Zicken, nur noch Zicken

Das Forum der Lachs- und Meerforellenfischer, sowie aller Ostseeangler. Was geht, wann und wo? Auch hier gibt es sicher viel zu erzählen! Denn mal los!

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Zicken, nur noch Zicken

Beitragvon hubi » 18.10.2015, 14:37

Heute morgen, noch vor Sonnenaufgang, bin ich mit einem meiner Söhne zum Angeln an den Fjord gefahren. Dort, wo es Mefos und Lachse hat. Hab allerdings nicht mit der Fliege, sondern mit der Spinnangel geangelt. Als erstes biss eine stattliche Makrele, dann noch zwei kleinere Mefos. Als dann die Sonne langsam stieg, sah ich im Wasser vor meinen Füssen (ich stand auf einem Bootsanleger) eine ganz schön grosse Forelle schwimmen. Zu nah für die Spinnangel. Für den Fall hatte ich Reker dabei, einen hab ich an einem Einzelhaken präsentiert. Dem Fisch ein wenig vor der Nase rumgewedelt und....gotcha! Legt los wie ein irrer Stier auf Amphetaminen, ich schätze sie auf etwa 80 cm. Als sie aus dem Wasser springt (und dabei fast im nebenan geparkten Boot landet) erkenne ich einen roten Streifen auf der Seite. Wusste gar nicht, dass es in Norge auch Steelheads gibt. Lange Rede, kurzer Sinn: Nach einigen Fluchtversuchen reisst der Haken ab. Meine Flüche waren nicht druckreif :evil:
Dann hab ich mal ins Wasser unter mir geguckt: Noch mehr von denen, alle in gaaaanz ordentlichen Grössen, etwa einsfuffzig tief. Also dickere Vorfachschnur genommen, Haken angebunden und ab dafür. Mefos auf Sicht angeln, unbezahlbar! Eine nimmt dann den Reker, schluckt ihn, und als ich den Anhieb setzen will, spuckt sie ihn aus! So ging das einige Male, die Fischen schwimmen interessiert um den Reker, der von mir mit kurzen Zuckern zum Leben erweckt wird, aber wollen nur gucken, nicht naschen. Zum Verzweifeln. Sohnemann (7) schaut interessiert zu und hält den Kescher parat, falls doch einer beisst. Nix, niente, ingenting! Sackzement! Irgendwann breche ich dann ab, die Fische sind auch nur noch selten zu sehen und sage meinem Sohn, er solle doch die übrigen Reker den Fischen geben, sozusagen als Zuckerle für die gelungene Unterhaltung. Zwei (in Worten:zwei!) Sekunden später steigt einer dieser Brocken und nascht ungeniert und ohne Überlegen einen Reker von der Oberfläche!!!!!! Ich hab jetzt meinen ganz persönlichen Moby Dick, gleich vier oder fünf davon! Nächstes Wochenende mit Flourocarbon, dann werden die zum Essen eingeladen :twisted:
hubi
 
Beiträge: 68
Registriert: 11.10.2015, 18:13
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Zicken, nur noch Zicken

Beitragvon piscator » 18.10.2015, 15:44

Nächstes mal TNT -- da kriegst sie alle auf den Schlag :twisted: J.
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 822
Registriert: 25.01.2008, 10:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 153 mal

Re: Zicken, nur noch Zicken

Beitragvon Norweeger » 18.10.2015, 15:52

Hallo Hubert,
Wo in Norwegen war das denn? Sind mit Sicherheit Zucht-Regenbogenforellen. Wenn dich der Naturschutz etwas interessiert versuch so viele von denen zu fangen und melde deine Faenge und Beobachtungen an Fiskeridepartment. Nimm auch gerne Schuppenproben, die du einsenden solltest.

mfg Florian
...und ich spannte mein Cocktailschirmchen auf und schwebte davon...
Norweeger
 
Beiträge: 127
Registriert: 22.10.2009, 19:24
Wohnort: Bergen-Norge
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 18 mal

Re: Zicken, nur noch Zicken

Beitragvon orkdaling » 18.10.2015, 16:05

Ach Hubert,
wenn schon dann mit Makrelenstreifen oder Børsteorm (Børstenwurm/Watwurm).
Hab noch nie von Regenbognern im Meer ghørt, wenn dann nur in der Næhe einer Aufzucht møglich. Fluechtlinge. Dachte das die in der Bømlo - Ecke solche zuechten.
Im Fluss gefangene sind, falls eine mit aufsteigen sollte, sofort zu entnehmen genau wie ausgebuechster Zuchtlachs.
Mit Reker kannst du Flundern fangen aber auch die møgen statt aufgetaute und abgebruehte lieber Frischkost.
Wenn deine 5er angekommen ist dann versuch es mit rosa Reke oder Paddegrisen, schøn in kurzen Zuegen einstrippen.
Und denk daran das nun die Regale bei XXL mit Ski und Jagdausruestung voll sind, gibt sicher die eine oder andere super guenstige Schnur.
Da du sicher im Fjord fischt, nicht am plattdeutschem Strand, kauf dir eine WF5 F/I oder F/H/I bzw slow/interm. auf jeden fall keine reine Floating!
Wenn du dann noch morgens oder abens in der Dæmmerung fischt, nur im Winter in den wærmsten Stunden, dann sind die nicht zickig.
Gruss
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1932
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 138 mal
"Danke" bekommen: 381 mal

Re: Zicken, nur noch Zicken

Beitragvon hubi » 18.10.2015, 16:31

Bømlo ist eine Ecke weg, aber auch nicht zu weit, könnte also hinkommen. Hier in der Nähe wüsste ich jetzt keine Zuchtfarm für Regenbogner. Das mit Schuppeneinsenden wusste ich noch nicht, werd ich aber machen, bevor eine in der Pfanne landet.
@Hendrik: Um der feinen Ironie noch eins drauszusetzen: Schnüre, Haken und so kauf ich selbstredend nur im Fachhandel, nämlich Biltema :mrgreen: (Quatsch, da ist das beste gerade gut genug, ich vermute, daß meine Hakenanbindung möglicherweise einen Fehler hatte, hab gerade die Kombination nochmal zusammengebunden und zuggetestet-hält recht gut).
hubi
 
Beiträge: 68
Registriert: 11.10.2015, 18:13
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Zicken, nur noch Zicken

Beitragvon orkdaling » 18.10.2015, 17:11

@ hubi
gibt auch gute Beitræge zur Knotenkunde hier im Forum.
Aber um es kurz zu machen, du brauchst eigentlich nur zwei.
Grinner fuer Haken und Doppelgrinner um Schnuere zu verbinden (fast 100 % Tragkraft)
Wenn die Fliege schøn spielen soll dann benutze einen Schlaufenknoten wie den Rappala.
War keine Ironie mit XXL oder Sport1, die hauen immer zum Winter alles billiger raus.
Eine gute Flugschnur von Guideline oder SA kannst du dann statt 600-800 fuer 400 Nkr kaufen. Auch Running, Fliegen usw.
Zum "Fachhændler" gehe ich nur wenn es was spezielles sein soll und weil man dort den besseren Service hat.
Gluecklicher weise hab ich hier in Løkken den Laden von LTS und da gibt's einfach alles fuer uns Fliegenheinis.
Gruss
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1932
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 138 mal
"Danke" bekommen: 381 mal

Re: Zicken, nur noch Zicken

Beitragvon hubi » 18.10.2015, 17:41

orkdaling hat geschrieben:@ hubi
gibt auch gute Beitræge zur Knotenkunde hier im Forum.
Aber um es kurz zu machen, du brauchst eigentlich nur zwei.
Grinner fuer Haken und Doppelgrinner um Schnuere zu verbinden (fast 100 % Tragkraft)
Wenn die Fliege schøn spielen soll dann benutze einen Schlaufenknoten wie den Rappala.
War keine Ironie mit XXL oder Sport1, die hauen immer zum Winter alles billiger raus.
Eine gute Flugschnur von Guideline oder SA kannst du dann statt 600-800 fuer 400 Nkr kaufen. Auch Running, Fliegen usw.
Zum "Fachhændler" gehe ich nur wenn es was spezielles sein soll und weil man dort den besseren Service hat.
Gluecklicher weise hab ich hier in Løkken den Laden von LTS und da gibt's einfach alles fuer uns Fliegenheinis.
Gruss
Hendrik

Dann entschuldige ich mich für das Missverständnis und danke für den Tipp! Knotentechnisch bin ich dem Laienstadium bereits länger entwachsen, wahrscheinlich unachtsam geknotet, kommt vor.
Wir haben hier in Haugesund Baardsen på kaien, das ist auch ein richtig guter Laden (da hab ich mir übrigens die 5er bestellt ;) )
hubi
 
Beiträge: 68
Registriert: 11.10.2015, 18:13
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Zicken, nur noch Zicken

Beitragvon Olaf Kurth » 18.10.2015, 17:58

Es ist schon sehr lange her, dass die meisten von uns so ihre Fische gefangen haben, lieber Hubert.

Ich vermute ebenfalls, dass Dir da entflohene Rainis vor den Reker gekommen sind.
Dass du sie nicht fangen konntest ist doch halb so wild. Du hast die Situation gemeinsam mit Deinem Sohn erlebt und das allein ist doch ein tolles Gefühl. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal.


orkdaling hat geschrieben:Wenn deine 5er angekommen ist dann versuch es mit rosa Reke oder Paddegrisen, schøn in kurzen Zuegen einstrippen.


Hendrik hat vollkommen Recht, lieber Hubert. Wenn Du in einer vergleichbaren Situation mit der Fliegenrute fischst, ist das ein anderes Erlebnis. Es folgt ein "Wow-Effekt" und Du wirst die Spinnangel in die Ecke stellen. Klingt komisch, iss aber so..... :wink:

Liebe Grüße in den Norden,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3264
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 204 mal
"Danke" bekommen: 246 mal

Re: Zicken, nur noch Zicken

Beitragvon hubi » 18.10.2015, 18:10

Olaf Kurth hat geschrieben:Es ist schon sehr lange her, dass die meisten von uns so ihre Fische gefangen haben, lieber Hubert.

Ich vermute ebenfalls, dass Dir da entflohene Rainis vor den Reker gekommen sind.
Dass du sie nicht fangen konntest ist doch halb so wild. Du hast die Situation gemeinsam mit Deinem Sohn erlebt und das allein ist doch ein tolles Gefühl. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal.


orkdaling hat geschrieben:Wenn deine 5er angekommen ist dann versuch es mit rosa Reke oder Paddegrisen, schøn in kurzen Zuegen einstrippen.


Hendrik hat vollkommen Recht, lieber Hubert. Wenn Du in einer vergleichbaren Situation mit der Fliegenrute fischst, ist das ein anderes Erlebnis. Es folgt ein "Wow-Effekt" und Du wirst die Spinnangel in die Ecke stellen. Klingt komisch, iss aber so..... :wink:

Liebe Grüße in den Norden,

Olaf

Klar, das Erlebnis zählt, ohne Frage. Vor allem mein Kleiner war hellauf begeistert von den Fischen, die da völlig unbeeindruckt von unserer Präsenz durchs Wasser schlenderten. Und ich seh das auch nicht verbissen, der "Moby Dick" war auch nicht so gemeint, dass ich jetzt alles hintenan stelle, nur um diesen Fisch zu erwischen. Ich nehms sportlich, und auch der Eindruck von dem Tier hat sich in mir festgebrannt. Einen solchen Kämpfer hatte ich noch nie an der Rute.
hubi
 
Beiträge: 68
Registriert: 11.10.2015, 18:13
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Zicken, nur noch Zicken

Beitragvon hubi » 18.10.2015, 18:27

Eins muss ich noch hinterherschieben: Ich hol nächste Woche ein Kanu, das heisst, die Stelle ist Wurftechnisch von See her zu erreichen. Gesetzt des Falles, ich trau mich das mit der 5er: Ist die stark genug für solche Kaliber?
hubi
 
Beiträge: 68
Registriert: 11.10.2015, 18:13
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Zicken, nur noch Zicken

Beitragvon orkdaling » 18.10.2015, 19:49

Gute Frage denn wir wissen ja nicht was du bestellt hast.
Ist aber eigentlich egal, die schwæchste Stelle bleibt das Vorfach. Wenn du seeseitig fisch hast du noch den Vorteil das du keine Tangfelder hast.
Mit einer weichen 5er kannst du natuerlich keinen Druck ausueben, wenn dann lass sie ins Freiwasser ziehen.
Du wirst auch bald bemerken das es nicht nur auf Grøsse der Fische ankommt. Besonders Pollacks gehen sofort nach unten und versuchen sich im Tang fest zu setzen und da hast du Probleme mit ner 5er. Das Problem hast du nicht mit Forellen.
An ruhigen Tagen geh ich aber auch von Land aus mit einer 5/6 los wenns auf Mefo geht. 6/7 wenn ich mit Seelachs rechnen muss und wenns blæst oder die Fliegen grøsser sind dann tut`s eine steife 8er.
Du wirst sicher gezogene Vorfæcher kaufen ? Brauchst keine Angst zu haben das du zu "dick" ran gehst wenn du im Fjord fischt, man weiss nie was kommt.
Mefo fische ich mit 0,25 Spitze, Seelachs 0,28mm. Ich benutze oft Salmon Vorfæcher die auf 0,30mm enden und binde mit dem Doppelgrinner einen Meter o,25 an.
9 fuss wenn ich ruter mus und mit Sink1 -3 fische, und 12 fuss an der slow/inter. Schnur. Wenns tolle blæst musst du kuerzere Vorfæcher benutzen. Das gilt aber nur fuer den Fjord. Wenn ich im Fluss/Bach bzw Muendung fische und relativ kleine Fliegen benutze dann geh ich auf o,22 runter.
Also um die Rute wuerd ich mir weniger einen Kopf machen, Hauptsache die Ankerkette am Kajak reisst nicht! Hahaha
Gruss
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1932
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 138 mal
"Danke" bekommen: 381 mal

Re: Zicken, nur noch Zicken

Beitragvon hubi » 18.10.2015, 19:59

Das #5-Kit hat eine Guideline Kispiox-Rute, hat bei Euch im Test gut abgeschnitten. Meine vorhanden #9/10 ist ebenfalls von Guideline (Hatch in 13.7'). Hab vorhin auf der Wiese damit übrigens reproduzierbare 20 Meter geschafft, mit kerzengerade liegender Schnur *stolz*
hubi
 
Beiträge: 68
Registriert: 11.10.2015, 18:13
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Zicken, nur noch Zicken

Beitragvon orkdaling » 19.10.2015, 16:49

Hi Hubert,
war eben mal schauen bei Guideline.no.
Also mit dem Set hast du erstmal nichts falsch gemacht. Guideline schreibt dazu - Starterset mit dem du nicht nur Forellen fangen kannst.
Auch die Rolle dazu ist ok, ist eigentlich unkaputtbar. Die mitgelieferte Schnur ist eine reine Floating, die wuerde ich wechseln wenn du im Fjord fischt.
Schau dir mal von Guideline die Schnuere an, coastal gibt es in slow inter. und fast inter. oder die Hover von Scientific Anglers.
Nun verstehe ich die ganze Aufregung vom Anfang mit deiner 9/10 und Wurfweite usw.
Die 13,7 die du gekauft hast wurde mit schwimmenden Schusskopf und 3 Wechselspitzen verkauft. Na nun sind wir schlauer.
Kann ich dir nur raten das du dir einen guten Berater besorgst (wie ich schon geschrieben hatte vielleicht vom ansæssigen Verein).
Es sind 2 Paar Schuhe, dein 5er Set und die 13,7. Oder anders gesagt zwischen Einhand mit WF und der Lachsrute mit Schusskopf liegen Welten, sowohl wurftechnisch aber auch was Fliegen und Schnuere betrifft. Nicht zuletzt das Einsatzgebiet, die 13,7 ist nichts fuers Meer.
Gruss
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1932
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 138 mal
"Danke" bekommen: 381 mal

Re: Zicken, nur noch Zicken

Beitragvon hubi » 19.10.2015, 20:23

Kannst Du mir das näher erläutern? Warum die 13,7 nix fürs Meer ist? Und sind sinkende Schnüre im Fjord von Vorteil, weil man damit grössere Tiefen erreicht? Die Ecke vom Fjord, in der ich unterwegs bin, ist relativ flach, auf dem Salzwasser schwimmt eine Süsswasserschicht (kein Witz, kann man trinken!), weil einige hundert Meter entfernt ein kleiner Fluss in den Fjord mündet und es hier so gut wie keine Strömung hat, weils das Ende des Fjords ist. Die Fische dort stehen recht nah an der Oberfläche, man sieht sie frühmorgens steigen und Nahrung von der Oberfläche aufnehmen (ist dort Trockenfliege eventuell eine Option?).
hubi
 
Beiträge: 68
Registriert: 11.10.2015, 18:13
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Zicken, nur noch Zicken

Beitragvon orkdaling » 19.10.2015, 22:55

Hallo Hubert,
die 13,7 ist was fuer den Fluss , zb Lachsfischen. Du wirfst je nach Wurfstil, Roll,Spey, Skagit doch mit Schusskøpfen von ca. 8 - 11m und diesen kønntest du einstrippen doch musst du ihn jedesmal wieder ausbringen. Das macht kein Mensch. Ausserdem wuerdest du mit dem Kaliber die Mefo verscheuchen.
Eine WF - F ist was fuer Trockene, das ist richtig. Das was du im Moment steigen siehst ist Kleinfisch der sich in den Buchten rum treibt. Hier auch massenhaft besonders im Brackwasser also dem ausgesuesstem Bereich. Wenn du es auf Mefo abgesehen hast solltest du wenigstens eine Schnur mit intermediater Spitze benutzen, auch im Sommer auf Seelachs der besonders in der Dæmmerung unter Land kommt um man den Kleinfisch zu kommen. Mit fast interm. oder Sink 1 Spitze kannst du auch auf Dorsch fischen, besonders im Fuehjahr sind die Burschen ganz nah am Ufer an abfallenden Kanten weil sie da das erste Futter finden. (Krabben, Watwurm) Das ist auch je nach Wetter die Zeit wo die Wat und Børstenwuermer schwærmen (Mærz - Mai) die beste Zeit fuer Mefo! Da solltest du Reke, Paddegriesen in rosa bis braun und Streamer in schwarz benutzen. Seelachs kleine Streamer in schwarz/gruen oder schwarz/blau. Alle diese Fliegen wirfst du mit der Einhand, deine 9/10 ist was fuer grosse Fliegen und Tuben.
Ich bin mir sicher das du auch bei dir im Fjord abends und morgens dicke Seelachse bis 1m fangen kannst wenn Kleinfisch in der Bucht/Brackwasser ist.
Die gehen sogar bis in die Flussmuendung rein, nach dem Fressen ziehen die wieder ins Freiwasser bzw ins Tiefe wo sie den Tag verbringen oder dort unter Schwærmen von Kleinfisch stehen, besonders Hering, Makrele und Seelachs!
Deine bestellte 5er ist also die untere Grenze, wirst dir sicher spæter eine 7 oder 8 zulegen, hatte ich dir bereits geschrieben( grosse Fliegen, Wind, Seelachs, Pollack)
Wenn es soweit ist dann schick mir eine PN oder frag hier im Forum. Bei Guideline bist du immer gut beraten, schau dir aber mal Eikrefly an, eine norwegische Firma. Da brauchst keine ueberteuerte Amirute kaufen. Eikre ist eine kleine aber feine Firma die keinen Vergleich scheuen muessen, egal ob Bach oder Lachsrute.
Gruss
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1932
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 138 mal
"Danke" bekommen: 381 mal

Nächste

Zurück zu Lachs, Meerforelle & Ostsee

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste