Schade Simms...

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: Schade Simms...

Beitragvon Trockenfliege » 11.02.2018, 14:06

Ich kann mich Martin nur anschliessen.
Es mag ja sein, dass für die meisten Nutzer der hier häufig angesprochene Ablauf funktioniert: Nach dem ( 1-tägigen ) Fischen die Hose irgendwo hinhängen und sie dort 1 Woche oder länger trocknen zu lassen, bis dann der nächste Trip ansteht.

Bei mir sieht das meistens anders aus: 1 Woche Urlaub, zB. Mefofischen in Dänemark im Frühjaht oder Herbst, im Camper. Jeden Tag stundenlang im Wasser, niedrige Temperaturen, vielleicht noch Regen. Da sammelt sich einiges an Feutigkeit in der Hose, vor allem in den Füßlingen. Die Feutigkeit muss raus, sonst wird es im Lauf der Woche immer mehr. Das geht nur durch umdrehen. Und ich habe von Anfang an gelernt, dass man dazu die Hose auf links drehen soll.

Das dieses Umdrehen hier ehrer die Ausnahme zu seien scheint, wundert mich. Allerdings wurden 3 meiner Hosen ( Patagonia und Simms und Nonamstrümpfe) im Bereich der Nähte Füßling- Hose undicht, obwohl ich versucht habe, möglichst wenig zu ziehen.
Daher werde ich es in Zukunft vielleicht mal irgendwie anders versuchen, zB. mit Kohle - Hand/Taschenwärmern ( im Camper) oder sie nur vor der Standheitzung von außen zu wärmen.

Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 453
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 61 mal
"Danke" bekommen: 93 mal

Re: Schade Simms...

Beitragvon fjorden » 12.02.2018, 08:07

Hallo,
fische meine gebraucht gekaufte Simms Classic seit fünf Jahren. Ich habe die nur 2 x umgedreht, immer dann wenn ich kleine Löcher geflickt habe. Die kann man gut selber flicken. Ansosten spüle ich die Hose ab und hänge diese auf einen Bügel. M.E. reicht das völlig aus.
Gruß
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 516
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 61 mal

Re: Schade Simms...

Beitragvon Hans. » 12.02.2018, 12:58

Hallo,

ich werde nicht müde immer wieder darauf hinzuweisen: In der Wathose gehören Socken mit hohem Wollanteil an die Füße. Wolle nimmt ganz viel Feuchtigkeit auf und wärmt trotzdem. Über Nacht sind die Socken wieder trocken. Wolle ist in dieser Eigenschaft bis heute nicht zu ersetzen. Warum also nicht mit den Socken eine große Menge Feuchtigkeit aus den Füßlingen mit raus nehmen als Bestandteil der Wathosenpflege?

Info von Simms zu seinem Guide Lightweight Crew Sock:
75 % Merino-Wolle; 20 % Nylon; 3 % Polyester; 2 % LYCRA®
Premium Merino-Wolle für bestes Feuchtigkeitsmanagement und Vermeidung von Gerüchen

Zu empfehlen sind auch Woll-Wandersocken von Falke. Wer in der Wathose noch nie mit Wolle an den Füßen unterwegs war, weiß gar nicht, was er versäumt.

Gruß,
Hans
Das Leben ist zu kurz für irgendwann.
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1422
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 152 mal

Re: Schade Simms...

Beitragvon LenSch » 12.02.2018, 13:28

Hans. hat geschrieben:Hallo,

ich werde nicht müde immer wieder darauf hinzuweisen: In der Wathose gehören Socken mit hohem Wollanteil an die Füße. Wolle nimmt ganz viel Feuchtigkeit auf und wärmt trotzdem. Über Nacht sind die Socken wieder trocken. Wolle ist in dieser Eigenschaft bis heute nicht zu ersetzen. Warum also nicht mit den Socken eine große Menge Feuchtigkeit aus den Füßlingen mit raus nehmen als Bestandteil der Wathosenpflege?

Info von Simms zu seinem Guide Lightweight Crew Sock:
75 % Merino-Wolle; 20 % Nylon; 3 % Polyester; 2 % LYCRA®
Premium Merino-Wolle für bestes Feuchtigkeitsmanagement und Vermeidung von Gerüchen

Zu empfehlen sind auch Woll-Wandersocken von Falke. Wer in der Wathose noch nie mit Wolle an den Füßen unterwegs war, weiß gar nicht, was er versäumt.

Gruß,
Hans


Hallo Hans.
Die Socken hatte ich schon im Einsatz. Habe trotzdem kalte und nasse Füße bekommen.... Bisher noch keine Lösung für dieses Problem gefunden. Teste gerade die Wading Socks von Vision.
Gruß,
Lennart
LenSch
 
Beiträge: 70
Registriert: 10.10.2016, 10:06
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Schade Simms...

Beitragvon fly fish one » 12.02.2018, 16:07

Ich nutze als erste Schicht in extremer Kälte die Vision Subzero Watsocken und dann die Simms Wet Wading Socks. Wenn es "etwas" wärmer wird die Loop Hot Wool Socks und normale dünne Baumwollsocken. Wenn es richtig warm wird nur die Simms Wet Wading Socks. Und wenn es ganz dolle dolle warm wird, die Simms Wet Wading Socks und Simms Neopren Wading Socks, zum echten Wetwading. Ich habe praktisch nie kalte Füße, selbst wenn mal irgendwas feucht ist! :shock:


Euer Frank - boah ey, jetzt is mir aber echt heiß! :badgrin:
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 896
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 166 mal
"Danke" bekommen: 132 mal

Re: Schade Simms...

Beitragvon troutcontrol » 12.02.2018, 18:57

Hans. hat geschrieben:Hallo,

ich werde nicht müde immer wieder darauf hinzuweisen: In der Wathose gehören Socken mit hohem Wollanteil an die Füße. Wolle nimmt ganz viel Feuchtigkeit auf und wärmt trotzdem. Über Nacht sind die Socken wieder trocken. Wolle ist in dieser Eigenschaft bis heute nicht zu ersetzen. Warum also nicht mit den Socken eine große Menge Feuchtigkeit aus den Füßlingen mit raus nehmen als Bestandteil der Wathosenpflege?


Moin Hans,
bin ganz bei dir, ich hab noch nie ein Kleidungsstück aus Baumwolle beim Fischen getragen, macht wenig Sinn!

Grüsse
Martin :mrgreen:
troutcontrol
 
Beiträge: 609
Registriert: 07.10.2006, 12:31
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 102 mal

Re: Schade Simms...

Beitragvon Wuwu9388 » 18.02.2018, 16:22

Hallo!

Habe die Gleichen erfahrungen mit der fa. simms bzw. mit dem Kundenservicegemacht! Ich Wollte neue füßlinge haben wurde eingesendet und es kam eine e-mail das die hose schimmelbefall habe und Sie die hose wegwerfen! Die Hose war 2 Jahre alt! Ich kann mich nicht mit dem reperatuecenter werben wenn dann eh nichts Reperiert wird! Die Hose wurde auch immer umgekrempelt laut den Hinweisen!
Es handelte Sich um eine G4 mit Zip! Tolle Firma! :evil:

Mfg Woifi
Wuwu9388
 
Beiträge: 18
Registriert: 08.12.2016, 20:27
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Vorherige

Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kudu und 7 Gäste