Fragen zu Sommerurlaub in den Westschären, Schweden

Das Forum der Lachs- und Meerforellenfischer, sowie aller Ostseeangler. Was geht, wann und wo? Auch hier gibt es sicher viel zu erzählen! Denn mal los!

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Fragen zu Sommerurlaub in den Westschären, Schweden

Beitragvon CSteini » 13.02.2019, 23:42

Hallo liebe Fliegenfischer und Schwedenfans,
in diesem Sommer (3.Woche Juli bis 1.Woche August) soll es nach Schweden gehen, und zwar die Westküste hinauf, bis in die Nordzipfel der Schäreninsel Orust (nördlich von Göteborg) um da etwa 14 Tage mit der Familie zu verbringen. Ich bin bisher mit der Meerforellenfischerei an der Ostsee in Dänemark vertraut und kenne Schweden nur von einem früheren Aufenthalt im Binnenland, Informationen gibt es wie mir scheint zur Fischerei dort nicht so häufig, einen Beitrag habe ich im Forum entdeckt. Natürlich schaut man sich verfügbare Bilder an....
Es wäre schön, wenn sich jemand findet, der ein paar erfahrene Tips parat hat. Also welche Möglichkeiten gibt es zu der Zeit in dem Umkreis, go´s und no go´s, eher im Boot raus, Mücken, Muster, Taktik ? am liebsten Meerforelle, vielleicht auch noch anderes ? ...Gibt´s vielleicht Probleme wegen des letzten heißen Sommers ?.
Ich würde mich gerne in Form eines kleinen Berichtes und einigen Bildern von dort revanchieren....

mit gespannten Grüßen,
Christian
CSteini
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2019, 23:44
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Fragen zu Sommerurlaub in den Westschären, Schweden

Beitragvon Bachneunauge » 14.02.2019, 15:56

Lieber Christian, wir fahren im Sommer oft an die schwedische Westküste und waren 2015 auch schon auf Orust. Es gibt dort viele Meerforellen. Beifang sind Makrele, Hornhecht und evtl. auch Wolfsbarsch. Allerdings sind die Forellen nicht so groß wie in Dänemark und das Schonmaß ist mit 45 cm recht hoch. Im Netz findest du einen ganz schönen Angelführer auf Schwedisch. Google einfach mal Havsöring und Bohuslän. Der empfiehlt ein paar gute Stellen. Ich nehme mittlerweile lieber ein Bellyboot mit, da das Fliegenfischen von den Felsen aus wegen des Rückraums nicht so einfach ist. Darüber hinaus ist das Fischen vom Bellyboot zwischen den Schären einfach nur genial. Im Sommer muss man Stellen suchen, wo tiefes Wasser nicht weit ist. Das ist auf Orust nicht so einfach. Im Südwesten gibt es kurz vor Möllosund den Ort Edhultshall. Der hat einen natürlichen Hafen. Wenn man dort von der äußeren Schäre (an der Sauna) für morgens oder spät abends fischt, hat man gute Chancen. Ich habe dort eine schöne Forelle und eine große Makrele gefangen. Oft sind hier die Heringe unterwegs.
Auch der Strand unterhalb der Brücke nach dem Tunnel wenn man vom Festland aus Richtung Norden nach Orust kommt, ist super. Allerdings ist das Fischen bei gutem Wetter wegen der vielen Badegäste nur früh morgens oder abends möglich. Vorsicht, hier darfst du nur die Westküste befischen. Die hier nur 50 m entfernte Ostküste ist absolutes Schongebiet. In der Touristeninfo in Henan bekommst du ein gutes Heft mit den Regeln fürs Fischen auch auf Deutsch. Schön ist auch die Bucht neben dem Fähranleger nördlich von Ellös. Ein Angelausflug auf die äußeren Schäreninseln wie etwa Kärringön ist ebenfalls zu empfehlen. An Fliegen empfehle ich die Kobber Klympen!!!, Flatwings, graue Garnele und kleine Fischmuster (Hering). Auf meinem Instagram-account (bachneunauge) findest du einige Bilder von Fliegen. Im letzten heißen Sommer ging während der ersten 10 Tage meines Urlaubs gar nichts, weil alle Forellen im tiefen Wasser waren. Das Skagerak hatte 25 Grad! Dann wurde es kühler und nach dem ersten großen Sturm ging es rund. Die Fische kamen hungrig aus dem tiefen Wasser zurück. Habe noch nie so gut und so groß gefangen. Allerdings war ich zuletzt weiter nördlich am Gullmarn Fjord bei Munkedal. Der Gullmarn ist sehr tief und hat wirklich viele schöne Forellen. Wenn du Lust auf Lachsfischen hast, ist der Örekil bei Munkedal ebenfalls eine gute Adresse.

Beste Grüße Dirk
Benutzeravatar
Bachneunauge
 
Beiträge: 389
Registriert: 12.04.2010, 21:38
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 184 mal

Re: Fragen zu Sommerurlaub in den Westschären, Schweden

Beitragvon CSteini » 14.02.2019, 20:27

:D
Hallo Dirk,
Vielen Dank auch für deine schnelle und ausführliche Antwort, da kann ich doch schon was anfangen mit! Wir reisen mit dem Wohnwagen und der anvisierte Campingplatz heißt Vindöns Camping, auf einer kleinen vorgelagerten Halbinsel. Das scheint mir die Stelle mit dem Tunnel zu sein, die du erwähntest, also stehts auch für kurze Ausflüge scheinbar nicht schlecht, Angelboote scheint der dortige Platz auch zu vermieten. Da noch nicht fest gebucht ist und die Anfrage gerade läuft, vielleicht gibts noch bessere Ecken als diese in den Westschären? Ich bin wirklich gespannt auf diese Ecke der Welt....

Viele Grüße aus Gießen,
Christian
CSteini
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2019, 23:44
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Fragen zu Sommerurlaub in den Westschären, Schweden

Beitragvon Bachneunauge » 15.02.2019, 15:09

Lieber Christian, der Strand unter der Brücke nach dem Tunnel liegt tatsächlich auf Vindön. Er heißt Vestre killen. Denke daran, dass die Ostseite von Vindön Schongebiet ist. Hinter der Brücke auf der Festlandsseite gibt es m.E. auch ein paar Stellen die von oben super aussehen. Auch an der Straße von Henan nach Norden. Musst du probieren. Ich war 2015 im Süden von Orust und nur ein paar mal dort oben zum Fischen. Der Stigfjorden im Süden ist halt sehr flach und m.E. kein gutes Sommerrevier für Mefos. Generell ist auf Orust die Westküste im Sommer erfolgversprechender. Das Problem ist oft, dass man von Land aus nur schwer an gute Stellen kommt. Bellyboat ist wirklich empfehlenswert. Nicht so weit von dir und auch sehr empfehlenswert ist die Bucht von Skredsvik am Gullmarn. Dort münden zahlreiche Laichgewässer. Ist von Vindön aus einfach gerade hoch noch Norden und in max. 20 min zu erreichen. Links neben Skredsvik liegt der Ort Viken. Hier gibt es auch einen schönen Badestrand und man kann 100 m weiter das tiefe Wasser des Gullmarn auch von Land aus gut erreichen. Auch hier mündet ein Laichbach. Tolle Gegend mit einer tollen Fischerei, die aber im Sommer oft recht zickig ist. Forellen kommen bis unter die Rutenspitze, nehmen aber nicht oder nuckeln nur an der Fliege. Dazu meist viele kleine Forellen. Langweilig wird's jedoch selten. Viel Spaß!

Dirk
Benutzeravatar
Bachneunauge
 
Beiträge: 389
Registriert: 12.04.2010, 21:38
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 184 mal

Re: Fragen zu Sommerurlaub in den Westschären, Schweden

Beitragvon CSteini » 17.02.2019, 12:26

Hallo Dirk,
Danke! für die ausführlichen Tips. Jedenfalls gehts jetzt nicht mehr ganz so ins sprichwörtliche Blaue. Ich rechne natürlich trotzdem ein bisschen damit, dass ich am Ende der Zeit dort dann weiß wie ich es hätte anfangen müssen, so als Ortsfremder. Der "Kupfer Klumpen" fährt auf jeden Fall mit, allein der Name macht ja schon Spass! Ich werd dann mal berichten.... :wink:
Grüße Christian
CSteini
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2019, 23:44
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Fragen zu Sommerurlaub in den Westschären, Schweden

Beitragvon ostlachs » 02.03.2019, 13:32

Hallo,

folgendes Video könnte vielleicht als Anreiz ganz Interessant sein:
https://www.youtube.com/watch?v=G5Bubydrp3E&t=0s&list=PLnDj4GODT_QpaemQB4395I9wRwCnZvx6x&index=27

Ich kann übrigens auch die übrigen Filme von FLY TV empfehlen.

Beste Grüße
Lucas
ostlachs
 
Beiträge: 64
Registriert: 19.10.2009, 13:40
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 11 mal

Re: Fragen zu Sommerurlaub in den Westschären, Schweden

Beitragvon CSteini » 02.03.2019, 19:30

Hallo,
Und vielen Dank. Ich werde mit ein bisschen Muße reinschauen.
Viele Grüße!
CSteini
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2019, 23:44
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 0 mal


Zurück zu Lachs, Meerforelle & Ostsee

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste