Kescher auf Flugreisen

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Kescher auf Flugreisen

Beitragvon Salmo.trutta » 19.07.2012, 22:54

Liebe Leute!

Nachdem ich mit der Planung meines heurigen Lachsfischtrips begonnen habe stellt sich eine Frage die mich seit Jahren beschäftigt -
KESCHER!!!?????
Die einen sind zu klein für die Lachsfischerei, die anderen zu groß für den Transport im Flieger - unhandlich sind sie alle - aber leider gibt es sehr fängige, felsige Plätze mit starker Strömung wo ohne Kescher wirklich nicht so lustig ist.

Also mich würde ja interessieren was Ihr für Lösungen kennt - vielen Dank!

Tobias
Salmo.trutta
 
Beiträge: 98
Registriert: 06.01.2012, 18:43
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 23 mal

Re: Kescher auf Flugreisen

Beitragvon Kurt Mack » 20.07.2012, 09:31

Hallo!

Ich habe einen günstigen Raubfischkescher mit einem Rahmen aus Alu-Rohr. Der Kopf ist 70x65cm mit einem tiefen Netz und nicht teilbar, hier habe ich einfach den Kecherrahmen vorne in der Mitte geteilt und mittels dünnerem Rohr und zwei Edelstahlschrauben plus Muttern, verbunden. Der Aufbau am Urlaubsort dauert nur einige Minuten und der stabile Kescherstab transportiere ich mit den Ruten. Größter Fisch war ein Hecht von 115cm, der ohne größere Probleme in den Kescher paßte.

Mittlerweile gibt diese Art Kescher (Sänger) auch in der Mitte klappbar. Wie stabil diese sind weiß ich nicht.

Tschüß, Kurt
Benutzeravatar
Kurt Mack
 
Beiträge: 243
Registriert: 22.03.2007, 09:18
"Danke" gegeben: 17 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

Re: Kescher auf Flugreisen

Beitragvon Salmo.trutta » 21.07.2012, 16:07

Hallo Kurt!

Danke für den Tipp - die Lösung gefällt mir ansich nicht schlecht. Wenn ich mir zB den
http://www.hiki.at/produkte/kescher/kescher/bootskescher_faltbar-10009609
besorgen würde müsste ich auch nicht basteln - und vor allem wäre auch der Transport am Wasser mit einem Seil zum umhängen recht bequem - ich bin mir allerdings nicht sicher ob ich den Kescherstock wirklich auch nach Vorne rausziehen kann.
Gibt es dazu irgendwelche Erfahrungen???

Lg tobias
Salmo.trutta
 
Beiträge: 98
Registriert: 06.01.2012, 18:43
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 23 mal

Re: Kescher auf Flugreisen

Beitragvon Salmo.trutta » 21.12.2019, 22:03

Hallo,

sieben Jahre später hole ich mein altes Thema wieder hoch. Der Klappkescher hat mir gute Dienste (17lbs Irland, 20 lbs Schottland) geleistet, aber er war auch ein Klotz am Bein. Wenig überraschend hab ich ihn wohl irgendwann einfach liegen gelassen. In Galway, nicht am Wasser, eher am Heimweg im Pub. Schön war dass ich ein paar Tage später am Moy einen Fisch von gut 12lbs mit der Hand landen und wieder releasen konnte. Trotzdem wäre es schön einen ordentlichen Kesch mitzuhaben und wie ich sehe gibt es ja durchaus sinnvolle neue Lösungen für mein altes Problem wie zB Guideline Experience Sea Trout Net - Meerforellenkescher

Dazu jetzt meine Frage: Geht das Ding in einen großen Koffer? Habt Ihr sonst Erfahrungen damit?

Vielen Dank,

Tobi
Salmo.trutta
 
Beiträge: 98
Registriert: 06.01.2012, 18:43
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 23 mal

Re: Kescher auf Flugreisen

Beitragvon Trockenfliege » 22.12.2019, 14:53

Zu genau diesem Kescher kann ich nichts erzählen, aber ob er in deinen Koffer passt, kannst du doch Anhand der Größenangaben selber feststellen? Der Kescher mit Handteil ist 71 x 36 cm groß.

Einen Kescher mit genau diesen Ausmaßen, aber längs faltbar, habe ich mir aus einem klappbaren Wettkampfkescherkopf aus Hohlalurohr gebaut.
Dieser Kopf hat die gleichen Ausmaße wie der Guideline und hat ein Standartgewinde. Damit lassen sich diverse Griffvarianten anbauen, auch teleskopisch.
Ich habe mir einen kurzen Griff von ca. 15cm besorgt, aber wie gesagt, das ist sehr flexibel und zum Transport abschraubbar!
Außerdem habe ich das flache Wettkampfnetz gegen einen 80cm tiefes Standartnetz getauscht, aus normalen Netzmaterial, also kein gummiertes Gewebe.

Dadurch wiegt der gesamte Kescher mit Griff gerade mal 260gr!

Er ist wahrscheinlich nicht so stabil und dauerhaft wie der Guideline, aber für meine Verwendungszwecke hat er bisher gereicht.
Einen 12 Pfünder Lachs zB. kann man damit nur am Netz rausheben, dem Rahmen würde ich das nicht zutrauen.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 864
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 120 mal
"Danke" bekommen: 209 mal

Re: Kescher auf Flugreisen

Beitragvon fliegenfeger » 24.12.2019, 11:07

Hallo Tobi,

ich habe den Guideline Experience Sea Trout Kescher und die Maßangaben mit 71cm Gesamtlänge und 36cm Gesamtbreite sind korrekt.(die hatten mal falsche Angaben auf der Internetseite)
Für den Koffer ist diese Größe vielleicht gut, aber zum Meerforellen- oder Lachsfischen würde ich die Nummer größer wählen, also den Experience Salmon.

Die Idee mit dem abschraubbaren Griff (Reinhard), ist die Lösung einen vernünftig großen Kescher im Koffer transportieren zu können. Dieser kleine Umbau ist fast mit jedem Kescher zu machen.

Viele Grüße
Armin
fliegenfeger
 
Beiträge: 212
Registriert: 24.10.2006, 19:27
Wohnort: Saarlouis
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 36 mal

Re: Kescher auf Flugreisen

Beitragvon AlexWo » 27.12.2019, 16:07

Hab den Scierra, mit faltbarem Kescherkopf, gibt vergleichbare auch bei DAM.

LG

Alex
www.salmonpartners.is
AlexWo
 
Beiträge: 1255
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Buchs SG
"Danke" gegeben: 473 mal
"Danke" bekommen: 178 mal

Re: Kescher auf Flugreisen

Beitragvon Trockenfliege » 27.12.2019, 22:44

Alex, hast du mal ein Bild oder link, bitte?

Ist das so einer, der in sich verdreht wird?

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 864
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 120 mal
"Danke" bekommen: 209 mal

Re: Kescher auf Flugreisen

Beitragvon AlexWo » 28.12.2019, 16:59

Trockenfliege hat geschrieben:Alex, hast du mal ein Bild oder link, bitte?

Ist das so einer, der in sich verdreht wird?

LG
Reinhard


http://www.scierra.com/accessories/nets/

hab meinen für 15£ in England gekauft. Passt ganz genau in meinen Trolly.

LG

Alex
www.salmonpartners.is
AlexWo
 
Beiträge: 1255
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Buchs SG
"Danke" gegeben: 473 mal
"Danke" bekommen: 178 mal


Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast