Paste zum Entspiegeln von Vorfächern - DIY?

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Re: Paste zum Entspiegeln von Vorfächern - DIY?

Beitragvon Olaf Kurth » 07.07.2016, 21:34

Svartdyrk hat geschrieben:Ach ja, Michael Obi: Zahncreme enthält Sulfat, ....das wird erst in Verbindung mit Wasser sichtbar (Sichtbarkeit abhängig vom PH Wert), so können die Fische erkennen, dass das Tippet damit behandelt wurde.



Deswegen ja die sechs Tropfen Spüli (mit Zitruskraft), lieber Dyrk,

das sehen die Fische null komma null vom Tippet, niente, nothing, nadda ..... 8)

Aber Vorsicht, z.B. bei acht Tropfen Spüli siehst Du das Tippet selbst nicht mehr, es wird unsichtbar. Klingt komisch, iss aber so.

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3441
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 265 mal
"Danke" bekommen: 291 mal

Re: Paste zum Entspiegeln von Vorfächern - DIY?

Beitragvon Maggov » 08.07.2016, 09:20

flo staeuble hat geschrieben:Oh gott Markus und ich hab mich nie getraut, dich drauf anzusprechen....

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk


Bei Dir, lieber Flo, hat das leider nichts mit dem MUD zu tun :P
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5278
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 256 mal
"Danke" bekommen: 314 mal

Re: Paste zum Entspiegeln von Vorfächern - DIY?

Beitragvon Obi » 08.07.2016, 11:03

@Savrt,

Ist ja nett von Dir, dass Du Dir Sorgen um mich machst. Ist in meinem Fall aber WIRKLICH ganz unbegründet:

Ich hab' Chemie studiert und hatte in meinem Leben schon Umgang mit ganz anderen Sache als 'n bisschen Tonerde und Zahnpasta........... :mrgreen:


Spass bei Seite: Ich hab auch diesen LOON-Mud. Bei mir ist das Zeugs ratz-fatz eingetrocknet. Ich dachte, vielleicht gibt's ja ne billige Alternative, die länger hält.


So long,

der Obi
Die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber ..........
Obi
 
Beiträge: 320
Registriert: 09.04.2010, 10:03
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 26 mal
"Danke" bekommen: 38 mal

Re: Paste zum Entspiegeln von Vorfächern - DIY?

Beitragvon Maggov » 08.07.2016, 17:08

Hallo Obi,

schade... ich habe den Orvis Mud und hatte deshalb auf Loon gehofft.

Vielleicht doch mal an der Zeit zu experimentieren wie man den wieder zäh kriegt.

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5278
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 256 mal
"Danke" bekommen: 314 mal

Re: Paste zum Entspiegeln von Vorfächern - DIY?

Beitragvon CPE » 08.07.2016, 17:26

Mein Tipp wäre ja Glyzerin...
CPE
 

Re: Paste zum Entspiegeln von Vorfächern - DIY?

Beitragvon Maggov » 10.07.2016, 12:31

Danke - ich hätte es mal mit Zahnpasta probiert weil die hab' ich zu Hause... Falls ich wirklich mal die Muse finde berichte ich gerne.

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5278
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 256 mal
"Danke" bekommen: 314 mal

Re: Paste zum Entspiegeln von Vorfächern - DIY?

Beitragvon momo » 27.07.2016, 09:29

Ciao Ragazzi

Vor vielen Jahren hatte ich flüssiges Mud von Orvis gekauft. Als dies ausgegangen war konnte ich nur noch diese doofe Paste aus der Dose finden. Glücklich war ich nicht darüber. Deshalb habe ich zu experimentieren begonnen. Ein wenig vom festen Mud im Wasser auflösen, und was soll ich sagen, ich hatte wieder mein flüssiges Mud. Deshalb mein Tip: Etwas Mud aus der Dose mit Wasser mischen, und schon hat man ein nicht austrocknendes Mud. Ab in ein Fläschchen damit, und von Zeit zu Zeit etwas Wasser nachfüllen, wenn die Konsistenz zu zäh wird.

Ich hoffe, dass dieser Tip für euch hilfreich war.

Liebi Grüess us de Schwiiz
Moreno
may the fish be with you
Benutzeravatar
momo
 
Beiträge: 457
Registriert: 14.02.2007, 13:10
Wohnort: Zürich/Schweiz
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Paste zum Entspiegeln von Vorfächern - DIY?

Beitragvon AlexX!! » 27.07.2016, 13:25

hm.. ich lese hier zwischen den Zeilen entfetten vs. mattieren

ersteres ist ja zu begrüßen da das Schnürlein leichter in den Oberflächen Film eindringen kann.
Das ist natürlich auch gegeben wenn die Oberfläche zusätzlich mattiert wird (Schleifpaste).
Doch sollte die Schnur dann Unterwasser deutlich besser sichtbar sein, oder?
Oder gehen wir davon aus das ein mattes Tippet im Wasser weniger sichtbar ist als
ein spiegelglattes?

Auch sollte nach einem Schleifgang der (angebliche) Vorteil von FC durch den günstigen
(Licht) Brechungsindex zu Wasser dahin sein.

...oder hab ich nur nen Hirnpups :)

ich nehm auch das SnakeRiver Zeugs, um beim leichten Nymphen eben diese schneller
auf Tiefe zu bekommen, ich frag mich aber öfters wie zielführend das wirklich ist ;-)

Grüße
Alex
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr" (by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 554
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 224 mal
"Danke" bekommen: 124 mal

Re: Paste zum Entspiegeln von Vorfächern - DIY?

Beitragvon Postman76 » 18.08.2016, 13:36

Ähmm..., jeder von Euch hat sicher ne Polbrille oder wenigstens Sonnenbrille auf. Da gibt´s kleine, praktische Brillenputztücher die einzeln verpackt sind. Zuerst Brille geputzt danach Vorfach durchgezogen. Klare Sicht und entfettetes Vorfach, alles gut!

Gruß & TL
Peter
==============================================================================
There´s a fine line between fishing and standing on the shore like an idiot - Steven Wright
==============================================================================
Postman76
 
Beiträge: 111
Registriert: 13.08.2008, 14:06
Wohnort: Longbeach
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 17 mal

Re: Paste zum Entspiegeln von Vorfächern - DIY?

Beitragvon Maggov » 18.08.2016, 15:29

Hi Alex,

mir ist das Einsinken wichtiger als das Mattieren, das nur am Rande. Aber wenn Du z.B. der Logik von "die Forelle und Fliege" von Goddard folgst sind Reflexionen physikalisch hergeleitet deutlich auffälliger als der Durchmesser von +/- 0,02 mm im Vorfach (mal davon abgesehen dass die Toleranzen bei Tippet die Durchmesserangaben etwas fadenscheinig wirken lassen).

Mein Verständnis von FC und dem Lichtbrechungsindex war dass es zum Einen ein gewisser Marketingeffekt dabei ist (das Einsinken und die geringere Streckung hingegen haben für mich durchaus einen fischereilichen Effekt) sowie dass man das auch so verstehen kann dass das Licht anders reflektiert wird. Was auch heißen kann es wird nicht zum Fisch "zurückreflektiert".

Wenn Du auf den japanischen und amerikanischen Markt schaust dann sind dort Vorfächer die nicht transparent sondern braun oder grau sind durchaus üblicher als auf dem deutschen Markt. Auch bei monofilen Schnüren bei anderen Angelarten findest Du zahlreiche Beispiele wo Transparenz vom Vorfach wohl kein Killerargument zu sein scheint.

Was Fische wirklich sehen werden wir wohl nie wirklich wissen, dass aber der Schatten eines sich kringelnden und aufschwimmenden Vorfaches Fische verscheucht habe ich für mich als Beobachtung am Wasser festgehalten. Genauso wie die Abdrücke im Oberflächenfilm (auch die sind bei Goddard aus der Unterwasserperspektive gut veranschaulicht und hergeleitet). Deshalb habe ich für mich das Entfetten des Vorfaches als "sinnvoll" hergleitet und benutze es dann wenn ich das Gefühl habe es könnte den Unterschied ausmachen (z.B. Wasser mit sehr hohem Befischungsdruck, Niedrigwasser, etc.). Ich entfette daher eher das Vorfach gründlich als dass ich den Durchmesser reduziere. Bis dato habe ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Da ich bei entfetteten Monofilen keinen großen Nachteil mehr ggü. dem FC Material (bei meiner Art zu Fischen!) sehe und lieber früh das Tippet tauscheund somit einen recht hohen Verbrauch habe, habe ich mich für das entfettete Monofil ggü. dem FC entschieden da es mir viel Geld spart und wenig schadet.

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5278
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 256 mal
"Danke" bekommen: 314 mal

Re: Paste zum Entspiegeln von Vorfächern - DIY?

Beitragvon Maggov » 18.08.2016, 15:34

Postman76 hat geschrieben:Ähmm..., jeder von Euch hat sicher ne Polbrille oder wenigstens Sonnenbrille auf. Da gibt´s kleine, praktische Brillenputztücher die einzeln verpackt sind. Zuerst Brille geputzt danach Vorfach durchgezogen. Klare Sicht und entfettetes Vorfach, alles gut!

Gruß & TL
Peter


Hallo Peter,

ich denke Du meinst die Einweg-Tücher, richtig?

Grundsätzlich sicherlich keine schlechte Idee, mir hatte mein Optiker empfohlen die Dinger (v.a. bei Kunststoffgläsern) zu meiden da ich dem Glas damit nichts gutes Tue (Gefahr von kratzern bei rauhen Tüchlein + Chemie) und die Gläser lieber mit Seife und Wasser sowie einem weichen (Mehrweg-)Brillenputztuch zu putzen. Das benutze ich ausschließlich für die Brille und wasche es regelmäßig damit kein Sand oder ähnliches im Tuch ist und es das Fett gut abnimmt.

Meine Vorfächer und Flugschnur liegen zwangsläufig immer wieder am Boden und das gleiche Tuch danach für die Brille zu nutzen ware mir ein Ärgernis...

Mal davon abgesehen dass die Einwegtücher sicherlich einen Haufen extra Müll verursachen den ich dann bis zum Ende des Tages / Trips mit mir rumschleppen muss.

Wie man's macht ist es falsch ;)

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5278
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 256 mal
"Danke" bekommen: 314 mal

Re: Paste zum Entspiegeln von Vorfächern - DIY?

Beitragvon Hickey » 18.08.2016, 16:35

Was mir in diesem Kontext zuletzt aufgefallen ist: Wenn man die Fliegen nach erfolgtem Fang (oder mehreren erfolglosen Driften) in diese Döschen mit Silikonpulver taucht, um sie schell und ohne Leerwürfe wieder zu trocknen kommt ja auch immer ein bisschen was von dem Pulver aufs untere Vorfach. Was natürlich diametral entgegengesetzt zum Mudding-Ansinnen ist. Stelle ich mich da zu doof an oder verwende das Pülverchen falsch? Oder muss man eben umso mehr mudden?
Hickey
 
Beiträge: 168
Registriert: 06.01.2016, 13:11
Wohnort: Anzing
"Danke" gegeben: 115 mal
"Danke" bekommen: 36 mal

Re: Paste zum Entspiegeln von Vorfächern - DIY?

Beitragvon Svartdyrk » 18.08.2016, 16:44

Servus,

Markus hat geschrieben:...und die Gläser lieber mit Seife und Wasser sowie einem weichen (Mehrweg-)Brillenputztuch zu putzen.
:daumen So wir's gemacht!! Bekommt man aber eigentlich von jedem Optiker gesagt, dass die Chemie getränkten Einwegtücher Gift für jede Brille sind. Ich werd' nen Teufel tun und mir weder meine alltags Sehbrille, noch meine Polbrille in Sehschärfe damit zu schrotten.

Cheers Black Dog
Wishin' I wuz fishin', g <*))))><
Benutzeravatar
Svartdyrk
 
Beiträge: 1538
Registriert: 27.04.2009, 09:29
"Danke" gegeben: 835 mal
"Danke" bekommen: 893 mal

Re: Paste zum Entspiegeln von Vorfächern - DIY?

Beitragvon Postman76 » 19.08.2016, 11:50

Maggov hat geschrieben:
Postman76 hat geschrieben:Ähmm..., jeder von Euch hat sicher ne Polbrille oder wenigstens Sonnenbrille auf. Da gibt´s kleine, praktische Brillenputztücher die einzeln verpackt sind. Zuerst Brille geputzt danach Vorfach durchgezogen. Klare Sicht und entfettetes Vorfach, alles gut!

Gruß & TL
Peter


Hallo Peter,

ich denke Du meinst die Einweg-Tücher, richtig?

Grundsätzlich sicherlich keine schlechte Idee, mir hatte mein Optiker empfohlen die Dinger (v.a. bei Kunststoffgläsern) zu meiden da ich dem Glas damit nichts gutes Tue (Gefahr von kratzern bei rauhen Tüchlein + Chemie) und die Gläser lieber mit Seife und Wasser sowie einem weichen (Mehrweg-)Brillenputztuch zu putzen. Das benutze ich ausschließlich für die Brille und wasche es regelmäßig damit kein Sand oder ähnliches im Tuch ist und es das Fett gut abnimmt.

Meine Vorfächer und Flugschnur liegen zwangsläufig immer wieder am Boden und das gleiche Tuch danach für die Brille zu nutzen ware mir ein Ärgernis...

Mal davon abgesehen dass die Einwegtücher sicherlich einen Haufen extra Müll verursachen den ich dann bis zum Ende des Tages / Trips mit mir rumschleppen muss.

Wie man's macht ist es falsch ;)

LG

Markus


Hi Markus,

ja, das stimmt schon. Kommt aber sehr drauf an welche man verwendet. Das ist auch der Grund warum man seine Brille nicht mit Küchenkrepp sondern mit Kosmetiktüchern säubern sollte. Ich hab z.B. die von Sidol oder Zeiss. Der häufigste Fehler ist angetrocknet Brillenputztücher noch zu verwenden. Und klar: Zuerst Brille und danach Vorfach.
Wegen dem Müllberg: Das kommt wohl darauf an wie oft man seine Brille putzt und sein Vorfach entfetten will. Brille i.A. einmal am Anfang der Fischwaid. Da ich das Tüchlein einstecke und eben nicht wegschmeisse kann ich das ein paar mal für's Vorfach verwenden.
Bin seit über 20 Jahren Brillenträger und hab mit hochwertigen Einwegtüchern keine einzige Brille geschrottet.

Beste Grüße & TL
Peter
==============================================================================
There´s a fine line between fishing and standing on the shore like an idiot - Steven Wright
==============================================================================
Postman76
 
Beiträge: 111
Registriert: 13.08.2008, 14:06
Wohnort: Longbeach
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 17 mal

Re: Paste zum Entspiegeln von Vorfächern - DIY?

Beitragvon Maggov » 19.08.2016, 13:33

Hi Peter,

zunächst Danke für den Tip dass es wohl Unterschiede bei den Tüchern gibt sowie die freundliche Antwort. Ich hätte nicht gedacht dass ein Putztuch den ganzen Tag halt (bei mir sind die Dinger sehr schnell trocken geworden als ich sie noch benutzt habe).

Wie ich schon schrieb hat jeder so sein Pläsierchen und ich wollte Deine Idee nicht schlecht reden.

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5278
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 256 mal
"Danke" bekommen: 314 mal

Vorherige

Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste