Aktuelles zum Thema Kormoran / Themensammlung

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Re: Aktuelles zum Thema Kormoran / Themensammlung

Beitragvon Frank. » 07.02.2012, 10:11

Liebe Leute,

und nun steht der aktuelle Kormoranbericht aus Mecklenburg-Vorpommern auch komplett zum Download zur Verfügung.

Euer Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 594 mal

Re: Aktuelles zum Thema Kormoran / Themensammlung

Beitragvon henkiboy » 07.02.2012, 19:44

Hallo Frank,
bin ich nun doof, besoffen oder steh ich unter Drogen?
Der Kormoranbestand liegt damit wieder auf dem
Niveau der 1990er Jahre (Abb. 2).

Wenn ich mir die Statistik / Grafik ansehe, dann gab es 1990 ca. 4000 Paare zusammen und unter 1000 im Binnenland.
2011 sprechen wir von über 8000 Paaren zusammen und ca 2000 im Binnenland.
Das ist also ziemlich genau das Doppelte.
Anmerken möchte ich noch das genau seit Anfang der 90er hier (bei uns) der Äschenbestand mit dem Auftauchen des Vederviehs schlagartig eingebrochen ist.
Verhält sich das bei uns in NRW ähnlich wie in MVP, so kann man eigentlich nur zu einem Schluss kommen: Wir haben derzeit mindestens noch doppelt soviele Kormorane an den Gewässern, wie diese überhaupt vertragen können.
Das Nieveau der 90er bezieht sich wohl eher auf "nach Mitte neunzig" und da war das Kind (Fischbestand) schon längst in den Brunnen gefallen.
Aber ich weiß.......Gewässerstruktur, Querverbauungen, Wassertemperatur, Wasserqualität und viele andere Gegebenheiten sind schuld das innerhalb von zwei bis drei Jahren die Äschenbestände kollabiert sind. Das ist alles natürlich von heute auf morgen gekommen. Nur - wer war wirklich fast von heute auf morgen da? Natürlich - der Weihnachtsmann!!!! =D>

nachdenkliche Grüsse
Detlef
Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat sich selbst zu beherrschen !
Albert Schweitzer
Benutzeravatar
henkiboy
 
Beiträge: 834
Registriert: 09.04.2007, 22:41
Wohnort: Viersen
"Danke" gegeben: 29 mal
"Danke" bekommen: 72 mal

Re: Aktuelles zum Thema Kormoran / Themensammlung

Beitragvon Hardy » 07.02.2012, 23:51

henkiboy hat geschrieben:Hallo Frank,
bin ich nun doof, besoffen oder steh ich unter Drogen?

Kann ich nicht beurteilen...

henkiboy hat geschrieben:
Der Kormoranbestand liegt damit wieder auf dem
Niveau der 1990er Jahre (Abb. 2).

Wenn ich mir die Statistik / Grafik ansehe, dann gab es 1990 ca. 4000 Paare zusammen und unter 1000 im Binnenland.
2011 sprechen wir von über 8000 Paaren zusammen und ca 2000 im Binnenland.
Das ist also ziemlich genau das Doppelte.
....


...jedenfalls drehst du dir die Statistik passend.

Da steht nämlich deutllich
...liegt damit wieder auf dem Niveau der 1990er Jahre...
und nicht nur 1990.

Aber vielleicht hast du ja Recht, ich traue ja auch nur den Statistiken, die ich selbst gefälscht habe...


Groetjes
Hardy
Lasst alle Hoffnung hinter euch, ihr, die ihr eintretet!
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 1321
Registriert: 28.09.2006, 12:25
Wohnort: Nassau/Nordschweiz ;-)
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 240 mal

Re: Aktuelles zum Thema Kormoran / Themensammlung

Beitragvon Michael. » 06.03.2012, 18:43

Hallo,

hier gibt es 2 neue Fachbeiträge zum Thema Kormoran / Kormoranmanagement:

***

Der Schutz der europäischen Fischbestände erfordert das Management der Kormoranpopulation

Ein Beitrag von Prof. Dr. Werner Steffens, aus "Fischer & Teichwirt", Heft 2/2012, mit freundlicher Genehmigung der F&T-Redaktion.

Zum Artikel: http://www.fliegenfischer-forum.de/presse72.html

***
Fortschritte beim Schutz von Fischbeständen und Fischerei | Bundestag beschließt auf seiner 139. Sitzung europaweit koordiniertes Kormoranmanagement

Ein Beitrag von Prof. Dr. Werner Steffens, aus "Fischer & Teichwirt", Heft 1/2012, mit freundlicher Genehmigung der F&T-Redaktion.

Zum Artikel: http://www.fliegenfischer-forum.de/presse71.html

***

Gruß
Michael
Benutzeravatar
Michael.
Site Admin
 
Beiträge: 6721
Registriert: 28.09.2006, 12:11
Wohnort: immer am Wasser
"Danke" gegeben: 168 mal
"Danke" bekommen: 581 mal

Re: Aktuelles zum Thema Kormoran / Themensammlung

Beitragvon gespliesste » 06.03.2012, 22:52

Hallo,

ich weiss ja nicht ob ihr die beiden neuen Beiträge zum Thema Kormoranmanagement, die Michael eingestellt hat schon gelesen habt.

Aber das scheint mir nach fast 20 Jahren der erste wirklich ernstzunehmernde Lichtblick in Punkto Kormoranproblematik. Ich hab richtig gute Laune!! :biggrin:

Nun gibt es eine verabschiedete europäische- als auch eine deutsche Rechtsgrundlage für ein ernstzunehmendes Kormoranmanagement, ausdrücklich in Abstimmung mit den Fischereiverbänden. :D Also nicht mehr Abschuss mit seinen undurchschaubaren wechselnden Verordnungen, sondern aktives flächendeckendes Mangagement.

Vor allem der offene Brief von Dr. Christel Happach-Kasan (FDP Bundestagsabgeordnete) an Leif Miller (Bundesgeschäftsführer des NABU) auf die Kritik des NABU an der neuen Verordnung, ist nach meiner Meinung eine gelungene Rückschau bzw. Darstellung der heutigen Verhältnisse. Auch eine kleine Abrechnung mit der unsäglichen "Vogel des Jahres"-Verarsche vom NABU.

Was mich etwas nachdenklich macht, ist das sowohl SPD (mehrheitlich) als auch Grüne (geschlossen) gegen ein Kormoranmanagement gestimmt haben und die Redebeiträge der beiden Parteien zu dem Thema (dem Artikel nach zu urteilen) nicht sehr fundiert waren. Hat man den Grünen nicht immer Ökologisches Sachverständniss als Kernkompetenz nachgesagt?

Aber egal, die Nachricht hat das Potential eine echte Veränderung herbeizuführen. \:D/

Was meint ihr den dazu? Wir haben doch auch einige, die da beruflich involviert sind und das besser einschätzen können .... Bin ich da zu euphorisch? Oder bricht da wirklich eine neue Zeitrechnung an?

LG,

Olaf
<< streamstalkin´ 24/7 >>
"When fishing becomes a competition it gets worse than work ... " - Charles Ritz
Benutzeravatar
gespliesste
 
Beiträge: 1262
Registriert: 02.01.2008, 23:49
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 204 mal

Re: Aktuelles zum Thema Kormoran / Themensammlung

Beitragvon Gammarus roeseli » 07.03.2012, 11:36

gespliesste hat geschrieben: Hat man den Grünen nicht immer Ökologisches Sachverständniss als Kernkompetenz nachgesagt?


Ein Trugschluss und leider nur reines Wunschdenken ….
Die Grünen in D. haben doch mit Grün wie "Natur/ Umwelt" nichts aber auch gar nichts mehr am Hut! Das einzige was die machen ist, Hausfrauenpolitik. =D>

Speiübel kann einen davon nur noch werden....
Benutzeravatar
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 878
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 59 mal
"Danke" bekommen: 64 mal

Re: Aktuelles zum Thema Kormoran / Themensammlung

Beitragvon Karl » 07.03.2012, 12:40

Hier die aktuellen Zahlen der Fischereiforschungsstelle aus BW:
1.4.2010 - 31.3.2011 in BW
erlegt 1859, 867 Brutpaare, übersommernde K´s 4800, im Winter einfliegende K´s ca. 10.000 :smt067
Diese Zahlen belegen wohl, daß man durch herkömmliche Maßnahmen (=Abschuß) das Problem nicht in den Griff bekommt.
Traurige Grüße Karl
Benutzeravatar
Karl
 
Beiträge: 979
Registriert: 28.09.2006, 12:23
Wohnort: Franken
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Aktuelles zum Thema Kormoran / Themensammlung

Beitragvon Siegfried. » 07.03.2012, 12:50

Gammarus roeseli hat geschrieben:Die Grünen in D. haben doch mit Grün wie "Natur/ Umwelt" nichts aber auch gar nichts mehr am Hut! Das einzige was die machen ist, Hausfrauenpolitik. =D>

Speiübel kann einen davon nur noch werden....


Wenn es das man wäre, eher doch schon GymnasiallehrerTierschutzVegetatiererBetroffenheitsBedenträger-Publitik. Höchstens noch dass es beim Kotzen die angenehmste Farbe ist :smt044

Glück auf

Siegfried
Fische sind zu schöne Geschöpfe um nur einmal bewundert zu werden
Siegfried.
 
Beiträge: 1112
Registriert: 14.05.2010, 21:44
Wohnort: Dortmund
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 135 mal

Re: Aktuelles zum Thema Kormoran / Themensammlung

Beitragvon FlySlave » 07.03.2012, 13:20

Siegfried. hat geschrieben:
Gammarus roeseli hat geschrieben:Die Grünen in D. haben doch mit Grün wie "Natur/ Umwelt" nichts aber auch gar nichts mehr am Hut! Das einzige was die machen ist, Hausfrauenpolitik. =D>

Speiübel kann einen davon nur noch werden....


Wenn es das man wäre, eher doch schon GymnasiallehrerTierschutzVegetatiererBetroffenheitsBedenträger-Publitik. Höchstens noch dass es beim Kotzen die angenehmste Farbe ist :smt044

Glück auf

Siegfried


Verkommt dieses Forum jetzt zur Plattform für politische Stammtischparolen? [-X
Benutzeravatar
FlySlave
 
Beiträge: 210
Registriert: 07.12.2010, 08:32
Wohnort: New York/Wien
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 22 mal

Re: Aktuelles zum Thema Kormoran / Themensammlung

Beitragvon Siegfried. » 07.03.2012, 13:35

FlySlave hat geschrieben:
Verkommt dieses Forum jetzt zur Plattform für politische Stammtischparolen? [-X

Wenn du nicht damit anfängst nicht. :twisted:
Siegfried
Fische sind zu schöne Geschöpfe um nur einmal bewundert zu werden
Siegfried.
 
Beiträge: 1112
Registriert: 14.05.2010, 21:44
Wohnort: Dortmund
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 135 mal

Re: Aktuelles zum Thema Kormoran / Themensammlung

Beitragvon gespliesste » 07.03.2012, 13:47

Hallo,

was meint ihr den zu den neuen Beschlüssen? Das müsste doch in der Praxis ganz neue Möglichkeiten bringen, oder nicht? Hat da keiner mehr Einblick?

LG,

Olaf
<< streamstalkin´ 24/7 >>
"When fishing becomes a competition it gets worse than work ... " - Charles Ritz
Benutzeravatar
gespliesste
 
Beiträge: 1262
Registriert: 02.01.2008, 23:49
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 204 mal

Re: Aktuelles zum Thema Kormoran / Themensammlung

Beitragvon Mindelpeter » 07.03.2012, 19:47

Servus Olaf,

ich geb dir recht, wenn man den Bericht liest müssten sich auch neue Möglichkeiten des Kormoranmanagments ergeben. Aber wie sehen die aus? Vielleicht haben wir hier Leute, die uns das näher erklären können.

Wenn ich da an unser Vereinswasser denke, deht sich mir der Magen um...
Was da in der Vergangenheit schon schiefgelaufen ist, geht auf keine Kuhhaut! Wir hatten und haben theoretisch die Möglichkeit zur Flinte zu greifen. Einzig und allein der Jagdpächter untersagt jeglichen Einsatz zur Vergrämung! Kein Gespräch, kein Kompromiss, kein irgendwas! Was jucken mich die Fische??? Hauptsache ich kann ab und zu ne Ente erlegen! Und wenn ich den Kormoran vergräme, vergräme ich ja auch meine Wildenten!!! F... off!

Man spürt sowas wie resignation...

Nachdenkliche Grüsse

Peter
Don't take Drugs, tie Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1488
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 850 mal
"Danke" bekommen: 1206 mal

Re: Aktuelles zum Thema Kormoran / Themensammlung

Beitragvon gespliesste » 08.03.2012, 01:44

Hallo,

Karl hat geschrieben:erlegt 1859, 867 Brutpaare, übersommernde K´s 4800, im Winter einfliegende K´s ca. 10.000 :smt067
Diese Zahlen belegen wohl, daß man durch herkömmliche Maßnahmen (=Abschuß) das Problem nicht in den Griff bekommt.
Traurige Grüße Karl


mindelfischer hat geschrieben:Wir hatten und haben theoretisch die Möglichkeit zur Flinte zu greifen. Einzig und allein der Jagdpächter untersagt jeglichen Einsatz zur Vergrämung!


@Peter und Karl: Es ist ja allen bekannt und in der Diskussion zu den Beschlüssen auch klar benannt, dass man mit Abschüssen dem Kormoranproblem nicht mehr Herr wird. Somit hat man ja (nach meinem Verständniss) etwas neues beschlossen.

Ich verstehe das so, dass nach der neuen Regelung ein wirksamer Managementplan in Zusammenarbeit mit den Fischereiverbänden ausgearbeitet und umgesetzt werden soll. Damit sollten ggf. auch regulative Eingriffe in die Brutkolonien möglich sein bzw. andere Maßnahmen die vorher nicht möglich waren. Ich bin da nicht tief genug drin (daher frage ich ja), aber mir kann keiner erzählen, dass man das nicht regeln könnte, wenn man nur dürfte wie man wollte.

Der Kormoran soll ja nicht ausgerottet werden, aber effektiv in seinem Bestand auf ein vernüftiges / verträgliches Maß reguliert werden. Das ist mit Füchsen, Wildschweinenen und vielen anderen Tierarten ja auch nicht anders.

LG,

Olaf
<< streamstalkin´ 24/7 >>
"When fishing becomes a competition it gets worse than work ... " - Charles Ritz
Benutzeravatar
gespliesste
 
Beiträge: 1262
Registriert: 02.01.2008, 23:49
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 204 mal

Re: Aktuelles zum Thema Kormoran / Themensammlung

Beitragvon henkiboy » 11.03.2012, 11:18

Hallo Olaf,
auch wenn jetzt offensichtlich eine weit reichende politische Lösung greifbar wird, so dürfen wir nicht in den Glauben verfallen dass sofort alles gut wird.
Gerade solche "große Flächen" betreffende Verordnungen (europaweit) beinhalten natürlich auch einige Nachteile.
Ich habe seinerzeit mal ein längeres Telefonat mit dem Vorsitzenden des "Rheinischen Fischereiverbandes" meines Bezirkes geführt. Dabei hat er sich ausdrücklich gegen eine Lösung auf europäischer Ebene ausgesprochen.
Warum? Nun........die Mühlen der Politik malen langsam und je mehr Köche in dem Brei rumrühren, desto schwieriger wird es eine konkrete Verordnung zu beschliessen und diese in die Tat umzusetzen.
Langfristig gesehen wird sich damit aber sicher etwas zum Positiven ändern.
Auf kurze Frist gesehen waren / sind die bislang gültigen Kormoranverordnungen auf Ebene der Bundesländer sicherlich effektiver gewesen. So etwas ist einfach leichter umzusetzen und zu kontrollieren und die Maßnahmen sind individueller auf das jeweilige Gebiet zugeschnitten.

Tja......und was grundsätzlich die Politik anbetrifft: Ich würde da nicht so gnadenlos "verallgemeinern". Zum einen gibt es ja immer die "Regierung" und die "Opposition". Da gilt sehr oft der Grundsatz: "Ich bin dafür das ich dagegen bin"! Schon aus Prinzip!! Es gibt in den Reihen der "Grünen" sicherlich auch Mitglieder die wirkliche Naturfreunde oder dabei vielleicht sogar Angelfischer sind und den Kormoran am liebsten irgendwo hinschicken würden, wo das Feuer richtig heiß brennt. Ich glaub auch nicht das jeder "Grüne" für die traditionelle "Wasserkraft" ist. So manche Stimme bei etwaigen Abstimmungen und Beschlüssen wird wohl eher aufgrund von Solidarität zur eigenen Partei abgegeben.
Abgesehen davon gehören wohl die meisten Wasserköpfe in der Regierung vom beruflichen Vorleben her zu den Advokaten. So ist man natürlich stets darum bemüht Entscheidungen zu treffen die rechtlich und verfassungsmäßig unangreifbar sind und der Masse in der Bevölkerung genehm ist, was natürlich zur Folge hat das so mancher Entscheid schwammig und eher uneffektiv ist.
Aber das nur am Rande!

Schaun wir mal wie sich die Situation in 5-10 Jahren darstellt. Offensichtlich sieht man nun bildlich gesprochen ein Licht am Ende des Tunnels.

liebe Grüsse
Detlef
Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat sich selbst zu beherrschen !
Albert Schweitzer
Benutzeravatar
henkiboy
 
Beiträge: 834
Registriert: 09.04.2007, 22:41
Wohnort: Viersen
"Danke" gegeben: 29 mal
"Danke" bekommen: 72 mal

Re: Aktuelles zum Thema Kormoran / Themensammlung

Beitragvon gespliesste » 11.03.2012, 12:06

Hallo,

ich habe gestern mal die Vertreter vom Fischereiverband Baden-Württemberg auf der Messe angesprochen. Die wussten von den neuen Verordnungen noch nichts, wollen sich aber umgehend schlau machen ... Ich finde die Artikel lesen sich eigentlich recht eindeutig ... :doubt: aber scheinbar braucht es seine Zeit.

Wenn jemand dazu etwas neues erfährt, wäre es toll wenn er es hier einstellen würde.

@Detlef, ist schon klar das Politik seine eigenen Regeln hat. War auch nicht mein Ansinnen hier einzelne Parteien zu denunzieren ... Dafür haben wir ja von Zeit zu Zeit freie Wahlen ...

LG,

Olaf
<< streamstalkin´ 24/7 >>
"When fishing becomes a competition it gets worse than work ... " - Charles Ritz
Benutzeravatar
gespliesste
 
Beiträge: 1262
Registriert: 02.01.2008, 23:49
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 204 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Natur & Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste