Welche Runningline für meinen Schußkopf?

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Welche Runningline für meinen Schußkopf?

Beitragvon goldbroiler62 » 08.11.2018, 12:27

Hallo Leute, ich habe mir ein paar Dinge günstig im Kleinenzeigenland geschossen, unter Anderem einen Schusskopf von Scierra. Er hat eine Länge von 10,4 m und wiegt 16g und ist schwimmend. Kann ich den für die Hechtangelei verwenden? Und wenn ja, welche Runningline ist dafür empfehlenswert? Die genaue Bezeichnung für den Schusskopf ist SWSH-F-16GM. Es handelt sich um einen sicher etwas älteren Ssalzwasser Schusskopf. Wohl vor Allem für die Lachs- und Meerforellenfischerei gedacht. An was für einer Rute kann man den denn fischen? Bin noch etwas unbeleckt, was das Thema Schussköpfe angeht.... und für jeden Tip dankbar. Gruss Martin
Ein herzlicher Gruß aus dem Jerichower Land
Martin
Benutzeravatar
goldbroiler62
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.10.2018, 17:53
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Welche Runningline für meinen Schußkopf?

Beitragvon piggy » 08.11.2018, 13:37

Hallo Martin,

das sind nicht wirklich detaillierte Angaben, aber auf Deine Frage:

Kann ich den für die Hechtangelei verwenden?


würde ich klar mit einem "Nein" antworten. Das Gewicht lässt auf einen Schusskopf (SK) für das Angeln mit der Einhandrute schließen, so dass grundsätzlich ein Angeln auf Hecht möglich erscheint. Es ist allerdings zu beachten, dass das Gewicht (16 Gramm) eher auf eine Verwendung mit einer 6er (und vielleicht noch 7er) Fliegenrute hindeutet. Die üblichen Hechtfliegen werden eher mit einer 8er oder 9er Fliegenrute gefischt. Darüber hinaus erscheint es mir wahrscheinlich, dass der Kopf eher ein langes Fronttaper hat (älterer Salzwasser SK für die Lachs- und Meerforellenfischerei), so dass schwere und voluminöse Fliegen recht schwerlich mit dem SK gefischt werden können.

Beste Grüße
Christian
piggy
 
Beiträge: 65
Registriert: 19.10.2015, 15:10
Wohnort: Apolda
"Danke" gegeben: 35 mal
"Danke" bekommen: 13 mal

Re: Welche Runningline für meinen Schußkopf?

Beitragvon ostseelicht » 09.11.2018, 12:58

Kann den Ausführungen von Christian nur beipflichten, so Pi mal Daumen ist die Spanne von 16-18 gr eher einer Klasse 7 zuzuordnen, wobei 16 gr die untere Grenze darstellen und auch noch mit ner 'kräftigen' 6er werfbar wäre. Dafür wären eher so Streamer in der Haken-Größe 4-6 optimal, nur will man damit auf Hecht fischen?
Wie Christian schon schrieb, sind gewöhnlich die Hechtruten in #8 und #9 angesiedelt, bedingt durch die recht großen oder voluminösen Fliegen, die es zu transportieren gilt. Und hierfür sind die WF-Keulen bzw. die SH entsprechend getapert, dass möglichst 'viel' Gewicht am Ende ist (recht kurzes Fronttaper, dann kommt gleich die quasi dickste Stelle und anschließend ein eher längeres Reartaper). Das wird der Scierra-Kopf nicht bringen können, zumindest nicht in #6.
Wahrscheinlich handelt es sich um den hier: http://www.fliegenfischer-forum.de/ssh16gra.html


Und Running-Line ist auch so ne Sache, manche wollen ne möglichst dünne, aber doch ummantelte, andere schwören auf Mono, andere wiederum eher ne griffige, etwas dickere (so 0,80mm bis 1 mm).... am besten mal zumindest zwischen Mono und gecoated entscheiden bzw. ausprobieren.

TL
Werner
Grüße von Fehmarn
Benutzeravatar
ostseelicht
 
Beiträge: 187
Registriert: 11.12.2009, 11:13
Wohnort: Fehmarn
"Danke" gegeben: 57 mal
"Danke" bekommen: 17 mal

Re: Welche Runningline für meinen Schußkopf?

Beitragvon goldbroiler62 » 09.11.2018, 13:47

Ja, genau um den Schusskopf handelt es sich. Okay, danke, da habt ihr mir sehr weitergeholfen. Dann wäre der etwas fürs Mefofischen. Ich habe eine Greys in 7/8 - eine GRX schon etwas älteres Modell und nicht ganz so straff wie die heutigen Ruten von Greys. Das könnte funktionieren, den mit der Rute zu fischen. Ich werde erstmal an meinem Wurf weiterarbeiten mit den Vollschnüren und wenn ich da einigermaßen gut drauf bin, mal den Schußkopf testen. Fürs Hechten habe ich auch noch eine 9er Rute mit einer Intermediate Schnur drauf, die ich aber erst morgen bekomme. Mal schauen, wie sich das Paket wirft. War gestern an einer alten Kiesgrube hier in der Gegend und die Hechte waren mächtig aktiv.... :D Gruss Martin
Ein herzlicher Gruß aus dem Jerichower Land
Martin
Benutzeravatar
goldbroiler62
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.10.2018, 17:53
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal


Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste