Lachsfischen an der Rega (Polen)

Das Forum der Lachs- und Meerforellenfischer, sowie aller Ostseeangler. Was geht, wann und wo? Auch hier gibt es sicher viel zu erzählen! Denn mal los!

Moderatoren: webwood, Forstie, Maggov, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Re: Lachsfischen an der Rega (Polen)

Beitragvon orkdaling » 27.01.2017, 10:48

http://r.search.yahoo.com/_ylt=A9mSs2GY ... QIum2HTQU-
moin moin,
leider nur auf norwegisch gefunden. Hier wurde in Suednorwegen ueber viele Jahre der Aufstieg und Abwanderung untersucht.
Deckt sich mit Untersuchungen zum Trondheimfjord, Hemnefjord bzw den eimundenten Fluesse und Bæche.
Man sieht auch schøn a) also linke Seite der ersten Abb., die "Sommerpause im Juni/Juli auf grund von geringem Wasserstand.
b) sieht man die Abwanderung ins Meer.

Die Untersuchungen ,egal ob Suednorwegen oder hier oben, zeigen auch deutlich das es zwischen grossen Fluessen wo sie schon im Fruehsommer aufsteigen (deckt sich mit dem was ich zur Orkla schrieb) und kleinen Fluessen/Bæchen Unterschiede gibt.
Wasserfuehrung,manche fallen zeitweise trocken, spielt also eine grosse Rolle so das dort nur zum laichen aufgestiegen wird.
Sehr grossen Einfluss hat es auch ob ein ausgesprochenes Brackwassergebiet vor der Muendung vorkommt.
So kønnen selbst Smolts den Bach verlassen und wieder aufsteigen wenn es die Lebensbedingungen erfordern.

NINA hat auch Untersuchungen hier am Snildalselva gemacht. Den Hitra-Fahren bekannt da sie eine Weile nebenher fahren bis sich der Snildal- und Bergelva bei Krokstadøra/714 vereinigen und nach 300m in den Fjord muenden. Obwohl beide zusammen muenden finden die Mefo und die beiden Lachsstæmme jedes Jahr ihren Fluss und die "Verweildauer" ist unterschiedlich. Die vom Snildal sind 9 Monate im Meer, eben Wasserstand abhængig.

Es ist also nicht verwunderlich das es lokal zu solchen Unterschieden kommt, ob nun N.,D.,Pl

Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1460
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 114 mal
"Danke" bekommen: 266 mal

Re: Lachsfischen an der Rega (Polen)

Beitragvon AlexWo » 27.01.2017, 20:12

matthias z. hat geschrieben:Moin,

also bei Meerforellen kann man schon "frische" Fische sehr früh im Jahr im Fluss haben. Allerdings handelt es sich bei den Fischen nicht unbedingt um Frühaufsteiger, sondern um Meerforellen, die entweder zum fressen oder weil das Seewasser zu kalt ist in die Flüsse kommen.

Ralf Kanstorf berichtet in seinem Buch z.B. über sehr große Meerforellen, die bei Januar-März Hochwasser in die Trave ziehen, um Regenwürmer, die von den Wiesen in den Fluss gespült werden zu fressen. Wenn die Stinte in die Nordsee Flüsse ziehen (März), ziehen diesen einige sehr große Meerforellen hinterher. Grönländer gehen im Winter in einige Flüsse, wenn die Wassertemperatur im Meer zu niedrig oder der Salzgehalt zu hoch wird.

Viele Grüße

Matthias


Hi Matthias!

In der Rega haben die Mfs ab und an mal eine Kröte drin, allerdings nicht im Januar;)

LG

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 922
Registriert: 15.08.2010, 09:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 383 mal
"Danke" bekommen: 105 mal

Vorherige

Zurück zu Lachs, Meerforelle & Ostsee

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Noellgen, H und 4 Gäste