Polyleader für Forelle

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Polyleader für Forelle

Beitragvon fishbone » 12.04.2019, 18:39

Hallo zusammen

Mein Vater besitzt eine alte Fenwick Rute, Klasse 7, mit welcher er sehr gerne Streamer fischen würde. Er besitzt bereits eine Sink Tip Schnur. Marke und Modell unbekannt. Der sinkende Teil ist sehr kurz und unhandlich zu werfen.

Er hat mich gebeten eine neue Schnur für Ihn zu besorgen. Zu beginn ist mir die Outbound Short in den Sinn gekommen, da ich diese zum Hechtfischen benutze und happy war. Jedoch wäre am Fluss ein variables System praktischer. Ich habe dabei an die 10ft. Polyleader (Trout) von Airflo gedacht, kombiniert mit einer schwimmenden Schnur. Wer hat damit Erfahrungen? Ich darf ja keine Schnur mit feiner Keule nehmen, sonst fällt das ganze in der Luft zusammen oder kann ein mittelschweres Poly nicht schön werfen. Oder sogar die Light Trout Polys?
Streamer werden leichtere Woolys sein.

Welche schwimmende Schnur würdet ihr mir in Kombination empfehlen? Evt. eine günstige nehemen und die Spitze kürzen? (zusammen mit dem Poly kommt man dann auf das gewünschte Gewicht von 16g) --> Mein Vater wirft nur Überkopf.

Ich wäre sehr froh um jegliche Hilfe.

Gruss Yanick
fishbone
 
Beiträge: 49
Registriert: 23.01.2017, 14:59
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Polyleader für Forelle

Beitragvon fjorden » 13.04.2019, 07:08

Hallo Yanick,
so pauschalisiert läßt sich das nicht beantworten. Muss er in unterschiedliche Tiefen kommen, wenn ja ist ein Polyleadersystem gut geeignet. Habe lange in einem Fluß auf Zander gefischt und da auch eine Floating Schnur und unterschiedliche Sinkspitzen benutzt, um flexibel auf Waserstände, die zwischen 1 m differieren konnten zu reagieren. Grundsätzlich wirft sich jedoch eine Sinktip Schnur deutlich besser. Deshalb würde ich wenn es um den Zielfisch Forelle geht, nur der Streamer gefischt wird zu einer SinkTip Schnur raten.
Gruß
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 674
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 88 mal

Re: Polyleader für Forelle

Beitragvon Achim Stahl » 13.04.2019, 09:18

Hi Yannick,

mit einem kurzen schweren Polyleader vor einer Schnur, die ohne das Teil schön ausbalanciert wäre, wirft es sich kaum besser. Das ist bestenfalls mal ein Notnagel, um einen Gumpen zu befischen, wenn man keine richtige Sinkschnur zur Hand hat.

Eine Sinkschnur, bei der die gesamte Keule sinkt, wirft sich in der Regel sehr gut und hält die Fliege auch bei einem gewissen Strömungsdruck noch unten. Das wäre mein Tipp.

Viele Grüße!

Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1567
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 93 mal
"Danke" bekommen: 452 mal

Re: Polyleader für Forelle

Beitragvon Trockenfliege » 13.04.2019, 12:32

Hallo Yanick,

für eine auf deinen Vater passende Antwort sind deine Angaben zu ungenau, daher kann man hier nur pauschal antworten.
zB. die Rute: "alte Fenwick" - HMG, Iron Feather oder vielleicht eine braune, weiche Glasrute?
Wie gut wirft dein Vater? Was für eine Sinktip hat er schon, mit der er nicht zurechtkommt?

Dein Ansatz mit den 10´Polyleadern finde ich sehr gut und praktikabel.
Ich fische regelmäßig mit denen (10´), von Klasse 7 - 9, meistens intermediat oder fast/superfast, zT. sogar die schwereren Salmon/Steelhead Varianten ( auch an der echten 7er).

Auch deine Idee mit dem Einkürzen einer Schwimmschnur ist sehr gut, allerdings solltest du langsam vorgehen, in kleinen Schritten, also nicht gleich 0,5m weg, sondern erstmal die Hälfte davon.
Wenn du eine günstige WF suchst, dann kann ich die zB. die hellgrüne Standart von 3M empfehlen. Welche Schnurklasse jetzt für die Rute deines Vaters dann ideal wäre, kann man ohne genauere Angaben,s.o., nicht sagen.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 864
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 120 mal
"Danke" bekommen: 209 mal

Re: Polyleader für Forelle

Beitragvon fishbone » 13.04.2019, 16:16

Trockenfliege hat geschrieben:Hallo Yanick,

für eine auf deinen Vater passende Antwort sind deine Angaben zu ungenau, daher kann man hier nur pauschal antworten.
zB. die Rute: "alte Fenwick" - HMG, Iron Feather oder vielleicht eine braune, weiche Glasrute?
Wie gut wirft dein Vater? Was für eine Sinktip hat er schon, mit der er nicht zurechtkommt?


