Multi Tip Fliegenschnur

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Multi Tip Fliegenschnur

Beitragvon JanK » 11.05.2016, 22:33

Hallo miteinander

Ich suche eine Multi Tip Fliegenschnur für die Rutenklasse 5 und 9 (einhand). Bis jetzt habe ich nur folgende 2 Schnüre gefunden durch Testberichte vom Forum hier:

AIRFLO Multi-Tip WF-8-F/S
und
Guideline Switch Multi Tip Fliegenschnur


Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesen Schnüren, wenn ja, was sind die Vor- und Nachteile?
Weiss jemand, wo man die AIRFLO Multi-Tip noch bekommt, allerdings in #9 statt #8 und #5 oder #6? Der Testbericht hier fällt ja sehr gut aus und es wären genau diese Tips dabei, die ich auch bräuchte. Bis jetzt habe ich sie nur auf einer österreichischen Seite gefunden, aber in der falschen Schnurklasse.

Freundliche Grüsse
Jan
JanK
 
Beiträge: 15
Registriert: 19.09.2014, 18:08
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Multi Tip Fliegenschnur

Beitragvon fjorden » 12.05.2016, 07:04

Hallo Jan,
du kannst dir aus jeder Kurzkeulenschwimmschnur eine Multitip basteln. Vorne die Spitze kürzen und Polyleader anschlaufen. Oder auch die Sinkspitzen dir aus verschiedenem Material herstellen.
Gruß
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 599
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 77 mal

Re: Multi Tip Fliegenschnur

Beitragvon JanK » 12.05.2016, 07:24

Hallo Fjorden

Ja das mit den Polyleadern habe ich mir auch überlegt, kommt aber momentan nicht in Frage aus verschiedenen Gründen.
Und um selber Multi Tips herzustellen bin ich warscheinlich nzu wenig begabt, dass das funktionieren würde.
Gruss Jan
JanK
 
Beiträge: 15
Registriert: 19.09.2014, 18:08
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Multi Tip Fliegenschnur

Beitragvon orkdaling » 12.05.2016, 11:26

moin moin,
schau mal bei Guideline rein (Neuheiten 2016)
da findest du Xchange TRI-TIP WF 6 -9 ( Body 5,0m + Tip 3,6m )
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Multi Tip Fliegenschnur

Beitragvon Joosti » 12.05.2016, 19:07

Hallo Jan, Hallo in die Runde,

Ich habe keine Erfahrungen mit einer der beiden genannten Schnüre, würde aber behaupten, dass die Xchange TRI - TIP, welche Hendrik vorgeschlagen hat, die überarbeitet Version der Switch Multitip von GL ist.

Außerdem denke ich dass eine eingekürzte Keule mit Polyleadern nicht unbedingt das gleiche ist wie eine Multitipschnur. Ich arbeite an meinen Zweihandschussköpfen viel mit Polyleader. Es sind halt "nur" ummantelte Monoleader und keine richtige Fliegenschnur. Außerdem muss man tierisch aufpassen dass man die Polys so wählt dass der Übergang gut passt, sonst funktioniert das nicht so schön. Wäre aber eine Möglichkeit.

Zu dem Selber bauen kann ich nur sagen dass es eig. nicht so wild ist. Alles was du brauchst sind alte Fliegenschnüre, die du verarbeitest, ein Glätteisen und Schrumpfschlauch. Eine ausführliche Anleitung findest du hier.

http://www.troutcontrol.de/epages/61653 ... ries/LOOPS

Eine "Alternative" hätte ich noch für dich und zwar von RIO. http://www.rioproducts.com/fly-lines/fr ... rsatip-ii/

Wenn man sich die Preise solcher Multitipschnüre Anschaut vergeht einem allerdings recht schnell der Bedarf so was zu erwerben.... Da kann man auch mal 20€ in den Glätter stecken und und gebrauchte Schnüre für 50€ kaufen und alles versauen und man hat trotzdem noch genug Budget für eine normale Fliegensschnur.

Gruß und allzeit tight Lines

Joosti
"Lachsfischen gefährdet Ihren Job, Ihre Gesundheit und das Glück Ihrer Familie" :D
Joosti
 
Beiträge: 267
Registriert: 04.06.2011, 17:05
Wohnort: Jena
"Danke" gegeben: 23 mal
"Danke" bekommen: 34 mal

Re: Multi Tip Fliegenschnur

Beitragvon orkdaling » 12.05.2016, 19:52

Hallo nochmal,
sehe ich auch so, allerdings nicht ueberarbeitet sondern die Version fuer dei EH.
Und wenn er nicht basteln will wære das eine Møglichkeit.
Stellt sich mir aber die Frage ob es eine so teure Schnur sein muss, ob sich die Investition lohnt.
Wenn man auf die Schnelle weiter runter will reicht unter Umstænden Einholgeschwindigkeit, Sinkphasen, auch ein verlængertes Vorfach + beschwerte Fliege.
Natuerlich nur bis zu einem gewissen Strømungsdruck.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Multi Tip Fliegenschnur

Beitragvon JanK » 12.05.2016, 20:18

Halo zusammen

Danke für die Antworten.
Ja diese Schnüre sind sehr teuer, deshalb war auch die Airflo mein Favorit, da ich sie für unter 100Euro gefunden habe, leider in der falschen Klasse.

Das mit dem selber machen muss ich früher oder später mal ausprobieren, sieht sehr interessant aus.

Sofern ich nichts mehr günstiges finde muss ich wahrscheinlich trotzdem auf Polyleader zurückgreifen. Da ich aber kaum Rückraum habe um zu werfen (ca. 5-7m), stellt sich mir die Frage, ob das überhaupt Sinn macht mit sagen wir mal 4m Polyleader und dann eine floating. Dann hätte ich ja mit 7m Platz nur etwa 3m "echte* Fliegenschnur um zu werfen?

Und wie sieht das aus mit der Strömung, wenn ich die Fliege auf 2m runter bringen will? Ich habe dort mit einer full sink6 gefischt ohne beschwerte Streamer und es war kein Problem auf Tiefe zu kommen. Nehme ich dann auch ein sink6 Polyleader oder muss ich höher gehen?

Und wie sieht es aus mit Abnutzung, wie lange fischt ihr mit dem selben Polyleader?

Freundliche Grüsse
Jan
JanK
 
Beiträge: 15
Registriert: 19.09.2014, 18:08
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Multi Tip Fliegenschnur

Beitragvon orkdaling » 12.05.2016, 21:11

ohje, das ist `ne Menge Holz.
-wenig Platz
-Strømung wie stark
-welche Fliegen (beschwert, unbeschwert, Tube)
-welche Fischart
- erforderliche Wurfweite, welche Rute,........
Das ist immer schwierig mit so einer Ferndiagnose wenn man nicht alle Bedingungen kennt, da muesstest du mehr dazu schreiben.
Generell meine Meinung dazu. 3m Poly mit sink3/5 mehr biete ich der EH nicht an. Wenn du nicht all zu viel Strømung hast dann machen das auch beschwerte Fliegen, zB Streamer auf kleinen Alu- oder Kupfertuben. Bei 3 m Poly und wenig Platz kannst du wenn die Abstimmung des Gerætest passt auch rollen lassen.
Bei selbstgebastelten wird meist nur auf das Gewicht geachtet aber die Uebergænge, Længen passen nicht - da rollt nichts, das ist was fuers "Plumswerfen"
Bei wenig Platz greife ich gern auf eine kleine Zweihand/Switch zurueck, damit kannst du auch bei solchen Bedingungen schwere Fliegen und Schnuere werfen.
Gruess Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Multi Tip Fliegenschnur

Beitragvon JanK » 12.05.2016, 22:18

Also die Strömung ist nicht allzu stark, ich fische am Rhein gleich nach einem Kraftwerk. Wenn das nicht geöffnet ist, dann treibt meine Sinkschnur vielleicht pro Sekunde zwischen 0.5-1m ab, ich würde sogar sagen momentan bei niedrigem Wasserstand noch eher weniger, doch mit einer floating komme ich nicht früh genug weit runter.

Ich fische mit grossen (20-25cm) teils articulatet Hechtstreamern mit bucktail und flash (das Muster das Niklaus Bauer immer bindet) an einer Vision big daddy #9. Die Streamer sind alle unbeschwert, da ich momentan eine sink6 fische, die ich allerdings für einen tieferen See gekauft habe und darum jetzt umsteigen will auf float (für popper), intermediate bzw. eine sink.
Desshalb wollte ich auch anfangs eine multi tip, da es eine gute Stelle gibt an der ich auf 2m runter kommen muss und kurz danach wäre eine intermediate ideal.

Ich muss ca. 15m weit werfen, bis jetzt ging das ohne Problem mit meiner bisherigen Schnur (Vision big daddy sink6).

Kann bei dieser Situation überhaupt eine floating mit Polyleader bezüglich Würfe mithalten mit der Schnur die ich bereits fische oder einer multi tip?
Es muss doch irgend einen Nachteil an Polyleadern geben, sonst würden doch alle mit einer floating und ihnen fischen (sofern man nicht auf grosse Tiefen kommen muss), ist ja viel billiger und man ist flexibler?
Freundliche Grüsse
Jan
JanK
 
Beiträge: 15
Registriert: 19.09.2014, 18:08
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Multi Tip Fliegenschnur

Beitragvon JanK » 12.05.2016, 22:40

Habe mich gerade durch das Thema Schussköpfe gelesen.
Verstehe ich das richtig, ich kaufe eine Runningline und verbinde den Schusskopf via Schlaufe mit der Runningline und dann Vorfach usw. ganz normal und wenn ich zB. einen Schusskopf von float zu intermediate wechseln will, schlaufe ich einfach den intermediate an der Runningline ein und weiter gehts? Oder brauche ich pro Schusskopf eine Runningline, welche mit dem Gewicht aufeinander abgestimmt sind?
Falls eine Runningline für verschiedene Schussköpfe reichen sollte, hätte ich glaube ich die Lösung gefunden. Und für wenig Platz um zu werfen wäre es ja auch nicht das dümmste..
JanK
 
Beiträge: 15
Registriert: 19.09.2014, 18:08
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Multi Tip Fliegenschnur

Beitragvon orkdaling » 13.05.2016, 00:10

Na nun wird mir einiges klar.
Solltest dich noch etwas genauer einlesen, gibt ja genug Literatur zu Schusskøpfen usw.
Also die 9ner Rute ist fuer deine Zwecke vøllig ausreichend in Bezug auf diese Fliegengrøsse, erforderliche Wurfweite, da kannst du auch Hecht und Lachs mit fischen.
Poly benutzt du nur wenn es die Situation erfordert, zB Wasserstand, Strømung steigt und du willst runter kommen.
Den Poly musst du als Teil des Vorfachs betrachten, du kannst nicht einen Poly einschlaufen und ein 12 ft Vorfach dranhængen.
Running brauchst du nur eine, du wechselst nur den Schusskopf aus, ebenso je nach Strømung, erforderliche Tiefe, Fischart.
Die Running gibts auch in verschiedenen Klassen,Tragkraft, Materialien.
Schusskøpfe mussen ebenso zur Rute und zum Wurfstil passen, es ist ein riessen Unterschied ob du nur Unterhand Rollwuerfe, Scandi oder Skagit wirfst.
Kannst doch auch auf den Seiten der Hersteller lesen um das beste zu finden, nicht drauf los kaufen!
Jeder hat da seine Vorlieben, einer steht auf Poly, der andere auf verschiedene Schusskøpfe.
Ich hab ueber Jahre auch alle Moden mitgemacht, viel probiert, Unmengen an Ausruestung gehortet, nun bin ich wieder zurueck und verwende meist als Running die USL von SA und Scandikøpfe von GL mit Sinkraten F/I, S1/3 und S3/5 sowie verschiedene unbeschwerte und beschwerte Fliegen/Tuben.
Solltest dich wie gesagt noch etwas mit dem Thema Schusskopf befassen, vielleicht hast du ja jemanden in der Næhe der dir auf die Finger schaut, Hændler des Vertrauens statt bei E-B.. oder Ama... :biggrin: kaufen.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Multi Tip Fliegenschnur

Beitragvon JanK » 14.05.2016, 13:05

So nun habe ich mir den Artikel über Schussköpfe von trout control durchgelesen und mir folgendes aufgeschrieben:

Daten meiner Rute:

    - Vision Big Daddy #9, 9ft
    - empfohlenes Head Weight von 21g

Schussköpfe:

Seele:

    - Nylon -> Memory Effekt, aber sinken schneller da höhere Dichte
    - Geflochten -> Kleinere Dehnung
    o Standard Core (quer geflochten)
    o Power Core (längs geflochten)

Coating:

    - PVC -> Weichmacher, altern schneller
    - PU

Taper:

    - Masseschwerpunkt möglichs weit vorne für Hechtstreamer
    o Kein oder Kurzes Fronttaper , dann Belly – (Rear Taper)

Auslauf Schusskopf:

„Mit einem dick auslaufenden Kopf kann man alles werfen - mit einem dünn auslaufenden Kopf scheitert man spätestens bei schweren Polyleadern.

Fisch ich mit gezogenen Vorfächern: Dünn auslaufend!
Fisch ich mit mittelschweren Polyleadern: Nicht zu dünn auslaufend!
Fisch ich mit schweren Polyleadern oder leichten Sinktips: Dicker auslaufend!
Fisch ich mit Sinktips ab T10: Bei den Skagit-Köpfen suchen!!“

Vorfach/Leader/Tapered Leader:

    - Vorfach soll 80% des Durchmessers des Endes des Schusskopfes haben
    - Für schwere Streamer eher Tippets
    - Für Hechte (an einer #8): 8m à 22g mit
    o 1.2m 0.45 Mono oder
    o 4´ AIRFLO Pike Polyleader
    Frage: Meine Rute hat eine Head Weight von 21g, er im Bsp. nimmt 22g aber für eine #8. Sind die Head Weights je Ruten-typ, aber innerhalb der selben Klasse unterschiedlich oder nimmt er extra mehr, da er schwere Hechtstreamer hat?
    - Gewicht des Polyleaders teils für Überkopfwürfe zum SK dazurechnen
    - Vorfach weglassen

Länge des Schusskopfes:

    - Für 9ft Rute 8.2m (kurzer SK)

Running (geflochten) und Shooting (monofil) line:

    - Möglichst kleiner Reibungswiderstand, aber nicht zu klein
    - Dickes Ende des SK (Belly) mit der Running line verbinden


Für Vision Big Daddy #9 in 9ft und für hauptsächlich Überkopfwürfe mit grossen Hechtstreamer, welche ca. zwischen 2g und 4g schwer sind:

    - Seele: Geflochten
    - Coating: PU
    - Fronttaper: Kein oder kurzes
    - Auslauf: Je nach Vorfach
    - Vorfach: Frage: Kann man direkt ein FC ranmachen, wie ich es jetzt bei meiner sinking habe, ohne dass es gross den Wurf beeinträchtigt (Überkopfwurf)?
    - Länge SK: 8.2m Frage: Sind die 8.2m mit oder ohne Vorfach/Leader... gerechnet?
    - Running: ?? über die habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, da ich ja noch nicht mal weiss, welcher SK am besten wäre


Dazu muss ich noch sagen, dass ich überhaupt kein Profiwerfer bin und wahrscheinlich keinen (grossen) Unterschied merken werde, ob der SK zu 70% oder 100% zu meiner Rute passt, jedoch will ich natürlich trotzdem alles gut abgestimmt haben, sofern das möglich ist ohne Ausprobieren von verschiedenen SK.

Freundliche Grüsse
Jan
JanK
 
Beiträge: 15
Registriert: 19.09.2014, 18:08
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Multi Tip Fliegenschnur

Beitragvon troutcontrol » 16.05.2016, 08:40

Moin,
das ist eine schöne Zusammenfassung! :mrgreen:

Die meisten #8 Ruten haben ein Wurfgewicht von 20 g als Obergrenze, wenn VISION 21 g empfiehlt, dann passt das schon!.
Da die Köpfe zum Hechtfischen eher kurz sind (weniger Luftwiderstand!), würd ich einen Kopf von 19g + 2 g Polyleader nehmen (das Gewicht des Streamers einfach mal vernachlässigen) - und Testen!

Natürlich kannst du FC direkt an den Kopf binden, schlackert nur (noch) mehr... :wink:
Bild
Massedarstellung

Grüsse
troutcontrol
 
Beiträge: 630
Registriert: 07.10.2006, 12:31
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 108 mal

Re: Multi Tip Fliegenschnur

Beitragvon JanK » 16.05.2016, 13:39

Super, vielen Dank für die Hilfe.

Werde wahrscheinlich den Guideline Power Taper Ultra Compact ausprobieren mit Poly.

Gruss Jan
JanK
 
Beiträge: 15
Registriert: 19.09.2014, 18:08
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal


Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste