Schooting Duck, Erfahrungen? Vs Schußkorb

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Re: Schooting Duck, Erfahrungen? Vs Schußkorb

Beitragvon AlexWo » 07.02.2018, 03:08

superfredi hat geschrieben:Tja...mit dem Shooting Duck hatte ich für das Zweihandfischen auch schön geliebäugelt. Hatte sogar das Fliegenfischen Abo mir dem Duck als Prämie ins Auge gefasst.
Hat denn irgendwer schon mal damit ausgiebig gefischt - egal on nur Ein - oder Zweihändig ?
Ich weiß nicht ob man zum Beispiel beim Lachsangeln einen Flexistipper mit nimmt oder doch lieber den Duck. :badgrin: . Oder halt gar nichts....
Also - wer hat Erfahrungen ?
Petri Heil
Fred


Hallo, wozu brauchst Du sowas beim Lachsfischen? Ich fische auch auf Lachs und meine Freunde auch, aber niemand braucht sowas?...

LG

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1150
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 440 mal
"Danke" bekommen: 142 mal

Re: Schooting Duck, Erfahrungen? Vs Schußkorb

Beitragvon superfredi » 07.02.2018, 04:28

Hallo Alex
Wenn ich in zB. bei uns hier in Calbe/Saale vor dem Wehr bis zur Hüfte in der Strömung stehe, habe ich immer Probleme mit der Runningline gehabt. Die langen Schnurklänge treiben immer ab und verhuddeln sich auch manchmal. ( ja - der erste ist der längste...)
Also bei dem einenmal zum Lachsangeln - in Norge - stand
ich nie so tief im Wasser und ich hatte keine Probleme die Klänge auf verschiedene Finger genommen, dann auch zu werfen.
Ist halt nur mal interessant, ob überhaupt schon irgendwer Erfahrungen damit hat......
Petri Heil
Fred
superfredi
 
Beiträge: 68
Registriert: 10.03.2010, 20:38
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Schooting Duck, Erfahrungen? Vs Schußkorb

Beitragvon fly fish one » 07.02.2018, 14:13

*hüstel Korinthenmodus an*

Wenn Du keine Probleme beim Lachsfischen hast und die Anderen auch nicht, dann ist das doch eine eher rethorische Frage.
Zusätzlich musst Du beachten, dass eine richtige Zweihand ja vor dem Ranzen bewegt wird, der Schnurkorb dort schon mal keinen Sinn macht, deshalb auf die Hüfte wandern muss und für mich irgendwie absolut keinen Sinn ergibt, weil die Strömung in den Lachsflüssen das alles wie von Zauberhand regelt. Weiterhin ist so'n Rapfen in der Donau/Rhein sicher ne andere Nummer als ein grosser Lachs in der Orkla, der Dich 100meterweise hinterherturnen läßt. Ich hätte da gerne keinen Schnurkorb am Mann. Immerhin können Dich die Sannis besser am Schnurkorb aus dem Wasser bergen - falls der Lachs Sieger bleibt! :mrgreen:

*Korinthenmodus aus*

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1130
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 220 mal
"Danke" bekommen: 157 mal

Re: Schooting Duck, Erfahrungen? Vs Schußkorb

Beitragvon AlexWo » 08.02.2018, 00:09

fly fish one hat geschrieben:*hüstel Korinthenmodus an*

Wenn Du keine Probleme beim Lachsfischen hast und die Anderen auch nicht, dann ist das doch eine eher rethorische Frage.
Zusätzlich musst Du beachten, dass eine richtige Zweihand ja vor dem Ranzen bewegt wird, der Schnurkorb dort schon mal keinen Sinn macht, deshalb auf die Hüfte wandern muss und für mich irgendwie absolut keinen Sinn ergibt, weil die Strömung in den Lachsflüssen das alles wie von Zauberhand regelt. Weiterhin ist so'n Rapfen in der Donau/Rhein sicher ne andere Nummer als ein grosser Lachs in der Orkla, der Dich 100meterweise hinterherturnen läßt. Ich hätte da gerne keinen Schnurkorb am Mann. Immerhin können Dich die Sannis besser am Schnurkorb aus dem Wasser bergen - falls der Lachs Sieger bleibt! :mrgreen:

*Korinthenmodus aus*

Dein Frank



Lieber Frank, ich habe mir den Shooting Duck beim Speyday in Rastatt angeschaut und vorführen lassen, ich fand das Ding echt praktisch! Allerdings brauche ich das Teil nicht, da ich mich einfach mit dem "Linemanagement" befasst habe u. es immer und immer wieder geübt habe... Ich empfehle, zumindestens beim Zweihandfischen, den guten Umgang mit dem Gerät zu erlernen. In diesem Zusammenhang, Dank an Hartmut Kloss, meinen Mentor!

LG

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1150
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 440 mal
"Danke" bekommen: 142 mal

Vorherige

Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron