Geflochtene leader

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Re: Geflochtene leader

Beitragvon Thomas E. » 25.05.2016, 06:59

Hans. hat geschrieben:
Die einzelnen Teile werden mit einem Chirurgenknoten verbunden, denke ich mal. Oder?


Die dicken Teile immer mit dem Blutknoten, der ist am kleinsten und winkelt nicht.
Vorne kann man Knoten mit höherer Tragkraft verwenden.

Oben ziehe ich das 50er kurz in die Schnur und mache dann einen Nagelknoten, perfekter Übergang.

Will ich Nympfe fischen, schlaufe ich einfach an das 20er mit Perfection Loop (oder Ringerl) ein langes Stück 0.16mm Stroft.

Das Vorfach hält locker eine Saison und kommt nach dem Fischen mit auf die Rolle.

@Hendrik
Der Anfangsdurchmesser hängt von der Fliegenschnur bzw. der Spitze ab.
Bei stärkeren Schnüren nehme ich 0.60mm Maxima, welches übrigens auch die TLT- Leute für Ihre Vorfächer verwenden. :wink:

Hier eine Formel der TLT:
" butt = 180cm of .50mm, then 90cm of .40mm, followed by two further sections of 60cm of .30mm and 30cm of .20mm. Up to this stage we try and use Maxima Chameleon. you can use normal blood knots to join the sections or try the mini loops. we do finish the last section with a very small perfection loop to attach the tippet by a clinch knot or loop to loop. the former is better. the tippet is 140cm long of any material you want use but no thicker than .15mm."
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 1015
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 161 mal

Re: Geflochtene leader

Beitragvon orkdaling » 25.05.2016, 09:15

Hallo Thomas,
hatte ich geschrieben (Buttstærke passend zur Schnur)
Bei einer Schnur nur zum Bachforellenfischen reicht mir eine angeknotete 45 -50 Schnur.
Die fertigen von Vision (0,24 -0,26 Tip) haben eine Buttstærke von 0,44. Nachgemessen hab ich das natuerlich nicht, steht so auf der Verpackung.
Ich meinte die gekauften Vorfæcher von Scientific (Butt 60, Tip 30) die ich mit 28 und 25 Stroft verlængere (Mefo/Seelachs)
Dagegen sind die Buttstærken von Guideline (65 -70) bei gleicher Tipstærke zu "fett" fuer diese Fischerei, fuer Lachs natuerlich ok.
Und Polyleader, die ich eigentlich nicht mag aber manchmal nøtig sind,da binde ich einen guten Meter Schnur mit Doppelgrinner an.
Da reisst bei einem Hænger eher die Tube ab.
Na ja, wir gehen hier ja auch nicht auf Stinte :smt110 :badgrin:
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Geflochtene leader

Beitragvon Obi » 25.05.2016, 16:13

Moin!

Hab gerade meine ersten Erfahrungen mit gedrallten Vorfächern hinter mir. Ich hab damit sowohl Trockenfliege als auch Nymphe gefischt - jeweils mit einem extra dafür gemachten Leader...........

Und was soll ich sagen? Nix für mich........... OK, für's Fischen mit der Trockenfliege ergeben sich gewisse Vorteile, was die Abroll-Eigenschaften anbelangt. Aber (IMO größter Nachteil :!: ) Irgendwann bleibt die Fliege doch mal an einem hohen Ast hängen, oder die ganze Montage landet im Gebüsch weil sich ein gehakter Fisch losgerissen hat.

Ein gedralltes Vorfach reagiert auf Zug gefolgt von abruptem Lösen wie eine Sprungfeder :idea: Sowas roduzieren die wirklich alle-aller-schönsten Tüddel, die ich je gesehen hatte. :doubt: Da war ich dann jeweils locker 15 min beschäftigt, um das Ganze wieder zu entwirren. Als mir das dann tatsächlich 4 x in Folge passiert ist, hab' ich die Nerven verloren und auf ein reguläres, gezogenes Vorfach gewechselt. Damit ist das Thema für mich "durch".


Grüße,

der Obi
Die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber ..........
Obi
 
Beiträge: 320
Registriert: 09.04.2010, 10:03
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 26 mal
"Danke" bekommen: 38 mal

Re: Geflochtene leader

Beitragvon Thomas E. » 26.05.2016, 15:35

Hallo,

Du hast Recht, das ist mir auch einmal passiert. :P

Ich habe fast alles probiert, was der Markt bietet, die Dynema Vorfächer (z.B. Moser) sind schon recht gut.

Am Meer auf Mefo und auf Lachs nehme ich aber auch knotenlos gezogene Nylon- Vorfächer.

Am Bach/ Fluß knote ich (wieder) für perfekte Präsentation mit der richtigen Formel. :wink:
Zuletzt geändert von Thomas E. am 27.05.2016, 08:09, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 1015
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 161 mal

Re: Geflochtene leader

Beitragvon CPE » 27.05.2016, 07:25

http://www.ginkandgasoline.com/fly-fish ... lood-knot/

OT: so gehen Blood Knots schneller...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
CPE
 

Geflochtene leader

Beitragvon synthoras1984 » 27.05.2016, 09:08

Danke, guter Tipp!

Gruß
Max
Greetz
Max
synthoras1984
 
Beiträge: 71
Registriert: 09.04.2014, 11:28
"Danke" gegeben: 230 mal
"Danke" bekommen: 13 mal

Re: Geflochtene leader

Beitragvon orkdaling » 27.05.2016, 10:19

moin moin,
hatte ich schon weiter oben erwæhnt, denkbar ungeeignet fuer duenne schnuere da dieser Knoten 30% weniger Tragkraft gegenueber dem
double Uni Knot(oder auch unter Doppelgrinner zu finden) hat.
Und wenn man den Knoten ohne anfeuchten unfd so schnell wie im Video zusammenzieht :mrgreen: !? hælt er nur fuer Kleinfisch.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Vorherige

Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: thomasius und 7 Gäste