Zuordnung der Fliegenschnüre Klasse / Grain

Forum für Fragen und Erfahrungen zu Gerät - Zubehör - Bekleidung - Literatur & Film etc. Gibt es besonders empfehlenswertes Tackle? Was benötigt der Fliegenfischer wirklich ?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Zuordnung der Fliegenschnüre Klasse / Grain

Beitragvon Gerry » 31.12.2003, 19:20

Hallo zusammen,

über die Feiertage habe ich mir mal die Arbeit gemacht und bei allen meinen Fliegenschnüren und Schussköpfen die ersten 9,30 Meter gewogen (sofern der Schusskopf überhaupt so lang war ansonsten wurde die tatsächliche Länge gewogen), mit zum Teil verblüffenden Ergebnissen. Benutzt habe ich eine Digitalwaage mit Grammeinteilung. Ab und zu ist sie mal zwischen zwei Grammangaben hin und her gesprungen, ich habe dann immer den höheren Wert genommen.
Wo ich keine Schnurklasse eingetragen habe war sie mir nicht genau bekannt. Nachdem ich diese Aufstellung fertig hatte war mir aber auch klar, dass ich meine Schnüre künftig nicht mehr nach Angaben der Schnurklasse sondern nach dem ermittelten Gewicht einsetzen werde. Ich habe auch nicht bei jeder Schnur die komplette Länge gemessen, nur bei den Schussköpfen.

Dann wiegt mal kräftig und laßt euch überraschen.

TL Gerry


http://www.gerry-c.de/grain.htm
Benutzeravatar
Gerry
 
Beiträge: 444
Registriert: 01.10.2006, 20:15
Wohnort: 67677 Enkenbach-Alsenborn
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Beitragvon Fliegenfischer » 31.12.2003, 19:57

Hallo Gerry,

das ging mir genau so!!


Ich habe mal all meine Schussköpfe nachgewogen und festgestellt, dass die Klassenangaben je nach Fabrikat und Alter der Schussköpfe stark variierten!!
Da war der 9er Cortland auf einmal genauso schwer wie der 11er Orvis!?!

Aufgefallen ist mir, dass die Schnüre mit zunehmendem Alter deutlich an Gewicht verlieren!

Benutzt habe ich eine PESOLA Präzisionswaage, die eine Differenzierung bis auf 0,5g zulässt.

Gruß, Michael
Fliegenfischer
 

Beitragvon Holger a. Neuss » 31.12.2003, 20:05

Hallo Gerry, hallo Michael

Also, bei Schussköpfen leuchtet es mir ja ein, das das Gewicht eine sehr grosse Rolle spielt. Aber bei DT und Longbellyleinen spielt das meiner Meinung nach keine Rolle. Ob nun die ersten 10m 1gr mehr oder weniger haben.........Letzendlich sieht die Rute beim werfen unterschiedliche Längen der Schnur und damit auch unterschiedliche Gewichte.

Gruss Holger
Holger a. Neuss
 
Beiträge: 124
Registriert: 28.09.2006, 22:43
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal


Zurück zu Gerät, Zubehör und Bekleidung (außer Ruten und Rollen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste