Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon troutcontrol » 06.12.2016, 07:34

CPE hat geschrieben:Dafür ist Troutcontrol in Berlin. Da braucht die eMail nicht so lang. Und das entschädigt irgendwie ziemlich ausreichend, finde ich.
TL, Norbert


Moin,
der kennt die Rute aber auch nicht! :mrgreen:

Allerdings würde der die Empfehlungen des Produzenten so deuten, dass

- 400gr für Überkopf
- 440gr für Scandi
- 480gr für Skagit

nicht ganz falsch sein können - und dann einen AIRFLO Rage von 450gr + 13´/14´Poly als Einstieg in die 2Hand-Werferei empfehlen.

Grüsse
troutcontrol
 
Beiträge: 500
Registriert: 07.10.2006, 11:31
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon troutcontrol » 06.12.2016, 07:43

Bild
troutcontrol
 
Beiträge: 500
Registriert: 07.10.2006, 11:31
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon orkdaling » 06.12.2016, 08:15

moin moin,
was dann fuer einen 6er Blank schon sehr ordentlich ist/wære bzw was der hersteller angibt.
das sind dann beim Ueberkopf 26g und Scandi/Skagit 29-31g.
Wenn ich dazu die im Test ermittelten WG fuer 8er Switch ansehe (siehe weiter oben) macht mich das nachdenklich.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1389
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 111 mal
"Danke" bekommen: 246 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon Joosti » 07.12.2016, 01:55

derPaul hat geschrieben:Geworfen werden soll Tatsächlich vor allem Switchcast/Unterhand.
Wenn ich das richtig verstehe Bräuchte ich dann dementsprechend bei der Ambush TT eine klasse 8 + vielleich einen Polyleader?


Hi Paul,

ich will an der Stelle nicht noch einmal wiederholen was meine Vorredner schon umfangreich und von vielen Standpunkten aus gesagt haben.

Eine Sache möchte ich aber ergänzen bzw. nochmal deutlich machen die so noch nicht angesprochen wurde was die Sache mit den Polyleadern angeht.

Bei der Fischerei wie du sie betreiben willst, speziell zur Forellenfischerei, solltest ein hohes Augenmerk auf das (richtige!) Polyleader legen. Neben dem Feintuning der Sinkrate für dein System (beim Forellenfischen eher zu vernachlässigen) erfüllt es die m. M nach noch sehr viel wichtigere Funktion des Durchmesserübergangs. Ich gehe mal davon aus dass du noch keine Zweihandleine in der Hand gehabt hast ?
Insbesondere die hier genannte Ambush (die ich auch auf meiner 5er Switch an der Saale fische) hat ein sehr dick auslaufendes Fronttaper (>2mm). Wenn du dort ein gezogenes 10 ft Monovorfach mit 16er Spitze dranhängst dann tut sich wurftechnisch gar nix! Der Durchmesserunterschied wäre so krass dass im Prinzip keine Kraftübertragung von der Schnur auf das Vorfach möglich wäre und dieses Einfach zusammenbrechen würde. Eine Sinnvolle Präsentation quasi nicht möglich.
Ich bin am Ende bei einem von mir ausrangierten Lachspolyleader (airflo Salmon Extra Strong) gelanded, dass ich auf ca. 6ft eingekürzt und mit einem Tippetring versehen habe. Daran kommen dann nochmal 2 Tippetstärken (25 & 20, mit Blutknoten verbunden) so dass ich am Ende bei ca. 12 ft Vorfach bin, dass sich von der Frontschlaufe der Ambush bis auf 20er Tippet kontinuierlich verjüngt.

Der von Martin angesprochene Airflo Rage läuft vorn nicht ganz so extrem dick aus und harmoniert wunderbar mit allen Sorten Polys. Da würde ich bspw. ein 12 ft Airflo Trout Hover nehmen.

Nur meine Gedanken dazu, ansonsten kann ich dich nur zu deiner Entscheidung eine Switch anzuschaffen beglückwünschen. Macht unglaublich viel Spass und die Saale ist von der Gewässerdimension perfekt dafür geeignet.

Wenn es gar nicht klappen sollte, sag bescheid. Da kann ich mir die Sache auch gern mal angucken.

TL Joosti
Dateianhänge
IMG_1077.JPG
Saale bei Jena, Beluah Guide Switch #4/5 + Wulff Ambush WF 7
IMG_1077.JPG (97.12 KiB) 808-mal betrachtet
"Lachsfischen gefährdet Ihren Job, Ihre Gesundheit und das Glück Ihrer Familie" :D
Joosti
 
Beiträge: 220
Registriert: 04.06.2011, 16:05
Wohnort: Jena
"Danke" gegeben: 18 mal
"Danke" bekommen: 23 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon troutcontrol » 07.12.2016, 08:28

Joosti hat geschrieben:Der Durchmesserunterschied wäre so krass dass im Prinzip keine Kraftübertragung von der Schnur auf das Vorfach möglich wäre und dieses Einfach zusammenbrechen würde. Eine Sinnvolle Präsentation quasi nicht möglich.

Bild
troutcontrol
 
Beiträge: 500
Registriert: 07.10.2006, 11:31
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon orkdaling » 07.12.2016, 12:33

moin moin,
also wenn ich mir das eingestellte Bild ansehe und bei diesen Bedingungen eine 11"6#SW zum Einsatz kommen soll, auch noch mit Polys, dann macht mich das auch nachdenklich.
Da ist man mit einer SW in 4# oder EH in 6# sicher sehr gut bedient, mehr braucht es nicht.
Da ist doch genuegend Platz fuer Unterhand bzw Roll Snake.
Und zum Thema, lass den Blank vermessen und berichte bitte, 450gr fuer einen 6er macht mich skeptisch.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1389
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 111 mal
"Danke" bekommen: 246 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon derPaul » 07.12.2016, 22:47

Ihr seid klasse Leute!

Danke für die vielen Ratschläge, jetzt weiß ich wieder, warum ich hier angemeldet bin :biggrin:

Nach einer weiteren(sehr netten) telefonischen Beratung durch Martin, und euren zahlreichen Ratschlägen(danke auch noch mal für die Tabelle) habe ich beschlossen als Einstiegspunkt die Airflo Rage Compact(450grain) + polyleader in 14' zu nehmen(die werden die Werte bei Pacbay ja hoffentlich nicht auswürfeln)
Ich werde gerne berichten was dabei rausgekommen ist(obwohl meine Einschätzung wohl kaum als objektiv bzw Fachmännisch bezeichnet werden kann :P ).
Vielleicht komme ich ja auch mal in die Lage jemanden damit werfen zu lassen, der wirklich etwas davon versteht.


Bis dahin erstmal viel spaß euch allen beim Witschen und Wedeln.

Beste Grüße,
Paul
derPaul
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.03.2016, 10:19
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon orkdaling » 08.12.2016, 00:16

Super, dann berichte uns was draus geworden ist.
Uebrigens der Hinweis mit www.farioev.de war ernst gemeint, ein ruehriger Berliner Verein mit Stammtisch in Mitte.
Und da sitzen nicht nur alte Sæcke rum, hat sich bis hierher rumgesprochen, haha.
Ich alter Sack war auch schon paar mal da. Du findest vom Rutenbauer bis Lachsfischer alle vertreten.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1389
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 111 mal
"Danke" bekommen: 246 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon derPaul » 08.12.2016, 01:03

Hey Hendrik,
beim Fario-Stammtisch war ich sogar schon mal.
Hat mir sehr gut gefallen, und ich hab mir jeden Monat vorgenommen mal wieder hin zu gehen.
Aber wie das so ist....
Vielleicht schaff ichs ja am 15.
Du bist nächste Woche nicht zufällig da oder?

Grüße,
Paul
derPaul
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.03.2016, 10:19
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon orkdaling » 08.12.2016, 01:50

haha, da brauch ich bei dem Wetter længer zum Flugplatz als der Flieger nach Berlin.
2-3 mal bin ich im Jahr fuer eine Woche in der Stadt und versuche die Termine so zu legen das ich beim Stammtisch aufschlagen kann.
aber man weiss ja nie, vielleicht læuft man sich dort uebern Weg.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1389
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 111 mal
"Danke" bekommen: 246 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon orkdaling » 08.12.2016, 15:47

Hallo Paul,
hatte heute noch einen Hinweis von einem Mitleser.
Ich hatte geschrieben ... super ,berichte mal...
Das bezog sich auf deine erfolgte Beratung und das du berichten willst.
Es bezog sich nicht auf die verwendete Schnur + poly. (hab keine Ahnung was du bei dieser Zusammenstellung wirklich dran hængst)
Meine Meinung zu dem Bild bzw Gewæsserbedingungen hatte ich auch geschrieben (was die erforderliche Ausruestung betrifft)
Weiter oben in mehren Beitrægen hab ich auch meine Meinung geæussert was das WG bei der Benutzung der Switch betrifft, zu den verschiedenen Klassifizierungen der Hersteller (manchmal als EH , manchmal als DH) und den Angaben zu ihren vertrieben Switch-Ruten und Schnueren.
Ich hatte auch geschrieben und dabei bleib ich auch, dass es ein Unterschied ist ob man mit solch einer Rute Ueberkopf fischt wie beim Streamern an der Kueste oder eben diese Rute fuer Wasserwuerfe im Scandistil einsetzt. Unterschiedlicher Einsatz - unterschiedliches WG.
Zum WG des Quickline Blanks hab ich mich nur dahin gehend geæussert das mich das empfohlene Gewicht skeptisch macht, ich aber nichts dazu sagen kann weil ich eben diesen nicht kenne.
Solange ein Hersteller seine Switch als EH klassifiziert und auch dafuer Schnure anbietet, der andere Hersteller seine Rute aber als DH klassifiziert und auf seinen Seiten dazu WG fuer Scandi und Skagit anbgibt, solange wird es Verwirrung geben.
Um meine Meinung bzw Erfahrungen mal zu verdeutlichen ein Beispiel mit von mir benutzten Ruten sowohl am Fjord (ueberkopf) als auch am Fluss(Scandi)
Zpey 11"8/9# und GL 11.6"7/8# An Fjord benutze ich einen Kopf 10m 20g oder eine 9# Coastal aber am Fluss" Power Taper Compact - Switch" 8/9 24g bzw Power Taper RTG ebenfalls 24g. Power Taper Switch werden ja fuer diese Fischerei bzw Stil und diese Ruten hergestellt.
Ruten- und Schnurtest`s in verschiedenen Zeitschriften bestætigen das, genauso wie der Test 5/16 von "Alt om Fiske"
(Switchruten 11"8#) zeigt, dass sich die WG bei den getesteten Ruten von Orvis, Sage, Hardy... von 28 -35g bewegen, allerdings bei Scandi und Skagit.
Das was ich in drei verschiedenen Zeitungen zu den Switch gelesen habe, dabei ist eine Zeitschrift die seit 1990 Ruten und Schnurtests durchfuehrt fuer alles was auf dem skandinavischen Markt zu haben ist, bestætigt mich in meinen Erfahrungen und der vieler anderer Sportfreunde mit denen ich mich ueber solche Dinge austausche.
Soviel nur zur Richtigstellung falls der Eindruck aufkam das ich die Kombi 450grain + poly nach mehreren anderen Postings pløtzlich als "super" bezeichne.
Ich finde es aber "super" das Paul uns seine Erfahrungen danach mitteilen møchte.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1389
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 111 mal
"Danke" bekommen: 246 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon derPaul » 08.12.2016, 23:07

Hallo Hendrik,
dein "super, berichte mal" wurde von mir genau so aufgefasst, wie du's grad beschrieben hast.
Dass ich mit der Rute vielleicht durchaus Overdressed bin kann gut sein.
Allerdings werde ich die Kombo auch unter völlig anderen Bedingungen fischen(Hier in Berlin wahrscheinlich vorrangig Spree/Müggelsee und wahrscheinlich auch ab und an vom Boot auf verschieden größeren Seen, dazu hoffentlich nächstes Jahr auch ab und an mal Elbe und Oder... :) )

Ich muss auch ehrlich gestehen, dass die Wahl dieser Rute, und die Entscheidung mal in die Zweihandfischerei "reinzuschnuppern" nicht aus einer Notwendigkeit oder praktischen Überlegung entwachsen ist,sondern aus...ähm...reinem Interesse/Forscherdrang
(sein wir ehrlich: "Wollen" ist bei mir immer stärker als "Brauchen", zumindest beim Hobby).

Sollte die Zusammenstellung nicht passen kann ich den SK immernoch verkaufen, oder an meiner Streamerrute fischen,(Oder ich bau mir nen passenden Bambusstecken :mrgreen: , da ist eh noch ne menge Übungsbedarf)

btw. Falls du mal in B. bist und Lust hast melde dich mal,dann kannst du auch selber mal werfen(und ich mir was abgucken :p )

LG
Paul
derPaul
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.03.2016, 10:19
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon orkdaling » 09.12.2016, 01:53

Hallo Paul,
danke fuer deine Antwort, freu mich ueber den Bericht, hier mal was zu sehen um vielleicht eine Vorstellung zu haben fuer was die Switch auch gut sind, auch Gewichtsangaben sieht man kurz.
https://www.youtube.com/watch?v=hxJKSYWBxUI
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1389
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 111 mal
"Danke" bekommen: 246 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon AlexWo » 09.12.2016, 09:50

orkdaling hat geschrieben:Hallo Paul,
danke fuer deine Antwort, freu mich ueber den Bericht, hier mal was zu sehen um vielleicht eine Vorstellung zu haben fuer was die Switch auch gut sind, auch Gewichtsangaben sieht man kurz.
https://www.youtube.com/watch?v=hxJKSYWBxUI
Gruss Hendrik



Hendrik, es gibt doch nichts schöneres, als den Umgang mit der Zweihand!

LG

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 883
Registriert: 15.08.2010, 09:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 361 mal
"Danke" bekommen: 100 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon archi69 » 12.12.2016, 11:22

orkdaling hat geschrieben:Hallo Paul,
danke fuer deine Antwort, freu mich ueber den Bericht, hier mal was zu sehen um vielleicht eine Vorstellung zu haben fuer was die Switch auch gut sind, auch Gewichtsangaben sieht man kurz.
https://www.youtube.com/watch?v=hxJKSYWBxUI
Gruss Hendrik


Toller Werfer"porn" ;-) .... Da ich mich mit dieser Materie auch anfange intensiv zu beschäftigen (Danke Paul fürs Thema!!!), nehme ich jede Info dankbar an...muss allerdings auch feststellen, dass man in einen Strudel von Widersprüchen und "Andersmeinungen" gerät.
Und als ich endlich fast auf Linie war, stellt Hendrik dieses Video ein.....

-> Switchrute #8/9 mit einem auf 21 gramm (von 31?) gekürzten GL-Schusskopf....kein Überkopfwurf!

-> Empfehlung für Pauls #6er: 26-31 gramm

Ich bin wohl wieder auf ANFANG.....Hilfe!!!!

TL
Martin
TL...Martin
Benutzeravatar
archi69
 
Beiträge: 254
Registriert: 17.06.2007, 22:51
Wohnort: SPN/CB
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste