Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon Rene Königs » 12.12.2016, 15:13

Hallo Martin,

es ist eigentlich ganz einfach. Bei Switchruten ist die Verwirrung zu verstehen, da es Hersteller gibt die die Ruten nach Einhand- und andere nach Zweihandklassifizierung bauen. Guideline baut die Switchruten nach Einhandklassifizierung und Hardy, SAGE z.B. nach Zweihand. Daher ist es relativ einfach, wenn man weiss was will und sich dazu einen passenden Hersteller sucht :wink:

LG
Rene
„Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.“ Konrad Adenauer
Benutzeravatar
Rene Königs
 
Beiträge: 118
Registriert: 19.09.2007, 09:50
Wohnort: Aachen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 16 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon orkdaling » 12.12.2016, 16:20

Hallo Rene,
das hatten wir festgestellt das die Klassifizierungen je nach Hersteller und Verwendungszweck zwischen EH und DH "switchen" haha.
Auch hier zu sehen http://www.hebeisen.ch/P1556_salmologic ... witch.html
Wie du schon richtig schreibst, man muss wissen was man damit anfangen will.
Problematisch wird es natuerlich wenn sich jemand einen Blank kauft und dazu noch verschiedene Werte im Nett auftauchen.
Und Orvis setzt noch einen drauf wenn sie verweisen das es schwierig ist aber wenn man ihre Ruten und passenden Schnuere kauft dann...
http://r.search.yahoo.com/_ylt=A9mSs3as ... _THql3H_0-
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1379
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 111 mal
"Danke" bekommen: 246 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon Rene Königs » 12.12.2016, 16:47

Hallo Hendrik,

also Salmologic hat ja anscheinend seine Switchruten nach Einhand klassifiziert und Orvis nach Zweihand. Sehe da jetzt kein grosses Problem, wenn ich weiss was ich mit der Rute anstellen möchte :roll: Wenn ich mir einen Blank kaufe, kann man sich in der Regel auf die Angaben der Hersteller verlassen. Bisher bin ich damit immer sehr gut gefahren. Allerdings sagt das nichts drüber aus, ob mir die Aktion der Rute gefällt bzw. liegt und das empfinde ich als das grössere Problem. Es sei denn die Rute gibt es auch fertig zu kaufen, dann kann man sie ja vorher probewedeln :wink:

LG
Rene
„Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.“ Konrad Adenauer
Benutzeravatar
Rene Königs
 
Beiträge: 118
Registriert: 19.09.2007, 09:50
Wohnort: Aachen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 16 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon orkdaling » 12.12.2016, 17:25

Hallo Rene,
Ja GL, Salmologic und meine geliebten Zpey klassifizieren nach EH. Mortensen gibt seine Schnuere ja nur noch im WG an, passend fuer seine Ruten.
Gl empfiehlt EH Køpfe fuer ihre Switch. Die Power Taper Compact und Scandi "Switch"liefern die wohl nur in Scandinavien.
Ich finde das mit Orvis nur so lustig, alles kein Problem wenn man zur Orvis Switch Rute auch die Orvis Switch Schnur kauft.
Mir persønlich ist das Wurst, ich weiss mit welcher Rute ich am Fjord fische und ob die auch zum lachfluss passt.
Und darum bleib ich bei den oben genannten drei Marken ,weil ich da ohne grosse Probleme auf Schnuere und Køpfe von GL und SA zuruckgreifen kann, ohne das Schnurtests nøtig sind. Spart Geld bzw Fehlkæufe.
Fuer Einsteiger kann das schon schwierig sein wenn sie dann auch noch Produkte verschiederner Hersteller kaufen, da wirds verwirrend.
Ich finde auch gut das (wie im eingestelltem Link) die WG je nach Wurfstil auf der Rute angegeben werden. Leider nicht so hæufig.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1379
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 111 mal
"Danke" bekommen: 246 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon Rene Königs » 12.12.2016, 19:21

orkdaling hat geschrieben:Und darum bleib ich bei den oben genannten drei Marken ,weil ich da ohne grosse Probleme auf Schnuere und Køpfe von GL und SA zuruckgreifen kann, ohne das Schnurtests nøtig sind. Spart Geld bzw Fehlkæufe.
Fuer Einsteiger kann das schon schwierig sein wenn sie dann auch noch Produkte verschiederner Hersteller kaufen, da wirds verwirrend.


Hallo Hendrik,

dem was du da geschrieben hast, ist nichts hinzuzufügen =D>

Ich habe mir dieses Jahr die Guideline LXI T-Pac Switchrute als 7/8 zugelegt und Guideline empfiehlt den 7/8 Compact Schusskopf mit 21gr für diese Rute. Was soll ich sagen, passt wie Arsch auf Eimer. Egal ob underhand oder überkopf geworfen. Ist natürliche nichts für große Fliegen oder schwere und bescherte Tuben, aber dafür habe ich andere Ruten. Für Spateriver bei fallendem Wasser oder größere Flüsse bei low water, ein Träumchen.

LG
Rene
„Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.“ Konrad Adenauer
Benutzeravatar
Rene Königs
 
Beiträge: 118
Registriert: 19.09.2007, 09:50
Wohnort: Aachen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 16 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon orkdaling » 12.12.2016, 19:50

Hallo Rene,
kann ich nur sagen - Glueckwunsch.
Hab mir auch die T-Pac in 13,9 geholt obwohl ich die 4 teilige schon habe. Erst war ich etwas skeptisch wegen der Teilung aber eine Reiserute musste her.
Dazu die Power Taper Compact Køpfe, wie du schreibst passt das wie der Ar.......
Und genau so ist es mit der Switch und den Schueren dazu. Ran ans Wasser, Kopf montiert und erst wieder raus aus dem Fluss als mich der Hunger nicht weiter fischen lies.
Na dann viel Spass mit der Gerte.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1379
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 111 mal
"Danke" bekommen: 246 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon troutcontrol » 14.12.2016, 12:16

orkdaling hat geschrieben:Und Orvis setzt noch einen drauf wenn sie verweisen das es schwierig ist aber wenn man ihre Ruten und passenden Schnuere kauft dann...
http://r.search.yahoo.com/_ylt=A9mSs3as ... _THql3H_0-


Ist das ein Link zu Yahoo?? :roll:
troutcontrol
 
Beiträge: 500
Registriert: 07.10.2006, 11:31
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon CPE » 14.12.2016, 12:49

Hallo Martin,

http://www.orvis.de/tag/switch-rute/

...soll wohl gemeint sein. Nun, das ist Orvis Deutschland, d.h. Manfred Raguse. Wenn man mehr wissen will, ist man aber bei orvis.com besser bedient, denn dort findet sich bei den H2 Switch-Ruten die folgende (doch recht klare) Tabelle:

Orvis-Switch-Rods.jpeg
Orvis-Switch-Rods.jpeg (101.22 KiB) 544-mal betrachtet


Cheers, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1196
Registriert: 10.02.2012, 05:01
"Danke" gegeben: 427 mal
"Danke" bekommen: 417 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon orkdaling » 14.12.2016, 14:21

Hallo Martin,
ich bin ueber Yahoo zu Orvis, scheint so das diese Seite von Yahoo nicht uenterstuezt wird, wenn du auf "here" klickst kommt sie Seite auf.

Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1379
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 111 mal
"Danke" bekommen: 246 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon archi69 » 15.12.2016, 10:29

Moment, mal ein kleines Zitat aus dem link:

"...Denn die Hydros-Schwimmschnüre werfen sich wunderbar und sie fangen auch entsprechend...."

=D> :lol:

Aber die Tabelle ist schon ein Anhaltspunkt, Danke!
TL...Martin
Benutzeravatar
archi69
 
Beiträge: 254
Registriert: 17.06.2007, 22:51
Wohnort: SPN/CB
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon derPaul » 19.12.2016, 12:21

Hallo Leute,
Hier mal ein kurzes Update.
Ich habe die Kombi gestern mal ein paar Stündchen geworfen, und muss sagen, dass ich doch recht zufrieden bin.

Da meine Wurfkünste, gerade mit der Zweihand nicht gerade ausgereift sind(limes(x->0)) maße ich mir hier mal kein allgemeingültiges Urteil an.
Allerdings habe ich nicht das Gefühl, dass die Rute großartig überladen ist.
Rausbekommen habe ich den Kopf + Poly+ ungefär 6m shooting line.

Überkopf funktioniert erstaunlicherweise auch, fühlt sich allerdings doch recht überladen an(allerdings hab ich mich auch nicht getraut mit viel kraft zu werfen).


Feststellen konnte ich allerdings, dass wildes Rumgewedel und zu viel Krafteinsatz anscheinend fehl am platze ist(alles gaaaanz gemütlich).
Was mir tatsächlich Probleme bereitet, ist das Werfen mit dem sinkenden Poly(1,5ips 14') und Streamer (8cm KuFa), irgendwie "klebt" das ganze furchtbar am Wasser und lässt sich kaum heraus befördern.
Was sehr schade ist, da ich mir in den Kopf gesetzt hatte, mit der Kombi nächstes Jahr gezielt auf Hecht zu gehen.
Vielleicht hat da jemand noch ein paar gute Tips.

Grüße,
Paul
derPaul
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.03.2016, 10:19
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon orkdaling » 19.12.2016, 15:01

moin moin,
@ archi69 , du siehst aber schon das die Orvis nach DH klassifiziert ist und das zB 11"6# Switchline bzw Skagit ein Unterschied von 5 g sind (340 -425gr.)
@ Paul , 6m sind ... (weisst wie ich das meine) und das mit der schweren Schnur !?
Sinkschnur , Poly werfen sich generell schwieriger, besonders wenn es dir nicht gelingt einen normalen Wasseranker zu bilden, also die Schnur noch tief eingesunken ist. Daher mein Rat- ueben, ueben, ueben aber nicht mit Sinkern! Denke das du erstmal die Technik Unterhand und ueberkopf mit der Switsch/DH drauf haben musst, dann geht es schrittweise weiter.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1379
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 111 mal
"Danke" bekommen: 246 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon archi69 » 19.12.2016, 18:34

Aber klar doch Hendrik! 8)
TL...Martin
Benutzeravatar
archi69
 
Beiträge: 254
Registriert: 17.06.2007, 22:51
Wohnort: SPN/CB
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 19.12.2016, 18:43

Hallo!
Hast Du nun die 6 er Qickline aufgebaut oder für einen anderen Blank entschieden? Es wurden ja hier viele Pferde ins Rennen geschickt. Ich glaub nicht, daß hier einige Mitdiskutierer eine Qickline schon gefischt haben geschweige denn in der Hand hatten. Da müßte man dann sich ein bischen zurückhalten. Lese Dir meinen Beitrag noch mal durch und entscheide dann selbst. Schnur Ambush in der obersten Grainzahl für Deine 6 er laut Tabelle und ein sinkendes Lachsvorfach in 10 Fuss so daß der Übergang Schnur und Vorfach den passenden Durchmesser hat. Dann klappt die Sache auch. Ich fische die Qicklineblanks schon seit einigen Jahren in dieser Form und hab keine Probleme die sinkenden Vorfächer mit Schnur zum Werfen aus dem Wasser zu bekommen.
Gruß
Robby Vogtlandsalmon63.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 429
Registriert: 30.05.2012, 15:48
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

Re: Schnur für Switchrute(Quickline 11' 6#)

Beitragvon orkdaling » 19.12.2016, 19:04

Hallo Robby,
Paul schreibt das er die Schnur nicht aus dem Wasser bekam und sich auch nicht traute mehr Kraft einzusetzen.
Daher gehe ich davon aus das es mit etwas mehr Uebung und erstmal ohne Sinker mehr bringt, bis er die Technik drauf hat.
Das ist nicht auf irgend einen Typ Rute bezogen.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1379
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 111 mal
"Danke" bekommen: 246 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste