Polbrille

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Re: Polbrille

Beitragvon troutcontrol » 02.07.2016, 09:35

orkdaling hat geschrieben:Und zum eigentlichem Thema, wichtig ist das die Seiten geschlossen sind, ob Glas oder breiter Rahmen ist unwichtig, nur kein einfallendes Seitenlicht.
Gruss Hendrik


Yes !!!

Grüsse
Martin

ps.: Ich fisch die Dorado von MJ - würd ich allerdings nie in der Stadt aufsetzen, seh damit aus wie "Puck, die Stubenfliege".
troutcontrol
 
Beiträge: 632
Registriert: 07.10.2006, 12:31
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 108 mal

Re: Polbrille

Beitragvon Botschi » 02.07.2016, 21:11

Nabend,

Zum Thema Polbrille, hat da jemand von euch Erfahrungen mit den Brillen von Lenz Optics ???.?

Da liest man so leider gar nix von !!
Botschi
 
Beiträge: 38
Registriert: 08.09.2011, 17:28
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Polbrille

Beitragvon strongbow » 09.07.2016, 12:27

Botschi hat geschrieben:Nabend,

Zum Thema Polbrille, hat da jemand von euch Erfahrungen mit den Brillen von Lenz Optics ???.?

Da liest man so leider gar nix von !!


Keine Erfahrungen mit den Brillen. Bin aber in Sachen Optik ein absoluter Zeiss-anhaenger! gehe daher davon aus, dass auch die Polbrillen nicht enttäuschen. Aber sie sind halt auch am oberen Ende des Preisrahmens für Polbrillen....

Tobe
"All I want from life is an unfair advantage" W.C. Fields
strongbow
 
Beiträge: 460
Registriert: 27.10.2006, 18:41
Wohnort: Brüssel/Belgien
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 23 mal

Re: Polbrille

Beitragvon orkdaling » 14.07.2016, 10:21

http://www.guideline.no/filestore/desig ... 2JtgzNooA-
Keine Ahnung ob in D. vertrieben werden aber sicher ueber Guideline zu bestellen.
Gruss Hendrik
http://www.guideline.no/9SVTFlI56n_d2Z- ... agesize=12
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Polbrille

Beitragvon Forelleke » 14.07.2016, 12:22

Servus,

ich habe mal ein Glas verloren beim Guideline, und ohne Probleme ein komplett neuen erhalten... sogar mit Etui usw..
Super service.. nicht nur bei den Brillen.

Und Preis Leistung perfect.. besitze zwei, gelb und braun, und bin super zufrieden.

Grüsse,

Roel
Forelleke
 
Beiträge: 194
Registriert: 11.07.2008, 18:18
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 26 mal

Re: Polbrille von Spotters

Beitragvon alexba » 14.07.2016, 13:34

Trockenfliege hat geschrieben:Ich habe mal eine Frage in die Runde:

Ich habe mir vor 2,5 Jahren eine Spotters zugelegt, zwar mit Angebotpreis auf der EWF, aber immer noch für recht viel Geld. Mich haben die Sehschärfe und der gute Kontrast, soweit auf der Messe zu beurteilen war, überzeugt. Was ich aber nicht ausprobiert habe, warum auch, war zügiges Bewegen mit der Brille, schnellere kopfbewegungen, laufen, etc.
Bei diesen Situationen bekomme ich nämlich plötzlich eine sich unnatürlich bewegendes Bild, Entfernungen wirken unreal. Beim Fahrrad fahren zB. erscheint der Boden in unmittelbarer Nähe weiter weg zu sein, als es der Realität entsricht. Dauerhafte Nutzung ist kaum möglich, da unangenehm und anstrengend.
Ich habe die Brille dann mal von einer Optikerin durchmessen lassen, ob sie vielleicht korrigierte Gläser hat oder irgendeine Achsverschiebung, war aber nicht.
Ein Bekannter von mir hat dann von gleichen Problemen mit seiner Spotters erzählt.

Gibt es noch mehr, die ein solches Phänomen mit einer Spotters oder mit einer anderen Polbrille hatte?

Gruß
Reinhard

Hallo!
Dieses Phänomen ist bekannt, hat mannigfaltige Ursachen, kommt aber bei allen Pol-Brillen vor und nicht nur dort.
Deine Spotters sind unschuldig.
Ich selbst habe das auch bei Adidas terrex pro, Julbo, Spotters usw...
Wenn die Brille dann noch optisch und phototroph ist, gibt es noch lustigere Effekte...auch farbliche...Strahlenmuster, bunte Streifen usw...
Grundsätzlich: Jegliche Polarisation reduziert das räumliche Sehen mehr oder weniger...
Dazu kommen noch andere Effekte...in der Regel können das Menschen aber recht gut kompensieren...
Im übrigen ändert sich das Ausmass der Polarisation je nach dem wie Du Deinen Kopf drehst, ergo auch dieser Efffekt... :-)
Je flacher der Blickwinkel, desto stärker macht sich die Doppelbrechnung bemehrkbar, desto stärker werden die Anisotropien...
Das ist also vollkommen normal...

Nebenbei: So gut wie kein Hersteller von Fassungen ("Wow, so schicke Fassung und so ein trendiger Name!") baut Gläser...
Fast alles dasselbe nur eben anders verpackt:-)
Im übrigen ist die Preisgestaltung im Brillenhadel ca. so seriös wie auf einem Teppichbazaar...
Mit dem Kartellamt haben die Hersteller und Optiker schon Erfahrung gemacht....

Alles andere, wie Farbe, Form des Gestells usw..wurde ja bereits geschrieben.

TL
Alex

p.s.: Angeblich verwendeten bereits die Wikinger spezielle polarisierende Steine zur besseren Orientierung am Meer bei starker Bewölkung...
...ich wusste, dass ich nicht von anderen humanen Lebewesen bei meiner Werferei gestört werden wollte...
alexba
 
Beiträge: 39
Registriert: 25.09.2014, 11:51
Wohnort: Graz, Lienz/Osttirol, Eppan/Südtirol
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 20 mal

Re: Polbrille

Beitragvon Trockenfliege » 14.07.2016, 16:43

Hallo Alex,
danke für deine Ausführungen. Ich hatte/habe in den letzten 35 Jahren ca. 15 Polbrillen, auch beim Autofahren etc., ein paar auch photochromatisch, sehr günstige und sehr teure ( Orvis, Action optiks ua.), aber dieses Phänomen hatte ich noch nie außer bei der Spotters und, wie schon geschrieben, hatte mein durchaus erfahrener Bekannter auch nur mit seiner Spotters dieses Problem. Daher habe ich den thread angeleiert.

LGruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 643
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 86 mal
"Danke" bekommen: 151 mal

Re: Polbrille von Spotters

Beitragvon CPE » 14.07.2016, 16:49

alexba hat geschrieben:Nebenbei: So gut wie kein Hersteller von Fassungen...


Hallo Alex,

Für wahr. Ach, so schrecklich viele Hersteller sind das nicht: https://de.wikipedia.org/wiki/Luxottica

Cheers, Norbert
CPE
 

Re: Polbrille

Beitragvon alexba » 14.07.2016, 22:27

Guten Abend!

Gut erkannt :-)
Der Besitzer von u.a. Luxottica ist mit Abstand der reichste Italiener, kaum bekannt, nie in der Öffentlichkeit, also sympathisch...Waisenkind!
Du kannst jederzeit in Cadore Brillenfassungen usw. zu einem extrem günstigen Preis bekommen...oh die teure US Ray-Ban wird dort verramscht...;-)
und auch wunderbar Fliegenfischen, insgesamt eine sehr schöne Gegend...sehr wilde Dolomiten, nicht so überlaufen wie in Südtirol...
Infos unter: http://www.cadorepesca.com/ oder bei mir per PN.
Österreicher aus dem Grenzgebiet kaufen häufig nur mehr dort Brillen und auch ich schicke meine Patienten , je nach finanziellen Mitteln, dort hin.#
Eine Gleitsichtbrille um 1500,00 Euro ist einfach nur Raubrittertum und Geldgier....aber das führt nun zu weit.

TL
Alex
...ich wusste, dass ich nicht von anderen humanen Lebewesen bei meiner Werferei gestört werden wollte...
alexba
 
Beiträge: 39
Registriert: 25.09.2014, 11:51
Wohnort: Graz, Lienz/Osttirol, Eppan/Südtirol
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 20 mal

Re: Polbrille

Beitragvon alexba » 14.07.2016, 23:18

Trockenfliege hat geschrieben:Hallo Alex,
danke für deine Ausführungen. Ich hatte/habe in den letzten 35 Jahren ca. 15 Polbrillen, auch beim Autofahren etc., ein paar auch photochromatisch, sehr günstige und sehr teure ( Orvis, Action optiks ua.), aber dieses Phänomen hatte ich noch nie außer bei der Spotters und, wie schon geschrieben, hatte mein durchaus erfahrener Bekannter auch nur mit seiner Spotters dieses Problem. Daher habe ich den thread angeleiert.

LGruß
Reinhard


Guten Abend!
Das ist interessant...noch interessanter wäre aber zu wissen wie Deine Augen sind bzw. Dein, ich darf Du schreiben, orthoptischer Status.
Denn was Du beschreibst muss nicht nur an den Brillen liegen....ich denke Dein Kopf ist schuld:-)

Für diese Phänomene gibt es unterschiedlichste Ursachen:
Puppilardistanz rechts links nicht gleich, Brille nicht dafür angepasst.
Zu starke Krümmung der Gläser.
Heterophorie.
Winkelfehlsichtigkeit (sehr umstritten...)
Überkorrektur.
Mikrostrabismus...


Bei mir treten diese Effekte vor allem bei einer Adidas terrex pro auf, hat mir meine Frau geschenkt, "schweineteuer" - woher Adidas Gläser bezieht, k.a.,
bei einer billigen Balzer Aufstecklinse gar nicht...
Die Adidas ist aber auch massiv gekrümmt, und da werden auch prismatische Effekte wirksam...
Die Form der Fassung spielt da eine gewaltige Rolle...auch die Zentrierung usw...

Grundsätzlich ist es aber so, dass Deine beiden Augen zwei relativ dumme 2 D Kameras sind und alles
weitere Dein Hirn erzeugt...und Sehen ist der mit Abstand komplexeste Sinnesvorgang...
Sogar Deine Erinnerungen beeinflussen was Du wie siehst...gut das führt zu weit.

Polarisation ist eigentlich hohe Quantenphysik, Verschränkung von Teilchen usw..., ich bin weit davonentfernt
das zu verstehen, bin aber am Sehen an sich sehr interessiert.
Wenn man sich mit der Materie ernsthaft beschäftigt, stößt man sehr schnell an seine Grenzen, ich zumindest.

Von mir gibt es in diesem Forum ein posting in dem ich genau beschreibe, welchen Unsinn ich gemeinsam mit einem sehr guten Optikermeister
bzgl. einer Polbrille gemacht habe...die Gläser stammen aus einer israelischen Hightechschmiede, normalerweise für Zivilpersonen nicht erhältlich -
trotzdem verzerrt die Brille alles in der Vertikalen wenn man von oben nach unten schaut.
Wir wussten vorher auch nicht, dass die vertikale Verzeichnung in einer Polbrille solche Effekte haben kann, - bei mir - ev. habe ich ja auch eine latente dissoziierte Vertikaldivergenz - ....der Hersteller auch nicht.
Bei Gleitsichtbrillen sind diese Effekte noch viel gewaltiger, aber in Wahrheit weiß niemand, was sich da wirklich abspielt.
Ein Glas ist bei einem Menschen perfekt, der andere wankt nur herum, der dritte muss sich übergeben.

Und die Ursache liegt in der Physiologie des Sehens und der Motorik Deiner Augenmuskeln bzw.in den Steuerzentren, und das ist bis heute nicht verstanden.
Alleine die Netzhaut, mehr als 100 Millionen Nervenzellen, ist nicht verstanden und wirklich erforscht und auch da passieren bereits solche Prozesse.

Lange Rede, kurzer Sinn - ich habe keine Ahnung und ich kann Dir nicht sagen wieso genau Deine Spotters,
eigentlich Maybach unter den Polbrillen, genau bei Dir, diesen Effekt erzeugen.
Ich wünschte ich wüsste es.

TL und immer gute Sicht

Dein

Alex
...ich wusste, dass ich nicht von anderen humanen Lebewesen bei meiner Werferei gestört werden wollte...
alexba
 
Beiträge: 39
Registriert: 25.09.2014, 11:51
Wohnort: Graz, Lienz/Osttirol, Eppan/Südtirol
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 20 mal

Vorherige

Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste