Hüfthohe Wathose

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Hüfthohe Wathose

Beitragvon Hans-Jürgen » 08.01.2018, 15:22

Hallo liebe Forumsmitglieder

Da ich im Forum neu bin, zunächst ein paar Worte über mich.
Bin mitte fünfzig und begeisterter Fliegenfischer. Nachdem ich eine jahrzehntelange Pause eingelegt hatte, bin ich nunmehr seit ca. 10 Jahren wieder zum Fischen zurückgekehrt.
Beruflich bedingt komme ich nicht ständig zum Fischen. In der Hauptsache halte ich mich an der Kyll in der Eifel auf und fische dort sehr gern.

Aber selbstverständlich habe ich auch eine Frage an euch:
Für die seltenen Einsätze, an welchen ich lediglich eine hüfthohe Wathose gebrauchen würde, würde ich mir gern eine solche zulegen.
Seit vier Jahren nutze ich eine Wathose von Field & Fish, mit welcher ich sehr zufrieden bin. Diese kann ich nutzen, um auch mal tiefer ins Wasser zu gehen.
Für meinen Angelurlaub an der Wisent würde mir jedoch eine Hüfthohe Wathose reichen, da dort sowieso kein waten erlaubt ist.
Bei meiner Suche im Netz ist mir folgende Hose aufgefallen:

Bison atmungsaktive Wathose – Hüfthoch[

Hat jemand mit dieser Hose schon Erfahrungen sammeln können?
Ich lege mir gern Utensilien zu, welche in einem guten Preis/Leistungsverhältnis stehen.
Z.B. habe ich mit Field& Fish gute Erfahrungen gemacht.
Eine Hose z.B. von Sims macht bei mir wenig Sinn, da ich die Hose eher selten nutzen würde.
Wer also Erfahrungen mit einer hüfthohen Wathose in der Preisklasse der obigen Bison (ca. 100€) gemacht hat, könnte mir ggf. bei meiner Entscheidung helfen.
Natürlich interessieren mich auch andere Hosen, wenn sie in einem für mich angemessenen Preissegment angesiedelt sind.

Gruß
Hans-Jürgen
Hans-Jürgen
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.12.2017, 20:24
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Hüfthohe Wathose

Beitragvon AlexW » 09.01.2018, 21:53

Hallo Hans Jürgen,

ich persönlich habe noch keine Erfahrungen mit der Wathose gemacht. Aber ein FliFi Kollege hat diese Hose in Gebrauch und ist damit sehr zufrieden. Ich benutze gerne die Scierra CC3 Hüfthose. Hab die jetzt seit gut 4 Jahren im Gebrauch. Bin damit schon Felsen runter gerutscht, der klassische Stacheldraht, Dornen, Hecken, Streamer und Hundebisse hat die Hose mit paar kleinen Blessuren überstanden. Hatte nur letztes Jahr einen neuen Reißverschluss eingenäht, war mir in Östereich defekt gegangen. Würde die Hose wieder kaufen. Hoffe ich konnte dir bisschen helfen.

Grüsse

Alex
AlexW
 

Re: Hüfthohe Wathose

Beitragvon Hans-Jürgen » 10.01.2018, 14:08

Hallo Alex,

vielen Dank für deine Nachricht.
An die Scierra CC3 Hüfthosehabe ich auch schon einmal gedacht. Leider finde ich diese nirgendwo in meiner Größe (vermutlich Größe L, bei 1,78m, 78 Kg und einer Schuhgröße von 44).

Ich denke, dass die Scierra nicht mehr produziert wird un dlediglich Restbestände im Handel sind (Größen XL und XXL).
Der Hinweis, dass dein Kumpel mit der Bison zufrieden ist, hilft mir in jedem Fall weiter.

Werde noch mal schauen ob irgendwo noch eine Scierra zu finden ist, sonst versuche ich es mit der Bison.

Grüsse
Hans J.
Hans-Jürgen
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.12.2017, 20:24
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Hüfthohe Wathose

Beitragvon Hans-Jürgen » 13.01.2018, 16:13

Hallo

Finde leider die Scierra CC3 nicht mehr in meiner Größe.
Kann mir jemand sagen, ob folgendes Modell tauglich ist bzw. das Nachfolgemodell obiger Hose ist: Scierra X-16000 Waist Wader Hüftwathose Stocking Foot.

Für Infos wäre ich sehr dankbar.

Beste Grüße

Hans J.
Hans-Jürgen
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.12.2017, 20:24
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Hüfthohe Wathose

Beitragvon Mindelpeter » 14.01.2018, 17:44

Servus Hans Jürgen,

Hans-Jürgen hat geschrieben:
Ich lege mir gern Utensilien zu, welche in einem guten Preis/Leistungsverhältnis stehen.
Z.B. habe ich mit Field& Fish gute Erfahrungen gemacht.



Kann ich bestätigen, habe mir letztes Jahr auf der EWF das neue fünflagige Model geholt, Top vom Preis/Leistungsverhältnis und durch das Trägersystem eigentlich zwei Hosen in einer :D

Dann wäre doch die Hüfthohe von Field & Fish nicht so verkehrt?
Oder die vielleicht? https://www.fliegen-shop.de/Bekleidung/ ... aistwader/

Viele Grüsse
Peter
Don't take Drugs, tie Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1488
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 850 mal
"Danke" bekommen: 1206 mal

Re: Hüfthohe Wathose

Beitragvon Hans-Jürgen » 14.01.2018, 20:55

Hallo Peter

Habe seit Jahren eine Wathose von Field and Fish, mit welcher ich tief waten kann. Bin sehr zufrieden mit der Hose.
Störend ist die "Wurst", wenn ich die Hose als hüfthohe Hose herunterrolle.

Die hüfthohe Hose von Wychwood bzw Field und Fish sehen optisch eher enttäuschend aus bzw. sollen sehr "sackähnlich" ausfallen.

Ggf. muss ich mal bei Rolf Renell vorbeischauen und mir die Wychwood mal überziehen.
Zwar bin ich nicht sehr eitel, aber der Schnitt sollte mir schon gefallen (die Scierra zB ist schon sehr ansehnlich geschnitten).

Gruß

Hans J.
Hans-Jürgen
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.12.2017, 20:24
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Hüfthohe Wathose

Beitragvon Hans. » 15.01.2018, 11:50

Hallo allerseits,
hallo Peter,

ich kann das verstehen, wer mag schon einen Sack tragen :roll: !

Vor Jahrzehnten in einem schneidernden Geschäftshaushalt aufgewachsen ist mein Blick für einen guten Schnitt nie verloren gegangen. Ein Kleidungsstück wie eine Wathose zu entwerfen ist die eine Seite, das Ganze in einen Schnitt umzusetzen die andere. Und da sieht es bei vielen Wathosen und -jacken eher finster aus. Auch wenn mir jetzt einige auf die Pelle rücken, die mit Abstand besten Schnitte hat die Firma SIMMS. Und nein, das hat nichts mit Geschmack oder Markenfetischismus zu tun. Entweder man kann es (...ist ein Handwerk! ) oder man kann es nicht, und SIMMS kann Schnitte!

Von einer anderen, genauso renommierten Firma neulich erst eine Jacke bestellt, die sah schon im Katalog nach Kartoffelsack aus, ging auch prompt zurück, die konnten es noch nie ...

Just my two Cents
Hans
Das Leben ist zu kurz für irgendwann.
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1467
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 181 mal

Re: Hüfthohe Wathose

Beitragvon fly fish one » 16.01.2018, 08:56

Hans. hat geschrieben:Hallo allerseits,
hallo Peter,

ich kann das verstehen, wer mag schon einen Sack tragen :roll: !

Vor Jahrzehnten in einem schneidernden ...."Haushalt"....
Hans


Oh weh, Du Armer, nie Fische gefangen? :p :p

Hans. hat geschrieben:....Ein Kleidungsstück wie eine Wathose zu entwerfen ist die eine Seite, das Ganze in einen Schnitt umzusetzen die andere. Und da sieht es bei vielen Wathosen und -jacken eher finster aus. Auch wenn mir jetzt einige auf die Pelle rücken, die mit Abstand besten Schnitte hat die Firma SIMMS. Und nein, das hat nichts mit Geschmack oder Markenfetischismus zu tun. Entweder man kann es (...ist ein Handwerk! ) oder man kann es nicht, und SIMMS kann Schnitte!
Hans


Ein Fashion Victim des Fliegenfischens! Na, bin ich froh, dass es mir nicht allein so geht.

Dein Frank - alle 10 Daumen hoch
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1069
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 208 mal
"Danke" bekommen: 153 mal

Re: Hüfthohe Wathose

Beitragvon Hans. » 16.01.2018, 11:22

Gaaaanz ruhig bleiben, Frank. Habe lediglich einen Spezialklamottenhersteller sachlich beurteilt. Was nicht automatisch heißen muss, dass ich auch alles von denen anziehe :wink:
Das Leben ist zu kurz für irgendwann.
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1467
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 181 mal

Re: Hüfthohe Wathose

Beitragvon Hans-Jürgen » 17.01.2018, 16:01

Hallo zusammen

Nachdem wir nun den modischen Aspekt beleutet haben, möchte ich den Fokus gern noch einmal auf mein Ausgangsproblem lenken :mrgreen:

Abgesehen von meiner Meinungumfrage zur hüfthohen Wathose von Bison, bin ich noch immer auf der Suche nach einer hüfthohen Wathose im mittleren Preissegment.
Da ich diese lediglich wenige Tage im Jahr benötige, braucht es keine Simms zu sein (ohne das ich was gegen diese Marke habe).

Natürlich möchte ich nicht aussehen, als wäre ich bei der städtischen Müllabfuhr, aber modeln wollte ich damit auch nicht.

Also einfach ein tolles Zwischending.
Wäre dankbar für Vorschläge.

Gruss
Hans Jürgen
Hans-Jürgen
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.12.2017, 20:24
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Hüfthohe Wathose

Beitragvon Maggov » 23.01.2018, 11:20

Hallo Hans-Jürgen,

im mittleren Preissegment liegt für mich die Traun River Hüfthose vom Heger. Die Wathosen haben in meinem Bekanntenkreis allesamt gutes Feedback bekommen.

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5201
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 217 mal
"Danke" bekommen: 293 mal

Re: Hüfthohe Wathose

Beitragvon urs.wehrli » 23.01.2018, 13:00

Hi Hans-Jürgen

Noch eine Info zu Simms:
Da die G3 im 2018 eine Rundum-Erneuerung erfährt, ist das Vorgängermodell, wohl das 2014er Modell, zur Zeit bei den Händlern im Abverkauf.
Dazu gehört auch das Modell G3 Guide Pant, sprich die Hüftwathose.

Google mal ein bissel nach "Sale Simms G3 Guide Pant". Evtl. passt da gar was ins "mittlere Preissegment"

Lg Urs
flyfishing stories, floattrips & more: floaters.ch
Benutzeravatar
urs.wehrli
 
Beiträge: 188
Registriert: 23.01.2007, 12:59
Wohnort: Worb, Schweiz
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 17 mal

Re: Hüfthohe Wathose

Beitragvon Hans-Jürgen » 24.01.2018, 09:40

Hallo

....so es ist jetzt die Scierra CC3 geworden.
Es handelt sich zwar nicht um das neueste Produkt, dürfte aber für meinen Zweck (4-5 Einsätze pro Jahr) ausreichend sein.

Für den primären Einsatz nehm ich sowieso meine "Latzhose", da ich aufgrund der üppigen Vegetation viel im Wasser unterwegs bin.

Besten Dank für euere Beiräge und Anregungen =D>

LG
Hans Jürgen
Hans-Jürgen
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.12.2017, 20:24
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal


Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste