Lanyard ???

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Lanyard ???

Beitragvon Hans. » 16.08.2017, 11:48

Hallo,

wer ist mit einem Lanyard unterwegs?
Wie sind die Erfahrungen damit?
Welches Lanyard hat sich bewährt?

Im Sommer habe ich mal Markus (maggov) damit an der Mangfall erlebt. Sonst nie wieder ein Lanyard gesehen.

Selber denke ich eher an die kühlere Jahreszeit und den Winter, wenn ich mit meiner Watjacke losziehe. Bei Regen und Kälte die Weste drunter zu haben und die Jacke öffnen zu müssen um dranzukommen ist nicht so toll. Die Weste auf der Jacke zu tragen und durchregnen zu lasen ist auch nicht so toll. Ohne Weste los und deren Inhalt in die zwei großen Brusttaschen zu packen ist abermals nicht so toll, da alles durcheinander ist. Also eine Kombination: Die größeren Dinge in die Jackentaschen, den Kleinkram (Nipper, Klemme, Schere, usw....) ans Lanyard. So ist alles griffbereit und die Jacke bleibt zu. Das kann ich mir sehr gut vorstellen!

Grüße erstmal,
Hans
Gefühlsmäßig ist der Unterschied zwischem einem Fisch und keinem Fisch eine der weitesten Entfernungen im Universum. David Profumo
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1361
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 117 mal

Re: Lanyard ???

Beitragvon Maggov » 16.08.2017, 12:59

Hallo Hans,

bin immer noch mit Lanyard und Hüfttäschchen unterwegs. Weiß gar nicht wie lange schon... Da ich derzeit gerne Mal die große Kamera inkl. Stativ mitnehme auch mal die Kombi Kettchen und Rucksack. Wenn ich nur ein paar Stunden gehe dann habe ich neben den Lanyard eine Fliegendose und eine Spule Tippetmaterial am Mann, that's it.

Das Wichtigste Feature am Lanyard ist für mich die Klammer unten am Lanyard damit Du diesen am Hemd oder der Jacke festzwicken kannst. So baumelt das Teil nicht rum oder hängt beim Vorbeugen im Gesichtsfeld.

Das Schönste am Lanyard finde ich dass es mir hilft mich auf das Notwendigste am Wasser zu beschränken. Wenn Du dann die Panik überwunden hast dass man vielleicht nicht die Fliege mitgenommen wirst es total genießen kein unnötiges Gewicht mit zu schleppen und Dich auf das Fischen anstatt auf das Gerät und Fliegenwechseleien zu konzentrieren.

Wenn Du eine Watjacke hast so sollte diese eigentlich Vorrichtungen um Nipper und Co. zu befestigen. Den Lanyard unter der Jacke zu Tragen macht es etwas umständlicher - über der Jacke solltest Du den Amadou vielleicht nicht am Lanyard haben. Die Vorrichtungen an meiner Watjacke (und das ist ein günstiges Modell) sind jedenfalls da und vollkommen ausreichend. Bin nur zu faul das um zu montieren...

Ich habe mir bei Regen angewöhnt den Lanyard unter der Jacke zu haben und bei bedarf einfach den Reißverschluß zu öffnen. Optimal ist das nicht - stresst mich aber nicht und der Amadou ist für mich am Lanyard einfach goldrichtig.

Du kriegst bei den Auktionsplattformen Lanyards für kleines Geld. Meiner hatte um die 13 EUR gekostet und hat 5 Karabiner zum Einhängen (vollkommen ausreichend - man kann auch 2 Sachen an einen hängen wenn nötig), die Klammer unten und einen Schaumstoffpolsterung für den Nacken (nett aber nicht zwingend notwendig). Optisch gibt es zig Varianten und da findet sich sicherlich was. Somit wäre das Risiko dass Du viel Geld verbrennst überschaubar...

Vielleicht sehe ich ja bald mehr Halsketterl am Wasser ;)

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5075
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 202 mal
"Danke" bekommen: 256 mal

Re: Lanyard ???

Beitragvon Hans. » 16.08.2017, 13:31

Hallo Markus,

bist also Fan geblieben :) und ich werde sehr wahrscheinlich einer :wink:

Bin gespannt, wer sich noch outet.

LG
Hans
Gefühlsmäßig ist der Unterschied zwischem einem Fisch und keinem Fisch eine der weitesten Entfernungen im Universum. David Profumo
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1361
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 117 mal

Re: Lanyard ???

Beitragvon Rolf Renell » 16.08.2017, 15:18

Perfekt von Markus beschrieben!!!
...die beste Weste dies gibt!

Rolf
-----------------------------------------------------
...a fisherman`s dream , is a trout in the stream ...
Benutzeravatar
Rolf Renell
 
Beiträge: 1587
Registriert: 29.09.2006, 13:32
Wohnort: Köln,Leverkusen/Berg.Land/Eifel/Irland
"Danke" gegeben: 28 mal
"Danke" bekommen: 61 mal

Re: Lanyard ???

Beitragvon foxandfawn » 16.08.2017, 20:29

Lynard.JPG
Lynard.JPG (264.7 KiB) 879-mal betrachtet


Hallo zusammen,

ich mag einfach keine Westen daher habe ich ein kleines Slingpack und mir neulich dieses Variante eines Lanyards geknüpft. Entweder wie auf dem Bild an der Wathose oder einfach am Gürtel getragen. Ein paar Verbesserungen braucht es noch, insbesondere leichter zu öffnende Ösen. Ansonsten bin ich sehr zufrieden damit, es ist sehr praktikabel und hat dabei nicht den Nachteil beim werfen ständig zu verrutschen.
Wer dazu Infos braucht, bitte gerne bei mir melden.

Liebe Grüße,
Sandra
Benutzeravatar
foxandfawn
 
Beiträge: 22
Registriert: 16.04.2017, 16:34
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 14 mal

Re: Lanyard ???

Beitragvon Hans. » 16.08.2017, 22:51

Hallo Sandra,

gute Idee !!

Und, nebenbei gesagt, eine schöne Seite habt ihr da: http://immeramwasser.blogspot.de/

Viele Grüße,
Hans
Gefühlsmäßig ist der Unterschied zwischem einem Fisch und keinem Fisch eine der weitesten Entfernungen im Universum. David Profumo
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1361
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 117 mal

Re: Lanyard ???

Beitragvon Philzlaus » 18.08.2017, 06:30

Ich gehe noch einen Schritt weiter und sage auch ein Lanyard ist mir zuviel. Was braucht man mit

1) eine winzige Fliegendose, meine hat 7x5cm. Geht aber noch kleiner
2) Lösezange
3) 1 Vorfachspule
4) Fett
5) 1 Ersatzvorfach
6) Lizenz
Fertig!!!

Dafür brauche ich nichts extra.. Das passt locker in die Vordertasche der Wathose. Maximal die Zange braucht man hin und wieder und die ist auch blitzschnell zur hand. Alles andere brauche ich meistens nicht und wenn ists dort gleich zur hand.

Ich denke der typische Fliegenfischer ist auch gerne ein Anschauungsobjekt was es nicht alles gibt. 23 Vorfachspulen am Speziellen System, 15 Nippers von Orvis, Sage, etc.., Massbänder, alle möglichen Fettsorten, Priest aus Gold und Wurzelholz etc.. wer braucht den Scheiss???

Reduce to the MAX!!!
gruss
Philipp
Philzlaus
 
Beiträge: 905
Registriert: 27.08.2009, 17:00
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 53 mal

Re: Lanyard ???

Beitragvon fjorden » 18.08.2017, 08:26

Hallo Philipp,
ja, weniger ist mehr...
es fehlt m.E. noch:
Schere oder Nipper
Priest
Massband
Amadou
Pitzenbauerring
Schnurrestebehälter
Foam für nasse Fliegen

...dafür würde ich das Ersatzvorfach weglassen.
Am Bach hatte ich eins immer direkt in die Schnur eingespleisst und kam damit mindestens eine Saison aus..
Aber zum Thema. Ich halte von dem Gebaumel mit Lanyard gar nichts. Weste nutze ich auch schon seit Jahren nicht mehr, da ich nur noch auf Zander, Hecht und Meerforelle fische ist bei mir alles in der Jacke untergebracht.
Gruß
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 441
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 44 mal

Re: Lanyard ???

Beitragvon Philzlaus » 19.08.2017, 09:16

Ich brauche davon gar nichts.

Schere oder Nipper: Für Forelle beisse ich das einfach durch. 0,15er, das einzige welche ich brauche ist da keine Herausforderung und auch mein Zahnarzt bekommt bei der Stärke keinen Herzinfarkt.. Bei Hecht & Co habe ich die Schere in der Zange
Priest: Das unnötigste überhaupt liegt doch überall Schwemmholz herum. Dem Fisch ists egal!
Massband: Wozu denn das? Sollte ich mal wirklich einen Fisch haben den ich abmessen möchte halte ich die Rute hin und am Auto messe ich dann mit dem Massband nach.
Amadou: Für mich funktioniert das Stück Stoff am Körper genauso gut. Fliege in die Armbeuge, festdrücken = Fliege trocken. Amadou ist ein perfektes Beispiel wie man schnell viel Geld versenken kann.
Pitzenbauerring: Mache nur noch Blutknoten, klappt mindestens genauso gut. Früher habe ich auch den Pitzen.. verwendet aber die Dinger immer verloren. Da lass ich sie lieber gleich daheim
Schnurrestebehälter: Ich kann den Schnurrest auch so einstecken und wegwerfen :)
Foam für nasse Fliegen: Siehe Amadou..

Löst euch von dem ganzen Geraffel welches nur Geld kostet und euch Kopfschmerzen bereitet wie ihr es am Wasser rumtragt..
gruss
Philipp
Philzlaus
 
Beiträge: 905
Registriert: 27.08.2009, 17:00
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 53 mal

Re: Lanyard ???

Beitragvon Joosti » 20.08.2017, 04:06

Philzlaus hat geschrieben:Löst euch von dem ganzen Geraffel welches nur Geld kostet und euch Kopfschmerzen bereitet


Also so ein Kaputter Zahn, der bereitet einem doch auch gehörige Kopfschmerzen und ist im Übrigen auch teurer als der teuerste Nipper den ihr am Markt finden könnt.

Ich weiss nicht wie es in anderen Bundesländern ist. Aber in Thüringen gehört ein Kugelschreiber mit ans Wasser... mit dem man eine Forelle die ausnahmsweise mal nicht ganz kurz vorm Kescher (der hängt bei dir auch am Lanyard ???) abgegangen ist in die Fangkarte eintragt !

Weniger ist mehr da gebe ich dir ja recht aber gibt eben doch einiges dass einfach sein muss, auch wenn man es eigentlich nicht braucht.

Gruß Joosti
"Lachsfischen gefährdet Ihren Job, Ihre Gesundheit und das Glück Ihrer Familie" :D
Joosti
 
Beiträge: 228
Registriert: 04.06.2011, 17:05
Wohnort: Jena
"Danke" gegeben: 18 mal
"Danke" bekommen: 23 mal

Re: Lanyard ???

Beitragvon Philzlaus » 20.08.2017, 07:06

Gut hau ein Stiftchen und einen Nipperchen mit rein. Beim Ikea gibts sogar ganz ganz kleine gratis. Aber bitte unbedingt ein Orvis Nipper!!!
gruss
Philipp
Philzlaus
 
Beiträge: 905
Registriert: 27.08.2009, 17:00
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 53 mal

Re: Lanyard ???

Beitragvon foxandfawn » 21.08.2017, 08:15

Ich sehe ein Lanyard immer als gute Ergänzung an und nicht als alleiniges Wundermittel. Wie schon gesagt, all das kann eine Weste auch, jedoch finde ich den großen Vorteil sehr schnell und auf guter Arbeitshöhe an meiner Ausrüstung zu sein. Ich habe meines so zusammengestellt:

- Hakenlöser / Chirurgenzange -> nichts ist doch schlimmer als bei einer geschluckten Fliege ewig suchen zu müssen!!
- Klipper
- Pitzenbauerringerl -> verschwinden sonst nur zu gerne in den Untiefen von Weste und Tasche
- Mud & Fett

Tippet habe ich überlegt, jedoch fische ich meistens nur eine stärke und die Rolle ist nur unpraktisch anzubringen.
Priest würde noch gehen, der liegt allerdings genauso gut mit dem Messer, den Erlaubnisscheinen und Karte samt Kugelschreiber im Slingpack.
Zudem findet sich darin noch Mückenschutz und Sonnencreme in klein, da würde ein Lanyard wirklich an seine Grenzen stoßen.

Liebe Grüße,
Sandra
Benutzeravatar
foxandfawn
 
Beiträge: 22
Registriert: 16.04.2017, 16:34
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 14 mal

Re: Lanyard ???

Beitragvon Maggov » 21.08.2017, 09:55

Hallo Sandra,

sehr schöner Beitrag - vielen Dank.

Was bei Dir im Sling ist habe ich im Hüfttäschchen. Was man gelegentlich braucht kommt nach hinten, der Rest vor den Latz ;)Sonnencreme ist bei mir (leider) ein must-have und Moskitospray kommt bei mir im Sommer auch mit rein. Gerade die Bremsen scheinen mich zum Fressen zu lieben und wenn meine Tochter nicht in der Nähe ist habe ich beste Mückenschutzfunktion für meine Begleiter ;)

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5075
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 202 mal
"Danke" bekommen: 256 mal

Re: Lanyard ???

Beitragvon Maggov » 21.08.2017, 09:58

Philzlaus hat geschrieben:Gut hau ein Stiftchen und einen Nipperchen mit rein. Beim Ikea gibts sogar ganz ganz kleine gratis. Aber bitte unbedingt ein Orvis Nipper!!!


Hi Phillip,

klar braucht es keinen Nipper für 50 Steine aber das hat doch nichts mit dem Prinzip "Reduce to Max" zu Tun.

Oder fischt Du neuerdings keine Sage Ruten mehr? - ne Shakespeare Rute kostet ein Zehntel von ner Sage... ;)

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5075
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 202 mal
"Danke" bekommen: 256 mal

Re: Lanyard ???

Beitragvon jo » 22.08.2017, 20:15

Bin mit einer sehr kleinen Hüfttasche unterwegs, die sich auch als Chestpack tragen lässt. Ergänzend ein Lanyard, um Nipper und Lösezange sofort griffbereit zu haben. Die beste Kombo, die ich je hatte... extrem leicht, zeitsparend und flexibel.

Lanyard ist nicht gekauft, sondern eine dehnbare Schnur, wie sie u.a. im Bund von Watjacken eingesetzt wird. Als Meterware gekauft für ca. 1,5 Euro. Hinten ist ein verstellbarer Stopper dran, wie er auch an der Jacke zum Einsatz gelangt. So kann ich das Ding relativ kurz tragen, ohne dass die Lösenzange beim Werfen stört (Festklammern an der Jacke oder sonstwo ist nicht notwendig). Zugleich ist es möglich, kräftig zu ziehen und die Lösezang auch auf Distanz zu nutzen. Ach ja, als Abstandhalter zwischen Nipper und Zange habe ich einfach einen Knoten reingemacht.
jo
 
Beiträge: 72
Registriert: 11.10.2010, 11:24
Wohnort: Schwäbische Alb
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Nächste

Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste