Patagonia Ultralight Watschuh

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Patagonia Ultralight Watschuh

Beitragvon Poulsens » 08.01.2020, 16:12

Hallo und ein gesundes neues Jahr in die Runde,
Ich liebäugel mit oben genannten Watschuh mit Filz, für Küste und Nordland Fluss.
Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesen Schuhen? Ich hab die Simms Headwaters mit Gummisohle, die ich nicht wirklich oft benutze, und wollte dazu auch etwas in Filz und auf diesem Weg mal Patagonia kennenlernen.
Simms Tributary soll ja nicht soo doll sein hab ich anfangs gehört.
Viele Grüße
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 296
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 109 mal
"Danke" bekommen: 110 mal

Re: Patagonia Ultralight Watschuh

Beitragvon greenhorn78 » 08.01.2020, 17:46

Hallo Paul,

Ich hab die Schuhe nun seit ca. 3 Jahren im Einsatz und bin sehr zufrieden damit. Die Sohle sitzt noch bombenfest. Alle Nähte halten. Tragekomfport und Schnürung aus meiner Sicht auch gut.

War damit allerdings noch nie an der Küste. Ausschließlich an steinigen Voralpenflüssen was meiner Meinung nach schon ein anspruchsvolles Terrain ist.

Viele grüße.
Nico

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
greenhorn78
 
Beiträge: 57
Registriert: 11.05.2017, 20:44
"Danke" gegeben: 56 mal
"Danke" bekommen: 71 mal

Re: Patagonia Ultralight Watschuh

Beitragvon Poulsens » 08.01.2020, 18:00

Hallo Nico, danke für deine Meinung, wie hast du das mit der Größe gemacht, ich hab 43 und werde wohl ne 12 nehmen (45)
Bei den Simms war das nicht verkehrt.
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 296
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 109 mal
"Danke" bekommen: 110 mal

Re: Patagonia Ultralight Watschuh

Beitragvon greenhorn78 » 08.01.2020, 19:23

...Ich habe normal Größe 42 und bei den Watschuhen US11.

Das ist im Sommer recht großzügig. Ich würde sagen eine halbe Nummer zu groß. Aber im Winter mit zwei paar dicken Merino Socken, Wärmepads und Opfersocken passt es genau.

Grüsse.
Nico

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
greenhorn78
 
Beiträge: 57
Registriert: 11.05.2017, 20:44
"Danke" gegeben: 56 mal
"Danke" bekommen: 71 mal

Re: Patagonia Ultralight Watschuh

Beitragvon Joosti » 09.01.2020, 18:50

Hallo Paul,

ich bin in der glücklichen Lage, dass ich mit meiner besseren Hälfte zum Jahreswechsel Watschuhe (für sie!) shoppen durfte.
Was soll ich sagen, die Patagonia Ultralight waren über alles erhaben was die Dame anprobiert hat und zu dem Preis, wie es den Schuh zur Zeit im Abverkauf gibt war die Entscheidung schnell klar.
Die Verarbeitung sieht wirklich super aus und er fühlt sich wertig an, so wie eigentlich alles was Patagonia so macht (Mmn).
Praxistest steht aber noch aus.

Generell bin ich bei Watschuhen absoluter Fan von Filzsohlen. Filz gibt besseren halt auf Steinen, dafür nicht so gut auf Schlick und Sand.
Vibram-/Gummisohlen halten dort besser, aber eben nicht so gut auf glatten Felsoberflächen.
Ich weiß nicht wie ihr dass seht aber ich packe mich lieber mal im Sand hin als auf Felsen.

Zur Passform, der Schuhe: Meine Frau hat normal Schuhgröße 41, der Ultralight in US Size 9, saß in Kombination mit dicken Watsocken genau wie er sitzen soll.

Grüße und allzeit TL

Joosti
"Lachsfischen gefährdet Ihren Job, Ihre Gesundheit und das Glück Ihrer Familie" :D
Benutzeravatar
Joosti
 
Beiträge: 319
Registriert: 04.06.2011, 17:05
Wohnort: Bad Salzungen
"Danke" gegeben: 27 mal
"Danke" bekommen: 42 mal

Re: Patagonia Ultralight Watschuh

Beitragvon Hans. » 09.01.2020, 22:01

Hallo,
nur kurz am Rande: Filz und Spikes ist DIE Kombination, möchte nichts anderes mehr haben. Gibt es jedoch kaum, ich kenne z. Zt. nur einen Schuh im Handel. Betrifft aber nicht die Frage hier. Deshalb halte ich auch gleich wieder meine Klappe :wink:
Gruß
Hans
Gefährlich ist’s, den Leu zu wecken, Verderblich ist des Tigers Zahn, Jedoch der schrecklichste der Schrecken, Das ist der Mensch in seinem Wahn. Friedrich Schiller
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1648
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 17 mal
"Danke" bekommen: 329 mal

Re: Patagonia Ultralight Watschuh

Beitragvon FlyandHunt » 10.01.2020, 09:01

Hallo auch von mir,

Es gibt Flüsse / Seen in denen Filzsohle verboten ist. (z.B. Neuseeland)
Ansonsten würde ich auch immer eine Filzsohle nehmen, wegen oben genannter Vorteile.

Gruß
„There is no greater fan of fly fishing than the worm. “ Patrick F. McManus
FlyandHunt
 
Beiträge: 152
Registriert: 17.01.2019, 10:36
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 87 mal

Re: Patagonia Ultralight Watschuh

Beitragvon Poulsens » 10.01.2020, 16:56

Hallo in die Runde
Und Danke für eure Meinungen, ich freu mich schon auf den Schuh.
Mein erster Watschuh war gebraucht aus der Bucht, ein Vision Model das ich nie im Netz gefunden hab, in Grau mit seitlichem Reißverschluss und wenig Gesamthalt für den Fuß.
Dennoch bin ich damit schon die Steinige Küste um Kap Arkona, Nordstrand, Vitt usw abgestolpert.
Ich werd die Botten auch behalten, sind zwar bröselig aber die Sohle is bombenfest.
Für den Norden nehm ich die Simms Gummisohle mit und besorge mir noch passende Spikes zum Nachrüsten, welche das sein werden ....???!
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 296
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 109 mal
"Danke" bekommen: 110 mal

Re: Patagonia Ultralight Watschuh

Beitragvon Olaf Kurth » 10.01.2020, 19:42

Poulsens hat geschrieben:Für den Norden nehm ich die Simms Gummisohle mit und besorge mir noch passende Spikes zum Nachrüsten, welche das sein werden ....???!
Paul


Nimm die breiten Star Cleat in der HardBite-Version von Simms, lieber Paul,

https://www.flyfishingeurope-shop.de/si ... pikes.html
https://www.adh-fishing.de/watbekleidun ... bramsohlen

die sind besonders hart und geben besseren Halt als einfache Spikes. Ich würde nie Watschuhe ohne Spikes verwenden, denn Filz ohne Spikes rutschen auf algenbewachsenen Steinen einfach weg und nur mit Vibram läuftst Du auch wie auf Eiern durch die Bäche. Spikes sind für mich Pflicht!

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3513
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 309 mal
"Danke" bekommen: 322 mal

Re: Patagonia Ultralight Watschuh

Beitragvon Poulsens » 10.01.2020, 21:14

Hallo Olaf, danke für die Links ich dachte mir das schon so und werde für den Urlaub dann mal aufrüsten.
Benutzt du auch Spikes bei Filzsohle ? Für Simms findet man ja schnell welche, aber Patagonia ?
Lg
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 296
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 109 mal
"Danke" bekommen: 110 mal

Re: Patagonia Ultralight Watschuh

Beitragvon Olaf Kurth » 10.01.2020, 21:27

Poulsens hat geschrieben:Benutzt du auch Spikes bei Filzsohle ?


Selbstverständlich nutze ich auch Spikes bei Filzsohlen, lieber Paul,

alles andere, wäre mir zu unsicher auf schmierig-glattem Untergrund. Für Patagoniaschuhe mit Filz gibt es sicher auch irgendwo Spikes, die man nachrüsten kann.

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3513
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 309 mal
"Danke" bekommen: 322 mal

Re: Patagonia Ultralight Watschuh

Beitragvon greenhorn78 » 11.01.2020, 10:02

Paul,

Ich hab die hier drin und bin recht zufrieden.

https://www.adh-fishing.de/watbekleidun ... -watschuhe

Grüße
Nico

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
greenhorn78
 
Beiträge: 57
Registriert: 11.05.2017, 20:44
"Danke" gegeben: 56 mal
"Danke" bekommen: 71 mal

Re: Patagonia Ultralight Watschuh

Beitragvon Poulsens » 11.01.2020, 15:42

Hallo Nico, danke für den Tip, das sind interessante Spikes, ich Probier die mal !
Grüße
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 296
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 109 mal
"Danke" bekommen: 110 mal

Re: Patagonia Ultralight Watschuh

Beitragvon Poulsens » 13.01.2020, 15:51

Hallo nochmal,
heut sind die Schuhe gekommen und ich probier die am Abend mal an, mit Wathose,Socken etc.
Gibt es für das bestücken mit Spikes ein Muster, ne gute Anordnung, bei Vibram ist das ja alles markiert !??
Danke soweit
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 296
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 109 mal
"Danke" bekommen: 110 mal

Re: Patagonia Ultralight Watschuh

Beitragvon Poulsens » 13.01.2020, 20:08

So, Anprobe ist durch,
erster Eindruck: Ich bin mit den Patagonia Schuhen mehr als zufrieden,
Sie sind schön stabil am Fuß und rollen super ab, gehen sich beinah besser als meine Simms, die etwas astronautisch sind.
Bin gespannt wie die dann am/im Wasser sein werden, vor allem, anders als bei Simms, wo und wie gut tritt das Wasser wieder aus, ich seh keine Ablauflöcher !!?
Demnächst kommen dann noch Spikes ran und Mitte Februar gehts nach Rügen !
vG
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 296
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 109 mal
"Danke" bekommen: 110 mal

Nächste

Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste