Kurze oder lange Wathose

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Kurze oder lange Wathose

Beitragvon Jörg aus Duisburg » 15.10.2016, 15:31

Hallo liebe Gemeinde,
Nach zwei Jahren auf Forelle -mit Watstiefeln- an der Ahr,Wenne und Kyll war ich dieses Jahr in Schottland an Isar und Urschlauer Ache.
Bin jetzt so weit mit eine Wathose zu kaufen. Diesen Herbst zweimal die Stiefel mit Wasser gefüllt. Bei Rudi Heger habe ich eine kurze Wathose gesehn.
Gehe von Mai bis Oktober nur im Urlaub fischen. Trage eine Weste mit Rucksack, daher brauche ich keine Taschen an der Hose.J jetzt die Frage eines Neulings: Reicht die kurze Wathose oder kaufe ich mir dann in zwei Jahren doch eine lange Hose?
Jörg aus Duisburg
 
Beiträge: 24
Registriert: 23.10.2014, 05:42
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Kurze oder lange Wathose

Beitragvon Faber » 15.10.2016, 16:15

Hallo Jörg!

Ich würde mir immer eine lange kaufen! Wenn Du weißt dass dir eine kurze reicht, dann würde ich über eine nachdenken die man nach unten krempeln kann..z.B. Die orvis Convertible..da hast du dann alles was du brauchst!

Beste Grüße
Shoot Line Not People
Faber
 
Beiträge: 190
Registriert: 20.08.2011, 19:13
Wohnort: Oberhof
"Danke" gegeben: 95 mal
"Danke" bekommen: 26 mal

Re: Kurze oder lange Wathose

Beitragvon Swiss_Fly » 16.10.2016, 18:49

Nach 1 saison mit der orvis kann ich nur extrem positives über die orvis silver sonic convertable berichten. Ich konnte sie in der schweiz auf der grössten messe sehr günstig kaufen. Habe sie dieses jahr in vielen gewaessern in der schweiz getragen. Von den klaren baechen im flachland bis zu hoch alpinen gletscherbaechen wo man dank gletscherschliff knapp 1cm ins wasser sieht.
Zusaetzlich war sie 10 tage in lappland im haertesten dauereinsatz. Wurde nicht geschohnt, viel bushwacking mit gemacht. Muss sagen bin wircklich sehr gluecklich.

Es gab sehr viele situationen wo ich froh war sie angenehm nur bis hüft höhe tragen zu koennen. Gab aber genau soviele situationen wo ich froh war dass ich sie hoch tragen kann. Würde daher jedem der nicht spezifisch nur an genau 1 gewaesser fischt und genau weiss was er braucht eine convertable empfehlen.
Aber auch hier gilt: auch andere mütter haben schöne töchter. Aber nicht viele haben dieses preis leistungsverhaeltniss.

Tight lines

Ansy
Benutzeravatar
Swiss_Fly
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.02.2015, 21:00
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Kurze oder lange Wathose

Beitragvon Dietmar0671 » 16.10.2016, 20:02

Hallo,

ich werfe meine Erfahrungen mit der Patagonia Rio Gallegos ins Feld.

Wie Orvis ist sie auch "Convertibel". Besonders angenehm empfinde ich, dass die Füßlinge mit Merinowolle ausgelegt sind.

Ist in ähnlicher Preisklasse wie die Orvis...wenn man ein wenig im Netz sucht.

Viele Grüße

Dietmar
Ich bin in 5 Minuten wieder zurück, gehe fischen, unbedingt alle 5 Minuten neu lesen
Benutzeravatar
Dietmar0671
 
Beiträge: 1031
Registriert: 08.07.2010, 13:25
Wohnort: 55546 Hackenheim
"Danke" gegeben: 64 mal
"Danke" bekommen: 142 mal

Re: Kurze oder lange Wathose

Beitragvon flo staeuble » 17.10.2016, 08:19

ich persönlich fische fast nur noch mit kurzer wathose (oder watstrümpfen)
ist mir viel viel angenehmer, vor allem, wenn ich mal für kleine bachforellen muss.
die situationen, in denen ich zum fang eines fisches bis zur brust ins wasser muss, sind bei mir aber auch extrem selten. und wenn eine solche kommt - naja, dann fang ich den halt nicht. gibt schlimmeres:-)
flo

(p.s. die hüfthose von hegers hausmarke find ich richtig gut)
flo staeuble
 
Beiträge: 504
Registriert: 18.02.2009, 10:58
"Danke" gegeben: 50 mal
"Danke" bekommen: 120 mal

Re: Kurze oder lange Wathose

Beitragvon Maggov » 17.10.2016, 15:31

Hallo Jörg,

ich habe eine ältere Rivertech von Simms die als Hüfthose mit "Notlätzchen" entworfen war. Das Notlätzchen kam bis dato 2-3 Mal in ca. 6 Jahren zum Einsatz, einmal an einem Seeauslauf und einmal an einer besonders fängigen Stelle an der Sava Bohinca. Ansonsten bin ich nach meiner Erinnerung stets einwandfrei mit der niedrigen Hose zurecht gekommen.

Da mich die Stillwasser und Ostseefischerei nicht soo reizt paßt die Hüfthose bestens zu meinem Einsatzbereich. In den meisten Fallen bin ich mit Stiefeln unterwegs (an der Isar Stromaufwärts vom München aus würde ich diese z.B. auch anziehen obwohl ich dann sicherlich nicht überall durch oder ran käme). Die Wathose trage ich v.a. bei richtigem Regenwetter und wenn ich nicht weiß wie das Wasser vor Ort ist.

Wenn Du aber nur eine Hose kaufen willst und nicht weißt wo es Dich in den kommenden Jahren hin verschlägt sind die oben genannten cernvertible Hosen sicherlich die beste Lösung. Du kannst übrigens mittels Watgürtel oder passender Gegenstücke am Hosenträger so gut wie jede Wathose hufthoch tragen. Den Überhang einfach nach innen krempeln. Sieht vielleicht nicht so stylisch aus aber funktioniert 1a.

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5025
Registriert: 28.09.2006, 13:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 184 mal
"Danke" bekommen: 240 mal

Re: Kurze oder lange Wathose

Beitragvon Swiss_Fly » 17.10.2016, 19:37

Muss den Vorschreibern da bedingt recht geben.

1) ja haette ich die rio gallegos wenn ich ehrlich bin auch vorgezogen. Jedoch ist der preis unterschied riesig. Selbst wenn man die rio gallegos zum teil im netz guenstig bekommt war mir wichtig fals etwas mit der watbüxe ist einen kompetenten haendler in der naehe zu haben der einem schnell und kulant hilft. Und unter dieser premise war die orvis viel viel guenstiger. Hab sie aber auch gekauft bevor orvis die preise frappant erhoeht hat und noch rabat gekriegt .

2) ja mit watgurt kann man viele wathosen auch so huefthoch tragen. Ist fuer mich aber nur eine kompromiss loesung die ich persoenlich nicht moechte. Zumal ich keine nachteile oder kompromisse bei den convertables sehe.

Wie gesagt da ich an vielen gewaessern fische bin ich ueber die anpassungsmoeglichkeit der convertable sehr zufrieden. Es gibt noch genug fische die ich auch mit der hohen wathose nicht erreiche :)

PS: ich habe nichts mit orvis zu tun und verdiene auch kein geld daran. (Nur weil ich so positiv berichte)

Die wathose ist echt etwas vom besten was mir in die haende gekommen ist. Daher empfehle ich sie gerne vor vorbehaltlos weiter
Schuhe sind von patagonia :)

Und meine orvis battenkill rolle war so schlecht verarbeitet dass ich sie ohne je eine schnur drauf gespuhlt zu haben zurueck schicken musste.
Benutzeravatar
Swiss_Fly
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.02.2015, 21:00
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Kurze oder lange Wathose

Beitragvon CfA » 18.10.2016, 17:28

Hallo zusammen

Wie sieht es denn bei der Orvis mit der Größe aus? Ich bin 1,90m mit 110 kg und Schuhgröße 46... Wäre mal interessant zu wissen in welcher Größe ich mir die Hose zulegen müsste und vor allem welche Schuhe dazu passen.

LG Jens
CfA
 
Beiträge: 9
Registriert: 07.09.2016, 15:29
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Kurze oder lange Wathose

Beitragvon Swiss_Fly » 19.10.2016, 15:07

Welche groesse kann ich dir nicht sagen jedoch bei meinem modell fallen die fuesslinge gross aus aber nicht uebertrieben. Oder meine füsse sind für mich einfach zu klein :)
Aber auch hier blindkaufen wuerde ich nicht. Entweder ein versand mit rückgabe recht bis du die passende groesse hast, oder im laden direkt anprobieren.
Benutzeravatar
Swiss_Fly
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.02.2015, 21:00
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Kurze oder lange Wathose

Beitragvon CfA » 19.10.2016, 16:48

Habe hier leider keinen Laden der hochwertige Wathosen auf Lager hat oder in der Ausstellung. Wenn es um günstige Neoprenhosen geht gibt es genug.

Aber eigentlich ist es doch so das man jede bestellte Ware innerhalb von 2 Wochen zurück schicken kann oder?
CfA
 
Beiträge: 9
Registriert: 07.09.2016, 15:29
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Kurze oder lange Wathose

Beitragvon Olaf Kurth » 19.10.2016, 21:00

CfA hat geschrieben:Hallo zusammen

Wie sieht es denn bei der Orvis mit der Größe aus? Ich bin 1,90m mit 110 kg und Schuhgröße 46... Wäre mal interessant zu wissen in welcher Größe ich mir die Hose zulegen müsste und vor allem welche Schuhe dazu passen.

LG Jens



Bei Deinen Körpermaßen würde ich empfehlen, die Wathose in XL zu bestellen, lieber Jens.
Ja, wenn Du sie online bestellst, kannst Du sie ohne Angaben von Gründen innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt zurückschicken.

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 195 mal
"Danke" bekommen: 240 mal

Re: Kurze oder lange Wathose

Beitragvon AlexX!! » 19.10.2016, 21:19

Hi,

ich hab die letzen Jahre entweder Watstiefel oder Hose(lang) gefischt,
meine Guidline schwächelt aber inzwischen hier und da, wenn ich in
absehbarer Zeit eine Neuanschaffung plane, werd ich wohl die mal
genauer ins Auge fassen

http://www.fliegenfischer-forum.de/fieldfis.html

ich würd auch ne lange kaufen, auch wenn man mal eine
"wertvolle" Fliegen aus den Büschen befreien muss, können die 30cm
echt Gold wert sein :)

Alex
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr"
(by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 439
Registriert: 24.08.2010, 13:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 132 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

Re: Kurze oder lange Wathose

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 20.10.2016, 08:46

Hallo Alex!
Die deutschen Händler sind Brinkhoff und Rolf Renell füe die Marke F x F. Ich hab auch Interesse für diese Waders, da ein Bekannter eine Hose davon hat und sehr zufrieden ist. Das Material ist etwas steifer als die hochpreislichen Wathosen, aber im Gelände sehr robust. Ich suche eine hüfthohe Hose, welche nach Kontak mit beiden Händlern nicht zu bekommen war. Leider hab ich im europäischen Raum noch keinen weiteren Händler aufgetrieben. Das ist schade, da ich diese Wathosen nach eingehender Besichtigung beim Bekannten für eine gute preisliche Option gegenüber den vielen teuereren Wathosen halte. Bei den meisten Teilen ist der halbe Preis nur der Markenname, der Rest ist das selbe Gewebe aus Fern Ost und dort zusammengeschustert. Ich hoffe nun, daß bei der EWF nächstes Jahr F x F dabei ist und ich eine Hüfthohe erwerben kann.
Gruß
Robby Vogtlandsalmon63.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 454
Registriert: 30.05.2012, 15:48
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 62 mal

Re: Kurze oder lange Wathose

Beitragvon Svartdyrk » 20.10.2016, 16:49

Tag auch,

Rob hat geschrieben: Leider hab ich im europäischen Raum noch keinen weiteren Händler aufgetrieben.


warum bestellst dir die Hose nicht direkt beim Verteiler, wenn Produktwahl und Größenoption geklärt sind? Das Gerede mit den verträumten Tante Emma "Wiederverkäufern"... "wir haben momentan nicht", "wir können momentan grade nicht", "müssen wir bestellen, dauert etwa vier bis sechs Wochen" ... :roll: :wink: hab ich schon längst über....

Das kommt Versandkostenfrei direkt zu dir nach Hause. :wink:

Gruß Dyrk
Wishin' I wuz fishin', g <*))))><
Benutzeravatar
Svartdyrk
 
Beiträge: 1349
Registriert: 27.04.2009, 08:29
"Danke" gegeben: 661 mal
"Danke" bekommen: 637 mal

Re: Kurze oder lange Wathose

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 20.10.2016, 17:41

Hallo Dyrk!
Werd ich wohl mal machen. Hab F x F kontaktiert und die haben mich auf die Händler verwiesen.
Gruß Robby.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 454
Registriert: 30.05.2012, 15:48
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 62 mal

Nächste

Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste