Lachsfischen Irland August 2016 - wer hätte Lust?

Das Forum der Lachs- und Meerforellenfischer, sowie aller Ostseeangler. Was geht, wann und wo? Auch hier gibt es sicher viel zu erzählen! Denn mal los!

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Lachsfischen Irland August 2016 - wer hätte Lust?

Beitragvon jpick » 31.01.2016, 11:59

Liebe FliFis,

... vom 10.-14.08.2016 bin ich zum Musizieren in Gurteen, Co. Sligo/Irland. Ich hätte einerseits große Lust, im Anschluß noch auf Grilse Fischen zu gehen, bin aber noch unentschlossen. Drowes, Moy und Ballasadare sind ja nicht weit weg.
Vielleicht hätte jemand Interesse, noch ein, zwei Wochen danach mit zu fischen. Vorteil: recht preiswertes Fischen und Wohnen, Nachteil: sehr wetter-/wasserabhängig. Genaue Planung gibt es natürlich noch keine.

Viele Grüße
Stefan
Benutzeravatar
jpick
 
Beiträge: 152
Registriert: 15.03.2013, 11:18
Wohnort: Schwerte
"Danke" gegeben: 81 mal
"Danke" bekommen: 65 mal

Re: Lachsfischen Irland August 2016 - wer hätte Lust?

Beitragvon greypanther » 31.01.2016, 16:40

Hi Stefan,
mitkommen kann ich leider nicht, aber ich habe ein paar Tipps für Dich. August ist in Irland nicht gerade der beste Monat zum Lachsangeln, da sehr oft extremes Niedrigwasser vorherrscht. Am Drowes sind die Hauptruns schon durch, Ballisadare ist teilweise ein "Lachspuff", wenn man das mag, dann kann man für teures Geld dort unterhalb des Wasserfalles erfolgreich fischen. Am Moy auf der Foxford-Strecke könnte bei genügend Wasser auch was gehen.
Wenn alle Stricke reißen, dann gibt es da noch das Lough Glencar nördlich von Sligo am Fuß des Benbulben. Permits und Boot gibt es am ersten Haus links nach dem Wasserfall. Der See fischt im August und September exquisit auf Mefo und Lachs - wenn man die Lochstyle-Fischerei mag. Etwas weiter westlich, bei Bangor/Erris liegt das Lough Carrowmore, ebenfalls ein exzellentes Mefo- und Lachsgewässer wo man für relativ kleines Geld eine Spitzenfischerei erleben kann.
Zuletzt geändert von greypanther am 11.02.2016, 22:42, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Klaus


"Man kann nicht zweimal in den selben Fluss steigen"
Platon (panta rhei)
Benutzeravatar
greypanther
 
Beiträge: 1128
Registriert: 01.10.2007, 19:52
Wohnort: Märchenstadt
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 106 mal

Re: Lachsfischen Irland August 2016 - wer hätte Lust?

Beitragvon Dietmar0671 » 31.01.2016, 17:02

Hallo Stefan,

Klaus hat recht. In der Regel ist der Moy im August auch sehr "flach".

Tip von mir bei Niedrigwasser, d.h. von Paddy McDonnell, seines Zeichen bekannter Ghillie, kleine einfache Tuben, 16er, und kein Poly sondern Monofil. Gut ist immer einen Ghillie zu angagieren, vermeidet Frust. Und dieser weiss zur Not eine Ausweichmöglichkeit.

Empfehlen kann ich Dir die Strecke des EMAA. Im Juli letzten Jahres wurde in der Spitze bis zu 90 Grilse pro Woche gefangen. Für mich unverständlich dass die meisten in der Pfanne landeten...bei Gewichten von 1,5-4 Pfund. Franzosen eben...nicht alle so aber viele. In letzter Zeit sind viele Franzosen dort...und die haben so ihre eigene Art zu fischen. Früh am Pool sein, d.h. gleich um acht.

Permission und Lachslizenz bekommst Du bei den Tiernon Brothers. Unterkunft bei Eddi und Pauline Moloney ( http://www.moloneyslodge.com ).

Klaus, vorletztes Jahr war ich mit Paddy am Carrowmore Lake...günstig war das nicht. Mit Boot schon expansive, auch wenn wir unseren Aussenborder selbst mitgebracht haben.

Stefan, vielleicht triffst Du Markus in Ballina oder am Carrowmore. Markus ist Deutscher und lebt in Irland direkt am Carrowmore. Er arbeitet für die irischere Fischereibehörde und kann Dir sicher auch Tips geben, mußt ihn im Büro der Irish Fishery in Balina anrufen.

Für weitere Tips bitte PN.

Viele Grüße

Dietmar
Ich bin in 5 Minuten wieder zurück, gehe fischen, unbedingt alle 5 Minuten neu lesen
Benutzeravatar
Dietmar0671
 
Beiträge: 1027
Registriert: 08.07.2010, 14:25
Wohnort: 55546 Hackenheim
"Danke" gegeben: 64 mal
"Danke" bekommen: 142 mal

Re: Lachsfischen Irland August 2016 - wer hätte Lust?

Beitragvon jpick » 31.01.2016, 19:23

Hi,

... danke für die Tipps!! War ja letztes Jahr Ende Juni/Anfang Juli an den drei Flüssen und habe sehr niedriges Wasser erlebt, was dann aber zum August sogar BESSER wurde (als wir weg waren, versteht sich). Auch Franzosen, die mir notfalls den Wurm über die Leine warfen. Dass das schwierig werden kann, dachte ich mir schon und buchen würde ich die Zeit nun auch nicht unbedingt. Aber wenn ich doch sowieso schon mal da bin ;-)

Grüße
Stefan
Benutzeravatar
jpick
 
Beiträge: 152
Registriert: 15.03.2013, 11:18
Wohnort: Schwerte
"Danke" gegeben: 81 mal
"Danke" bekommen: 65 mal

Re: Lachsfischen Irland August 2016 - wer hätte Lust?

Beitragvon archi69 » 11.02.2016, 17:24

@greypanther

Du scheinst Dich ja offensichtlich da etwas auszukennen! Welche Erleichterung! Ich bin nämlich (auch im August) da in der Ecke, genau am Lough Gill und habe so GAR KEINEN Plan, was ich da anstellen soll....Infos im Netz (außer Angeln in Irland allgemein) sind nicht zu finden. Von daher waren die bisherigen Dinge schon sehr interessant.

Was gibt es denn zum Lough Gill zu sagen? Ist ja ein größerer "Tümpel", wahrscheinlich braucht man da ein Boot, aber einen Bootsverleih konnte ich bisher nicht finden (Sligo usw.)

Könnte man am Lough Glencar auch vom Ufer aus fischen?

Ach, hau doch mal einfach alle Infos zu der Ecke raus! :mrgreen:

Danke!!!!!!

Gruß
Martin
TL...Martin
Benutzeravatar
archi69
 
Beiträge: 255
Registriert: 17.06.2007, 23:51
Wohnort: SPN/CB
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Lachsfischen Irland August 2016 - wer hätte Lust?

Beitragvon greypanther » 11.02.2016, 20:12

Hi Martin,

ja, so ein wenig kenne ich mich in der Gegend aus! :D :D
Lough Gill ist ein sog. frühes Gewässer, d.h. die Lachsfischerei lohnt nur von März bis Mai. Danach dominieren die allenthalben zahlreich vorhandenen Hechte. Gefischt wird ausschließlich schleppend vom Boot aus, also nix mit Fliegenfischen.
Recht interessant ist der River Bonet, welcher in das Lough mündet. Der Bonet entspringt am Lough Glenade nordwestlich von Manorhamilton. Der eigentliche "Lachsfluss" beginnt aber erst ein, zwei Kilometer flussabwärts. Allerdings ist Bonet ein "spate river", d.h. er ist nur befischbar nach heftigen Regenfällen. Aber solltest Du Glück haben und günstige Wasserverhältnisse vorfinden, so ist der Fluss immer einen Versuch wert.
Das Ursprungsgewässer des Flusses, Lough Glenade, ist ein exzellentes Hecht- und Barschgewässer. Allerdings ist zum Befischen dringend ein Boot erforderlich. Bei guten Bedingungen beißen mittlere Hechte hervorragend auf tief geführte Streamer. Die atemberaubende Landschaft rund um das Lough tut ein Übriges, den Angeltag auf Glenade zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.
Infos zu Lough Gill und River Bonet sowie Permits findest Du in diesem Link.
Ja, es ist möglich, Lough Glencar vom Ufer aus zu befischen (mit Fliege und Blinker), insbesondere am Nordufer entlang der Straße. Allerdings liegen die optimalen Stellen rund um den Einlauf des Flusses am Ostende. Ohne Boot ist da nix zu machen. Wenn Du ein Permit im Haus am Wasserfall kaufst, ist das Boot kostenlos dabei. Du müsstest nur einen Motor mitbringen bzw. rudern. Vom Boot aus ist "fly only" angesagt (Dapping mit Naturinsekten ist erlaubt).
Ein weiteres lohnendes Ziel wäre River Unshin nahe Sligo. Es handelt sich um einen "chalk river" mit guten Forellen, welche die gut angebotene Trockenfliege gerne annehmen.

edit:
Noch ein kurzes Wort zur Ballisadare Fishery. Ich habe schon mehrfach erlebt, dass Flifis dort ganz exorbitante Fänge machen konnten. Wenn man diese Art der Fischerei (mehr sage ich nicht dazu) wirklich mag, dann kann man dort wirklich einen "red letter day" erleben. He pays his money and he has his fun!
Gruß
Klaus


"Man kann nicht zweimal in den selben Fluss steigen"
Platon (panta rhei)
Benutzeravatar
greypanther
 
Beiträge: 1128
Registriert: 01.10.2007, 19:52
Wohnort: Märchenstadt
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 106 mal

Re: Lachsfischen Irland August 2016 - wer hätte Lust?

Beitragvon archi69 » 14.02.2016, 13:03

Weiß gar nicht, wie ich Dir danken soll! Wunderbar! Danke!

Da findet sich sicherlich was, ist ja auch kein Angelurlaub und wir werden sicherlich viel unterwegs sein, da kann ich ja die Touren schon ein wenig in die richtige Richtung lenken.... 8)

Sicherlich benötigt man für die Fischerei dort überall einen Angelschein, Lough Glencar ist klar, und sonst? Gibts da in den Städten (z.B. Sligo) einen Touri-Info oder einen Angelshop?

Gruß
Martin
TL...Martin
Benutzeravatar
archi69
 
Beiträge: 255
Registriert: 17.06.2007, 23:51
Wohnort: SPN/CB
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Lachsfischen Irland August 2016 - wer hätte Lust?

Beitragvon greypanther » 14.02.2016, 19:23

Hi Martin,
für die Fischerei auf Lachs und Mefo brauchst Du eine "State Licence" (Fischereischein). Die kostengünstigste Variante ist dabei eine drei Wochen Touristenlizenz, auch wenn Du nur eine oder zwei Wochen fischen solltest. Hecht und Brown Trout (meistens) sind frei befischbar (vorher aber Info einholen).
Alle weitere Informationen über das Wie, Wann, Wo und Womit bekommst Du in den lokalen Tackle Shops.
Für die einzelnen Gewässer sind dann teilweise (nicht immer!) dort zusätzlich zur State Licence noch Tages- oder Wochenkarten zu lösen.
Noch eine Bemerkung zum Glencar. Der aus dem Lough fließende River Glencar mündet nur wenige Kilometer westlich in den Atlantik. In dem recht großen Mündungsbereich kann man erfolgreich auf Mefo fischen. Die Fischerei war (bin schon einige Jahre nicht mehr dort gewesen) immer kostenlos. Im Übrigen gilt Deine Karte für Lough Glencar auch auf der gesamten Flusslänge, wenn die Bedingungen noch so sind wie vor wenigen Jahren.
Tight lines und viel Freude in dieser wunderschönen Gegend.
Gruß
Klaus


"Man kann nicht zweimal in den selben Fluss steigen"
Platon (panta rhei)
Benutzeravatar
greypanther
 
Beiträge: 1128
Registriert: 01.10.2007, 19:52
Wohnort: Märchenstadt
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 106 mal

Re: Lachsfischen Irland August 2016 - wer hätte Lust?

Beitragvon archi69 » 14.02.2016, 20:23

Mensch.......Danke!!!!!!!

Wenn ich das lese, wird mir schon ganz kribbelig...jetzt heißt es, "nur noch" 5 1/2 Monate warten................. :?
TL...Martin
Benutzeravatar
archi69
 
Beiträge: 255
Registriert: 17.06.2007, 23:51
Wohnort: SPN/CB
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Lachsfischen Irland August 2016 - wer hätte Lust?

Beitragvon archi69 » 23.08.2016, 09:38

Hallo!

nun bin ich fast zwei Wochen aus Irland wieder zurück und schildere mal kurz, wie was lief!

Lough Gill
Da hatten wir ja unsere bescheidene Hütte. Eine riesiger See, wir waren am Ostende. Uferangelei echt schwierig, da steiles steiniges Ufer. Zum Glück gabs einen kleinen Betonsteg, von aus man ganz gut fischen konnte. Hier aber überwiegend mit der Spinnrute, da meist ein scharfer Wind pfoff. Mit Spinnern konnte ich kleinere Hechte und gute Barsche bis 36 cm erwischen, Fliegenrutenversuche brachten nichts.
Bootsausleihe haben wir uns ob des Windes verklemmt, ich habe in 14 Tagen auch nicht einen Angler draußen gesehen.

Lough Glencar
Kleiner und übersichtlicher. Also gleich zum Wasserfall und die Permitausgabe gesucht. Leider ohne Erfolg. Das betreffende Grundstück wirkte unbewohnt und Nachbarn wussten nichts von einem Permitverkauf bzw. Bootsverleih.
Zufällig auf dem Rückweg am Nordufer am Wasserwerk gehalten, da stand ein winziges Schild im (!) Straßengraben: Fishing permits, halb vom Gras überwuchert....Im Werk saßen zwei rüstige Rentner, die auch willens waren, permits zu verkaufen. Allerdings keine Chance, ein Boot zu leihen, obwohl unten am Ufer 5-6 Boote lagen. Alle sligo Angler association. Ich solle doch mal in Sligo im Sportladen Bartin Smith fragen....leider war dieser immer geschlossen.
(Wie auch andere shops und Läden, trotz regulärer Öffnungszeit)
Also See gecancelt, da zu 99,9% von Schilf umwuchert. Ich traf da übrigens auch 3 Angler, die aber nicht fischten, sondern den See von Kraut und Seegras befreiten, eine Plage in diesem Jahr, meinten sie.

Ballisadare
Asche auf mein Haupt, ich habs getan! War ein Tipp eines Tackleshops in Ballina, na klar, man hilft sich. (Ballina: Wie im Bilderbuch, RangeRover fahrende Tweetmützenträger standen zweihandschwingend im Moy....)
Also: Am Ballisadare in bruchbudenartigem Verschlag die Halbtageskarte gekauft, die 8er Einhand klar gemacht und unter erstaunten Blicken etwas unterhalb der Wasserfälle postiert. Erstaunt deshalb, weil der Einheimische mit Blei und Wurm den Grund abpömpelt, direkt da, wo der Wasserfall die Lachse zum Halten zwingt, um die Fischtreppe zu nutzen, die übrigens nicht versperrt war, das Tor stand offen.
Bei aufsteigender Flut fing ich eine 40er Meerforelle...das wars dann auch. Lachse und Mefos sprangen munter vor mir auf und nieder, nur beissen wollte nichts....auch die vier Wurmangler gingen komplett leer aus.
Fasziniert war ich von der schnell anstürmenden Flut, habe ich so noch nicht erlebt!
Ok, abgehakt.

Lough Doon
Am letzten Tag des Urlaubs für 20 Euro(!) ein permit und ein Boot für diesen kleineren See gemietet, in dem Brown Trouts sein sollen, so 20-30 cm, sagte man mir, auch mal um die 35 cm! Na gut, versprach Spaß. Mit kleiner schwarzer Nassfliege mitten auf den See. treiben lassen und in die Andrift geworfen, bis 5 gezählt und eingestrippt. Dauerte auch nicht lange bis die ersten kleinen einstiegen, um die 25 cm, aber mit wilden Sprüngen einigermaßen für Action sorgten.
Nach ca. 2 Stunden eine bessere am Haken, beim ersten Sprung ausgestiegen. Nächster Wurf wieder vehementer Biss....und nach echt gutem Drill landete eine schöne 44er im Boot. Von der Größe verlor ich noch zwei, dann zwangen Sturm und Regen zum Abbruch....aber ein gelungener Ausflug und Abschluß!

TL
Martin
TL...Martin
Benutzeravatar
archi69
 
Beiträge: 255
Registriert: 17.06.2007, 23:51
Wohnort: SPN/CB
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Lachsfischen Irland August 2016 - wer hätte Lust?

Beitragvon greypanther » 23.08.2016, 15:23

Hi Martin,
danke für Deinen ausführlichen Bericht.
Tja, man sollte nicht meinen wie sich alles geändert hat, wenn man ein paar Jährchen nicht vor Ort war. Schade, dass Du so schwierige Bedingungen angetroffen hast und die Fischerei nicht gerade begeisternd war. Das Gebiet hat, da bin ich mir aus eigener Erfahrung sehr sicher, unter besseren Voraussetzungen wesentlich mehr zu bieten. Die Chancen, bei einem ersten und einmaligen Besuch auf der Insel fischereilich genau ins Schwarze zu treffen, sind relativ niedrig. Die Fischerei, insbesondere im Hochsommer, ist nicht einfach und wird durch die Witterungsbedingungen immens beeinflusst. Da hilft nur zähe Ausdauer und wieder kommen, bis eines Tages alles stimmt und man für seinen Einsatz mehr als reichlich belohnt wird.
Zuletzt geändert von greypanther am 23.08.2016, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Klaus


"Man kann nicht zweimal in den selben Fluss steigen"
Platon (panta rhei)
Benutzeravatar
greypanther
 
Beiträge: 1128
Registriert: 01.10.2007, 19:52
Wohnort: Märchenstadt
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 106 mal

Re: Lachsfischen Irland August 2016 - wer hätte Lust?

Beitragvon archi69 » 23.08.2016, 18:14

Gern geschehen....Du hast auch toll geholfen!

Wenn ich etwas mitgenommen habe, dann den Wunsch, mal einen richtigen Angelurlaub dort zu verbringen, Lachsfluss vor der Haustür und den Forellensee hinterm Haus....
TL...Martin
Benutzeravatar
archi69
 
Beiträge: 255
Registriert: 17.06.2007, 23:51
Wohnort: SPN/CB
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Lachsfischen Irland August 2016 - wer hätte Lust?

Beitragvon JottausB » 23.08.2016, 19:29

greypanther hat geschrieben:Hi Martin,
danke für Deinen ausführlichen Bericht.
Tja, man sollte nicht meinen wie sich alles geändert hat, wenn man ein paar Jährchen nicht vor Ort war. Schade, dass Du so schwierige Bedingungen angetroffen hast und die Fischerei nicht gerade begeisternd war. Das Gebiet hat, da bin ich mir aus eigener Erfahrung sehr sicher, unter besseren Voraussetzungen wesentlich mehr zu bieten. Die Chancen, bei einem ersten und einmaligen Besuch auf der Insel fischereilich genau ins Schwarze zu treffen, sind relativ niedrig. Die Fischerei, insbesondere im Hochsommer, ist nicht einfach und wird durch die Witterungsbedingungen imens beeinflusst. Da hilft nur zähe Ausdauer und wieder kommen, bis eines Tages alles stimmt und man für seinen Einsatz mehr als reichlich belohnt wird.


Exact! =D>
Ich war dieses Jahr zum fünften Mal in Irland...
Und es ist von Jahr zu Jahr besser geworden - weil man lernt ja dazu und weiß beim nächsten Mal was wo wie geht. :mrgreen:

Cheers
Jürgen
JottausB
 
Beiträge: 46
Registriert: 03.11.2015, 07:11
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Lachsfischen Irland August 2016 - wer hätte Lust?

Beitragvon greypanther » 23.08.2016, 20:41

JottausB hat geschrieben:Ich war dieses Jahr zum fünften Mal in Irland...
Und es ist von Jahr zu Jahr besser geworden - weil man lernt ja dazu und weiß beim nächsten Mal was wo wie geht. :mrgreen:

Genau so läuft es dort, und am Schluss will man gar nicht mehr nach Hause. So ging es mir jedenfalls nach dem x-ten Angelurlaub auf der Insel. =D> :smt003
Gruß
Klaus


"Man kann nicht zweimal in den selben Fluss steigen"
Platon (panta rhei)
Benutzeravatar
greypanther
 
Beiträge: 1128
Registriert: 01.10.2007, 19:52
Wohnort: Märchenstadt
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 106 mal


Zurück zu Lachs, Meerforelle & Ostsee

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste