner Stelle würde ich den Hauptaugenmerk auf die passenden Füßlinge legen, denn zu kleine, enge Füßlinge scheuern mit der Zeit und werden undicht. Ja, die hochwertigen Wathosen von Simms oder Patagonia sind besser geschnitten, körperbetonter, aber das hat alles seinen Preis. Für den Anfang kommst Du mit den bereits genannten Angeboten zurecht. Günstige, robuste Watschuhe brauchst Du ja auch noch.....

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3181
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 191 mal
"Danke" bekommen: 231 mal

Re: Enge Wathose mit langen Tretern

Beitragvon theollowain » 15.09.2016, 09:59

ZU Beginn will ich mich für die zahlreichen Antworten unter meinem Beitrag bedanken.
Mit einer solch ausführlichen und informativen Ausführung von allen Beitragen habe ich nicht gerechnet. Dankeschön. :wink:
Nach reiflicher Überlegung werde ich mir vermutlich vorerst Watstiefel zulegen und mit diesen fischen.
Wie Reinhard ausgeführt hat, fische ich größtenteils in Flüssen/Bächen, die nicht tiefer als meine Kniekehlen sind und bei sommerlichen Temperaturen kann es auch schon mal tiefer ins Wasser gehen ohne zu frieren.
Von daher sollten Watstiefel passen.

Olaf Kurth hat geschrieben:Ich würde mich für die Abo-Wathose entscheiden, lieber Jost,

Du bist damit an und in mittelgroßen Bächen flexibler als mit den Kautschuk-Watstiefeln. Du kannst der Redaktion bzw. der Versandabteilung von Fliegenfischen eine Mail schicken und sie fragen, ob die Hose in XL eine 46/47er Schuhgröße besitzt, oder ob das auch die Größe L zulässt. Hier findest Du die Wathose aus dem Abo: https://stores.jahr-tsv.de/fliegenfisch ... id=4393093

Hier findest Du weitere, günstige Angebote: http://www.angel-domaene.de/bekleidung- ... mPrice=300

An Deiner Stelle würde ich den Hauptaugenmerk auf die passenden Füßlinge legen, denn zu kleine, enge Füßlinge scheuern mit der Zeit und werden undicht. Ja, die hochwertigen Wathosen von Simms oder Patagonia sind besser geschnitten, körperbetonter, aber das hat alles seinen Preis. Für den Anfang kommst Du mit den bereits genannten Angeboten zurecht. Günstige, robuste Watschuhe brauchst Du ja auch noch.....

Liebe Grüße,

Olaf


Olafs Tipp finde ich darüber hinaus auch sehr gut. Ich werde mal bei der Redaktion anfragen, ob Modelle mit einer großen Fußform auch mit einer kleineren Hose vertrieben werden. Sollte das möglich sein, kann ich mir diese für tiefere Wassergänge zulegen. Der Preis ist m.M. unschlagbar, die Bewertungen sprechen sich ja auch größtenteils für die Hose aus.

Hans. hat geschrieben:
Maggov hat geschrieben:Hallo Jost,

.../...
option 1:
schau mal diese Hose an:
http://www.rudiheger.eu/de/traun-river- ... 9gwj_4dwaU bzw. ruf' beim Heger an und frage ob es die Hose in Large-long gibt bzw. bestellbar ist. Du könntest Dir auch eine Large bestellen und probieren ob der Füßling noch paßt. Wenn nicht zurückschicken da Inet-Kauf.
.../...
LG
Markus


Die Traun River Stream ist ne ganz tolle Hose, kann ich absolut empfehlen, werde im Dezember abschließend berichten...
geraet-zubehoer-und-bekleidung-auser-ruten-und-rol-f26210/simms-lightweight%E2%84%A2-vs-traun-river-stream-t272084.html

LG
Hans


Die Option klingt natürlich sehr vielversprechend, ist mir jedoch ein wenig zu teuer. Neben der Wathose kommen ja auch noch die Watschuhe dazu. Unter 300 Euro komme ich da leider nicht weg, da erscheint mir die obige Alternative besser. (für meine Situation)
Dennoch würde ich mich über ein Erfahrungsbericht in deinem Thread freuen @Hans. :wink:
masticore hat geschrieben:Hallo Jost,

Ich habe bei Grösse 1.80, Schuhgrösse 45 und 75kg gute Erfahrung gemacht mit Wathosen von Taimen in der Grösse ML. Mein Modell "River Pro" gibt es abver nicht mehr. Das hat mich damals inkl. Watschuhen ca. 210 Euro gekostet, denke für den Preis kriegt man nicht viel besseres. Bis jetzt hat die Hose eine Saison ohne Probleme mitgemacht, bei den Schuhen musste ich die Sohle aber relativ bald neu kleben.
Wegen den Grössen kannst du gut per Mail (auf Englisch) anfragen, auch welche Schuhgrösse sie für deine Fusslänge empfehlen. Bei mir war die Empfehlung UK 11 und das hat gut gepasst.

Hier der Link zu einem günstigeren Modell: http://www.taimen.com/en/ch/product/taimen-stx-waders_99931405/103876

Es gibt auch noch teurere Modelle, die wohl stabiler sind.

Grüsse,
Flavio


Hier gilt das gleiche. Diese würde eventuell gerade noch ins Budget passen, wenn ich gute Watschuhe bekomme und ein wenig spare. :)
Werde mir also, wie oben beschrieben, vorerst Watschuh zulegen. Schauen wie das Angeln mit diesen funktioniert und ob die Schuhe für meine Angelei reichen und ggf. die Taimen Wathose kaufen bzw. die Abo-Wathose.

Nochmal ein DICKES DANKESCHÖN an alle. Ihr habt mich in zwei Tagen mehr vorangebracht als ich es in 6 Wochen Suche geschafft habe. :biggrin:

Liebe Grüße,

Jost
theollowain
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.09.2016, 18:37
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Enge Wathose mit langen Tretern

Beitragvon Maggov » 15.09.2016, 13:22

Hallo Jost,

ich habe beides und fische zu 95% mit Stiefeln - und das nicht nur an Bächen... das nur um Dich zu Deinem derzeitigen Schluß zu beglückwünschen und zu bekräftigen ;)

Bei den Stiefeln sind Le Chameau und Aigle die beiden Refferenzen. Die Einstiegsmodelle gehen bei 120 - 130 EUR los. Ich habe mir als erste Stiefel vermeindlich hochwertige für ca. 70 EUR gekauft und die waren nach 2 Jahren durch. Die Aigle-Stiefel (das Basis Modell mit Nylonfutter) habe ich seit ca. 10 Jahren und da ist noch nix!

Deshalb der Vorschlag: Kauf' Dir da bitte ein Paar von den beiden oben genannten Anbietern auch wenn es etwas teurer ist. Das lohnt sich wirklich!

Bei den Watstieflern gibt es Fans für beide Marken. Hauptunterschied ist die Passform (v.a. an der Wade / den Knien) und die Stabilität am Fußgelenk. Die Aigle sind etwas enger und weicher (was ich sehr schätze und andere nicht mögen) die Chameau etwas weiter, etwas steifer und bieten etwas mehr Halt am Knöchel (nach Erfahrungsberichten anderen, hab' die ja nicht selbst).

Beide sind aus Naturkautschuk und haben wirklich sehr gute (=relative rutschfeste Sohlen). Der Eine mit Stahlspäne der Andere mit Walnußschalen in der Sohle.
Beide sind absolut robust was ich sehr schätze wenn ich mal wieder auf den Knien über Felsen kraxel oder am Boden rumrutsche oder sich die Fliege im Stiefel fängt.

Beide empfehlen regelmäßige Pflege und geben eine Haltbarkeit von ca. 10 Jahren bei regelmäßiger Pflege an. Ich habe meine gar nicht gepflegt (so wie einige bekannte auch) und das Material ist weder brüchig geworden noch sehe ich (bis auf die Sohle) irgendwelche signifikanten Abnutzungserscheinungen.

LG und viel Spaß am Wasser (egal mit was) ;)

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 4986
Registriert: 28.09.2006, 13:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 171 mal
"Danke" bekommen: 226 mal

Re: Enge Wathose mit langen Tretern

Beitragvon Trockenfliege » 15.09.2016, 13:40

Meine Chameau habe ich mit den schon installierten Spikes gekauft, die sind zwar laut und etwas unbequemer beim Laufen auf Straßen und steinigen Wegen, aber super langlebig und bieten einen hervorragenden Halt auch auf glitschigen Steinen.
Mit denen habe ich zB. auch im North Umpqua gefischt und das ist der Fluß, für den glaube ich die ursprünglichen Korkers entwickelt wurden ( das war damals eine Überziehsohle mit super fetten Spikes, die man sich unter seine Watstiefel schnallte).

Als nach 18 Jahren die Kniekehlen porös wurden ( ich habe sie nie geplegt mit Talkum o.ä.) mutierten sie zu normalen Gummistiefeln, die Spikes sind immer noch unverändert und die Stiefel dicht.

Auch mein 2. Paar Le chameau habe ich mir mit diesen Spikes besorgt.

Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 312
Registriert: 25.01.2015, 17:03
"Danke" gegeben: 35 mal
"Danke" bekommen: 56 mal


Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste