Andere Wege am Aaroy

Das Forum der Lachs- und Meerforellenfischer, sowie aller Ostseeangler. Was geht, wann und wo? Auch hier gibt es sicher viel zu erzählen! Denn mal los!

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Andere Wege am Aaroy

Beitragvon fly fish one » 06.10.2017, 20:39

Lieber Heiner,

eine gute Zigarre zur rechten Zeit mit einem Getränk an seiner Seite, ja kann denn sowas Sünde sein?! :D Die haben bestimmt nur zwischen intensivem Fischen Pause gemacht.

Dein Frank

Und Tante Edit: Cohiba nur wenn der Laks überm Grill hängt - alles andere wäre Blasphemie! :mrgreen:

Man könnte da auch einen extra Fred aus dem Rauchen machen. Ich weiß z.B. das der Hendrik "immer" eine Kippe im Mundwinkel hat und ich, immer eine kleine Zigarre. Das war so lustig, weil sich das unbewußt gefügt hat. Wenn wir Lakse gefangen hätten, dann sicher weil denen vom Qualm ganz schummerich geworden wär. Ich rauche sonst nüschts, nur hin und wieder Zigarren - aber beim Fliegenfischen immer Zigarre!! Ich könnte mir vorstellen, das Pfeifenraucher, Zigarrenraucher und Zigarettenraucher unter uns sind, die ähnlich ticken.
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 779
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 134 mal
"Danke" bekommen: 111 mal

Re: Andere Wege am Aaroy

Beitragvon Noellgen, H » 06.10.2017, 21:19

Hallo Frank,
ich stimme inhaltlich vollständig zu.
Persönlich hab ich die Raucherei vor ein paar Jahren eingestellt.
Waren auch keine Cohibas sondern Montecristo Nr. 2 .

Gruß,

Heiner
Noellgen, H
 
Beiträge: 76
Registriert: 17.09.2016, 15:46
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 20 mal

Re: Andere Wege am Aaroy

Beitragvon fly fish one » 06.10.2017, 21:34

Verzeihung für den OT:

Rauche ich auch, neben allem anderen was aus Cuba kommt. Nur beim Fischen, wenn ich direkt im Wasser stehe, meist Toscano oder De Olifant.

Frank

Und einen habe ich noch und einen habe ich noch: Seid Norwegen auch Lakritzschokolade - shyce ist die lecker! :badgrin: :badgrin:
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 779
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 134 mal
"Danke" bekommen: 111 mal

Re: Andere Wege am Aaroy

Beitragvon orkdaling » 06.10.2017, 22:01

Ha ha ha,
ich hab auch noch einen fuer dich.
Da war ich doch in Berlin in so einem Laden in der Schønhauser http://shop.baerenland.com/
Und was erzæhlte mir die Dame des Hauses, Lakritz aus Schweden fuehrt sie aber aus Norge wurde ihr untersagt weil etwas zu strong, da gibts wohl EU Regeln.
Ich muss von da immer Eisbæren mit Menthol mitbringen. Lakritzschokolade gegen Mentholeisbæren - eine ganz neue Geschæftsidee.
Also lieber Frank, pass auf das dich der Zoll nicht hoch nimmt.

Und zu den Kippen, mit was soll ich sonst die Knoten verschmelzen? Und wenn es Muecken gæbe wuerde ich auch auf Zigarre ausweichen.

Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1998
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 140 mal
"Danke" bekommen: 387 mal

Re: Andere Wege am Aaroy

Beitragvon AlexWo » 06.10.2017, 22:08

Lakritzschokolade idt in Island auch top, genau wie der Lakritzschnaps am Ufer der West, direkt aus der Pulle mit Reynir u Johannes...

LG

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1071
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 426 mal
"Danke" bekommen: 124 mal

Re: Andere Wege am Aaroy

Beitragvon orkdaling » 07.10.2017, 11:07

Wer sowas trinkt
https://bilder.vinmonopolet.no/cache/30 ... 3201-1.jpg
der fængt auch keine Fische.
Kann mir nicht vorstellen das der uebertragene Geruch eine lockende Wirkung erzeugt.

Zurueck zum Thema: die "Stegangelei" stelle ich mir gut vor. Wenn die Planken nass sind wird es interessant und die Watbukse sollte man vielleicht trotzdem tragen incl. Schwimmweste.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1998
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 140 mal
"Danke" bekommen: 387 mal

Re: Andere Wege am Aaroy

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 07.10.2017, 15:00

Ne schönes Pfeifchen mit einem guten Tabak und dazu einen schönen Whisky aus dem Brustwärmer bin ich auch nicht abgeneigt bei einer stillen Fischpause. Und dann noch die Natur auf sich wirken zu lassen, ein Genuss.
Weckt Erinnerungen.
Robby Vogtlandsalmon63.
Aber Lakritz. Damit kann man doch auch das Dach abdichten, oder verwechsle ich das mit Dachteer?
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 465
Registriert: 30.05.2012, 16:48
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Andere Wege am Aaroy

Beitragvon matthias z. » 09.10.2017, 10:34

Hallo ihr Raucher und vor allem Hendrik,

immer schön an die Ökobilanz denken, näh :wink:

http://www.handelsblatt.com/technik/ene ... 60382.html

Viele Grüße

Matthias
matthias z.
 
Beiträge: 298
Registriert: 29.05.2013, 10:35
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 123 mal
"Danke" bekommen: 49 mal

Re: Andere Wege am Aaroy

Beitragvon orkdaling » 09.10.2017, 11:51

Moin moin,
kennst du den Unterschied zwischen fossilen und nachwachsenden Brennstoff - ich heitze nur mit Strom aus Wasserkraft und der Kamin brennt mit Birkenholz :badgrin:
Und meine Kippe wird weiter qualmen, warum? Vor vielen Jahren wurden mal namenhafte Abgeordnete befragt, Preiserhøhung - æh Tabaksteuer.
Die Begruendung war damals, Geldeinnahme fuer Kindergærten und BW (Kosten Afg., Bosnien)
Das ist kein Quatsch, habe einen dieser Abgeordneten selber gefragt ob ich seine Aussage richtig verstanden habe. Uebrigens ein damaliger Parteichef und heutiger Vortand einer russischen Ølfirma hat auch dieses Argument gebraucht.
Mein Argument damals fuers Rauchen, wenn ich aufhøre kommen ja die Taliban und die Kindergærten verfallen.
Und wie du siehst, selbst bei 12$ oder 12€ (hier umgerechnet) wird fleissig gequalmt, auch Zigarren aus Kuba.
Glaube auch nicht das die Stangen zum trocken der Tabakblætter jæhrlich erneuert werden, dafuer braucht man auch keine Bæume und Verbrennung von nachwachsenden Holz ist klimaneutral.
Dafuer verzichte ich aber auf diesen hier (AMG G65) mit 397g/km um ans Fluesschen zu kommen. http://www.cdn.tv2.no/images?imageId=94 ... mpression=
Und ich beschwere mich nicht darueber das ich auf den Wegen zum Årøy (oder anderen) nur 80 bzw 100 km/h fahren darf, auch nicht ueber eine Høchstgeschwindigkeit von 130km/h auf Autobahnen. Bei meinem "Diesel"(den ich noch brauche) macht das einen Unterschied von 4,5 zu 8,5 ltr/100km aus. Nun bin ich froh darueber das die ersten "hochbeinigen" E-Autos auf den Markt kommen,leider bisher nur Dacia mit Reichweite von 400 km wie ich dieser Tage in der Zeitung lesen konnte. Mit den flachen, nicht mal tiefer gelegten) komme ich nicht durch den Wald oder Schnee. Nee, muss schon Allrad mit E-Antrieb sein, sonst muss ich doch die Ruten aus Erdøl , æh Kohlefaser, bestehend, die Watklamotten (Gore Tex = Erdøl) so weit schleppen und dann bin ich so fertig das ich mir gleich wieder eine anstecken muss.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1998
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 140 mal
"Danke" bekommen: 387 mal

Re: Andere Wege am Aaroy

Beitragvon matthias z. » 09.10.2017, 14:20

=D> :biggrin:

P.S. Am Aaroy würde ich auch gerne mal fischen.

Sorry für das OT.

Matthias
matthias z.
 
Beiträge: 298
Registriert: 29.05.2013, 10:35
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 123 mal
"Danke" bekommen: 49 mal

Re: Andere Wege am Aaroy

Beitragvon Rene Königs » 09.10.2017, 16:30

Hallo Ihr Lieben,

das ist wieder so ein Faden, der mich doch sehr stark an das hier erinnert: allgemeines-forum-f26236/eine-anregung-t273089.html

Ich warte jetzt nur noch auf den Tag, wo jemand nach den durchschnittlichen Anzahl der Fischtage im Jahr hier im Forum fragt, auf Seite zwei dann nur noch über die Quadratwurzel aus Donnerstag diskutiert wird und wir dann ab Seite drei erfahren, das Bananen keine Gräten haben.

Sorry aber das musste jetzt mal raus :roll:

LG
Rene
„Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.“ Konrad Adenauer
Benutzeravatar
Rene Königs
 
Beiträge: 157
Registriert: 19.09.2007, 10:50
Wohnort: Aachen
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 22 mal

Re: Andere Wege am Aaroy

Beitragvon orkdaling » 09.10.2017, 17:06

Ja , ich wuerde interessehalber auch mal eine Rute reinwerfen.
Was mich aber abhælt sind die Preise, nicht weil Nutzen und Aufwand in keinem Verhæltnis stehen, sonder wegen der Abzocke.
Ausserdem bin ich verwøhnt, neben den grossen wie Gaula, Orkla, Størdal, fallen mir noch Nidelva, Børsa,Vigda, Søa, Åelva,Fjena,Ingdalen und Skjenald ein ,die alle in einem Radius von 1 bis 70 km zu erreichen sind und eine Tageskarte zwischen 200 und 300NOK zu bekommen ist.
Da fællt mit das Nachdenken ueber andere Møglichkeiten ziemlich schwer.
Aber das ist ja gluecklicher Weise jedem seine Sache was ihm der Spass wert ist. Der Eine braucht eine Pool fuer sich, der Andere trifft sich mit Freunden und schmeisst den Grill dabei an.
Der Eine ist Grosswildjæger und fischt nur C&R, der Andere sieht die Tradition dabei und nimmt auch mal einen Fisch mit.
Dsa ist am Årøy so, Alta, Orkla ....
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1998
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 140 mal
"Danke" bekommen: 387 mal

Re: Andere Wege am Aaroy

Beitragvon Rene Königs » 09.10.2017, 20:11

orkdaling hat geschrieben:Ja , ich wuerde interessehalber auch mal eine Rute reinwerfen.
Was mich aber abhælt sind die Preise, nicht weil Nutzen und Aufwand in keinem Verhæltnis stehen


Hallo Hendrik,

sehe ich ähnlich wie du aber es scheint ja genug Leute, die das ganz anders sehen, so wie Alex. Ansonsten gäbe es wohl kaum eine so lange Warteliste :wink: Du kannst ja auch bei deinen Möglichkeiten und Alternativen aus dem vollen schöpfen :mrgreen:

@ Alex
Berichte bitte trotzdem mal wie es war, egal ob 2018 oder 2019.

LG
Rene
„Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.“ Konrad Adenauer
Benutzeravatar
Rene Königs
 
Beiträge: 157
Registriert: 19.09.2007, 10:50
Wohnort: Aachen
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 22 mal

Re: Andere Wege am Aaroy

Beitragvon fly fish one » 09.10.2017, 20:18

Rene Königs hat geschrieben:Hallo Ihr Lieben,

das ist wieder so ein Faden, der mich doch sehr stark an das hier erinnert: allgemeines-forum-f26236/eine-anregung-t273089.html

Ich warte jetzt nur noch auf den Tag, wo jemand nach den durchschnittlichen Anzahl der Fischtage im Jahr hier im Forum fragt, auf Seite zwei dann nur noch über die Quadratwurzel aus Donnerstag diskutiert wird und wir dann ab Seite drei erfahren, das Bananen keine Gräten haben.

Sorry aber das musste jetzt mal raus :roll:

LG
Rene


Hasi,

das war meine Nummer! :mrgreen: Und Kollegen versuchten meiner Gummipuppe die Luft abzulassen, mich auf den Weg der Tugend zu bringen. Ist ja eigentlich auch astrein gelungen, oder?!
Und bei den Lachsen ist doch schon Schonzeit, oder, und da haben alle Laksheinis einen Koller, können nur noch träumen, schwadronieren, Kollegen necken!
Und einen Faden, Rene, einen Faden musste den ganzen Laberköppen wie mir und Hendrik lassen. Sonst kannste Dich doch nicht über uns beklagen? Wir können woanders auch ernst! Oder?!

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 779
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 134 mal
"Danke" bekommen: 111 mal

Re: Andere Wege am Aaroy

Beitragvon fly fish one » 09.10.2017, 20:40

orkdaling hat geschrieben:Ja , ich wuerde interessehalber auch mal eine Rute reinwerfen.
Was mich aber abhælt sind die Preise, nicht weil Nutzen und Aufwand in keinem Verhæltnis stehen, sonder wegen der Abzocke.
Ausserdem bin ich verwøhnt, neben den grossen wie Gaula, Orkla, Størdal, fallen mir noch Nidelva, Børsa,Vigda, Søa, Åelva,Fjena,Ingdalen und Skjenald ein ,die alle in einem Radius von 1 bis 70 km zu erreichen sind und eine Tageskarte zwischen 200 und 300NOK zu bekommen ist.
Da fællt mit das Nachdenken ueber andere Møglichkeiten ziemlich schwer.
Aber das ist ja gluecklicher Weise jedem seine Sache was ihm der Spass wert ist. Der Eine braucht eine Pool fuer sich, der Andere trifft sich mit Freunden und schmeisst den Grill dabei an.
Der Eine ist Grosswildjæger und fischt nur C&R, der Andere sieht die Tradition dabei und nimmt auch mal einen Fisch mit.
Dsa ist am Årøy so, Alta, Orkla ....
Gruss Hendrik


Lieber Hendrik,

ich betrachte das nicht als Abzocke! Wenn die Location wie Donnerhall fischt, dann sorgt die Marktwirtschaft für den Rest. Ich bin ganz froh nie den real existierenden Kommunismus erlebt zu haben und in der Marktwirtschaft zu Hause zu sein. Das hat auch Vorteile. Und wenn Dir persönlich die Lakse aus den Knopflöchern quellen, dann gehste da einfach nicht hin! Ich auch nicht. Ich muss erstmal an die Orkla! :D

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 779
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 134 mal
"Danke" bekommen: 111 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Lachs, Meerforelle & Ostsee

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste