Fischkorb

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Fischkorb

Beitragvon nussgratscher » 05.01.2018, 01:22

Hallo, da ich hoffentlich bald das fleigenfischen anfangen klann stellt sich mir die Frage welchen Fischkorb man sich besorgen soll. Ich hab welche aus rattan gesehen. Sind die zu empfehlen?
Ich möchte nur Forellen reintun.

Welche Fischkörbe benutzt ihr??

Gruß robert
nussgratscher
 
Beiträge: 16
Registriert: 08.12.2007, 23:05
Wohnort: Schliersee
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Fischkorb

Beitragvon Noellgen, H » 05.01.2018, 08:58

Hallo Robert,

so ein Fischkorb ist zwar sehr stilgerecht, aber auch sehr unpraktisch.
Ich besitze einen aus Weidengeflecht, den benutze ich gelegentlich...zum Pilzesammeln.
In meiner Fliegenweste habe ich ein Baumwoll-Einkaufssäckchen, wenn ich einen
Fisch mitnehmen will hänge ich das an den Gürtel.

Gruß,

Heiner
Zuletzt geändert von Noellgen, H am 05.01.2018, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
Noellgen, H
 
Beiträge: 125
Registriert: 17.09.2016, 15:46
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 36 mal

Re: Fischkorb

Beitragvon Kudu » 05.01.2018, 09:09

Hallo Robert,

ich beschäftige mich jetzt schon einige Zeit mit dem gleichen Wunsch. Da mir eine exklusive Marke es angetan hatte, erkundigte ich mich bei einigen
Angelkollegen nach ihren Erfahrungen.
Alle haben oder hatten schon einmal so einen Korb, nutzen ihn aber nicht mehr, da er hinderlich ist.
Zudem, und das ist der Hauptgrund, die Wassertiefe ist so um die 60-80 cm und der Korb hängt im Wasser und zieht auch in der Strömung.

Also ist die Wasserhöhe ein entscheidendes Kriterium, bei der Entscheidung.
Wenn es einer dieser 30-70 € Körbe ist, dann ist es kein Risiko, aber bei 300 € ist man schon kritischer.

Die Entscheidung muss man jetzt selber treffen!

Andreas
Kudu
 
Beiträge: 191
Registriert: 27.10.2016, 08:12
Wohnort: Lennestadt
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 68 mal

Re: Fischkorb

Beitragvon Hickey » 05.01.2018, 10:22

Servus Robert,

Ich finde Fischkörbe auch super stilsicher, aber eben auch super unpraktisch. Das beste ist immer noch die schon erwähnte Baumwolltasche am Gürtel oder, wenn man auch das Gebaumel nicht haben will, ein in ein feuchtes Baumwolltuch eingewickelter Fisch im Rucksack. Ein Rucksack geht nämlich nie im Weg um und auch im Sommer hält die Verdunstungskälte den Fisch halbwegs kühl.

Gruß,
Michael
Hickey
 
Beiträge: 154
Registriert: 06.01.2016, 13:11
Wohnort: Anzing
"Danke" gegeben: 103 mal
"Danke" bekommen: 25 mal

Re: Fischkorb

Beitragvon maggo » 05.01.2018, 10:34

Moin,

ich stand vor dem gleichen Problem Anfang des Jahres und habe mir so einen aus Weidengeflecht geholt, den man mit einem Gürtel um die Hüfte schnallen kann.
Google mal nach "Salix Alba" - da gibt es verschiedene Ausführungen.

Ich bin sehr zufrieden damit, mich stört er nicht und ich wate selten bauchtief.

Viele Grüße,
Marco
Zuletzt geändert von maggo am 05.01.2018, 13:12, insgesamt 1-mal geändert.
maggo
 
Beiträge: 71
Registriert: 10.11.2008, 10:22
Wohnort: Norderstedt
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Fischkorb

Beitragvon orkdaling » 05.01.2018, 11:27

hahaha, kommt auf die Beinlænge an ob er størt oder nicht!
Aber mal im ernst, warum Korb? Weil der Fisch schattig und luftig gelagert werden soll.
Mir reicht auch eine Baumwolltasche aus dem Supermarkt, angefeuchtet und in den Schatten gehængt.
Wenn man lange Beine hat oder eben nicht so tief watet und vor allem keine reissende Strømung passieren muss, da ist das egal ob was am Bauch hængt.
Ich hab sogar schon schlechte Erfahrungen mit dem Schnurkorb (Wanne) gemacht, damit muss man erst mal wieder hoch kommen und seitdem nehm ich nur noch den Flexi Stripper.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Fischkorb

Beitragvon fly fish one » 05.01.2018, 12:17

Muahaha, ich sehe Dich vor meinem geistigen Auge förmlich in der Orkla stehen, den Wäschekorb mit Meterlaks. Kannst ja praktisch die Angel weglegen und den Korb durchs Wasser ziehen! :mrgreen:

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1217
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 234 mal
"Danke" bekommen: 176 mal

Re: Fischkorb

Beitragvon orkdaling » 05.01.2018, 12:26

Nicht lachen Frank,
in den Baum hængen ist wichtig! Ins Grass legen und damit zudecken hilft nur wenn keine Otter oder Mink in der Næhe wohnen.
Ja, aus Fehlern lernt man eben :badgrin:
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Fischkorb

Beitragvon Harald aus LEV » 05.01.2018, 14:59

Hallo Robert,
ich benutze meinen Korb seit mehr als 20 Jahren.
Er ist beim Fischen meistens dabei.
Er besteht aus Vollmaterial, nicht gespaltener Weide oder so, und ist daher äußerst robust, ohne schwer zu sein.
Wichtig bei diesen Körben ist der Gurt. Bei meinem ist er aus Vollleder und recht breit, sodass sich der Korb angenehm tragen lässt.
Früher hatte ich mal einen mit einem Gurt aus dünnem Nylonband.
Bei Belastung konnte der recht breite Gurt jedoch nicht auf gesamter Breite tragen, sodass die Last auf einem bleistiftdicken Bereich lag, was sehr in die Schulter drückte.
Fürs tiefere Waten habe ich auch einige Löcher mehr in den Gurt gemacht, damit ich ihn höher tragen kann.
Wenns im Sommer zu warm für Weste oder Jacke ist und ich nur im Hemd oder T-Shirt losziehe, lege ich wichtige Dinge, wie Trinkflasche, Ersatzvorfächer, Fliegendose u.s.w. einfach in den Korb.
Für mich gehört er zum Fischen einfach dazu, wie Rute, Rolle und Schnur. Nur als Fischcontainer ist er zu schade.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2758
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 165 mal

Re: Fischkorb

Beitragvon DarthWader » 05.01.2018, 17:53

Auch wenn ich dir keinen Fischkorb empfehlen kann, vielleicht folgender Tipp:
Ich packe meine Fänge zur frischen Aufbewahrung am Wasser immer in eine Plastiktüte, die dann in einem Jutebeutel landet.
Wenn man diesen befeuchtet, braucht man ihn nur noch in die Sonne oder den Wind hängen. Die Verdunstung des Wassers sorgt für eine gute Kühlung, egal zu welcher Jahreszeit. :daumen
Lieben Gruß

Paul
The force was with me today...
Benutzeravatar
DarthWader
 
Beiträge: 32
Registriert: 22.12.2017, 21:56
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Fischkorb

Beitragvon Harald aus LEV » 05.01.2018, 20:24

Also Fisch in der Plastiktüte kann ich nicht empfehlen.
Lieber direkt in die Baumwolltasche oder in einen Baumwolllappen eingeschlagen.
So mach ich es mit meinem Körbchen.
Es befindet sich darin eine kleine Plastiktüte in der ein Baumwolllappen eingewickelt ist.
Der Baumwolllappen in der Tüte deshalb, weil er darin wasserdicht verpackt ist.
An den Gewässern, an denen ich fische darf man keine Fischeingeweide ins Wasser werfen.
Über Sinn und Unsinn dieser Regelung will ich hier nicht diskutieren.
Es ist eine Vorschrift, die ich einzuhalten habe.

Habe ich einen Fisch gefangen, gehe ich folgendermaßen vor.
1. Fisch abschlagen und entweder Herzstich setzen, oder Kehlschnitt durchführen.
2. Fisch komplett ausnehmen und die Kiemen entnehmen.
3. Eingeweide in die Plastiktüte packen und diese ins Körbchen legen.
4. Fisch im Wasser von außen und innen waschen und abtropfen lassen.
5. Das Baumwolltuch ins Wasser tunken und ausdrücken.
6. Fisch in das Baumwolltuch einschlagen.
7. Fisch im Tuch ins Körbchen legen.

So bleibt der Fisch durch die Verdunstungskälte frisch.
Das Körbchen ist ideal. Es ist luftig, Wind geht durch und der Fisch liegt immer im Schatten, auch wenn das Körbchen direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.

Zu Hause wird die Plastiktüte in der Mülltonne entsorgt, der Fisch nochmal unter Leitungswasser gewaschen, bevor er weiter bearbeitet wird.
Der Baumwolllappen folgt der Plastiktüte in die Tonne.
Durch diese Vorgehensweise riecht das Körbchen nicht nach Fisch, es setzt sich kein Fischschleim ab und der Korb ist immer sauber.

Das mache ich jedoch nur im Süßwasser am Fluss.
An der Küste verzichte ich auf das Körbchen, weil die Fische schon mal größer sind als der Korb :wink:
Hier hilft ein Stück Kordel, ein Galgen oder ein Edelstahlschlüsselring in XXXL-Ausstattung.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2758
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 165 mal

Re: Fischkorb

Beitragvon orkdaling » 05.01.2018, 22:33

Genau so ist es lieber Harald,
die Verdunstung bringts`s! Und darum ,ob feuchter Leinenbeutel oder Schlinge um die Schwanzwurzel, an einem schattigem luftigem Platz untern Baum gehængt. Das ist ja auch Sinn und Zweck bei den Kørbchen.
Plastiktuete , die vielleicht noch warm wird, ist nichts fuer`s Eiweis. Nichtmal zum Pilze sammeln geeignet.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Fischkorb

Beitragvon nussgratscher » 06.01.2018, 11:33

danke für die vielen antworten. wieder was gelernt.

Gruß Robert
nussgratscher
 
Beiträge: 16
Registriert: 08.12.2007, 23:05
Wohnort: Schliersee
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Fischkorb

Beitragvon Poulsens » 07.01.2018, 16:55

Hejhej Robert, also ich hab mal nen älteren Fischer gesehn der zeigte mir seinen Fang und der hatte einen Fischkorb.
Seine Forellen hatte er in grossen Blättern eingeschlagen, die er am Bach fand, die dienten als Feuchte Spender.
Seit dem Tag überlege ich auch immer, Korb oder nicht!?
Ich hab meinen Fang auch im Stoffbeutel und nassem Krepp, und das Bündel dann im grossen Rückenfach der Weste.
Am Gürtel würde mich das Baumeln zu sehr nerven.
Allerdings sind die Forellen nach einiger Zeit auf Körpertemperatur, wenn man nicht rum trickst, beim Gehen.
Bin gespannt was du nun machSt. Hier im Forum gab es ja mal tschechische Körbe im Test. Ich finde die nur nicht mehr.
Gruß Paul
Poulsens
 
Beiträge: 87
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 30 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Re: Fischkorb

Beitragvon Lorenz » 07.01.2018, 21:24

Liebe Kollegen
Ich liebe mein Körbchen.Fast 30 Jahre alt und immer im Einsatz.
Insbesondere während der warmen Jahreszeit sind die Fische für ein paar Stunden vernünftig gelagert.

Gruß
Peter
Dateianhänge
IMG-20151010-WA0008.jpg
IMG-20151010-WA0008.jpg (401.43 KiB) 1303-mal betrachtet
Benutzeravatar
Lorenz
 
Beiträge: 111
Registriert: 30.06.2014, 19:17
"Danke" gegeben: 479 mal
"Danke" bekommen: 46 mal

Nächste

Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste