Orvis Access Clear Intermediate #8

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Orvis Access Clear Intermediate #8

Beitragvon lagr86 » 03.08.2017, 09:17

Hallo zusammen,

hat hier schon jemand Erfahrungen mit oben genannter Schnur gemacht? Wenn ja, dann ist für mich interessant:

1. Ist die Schnur Klassenkonform oder eher übergewichtet (z.B. wie Guideline Coastel)

2. Neigt die Schnur zum kringeln (laut einem Review auf der Orvis- Seite wohl ja... möchte aber gerne nochmal eure Erfahrung hören)

Mein Einsatzgebiet:
- im Stausee auf Forelle mit Streamer (ja, die 8er ist da schon ein bisschen derb;-) )
- Hecht vom Boot (Wird aber nicht die Hauptschnur dafür sein, da kommt noch was anderes)
- Karpfen im See und kleinen Fluss (wobei ich mir dafür wahrscheinlich noch eine WF F zulegen werde :-? )

Gruß Lars
lagr86
 
Beiträge: 25
Registriert: 14.10.2015, 14:21
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Orvis Access Clear Intermediate #8

Beitragvon fjorden » 03.08.2017, 23:38

Hallo,
scheint eine längere Keule zu haben. Stausee auf Forelle? Mußt du da nicht tiefer runter? Für Karpfen würde ich eher eine Floating nehmen. Wenn du eine günstige Clear Intermediate suchst kauf dir eine Vision Attack oder eine Wychwood. Sind die Keulen mit 8 und 10 m auch kürzer.
Gruß
fjorden
fjorden
 
Beiträge: 480
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 50 mal

Re: Orvis Access Clear Intermediate #8

Beitragvon Karambesi » 04.08.2017, 14:34

Ich fische Acces Clear Intermediate in Kl.7, mit 7er Rute.
Verwenden tu ich sie ausschließlich für das Fischen im Stausee auf Salmoniden.
Lässt sich hervorragend werfen, auch bei "befischbaren" Wind verhältnissen.
Kringeln tut die Schnur nur dann, wenn sie längere Zeit nicht benutzt wird.
Sonst weich anfühlend. Sie wirkt etwas schlanker und die Keule ist nach meinem Gefühl etwas größer gegenüber einer Access Freshwater.
Auch in der Gesamtlänge ist sie zum Unterschied der Standard mit 27m um 5m länger.
Der Preis von 59.- ist erschwinglich.
Benutzeravatar
Karambesi
 
Beiträge: 58
Registriert: 25.01.2013, 17:52
Wohnort: Kärnten
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Orvis Access Clear Intermediate #8

Beitragvon lagr86 » 04.08.2017, 16:58

Hallo!

@fjorden: Intermediate ist dort ausreichend. Die bisherigen Erfahrungen an dem Gewässer (Pumpspeicher) haben gezeigt, dass die Fische richtig aktiv sind wenn Wasser hochgepumpt wird. In dem Bereich an dem das Fliegenwerfen mit der Einhand gut möglich ist, wird ein flaches Uferprofil überspült... max. Tiefe 1,5m. In diesem Bereich jagen sie dann auch. Wenn es doch mal tiefer runter muss, schalte ich ein Polyleader davor.
Auf die Wychwood bin ich auch schon gestoßen... hast du die Schnur schon gefischt?

@Karambesi: Das hört sich ja schonmal nicht schlecht an. Und wenn sie doch mal länger drauf ist, dann wird sie nochmal gestreckt. Denke doch, dass das möglich sein sollte. Habe bisher noch keine Erfahrungen mit einem Monofil- Kern?!

Gruß Lars
lagr86
 
Beiträge: 25
Registriert: 14.10.2015, 14:21
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal


Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste