Wasserdichte Jacke-SIMMS G3 o. G4? GoreTex Pro Shell undicht

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Re: Wasserdichte Jacke-SIMMS G3 o. G4? GoreTex Pro Shell und

Beitragvon EK » 06.07.2011, 16:36

Hallo !

Hier ein original Video von Simms, zwar nicht mit Bügeleisen aber dafür mit Fön:

http://www.simmsfishing.com/site/galler ... a_id=00023
Gruß

EK
EK
 
Beiträge: 140
Registriert: 12.09.2008, 19:28
Wohnort: Münster
"Danke" gegeben: 26 mal
"Danke" bekommen: 9 mal

Re: Wasserdichte Jacke-SIMMS G3 o. G4? GoreTex Pro Shell und

Beitragvon Svartdyrk » 08.07.2011, 12:40

Servus zusammen,

"Plastik bügeln" ohne Schaden anzurichten ist übrigens nicht neu. Ich kann mich noch gut an die Siebziger-Jahre-Kleidung erinnern - Perlon, Dralon und Polyester in allen Hemden und Hosen und immer schön mit Bügelfalte!


Achim, hast kein Bild für uns auf dem du solche Hosen trägst? [-o< Da hast sicher Koteletten wie der Breitner, oder? *Scherz*
Ja so war das eben damals in Zeiten der Scham und Achselbehaarung...

Hab glaub in meinem letzten Post Mist erzählt, also bei dem Guide Modell wurde auch das XCR GoreTex verarbeitet wie bei der G3 und nicht das Performance Shell wie ich behauptet habe und bei den aktuellen Jäckchen zum Einsatz kommt. Hab extra nochmal nachgesehen. Ist aber trotzdem absolut dicht, ohne besondere Pflege oder irgendwas. Wenn man die Pflegehinweise in der Jacke beherzigt, denke ich kann man da nicht viel falsch machen.
Bügeln würde ich meine Jetzt nicht unbedingt, aber das mit dem Föhn leuchtet mir schon ein. :idea:
Hab da nochmal bisserl im Netz gelesen und mir dabei vorgestellt, wie die U.S. Navy Seals sich gegenseitig ihre Klamotten Im Heli geföhnt haben, vor dem Zugriff. *g*
Das Salzwasser da auch eine nicht unerhebliche Rolle spielt wird da auch immer wieder angesprochen.
Man sollte eben doch den Pflegehinweisen der Hersteller, oder geschultem Personal eine gewisse Beachtung schenken und man hat da sicher lange Freude damit.

Beste Grüße Svart :doubt:
Wishin' I wuz fishin', g <*))))><
Benutzeravatar
Svartdyrk
 
Beiträge: 1296
Registriert: 27.04.2009, 08:29
"Danke" gegeben: 590 mal
"Danke" bekommen: 487 mal

Re: Wasserdichte Jacke-SIMMS G3 o. G4? GoreTex Pro Shell und

Beitragvon Michelderabenteurer » 08.05.2012, 20:52

immer wieder lustig mir die debatte über bügeleisen und föhn durch zulesen. :D

nun denn,ich dachte ich informiere euch mal über den glücklichen verlauf dieser story.
seit etwa einem knappen 3/4 jahr habe ich nun eine Simms Guide G3 mit Gore-Tex Immersion direkt aus den staaten,habe sie dort für gute 250€ bekommen neu mit etikett,warn klasse schnappi und bin sehr sehr froh über diese entscheidung, da sie wirklich absolut wasserdicht ist, viele gut bemessene taschen hat und ne praktische rückentasche besitzt, einzigster makel ist die bescheiden einzustellende kapuze, da könnte man einiges verbessern,man kann eben nicht alles haben und ja der unterschied in sachen atmungsaktivität zu dem pro shell ist schon deutlich zu erkennen, jedoch hauptsache wasserdicht das hat oberste priorität.
verarbeitung und farbe sind auch top, hab sie in loden und das ist echt ein angenehmes schönes grün.
der einzigste wermuthstropfen ist jedoch das die bündchen auch wenn ich sie richtig straff mache nicht ganz dich sind,kommt doch bissel wasser rein???habt ihr einen tip wie ich das ausmerzen kann (neoprenbänder drunter oder sowas...?).

die Arcteryx hab ich eingeschickt und nach knapp einem monat habe ich eine nagelneue jacke,selbes modell jedoch neueste farbe bekommen,für 25€ bearbeitungs und portogebühren -wenigstens as hat geklappt.

grüße Michel

und ich hoffe die forelle steigt....
und aus der mitte entspringt ein fluss
Michelderabenteurer
 
Beiträge: 7
Registriert: 27.04.2011, 15:54
Wohnort: Bei leipzig
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Wasserdichte Jacke-SIMMS G3 o. G4? GoreTex Pro Shell und

Beitragvon troutcontrol » 09.05.2012, 06:14

Applying Water Repellent Treatment

After the waders are washed and thoroughly rinsed, saturate the outside of the waders with Revivex® or other water repellent treatment. Allow product to drip-dry. "Set" the treatment with heat using a blow dryer or iron (low setting), avoiding the stockingfoot attachment area.


Ist von der SIMMS-Seite...

Grüsse
Martin 8)
troutcontrol
 
Beiträge: 434
Registriert: 07.10.2006, 11:31
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

Re: Wasserdichte Jacke-SIMMS G3 o. G4? GoreTex Pro Shell und

Beitragvon Nixon » 09.05.2012, 16:15

Was ich mich frage, ist das Arcteryx jetzt ne Outdoor Jacke gewesen oder machen die jetzt auch schon Flifi-Kleidung?

Denn dann frage ich mich, ob du wieder eine Outdoor-Jacke willst oder speziell was für Flifi?
Wie alt ist denn die Arcteryx, schlussendlich find ich das nämlich eine Katastrophe das die sich als HighEnd rühmen und dass auch
mit Highend-Preisen.

Grüße
Beste Grüße und Danke für deine/eure Hilfe!
Nixon
 
Beiträge: 330
Registriert: 17.04.2011, 19:25
"Danke" gegeben: 33 mal
"Danke" bekommen: 15 mal

Re: Wasserdichte Jacke-SIMMS G3 o. G4? GoreTex Pro Shell und

Beitragvon Michelderabenteurer » 09.05.2012, 16:32

hallo

nein die bauen keine Flifi sachen.die jacke war 5 jahre alt ,wahrscheinlich ist das die momentane lebensdauer von Gore-Tex Pro Shell.
ja und ich habe schon nach einer Flifi Jacke gesucht und deshalb mich für die SIMMS GUIDE G3 entschieden da ja wo auch das eine oder andere modell der G4 pro schell undicht ist.... .


grüße Michel
und aus der mitte entspringt ein fluss
Michelderabenteurer
 
Beiträge: 7
Registriert: 27.04.2011, 15:54
Wohnort: Bei leipzig
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Wasserdichte Jacke-SIMMS G3 o. G4? GoreTex Pro Shell und

Beitragvon Svartdyrk » 09.05.2012, 17:18

Servus,
und deshalb mich für die SIMMS GUIDE G3 entschieden da ja wo auch das eine oder andere modell der G4 pro schell undicht ist.... .

wie oft noch?

Die Membanen sind dicht, das Problem ist die schlampige Verarbeitung und die Qualitäsicherung bei den Schieneesen! Da wo die Lumpen inzwischen lieblos zusammengeschustert werden, um 40ft. Container damit zu füllen und weltweit zu verteilen. 8)

Viel länger als 5 Jahre soll sowas auch nicht halten, sondern du sollst dir was neues anschaffen! :wink:

Ja ja ja.... =D> was auf der Simms Seite nicht alles steht...Hat von den Simms Junkies hier schonmal jemand seine Wathose gebügelt, oder geföhnt nach der Anwendung von Revivex?? (sicherlich traue ich das einigen zu, keine Frage) Wie die Nähte, Reißverschlüsse, Kapuzenanschlüsse zu bügeln wären würd mich echt interessieren, das sind die eigentlichen Schwachstellen! (steht aber leider leider nicht auf der Simms Seite....)

Meine kommt in die Maschine, mit einem geeigneten Waschmittel (Toko, Nikwax ect.) Jacke wie Hose...dann auf die Leine, ohne Fön, Backofen und Schnulli. Dann passt das wieder eine Weile, bis die Lumpen wieder verdreckt sind. :biggrin:

Die "High End Preise", decken die Reklamationen locker ab,....

Wer die Unterschiede zu von früher angebotener Qualität kennt, weiß was ich meine, wo 'ne Simms mal locker 10 Jahre und länger vertragen hat, dann weggelegt wurde und eigentlich immer noch "dicht" ist...

Ist aber nicht nur bei Simms so,... 8)

Beste Grüße
Svart :roll:
Wishin' I wuz fishin', g <*))))><
Benutzeravatar
Svartdyrk
 
Beiträge: 1296
Registriert: 27.04.2009, 08:29
"Danke" gegeben: 590 mal
"Danke" bekommen: 487 mal

Re: Wasserdichte Jacke-SIMMS G3 o. G4? GoreTex Pro Shell und

Beitragvon Magallan » 09.05.2012, 18:04

Hallo Svart

Wer die Unterschiede zu von früher angebotener Qualität kennt, weiß was ich meine, wo 'ne Simms mal locker 10 Jahre und länger vertragen hat, dann weggelegt wurde und eigentlich immer noch "dicht" ist...

Ist aber nicht nur bei Simms so,...


Wo wir wieder beim Thema sind :

Zum Wathosenthread schrieb ich folgendes:


...was ich immer wieder verwundernt feststelle ist, das der Reale Indikator der Wathosen Haltbarkeit, der Gebrauchsfaktor, so gut wie nie erwähnt wird!

Was nutzt die Feststellung " die Hose ist jetzt auch nach 4 Jahren noch immer dicht und zeigt keinerlei Gebrauchspuren" wenn sie in diesem Zeitraum lediglich sagen wir mal 30 Mal, oder weniger am Wasser war ?

Andere wiederum verfluchen das ein und selbe Produkt weil es nur eine Saison am Wasser gehalten hat, bei gleichem Gebrauchsfaktor!

Ob es sich dabei um ein hochpreisiges oder günstiges Modell handelt, spielt bei diesem Vergleich keine Rolle.

Ich bin der Meinung das nur die wenigsten eine wirkliche objektive Praxisbezogene Erfahrung zu diesem Thema haben. Und die wenigen die sie haben, werden dieses Produkt entweder in den Himmel heben, oder es verfluchen...

Leztendlich muss jeder seine eigene Erfahrung machen, und dann evtl. ebenso fesstellen das einem ein dummer Verarbeitungfehler, der bei den Endkontrollen übersehen wurde, einen Strich durch alle objektiven Erfahrungen dritter gemacht hat.


Das ist auch auf Watjacken übertragbar.

Michel schrieb:

der einzigste wermuthstropfen ist jedoch das die bündchen auch wenn ich sie richtig straff mache nicht ganz dich sind,kommt doch bissel wasser rein???habt ihr einen tip wie ich das ausmerzen kann (neoprenbänder drunter oder sowas...?).


Beim fischen selbst ? Kaufe Dir ein anderes Produkt!

Beim hantieren unter der Wasseroberfläche? Das wirst Du nicht vermeiden können! Selbst bei meiner Watjacke( keine Simms) sind die Neoprenbün. bei dieser Anwendung nicht 100% dicht. Allerdings kein Wassereinbruch, lediglich feuchte Unterarme.


Gruss Heiko
Magallan
 

Re: Wasserdichte Jacke-SIMMS G3 o. G4? GoreTex Pro Shell und

Beitragvon Frank. » 09.05.2012, 18:11

Michelderabenteurer hat geschrieben:die bündchen auch wenn ich sie richtig straff mache nicht ganz dich sind


Lieber Michel,

das Problem ist: allzu enge Bündchen an den Handgelenken behindern die Blutzirkulation und führen schnell dazu, dass man furchtbar friert. Das ist einer der Gründe, warum solche Jacken so konstruiert werden.

Dein Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5846
Registriert: 28.09.2006, 10:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 434 mal
"Danke" bekommen: 594 mal

Re: Wasserdichte Jacke-SIMMS G3 o. G4? GoreTex Pro Shell und

Beitragvon Nixon » 13.05.2012, 10:22

Hallo!
Kann da Magallan nur zustimmen.
Ich hab zwar Wathosenerfahrung erst 30 Tage (ein Jahr), aber als Österreicher war man doch das eine oder andere mal auf einem Bergal!
Funktionsbekleidungen nach Marken zu beurteilen ist sinnlos und meistens Benutzerspezifisch.
Jemand der an einem Breiten schwach bewachsenen rundsteinigen Fluss direkt vom Auto zum Fischplatz geht und mitn Auto wieder weiterfährt, oder ob jemand fast alles zu Fuß, durch dichtes Buschwerk muss, vielleicht in einer Schlucht durch die Gegend kraxelt. Da kommen außere Einflüsse dazu und auch immer wieder Spannung auf die Nähte bei weiten Schritten, das Material reibt beim Wandern usw usw...
Außerdem ist die Lagerung sicher wichtig, trocknet es ordentlich aus, oder liegt es im Feuchten Keller oder in der prallen Sonne im Auto hinten usw..


Wie viele Eigernordwand Durchsteiger kennt ihr persönlich und wie viele Ma**ut Extrem Jacken sieht man in U-Bahnen.
Dann denkt man an die Schweiz und die Berge usw. Dass dort aber nur mehr die Seile produziert werden weiß wohl niemand.
Überlegt mal warum man die dort produziert...

Außerdem glaubt ihr wirklich jeder baut eine eigene Produktionsstätte in Asien oder sonst wo?
Dass ist nicht mal in Europa so. Lebensmittel. Manche bekannten Milch- oder Fleischprodukte werden im selben Werk produziert und kontrolliert. Vom selbem Mitarbeiter. Teilweise werden da Diskonter-Produkte öfter und strenger kontrolliert bsp. Ho*er. (A*di)

Es ist doch ganz einfach. Beispiel: vorm Studium hab ich 6 Monate im Schichtbetrieb gearbeitet. Ob man jetzt ein super Teil bekommt hängt davon ab ob man vom Zulieferer super Material bekommt, und in der Verarbeitung ob der Schichtleiter, der Qualitätssicherer und der Bandarbeiter gewissenhaft arbeiten und wie breit die Toleranzen sind. Daher kannst a "super" Partie erwischen und die Toleranzen werden bei einem schlecht gelieferten Rohstück voll ausgeschöpft oder umgekehrt...



Grüß
Beste Grüße und Danke für deine/eure Hilfe!
Nixon
 
Beiträge: 330
Registriert: 17.04.2011, 19:25
"Danke" gegeben: 33 mal
"Danke" bekommen: 15 mal

Re: Wasserdichte Jacke-SIMMS G3 o. G4? GoreTex Pro Shell und

Beitragvon fly fish one » 14.11.2016, 19:00

Und wieder so ein lange toter Nebenkriegsschauplatz, der euch begeistern wird, wenn ich ihn wieder raus krame! :mrgreen:

Um mein Simms Glück nun vollkommen zu machen, folgt auch eine Simms Jacke. Nun will ich nicht lang rumlamentieren. Ich brauche auch keine Entscheidungshilfe, sondern zwei Fakten haben mich zur G3 Guide gezogen, statt der G4: Der Stoff ist etwas dicker, sprich robuster und sie ist etwas kürzer geschnitten. Das beides gab den Ausschlag für die G3 statt der G4.

Meine Gründe: Ich schleppe sehr oft Rucksäcke rum, kraxel auch ziemlich durch Büsche pipapo, so dass ich um die feinere G4 Sorge hätte und ich muss oft tief waten. Erstens, weil mir die Wurfweite fehlt und zweitens, weil ich die Mücken wieder aus den Bäumen klauben muss! Ihr könnt euch nicht vorstellen, was ich schon für Zirkusnummern beim Waten hingelegt habe, weil ich keine Mücke verloren gebe. Mein Schwund hält sich dadurch echt in Grenzen.

Ich werd noch zur Simms Litfasssäule, wa. =D>
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 177
Registriert: 11.09.2016, 10:08
"Danke" gegeben: 26 mal
"Danke" bekommen: 29 mal

Re: Wasserdichte Jacke-SIMMS G3 o. G4? GoreTex Pro Shell und

Beitragvon Dietmar0671 » 14.11.2016, 22:43

Hallo Frank,

wenn Du auf Simms stehst ist das vollkommen ok. Für mich war das früher auch so...aber dann, irgendwann, habe ich mir gesagt das ich diese Preispolitik nicht mehr folgen will...und fand in Patagonia einen adäquaten Wettberber für Wathosen der 30% günstiger ist. Als Watjacke benutze ich eine Geoff Anderson, nach einer Simms G4...und bin begeistert von der Tsuba!

Viele Grüße

Dietmar
Ich bin in 5 Minuten wieder zurück, gehe fischen, unbedingt alle 5 Minuten neu lesen
Benutzeravatar
Dietmar0671
 
Beiträge: 734
Registriert: 08.07.2010, 13:25
Wohnort: 55546 Hackenheim
"Danke" gegeben: 46 mal
"Danke" bekommen: 113 mal

Re: Wasserdichte Jacke-SIMMS G3 o. G4? GoreTex Pro Shell und

Beitragvon fly fish one » 15.11.2016, 17:10

Hallo Dietmar,

was mich interessieren würde, ob Du jetzt Probleme mit der G4 hattest? Ich meine, wenn man eine funktionierende, inatkte G4 hat, braucht man nicht unbedingt eine neue Jacke von Patagonia. Bitte verstehe das nicht falsch, ich gönne Dir allen Luxus dieser Welt. Mich interessieren nur die Schwächen der SIMMS Klamotten, wenn die G4 denn welche hatte.

LG,
Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 177
Registriert: 11.09.2016, 10:08
"Danke" gegeben: 26 mal
"Danke" bekommen: 29 mal

Re: Wasserdichte Jacke-SIMMS G3 o. G4? GoreTex Pro Shell und

Beitragvon Dietmar0671 » 17.11.2016, 11:18

Hallo Frank,

sie wurde nach 8 Jahren undicht.

Des Weiteren war das Material recht "hart" und ich wollte besseren Tragekomfort.

Dietmar
Ich bin in 5 Minuten wieder zurück, gehe fischen, unbedingt alle 5 Minuten neu lesen
Benutzeravatar
Dietmar0671
 
Beiträge: 734
Registriert: 08.07.2010, 13:25
Wohnort: 55546 Hackenheim
"Danke" gegeben: 46 mal
"Danke" bekommen: 113 mal

Re: Wasserdichte Jacke-SIMMS G3 o. G4? GoreTex Pro Shell und

Beitragvon troutcontrol » 17.11.2016, 17:14

Moin,
ihr redet vermutlich über zwei verschiedene Jacken (G4 und G4 Pro), oder?

Grüsse
Martin
troutcontrol
 
Beiträge: 434
Registriert: 07.10.2006, 11:31
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: drehteufel und 5 Gäste