Auch deine Idee mit dem Einkürzen einer Schwimmschnur ist sehr gut, allerdings solltest du langsam vorgehen, in kleinen Schritten, also nicht gleich 0,5m weg, sondern erstmal die Hälfte davon.


Guten Tag Reinhard

Besten Dank für diese super Antwort. Natürlich auch allen anderen ein grosses DANKE für die rasche Hilfe.
Bei der Rute handelt es sich um eine Fenwick HMG GFF 857.. Sie kommt mir doch etwas kräftiger vor.

Als Schnur zum Einkürzen hätte ich noch eine Guideline Bullet hier. Die hätte ja eine ziemliche Käule mit einem schön langen Front Taper.. Wenn ich dieses ein wenig kürze und durch ein langes Poly ersetze, kann ich mir eine schöne Wurfleistung vorstellen, oder?

Wenn es evt doch eine Sink Tip Schnur sein soll, was wären da mögliche Kandidaten?

Besten Dank

Yanick
fishbone
 
Beiträge: 49
Registriert: 23.01.2017, 14:59
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Polyleader für Forelle

Beitragvon Magellan » 13.04.2019, 16:35

fishbone hat geschrieben:Als Schnur zum Einkürzen hätte ich noch eine Guideline Bullet hier. Die hätte ja eine ziemliche Käule mit einem schön langen Front Taper.. Wenn ich dieses ein wenig kürze und durch ein langes Poly ersetze, kann ich mir eine schöne Wurfleistung vorstellen, oder?

Wenn es evt doch eine Sink Tip Schnur sein soll, was wären da mögliche Kandidaten?


Hallo Yanick, so wird das nichts! :wink:

Wenn du uns mitteilen möchtest auf welchem werferischen Niveau sich dein Senior bewegt und für welche Gewässertypen, Stillgewässer, Fließgewässer, Anbiete Tiefe der Fliege wir reden, wirst du definitiv verwertbare Anregungen bekommen!

Du brauchst wirklich keine Fliegenschnur zu ruinieren um sie für eine herkömmliche Fischerei zu optimieren.

Gruss
Heiko
Patagonia, what else?
Benutzeravatar
Magellan
 
Beiträge: 253
Registriert: 20.01.2019, 15:43
Wohnort: Concordia Argentinien
"Danke" gegeben: 67 mal
"Danke" bekommen: 56 mal

Re: Polyleader für Forelle

Beitragvon Pelsi » 13.04.2019, 16:37

Moin Yanick,

ich würde dir zu einer Sinktip Schnüre raten, am besten die Rio Outbound Short in klasse 7, S3, die 9,1 mKeule ist dann sinkend, diese würde die Rute definitiv gut aufladen.

Mit den Polys ist das meiner Meinung nach immer nur Behelf, die Wurffreude hält sich dabei immens in Grenzen.

Man kann mit unterschiedlichen Führ/ Anbietetechniken verschiedenste Tiefen abdecken... selbst auf Zander wäre das eine gute Schnüre... :p

Grüße
Pelsi
Pelsi
 
Beiträge: 55
Registriert: 13.01.2015, 13:32
Wohnort: nah am Wasser
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Polyleader für Forelle

Beitragvon fishbone » 13.04.2019, 17:37

Hallo zusammen

Mein Vater ist ein guter Fischer und fängt seine Fische. Wurf-technisch ist er aber sicher nicht perfekt.

Gruss Yanick
fishbone
 
Beiträge: 49
Registriert: 23.01.2017, 14:59
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Polyleader für Forelle

Beitragvon fjorden » 14.04.2019, 14:15

Hallo Yanick,
kenne das Gewässer nicht. Eventuell tut es auch die preislich interessante RIO Mainstream 12ft Sink Tip Schnur. Die Basic Sink 200 von Teeny und die T 130 wären sicherlich auch je nach Gewässer in frage kommende Schnüre.
Gruß
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 674
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 88 mal

Re: Polyleader für Forelle

Beitragvon fishbone » 14.04.2019, 15:31

Guten Tag

Also das gewässer variert zwischen 1-2 m tiefe, nicht allzu schnell fliessend. Evt auch mal ein Weiher.. Gruss Yanick
fishbone
 
Beiträge: 49
Registriert: 23.01.2017, 14:59
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Polyleader für Forelle

Beitragvon fjorden » 14.04.2019, 16:29

Hallo, dann passt die Rio Mainstream. Bzw. kann dein Vater da auch schon fast eine Fast Intermediate fischen.
Gruß
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 674
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 88 mal


Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste