die Grünen....

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

die Grünen....

Beitragvon Peter Olbrich » 10.06.2004, 20:46

in Schottland vertreten Ziele, wie wir sie uns hier bei uns nur wünschen können:

... Wir sind uns bewußt, dass die Fischerei mit Rute und Rolle eine enorme Rolle in der schottischen Wirtschaft spielt und dass sie offenbar für den Fisch keine größeren Schmerzen verursacht, als die Netzfischerei in der See....

zum Nachlesen (in engl):

http://www.anglingnews.net/rep_detail.asp?ID=2712

Peter
Benutzeravatar
Peter Olbrich
 
Beiträge: 207
Registriert: 28.09.2006, 17:25
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Beitragvon hares ear » 11.06.2004, 08:35

Hallo Peter,
andere Länder andere Grüne. Hier würden sie wohl eher ein Angelverbot fordern, damit die schwarzen, gefiederten Beutegreifer (um das Unwort zu vermeiden) genug zu fressen haben.
TL
Florian
Fisch ist mein Leben
Benutzeravatar
hares ear
 
Beiträge: 610
Registriert: 29.09.2006, 14:11
Wohnort: Fishtown
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Beitragvon Harald aus LEV » 11.06.2004, 08:51

Hallo Peter,
das zeigt mir, daß sich die Menschen in anderen Ländern deutlich mehr mit der Natur identifizieren als hier. Sie sind stärker in der Natur involviert und in ihr aufgewachsen. Fische fangen ist etwas ganz Natürliches. Bei uns gibt es zuviele Entscheidungen am Grünen Tisch. Auch habe ich manchmal das Gefühl, daß es nicht ums Thema, sondern um persönliche Profilierung geht.
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2806
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 180 mal

Beitragvon T.Hein » 11.06.2004, 16:56

Es ist die Frage,welchen Bezug der Mensch zur Natur hat,die Wurzeln der Grünen sind bei den 68ern und den Atomkraftgegenern zu finden,der Grossteil jener Leute kommt aus Grosstädten mit den entsprechenden Asoziationen und da hält man schon jeden Schachtelhalm für potentiell schützenswert. Die haben den Marsch durch die Institutionen nicht angetreten um bessere Bedingungen für den Umgang mit der Natur zu schaffen,sondern nur um selber mitzumischen.
Das bisschen Ökologie in der Politik ist doch nur noch ein Feigenblatt um vor der Basis nicht ganz so blöde dazustehen .Sie sind in Deutschland so grün wie die die SPD sozial und die CDU christlich.
Grade der Umgang mit Anglern ist dann immer etwas wo man sagen kann,Seht den zeigen wir es .
Da muss ich immer an die Letzte Flut denken ,irgendwo bei Bitterfeld, 10 Grüne demonstrieren gg.5 Fässer Pestizide in einer Fabrikwelche von der Flut bedroht ist,mit Plakaten,sogar das Fernsehen ist geladen,Interviews und was weiss ich,nur sich ne Sackkarre zu schnappen die Dinger auf eine Anhöhe 100 Meter weiter zu karren,darauf kommt keiner.......
T.Hein
 
Beiträge: 174
Registriert: 29.09.2006, 21:28
Wohnort: Am A**** der Welt
"Danke" gegeben: 19 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Beitragvon Peter Olbrich » 11.06.2004, 17:15

Hallo T.

sehr schönes Beispiel, muss ich mir merken!

Peter
Benutzeravatar
Peter Olbrich
 
Beiträge: 207
Registriert: 28.09.2006, 17:25
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal


Zurück zu Natur & Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste