Energiewende, der ungebremste Wahnsinn

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Re: Energiewende, der ungebremste Wahnsinn

Beitragvon Michl » 08.01.2018, 00:05

Hallo,
schön wenn sich ein Land sowas leisten kann.
Noch schöner wär es ja nur noch die notwendigen 10 % zu fördern um die Resourcen für die künftigen Generationen zu schonen.
Und durch die dadurch entstehende Verknappung und Preissteigerung bei den Kunden eine verstärkte Förderung der Entwicklung von Alternativen auszulösen.
Nur mal so ein ketzerischer Gedanke.
Und was die Autos angeht:
Beschiss ist Beschiss, das ist so, und den Schuh müssen sich die Kameraden anziehen.
Hoffentlich gibts ordentlich einen aif die Mütze.
Aber auf das Klima haben diese Autos keinen Einfluss.
Und auf die Gesundheit auch nicht mehr als Benziner, schlimm genug, aber das weiss man mittlerweile.
Elektroautos sind keine Alternative, bis jetzt weiss man nicht wie die ausgedienten Batterien entsorrgt werden sollen, und das bei der geringen Anzahl von Fahrzeugen. Wie der andere Mist auch in Afrika?
Oder ein Endlager neben dem Atomendlager das es noch nicht gibt?
Ladekapazität gibts auch nicht genug, auch keine Infrastruktur dafür.
Ganz zu schweigen das der Ladestrom ja auch irgendwo her kommen muss.
Da sind selbst die norwegischen Wasserkraftwerke überfordert wenn alle Deutschen elektromobil werden.....

Mein Fazit:
Norwegen ist nicht das gelobte Land, wenn man Geschäfte mit Gas und Öl macht ist man im Boot, so oder so.
Das mit der eigentlich nicht notwendigen Mehrförderung verdiente Geld dann zurückzulegen für "künftige Generationen" ist mindestens grenzwertig.
Elektroautos sind eine Sackgasse, da hätte man in den letzten 20 Jahren besser andere Alternativen vorangetrieben, Stichwort Wasserstoff.
Gab mal eine Signatur hier, die so oder so ähnlich gelautet hat:
Das ist meine Meinung, andere mögen eine andere haben........

Jeg er pa slutten
Michl
Die Beute ist unwesentlich, entscheidend ist nur das Gefühl.
Michl
 
Beiträge: 318
Registriert: 14.10.2007, 11:43
Wohnort: Binswangen
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Energiewende, der ungebremste Wahnsinn

Beitragvon orkdaling » 08.01.2018, 01:38

Michel,
wie du sicher weisst bezieht D ca ein Dritttel aus Russland, ein Drittel aus Norge, klein wenig eigene Førderung und den Rest von internationalen Markt.
ZZ wird eine zweite Røhre von Russland nach Deutschland durch die Ostsee gelegt und das auch noch mit norwegischer Hilfe.
Was wære denn wenn Norge 90% weniger førdern wuerde? (sicher auch Kampf in den bekannten Førderlændern (Kuweit, Irak, Saudis usw.)
Das Øl und Gas ist doch nicht nur fuer die gegenwærtigen Kraftwerke oder Kraftstoffe nøtig!
Das wird in der Chemischen Industrie gebraucht. Reifen, Plastik, selbst Kosmetik.
Selbst deutsche Politiker und Behørden reden schon jetzt von Energieueberschuss, Strom muss verkauft werden!
Braucht man da noch Strom aus Braunkohle mit der dreifachen Umweltbelastung?
Welche Alternativen gibt es jetzt und heute zu Øl, Gas, Wasserkraft, Solarenergie und Elektromobilitæt?
Da Problem ist doch, was machen wir aus was, verantwortungsvoll und ohne die næchsten Generationen zu belasten.
Die Braunkohleverstromung ist sicher das uneffektivste und umweltschædlichste Mittel.
Aber die die damit Geld verdienen halten natuerlich daran fest!
Ich weiss auch das sich deutsche Politiker,Wissenschaftler grosse Sorgen machen die selbst gesteckten Klimaziele zu erreichen und noch schlimmer die Vorgaben der EU zu erfuellen ( von Autos bis Stromerzeugung) Das liest man nicht nur hier in der Zeitung oder in internationalen Medien, auch im deutschem TV zu sehen.
Wer kann erklæren das bei Stromueberschuss und Verkauf, der Strom in den Lændern egal ob østlich, westlich, suedlich billiger ist.
(Norden lasse ich mal aus denn dann kommt wieder die Wasserkraft, das Norge damit DK, S beliefert.)
Wenn, wie VW nun verkuendet, 34mrd in die Elektromobilitæt gesteckt werden, wenn sie dort Weltmarktfuehrer werden wollen, wenn Arbeitsplætze und natuerlich Gewinn gesichert werden sollen, dann kannst du davon ausgehen das nicht nur Autos fuer den Export gebaut werden, es wird sich in der Infrastruktur bzw Versorgung dieser Autos mit Strom ganz ganz schnell was tun.
Ich habe auch noch nie geschrieben das hier in Norge alles goldig ist, aber man kommt sehr gut zurecht. (polit.,økonom.,sozial,Umwelt und Gesund)
Auch ich und viele meiner Landsleute wollen keine Førderung im Gebiet der Lofoten wie von einigen Regierungsmitgliedern gefordert wird, auch sehe ich die Verfuenffachung der Fischzucht sehr skeptisch solange es in der jetzt praktizierten Art und Weise erfolgt.
Wenn das aus dem Mund eines Fischereiministers kommt ( China ist der neue Markt, neues Standbein wenn das Øl zur Neige geht) und er zugleich im Wahlkampf sagt, "ich kann mir auch eine Stelle in der Fischwirtschaft vorstellen wenn ich ausgeschieden bin", dann siehst du es ja am Beispiel, auch hier gibt es Probleme.
Gruss Hendrik
PS. ab 2025 werden keine Pkw mit Verbrennungsmotor mehr zugelassen, was passiert denn da mit den Tankstellen?
Sicher Batterieservice und Recycling, die haben zwar 5 Jahre Garantie aber es gibt jetzt schon Betriebe die sich darauf spezialisiert haben und behaupten das das Zeug zu 100% wiederverwertbar ist.
Nachtrag, wie ich oben erwæhnte nicht nur bei internationalen Medien auch bei der Bundesregierung kann man sich informieren
https://www.bundesregierung.de/Webs/Bre ... _node.html
http://www.bundesregierung.de/Webs/Breg ... _node.html
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Energiewende, der ungebremste Wahnsinn

Beitragvon Gammarus roeseli » 09.01.2018, 22:20

Hallo Hendrik! :smt003

NRW bietet an: Atomstrom aus Tihange durch Kohle-Strom ersetzen ->
http://www.epochtimes.de/politik/deutsc ... 96723.html

Zitat: In der Region Aachen wurden zum Schutz vor Strahlenschäden bereits Jodtabletten an Bürger ausgegeben. :shock: :shock: :shock:

Zitat: Das AKW Tihange ist eine Gefahr für NRW“, sagte Laschet nun dem „Kölner Stadt-Anzeiger. Die Gefahr, die von dem maroden Akw ausgehe, sei „deutlich höher“ als Risiken durch die Kohle-Emissionen. Zudem „brauchen wir übrigens die Braunkohle“, um Ersatz für den bislang in Tihange produzierten Atomstrom an Belgien liefern zu können, argumentierte Laschet weiter. :-k


WENN WIR VORZEITIG AUS DER BRAUNKOHLE AUSSTEIGEN, DANN … ->
http://rainerthiel.spd-kreis-neuss.de/k ... ausstiegs/

Zitat: „Europaweit würde diese Maßnahme 0 (in Worten: null) Gramm CO2 einsparen. Warum? Das liegt am EU-Emissionshandel (EU ETS) und dem sogenannten Kompensationseffekt.:-k

Zitat: „Vereinfacht ausgedrückt: Im EU ETS müssen die in der EU ansässigen, registrierten Unternehmen für jede Tonne ausgestoßenes CO2-Zertifikate kaufen. Davon gibt es aber nur eine begrenzte Anzahl je Jahr. Deswegen würden bei einem Kohleausstieg in der Bundesrepublik die freigewordenen CO2 Zertifikate durch andere Unternehmen in der EU genutzt werden können. Gerade in Ländern im Osten Europas wird verstärkt auf Kohleverstromung gesetzt und es sind zum Teil sogar neue Tagebaue geplant. Gesamteuropäisch würde das CO2-Aufkommen daher nicht weniger werden, sondern an anderen Orten zunehmen. Der CO2-Verbrauch kann nur reduziert werden, wenn es die deutsche Bundespolitik schaffen würde, die CO2-Zertifikate, die es nicht mehr braucht, stillzulegen. Ob das klappt, ist m.E. fraglich – gerade in einem Europa, in dem vor allem die östlichen Mitgliedsländer verstärkt auf Kohleverstromung setzen und zum Teil planen, neue Tagebaue zu errichten. Eine Stilllegung reduziert daher erstmal nur den deutschen, nicht aber den europäischen CO2-Ausstoß.:-k

Europa wird halt immer Komplizierter!! :roll:

Grüße Christian
Benutzeravatar
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 873
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 59 mal
"Danke" bekommen: 64 mal

Re: Energiewende, der ungebremste Wahnsinn

Beitragvon Gammarus roeseli » 10.01.2018, 00:05

Einen habe ich noch! :smt003 -> Bayerischer Wasserkraft Irrsinn :!: :!:

ENERGIE-ATLAS BAYERN -> Wasserkraftanlagen …. :shock:
http://geoportal.bayern.de/energieatlas ... &theme=500

(Rechts unten kann auf ZOMM geklickt werden um auch die kleinen Bäche und Flüsse mit den entsprechenden Wasserkraftanlagen sichtbar zu machen usw.)

Wie ihr sehen könnt, hat man in ganz Bayern die Flusslandschaften für die Wasserkraftnutzung (den Klimaschutz!?) geopfert und die Flüsse und Bäche zu miteinander verketteten Seenlandschaften umgestaltet …. :roll: Dies hat wiederum zur Folge, dass der ehemals in Bayern sehr selten (!!) vorkommende schwarze Nomade (Kormoran) sich nun in ganz Bayern sehr wohl fühlt und sesshaft geworden ist…. :roll:

Zitat aus „Das Magazin des Landesfischereiverbands Bayern e.V.“ Nr.1 März 2017

Zitat: „Laut des Fischzustandsberichtes des Landwirtschaftsministeriums gelten bayernweit 77 Prozent aller Fischarten als gefährdet. Gleichzeitig leben in Bayern mittlerweile bis zu 10.000 Kormorane … … …, in ganz Europa fressen die rund 2 Millionen Tiere … … …:shock: :roll:

Gruß Christian
Benutzeravatar
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 873
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 59 mal
"Danke" bekommen: 64 mal

Re: Energiewende, der ungebremste Wahnsinn

Beitragvon orkdaling » 10.01.2018, 00:32

Moin moin,

Jodtabletten hatten wir schon mal, glaube ein betroffener Leser hatte sich dazu gemeldet. Alte AKW gehøren sofort geschlossen!
Aber wie war das vor Japan (da wollte man die Laufzeiten wieder verlængern) und pløtzlich gings nicht schnell genug mit dem Ausstieg.
Und wieder einmal bleibt es zum Schluss am Steuerzahler hængen und nicht an denen die jahrelang Geld verdient haben.

Die die mit der Braunkohle jetzt noch verdienen wollen nicht raus, ist ja logisch. Diese Typen scheren sich auch nicht um lokale Fahrverbote, Umweltschæden, Gesundheitsschæden sondern sehen eben ihre "Kohle" (aber nicht die zum verbrennen :badgrin: ) Und das sogar innerhalb ihrer eigenen Partei bzw von Bundesland zu Bundesland.
Da hilft also nur Druck der EU oder des Staates - siehe Vattenfall, da hat die schwedische Regierung Fakten geschaffen, sie haben sich aus Brandenburg verzogen.
Und du siehst ja was da læuft, die SPD ist fuer strengere Auflagen, raus aus der Braunkohle aber ihr eigener Ministerpræsident in Brandenburg will gegen die EU Beschluesse klagen!

Der Handel mit den Dreck kotzt mich auch an, aber in den EU Kommissionen sitzen halt Vertreter aller Lænder/Partein.
Weisst du auch was wir dank EU Wettbewerbskommission 12/2017 fuer ein Geschenk bekommen haben? Wir duerfen die E-Autos weitere 3 Jahre bevorteilen. Kein Land (du weisst wen ich meine) in dem Autos gebaut werden hatte was dagegen, frueher schon wegen Wettbewerbsverzerrung.
Haben die uns pløtzlich gern oder wollen die auch bald diese Vorteile nutzen - logisch, wenn man Weltmarktfuerer werden will.

So ist das halt mit der Politik, der Lobby, der Wirtschaft - jeder hælt fest so lange es geht.

Die letzten drei Jahre waren hier auch nicht golden, es wurde gespart. Warum? Ølpreis war ganz unten, nun steigt er wieder was sofort zu spueren ist.
Vor dem Preisverfall lag das Bruttoinlandsprodukt/Kopf jahrelang ueber 100.000 $, ging dann auf etwas ueber 70.000 zurueck und nun steigt er wieder.
Auch durch die extrem guten Resultate der Fischwirtschaft (also nicht nur Lachsexport)
Ok, wir liegen mit Schweiz und Luxemburg immer noch an der Spitze beim BIP/Kopf (auf welchem Platz liegt D.? glaube Platz 19 mit 42.000 $), aber glaubst du man kønnte auch nur einen Politiker egal welcher regierenden Partei davon abbringen weniger Øl und Gas zu førdern, nee!
Lieber haben sie die Krone kuenstlich abgewertet damit auch jeder hier kauft und nicht am internationalen Markt.
Sogar und das will was heissen, die teuren Weine und Schnæpse wurden per 1.1.18 herunter gesetzt damit nicht alle nach Schweden fahren :badgrin:
Hier bei mir wurden 2016 und 2017 ca. 160 Leute permitiert die mit der Versorgung der Offshore Betriebe zu tun hatten.
Nun nachdem der Preis wieder steigt, der Versorgungshafen nach Orkanger verlegt wird und im Gefolge sich gleich andere Betriebe ansiedeln (Fischverarbeitung) werden 2018/2019 500 Arbeitskræfte gesucht . Und fuer die næchsten 10 Jahre sind gesamt 5000 prognostiziert.
Hier leben aber nur 11500 Einwohner! Der Buergermeister klatscht in die Hænde (Steuern) alle Parteien schreiben sich den Erfolg auf die Fahnen (wie ueberall)
Glaubst du es størt da jemanden das mit der Hafenerweiterung ca 100ha Ackerland und Teile der Brackwassers zwischen Orkla und Skjenaldmuendung wegfallen.
Wie du siehst, auch hier ist das Hemd næher als die Jacke.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Energiewende, der ungebremste Wahnsinn

Beitragvon Beppo » 10.01.2018, 09:40

Hallo in die Runde,
vielleicht ein kleiner Tipp an Christian, Michl, Hans und Co. von mir, lasst es einfach, da helfen auch keine Pillen mehr.
Wie sagte doch einst Louis de Funès in einem Film: > Bretter, Bretter, Bretter ... <.
Gruß Beppo
Beppo
 
Beiträge: 117
Registriert: 25.11.2012, 17:18
"Danke" gegeben: 33 mal
"Danke" bekommen: 44 mal

Re: Energiewende, der ungebremste Wahnsinn

Beitragvon orkdaling » 10.01.2018, 11:37

Haha Beppo, redest du schon im Wahn von dir oder Trump?
Wir werden ja sehen wer bald wieder Fahrverbote hat - ist sicher wie das Amen in der Kirche.
Ich kann natuerlich hier sitzen und schmunzeln, kein Fahrverbot, keine wegfallenden Arbeitsplætze bzw Verlagerung in Billiglohnlænder, keine Altersarmut statt dessen alle 66% Pension, keine Bildungsferne Schichten bzw immer vordere Plætze bei PISA, kein Guelleexport und extrem schlechte Nitratwerte, erhøhte Wasserpreise, .... soll ich fortsetzen ?
Und alles weil das Øl sprudelt - wers glaubt wird seelig. Oder anders gesagt, so einfach wuerde es nur Trump und du sehen.
Was sagen die Chinesen nun - Trump ist ein Risiko, die Merkel hat den laden nicht mehr unter Kontrolle, der neue Partner heisst Macron.
Mit einem Schmunzeln
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Energiewende, der ungebremste Wahnsinn

Beitragvon pehers » 10.01.2018, 12:29

Servus Hendrik!

Ich finde es einfach nicht mehr OK, wie Du derartige Diskussionen führst! Du verunglimpfst und beleidigst andere Leute, nur weil sie Deine Ansichten nicht teilen. Ich würde Dich ersuchen, einfach nichts mehr zu posten, wenn Du es nicht schaffst, noch einen Rest an Fairness und Wertschätzung für Dein Gegenüber aufzubringen (ganz abgesehen davon, dass mir die unzusammenhängenden Wortfetzen Deines letzten Posts eigentlich inhaltlich nur mehr recht wenig zu sagen scheinen). Ich selbst diskutiere auch gerne hart, hoffe aber, dass ich es dabei schaffe, einen Rest an Anstand zu bewahren. Sollte dies einmal nicht so gewesen sein, entschuldige ich mich gerne hiermit. Vielleicht wäre das auch für Dich eine Möglichkeit?

Beste Grüße
Hans
www.soulfishing.eu
I still don't know why I fish or why other men fish, except that we like it and it makes us think and feel. (Roderick L. Haig-Brown, A River Never Sleeps)
Benutzeravatar
pehers
 
Beiträge: 1442
Registriert: 28.09.2006, 11:51
Wohnort: Linz/AUT
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 76 mal

Re: Energiewende, der ungebremste Wahnsinn

Beitragvon orkdaling » 10.01.2018, 13:44

Die Beleidigungen kamen und kommen (auch im geløschten Teil) ja von Beppo!
Darauf werde ich reagieren und bei dem was er hier von sich gibt frage ich mich wie bei Trump ob ein Arzt konsultiert werden sollte.
Frag mich auch warum Christian mich anspricht - provozierend
Und da gebe ich ihm Recht, er schrieb zu Trump - bringt die Menschen dazu ihr wahres Gesicht zu zeigen.
Was man ja hier in Bezug auf Energiewende, Klimaschutz sehr gut sehen kann.
Mir persønlich wurst egal wo diese beiden ihre politische Heimat haben, das kann sich jeder denken.
Aber im Gegensatz zu Beppo setze ich keine Behauptungen hier rein sondern Links, und die sind entweder von der EU, der Bundesregierung bzw Ministerien bzw deutscher Medien.
Oder sind das fake news ? http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... rfehlungen
Das Problem ist, mancher kann mit der Wahrheit nicht umgehen, fuehlt sich persønlich betroffen, da sind andere Meinungen schon fast Vaterlandsverrat.
So wie der Kat durchgestzt wurde (erst gegen den Willen der Autobauer), so geht es nach den Kernkraftwerken auch der Braunkohle an den Kragen, nur das es in manchen Lændern unter Einfluss einer bestimmten Lobby halt etwas længer dauert.
Und weisst du was, mir ist das sowas von sche...egal wielange es bei euch dauert, wann es E-Autos und die Versorgung dazu gibt, wann eine Firma auch fern der Stædte seine PC gebrauchen kann um wettbewerbsfæhig zu sein, wie oft ihr Fahrverbot habt und es Auswirkungen auf die Versorgung/Wirtschaft hat...
Nur leider werde ich hier jedes Jahr daran erinnert weil mir die Touristen vom Meeresfischer, lachsfischer, Krankenhauspatient, Auswanderer(besonders die der letzten 2-3 jahre) genau das alles vorjammern.
Das ist nicht etwa ueberheblich wenn ich sowas sschreibe - das sind die Wahrheiten (die natuerlich nicht jeder vertragen kann)!
Mir ist auch nicht bekannt das Norweger nach Deutschland fahren und klagen wie beschissen es doch geworden ist, das sie nicht in die Stadt fahren kønnen, das ihre Bude eben zu gemacht hat usw.
Mir ist aber bekannt das es nicht nur an der Wasserkraft, am spudelnden ØL und Gas liegt (S und DK haben gar kein Øl aber ein Lebensstandard, ein BIP/Kopf... da træumen viele Lænder von, sogar die Millionen Touristen die jæhrlich zum Fischen kommen)
Na dann diskutiert mal schøn weiter,
ich werde eure "Fakten" mit einem Schmunzeln verfolgen.
Gruss
Hendrik
@ Hans - auch ich versuche nicht persønlich zu werden, versuche mit Fakten (Forschungsergebnissen, Verøfffentlichungen der EU,BRD/Behørden) zu argumentieren. Und das im Gegensatz zu Beppo, ...Der aus dem Norden... Better,Bretter....usw.
Dann muss man sich nicht wundern wenns aus dem Wald raus schallt.
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Energiewende, der ungebremste Wahnsinn

Beitragvon dr-d » 10.01.2018, 15:30

hallo hendrik,


sehr aufschlussreich zu dem "ganzen":


ute frevert(max planck - institut),m.w. leibnizpreisträgerin --- politik der demütigung.


m.e. eine sehr gute publikation, die aufzeigt, warum unsere kommunikation immer schwieriger wird.
es werden aber auch strategien aufgezeigt, mit denen man "wurstiger" wird . :D

mir hats sehr gut gefallen und auch geholfen. =D>


viel vergnügen.


thomas
dr-d
 
Beiträge: 239
Registriert: 16.12.2016, 18:46
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Energiewende, der ungebremste Wahnsinn

Beitragvon orkdaling » 10.01.2018, 16:03

Nur zur Info,
es geht nicht darum" einen" Staat an den Pranger zu stellen, zu mal viele Links von diesem selbst stammen.
Es geht doch eher darum zu sehen wer welche Interessen verfolgt - Profit zu machen.
Und ich bin mir sicher, es wird so sein wie immer, wenn man erst die Auflagen oder Vertræge innerhalb der EU wie auch international erfuellen muss,
dann geht es mal wieder sehr schnell.
Genauso wie man sich frueher gegen den Kat geweigert hat, genauso wie man die Elektomobilitæt bekæmpft hat, um dann doch wieder Weltmarktfuehrer zu werden.
Um das Fass nicht zum Ueberlaufen zu bringen schreibe ich mit betroffenen Diskussionspartnern per PN weiter.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Energiewende, der ungebremste Wahnsinn

Beitragvon Michael. » 10.01.2018, 20:47

Hallo Hendrik,

momentan strapazierst du unser => Fliegenfischer-Forum <= ganz erheblich über, und das mit einem massiven Beitrags-Bombardement, sowie mit Themen, Äußerungen und oft in einem Jargon, die hier wirklich nichts zu suchen haben.

Ich schlage vor, du schaltest mal ganz schnell einen Gang zurück, sonst muss ich das für dich machen.

Gruß
Michael
Benutzeravatar
Michael.
Site Admin
 
Beiträge: 6721
Registriert: 28.09.2006, 12:11
Wohnort: immer am Wasser
"Danke" gegeben: 168 mal
"Danke" bekommen: 581 mal

Re: Energiewende, der ungebremste Wahnsinn

Beitragvon Michael. » 11.01.2018, 16:09

@ Hendrik

gelöscht. siehe Boardregeln Punkt. 5.)

Gruß
Michael
Benutzeravatar
Michael.
Site Admin
 
Beiträge: 6721
Registriert: 28.09.2006, 12:11
Wohnort: immer am Wasser
"Danke" gegeben: 168 mal
"Danke" bekommen: 581 mal

Re: Energiewende, der ungebremste Wahnsinn

Beitragvon fly fish one » 12.01.2018, 12:29

Michael. hat geschrieben:Hallo Hendrik,

momentan strapazierst du unser => Fliegenfischer-Forum <= ganz erheblich über, und das mit einem massiven Beitrags-Bombardement, sowie mit Themen, Äußerungen und oft in einem Jargon, die hier wirklich nichts zu suchen haben.

Ich schlage vor, du schaltest mal ganz schnell einen Gang zurück, sonst muss ich das für dich machen.

Gruß
Michael


...auch wenn die ganze Diskussion etwas verwirrt, aber das bin ich ja auch eigentlich immer, halte ich das für einen schlechten Stil, in aller Öffentlichkeit. Ich stelle mich da ganz klar auf Hendriks Seite, der ansonsten in anderen Fäden sehr sachlich, durchaus lehrreich und immer sehr hilfsbereit formuliert.
Und zum Thema "Bombardement": Ich hätte jetzt die Russen in Marsch gesetzt! :p

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1066
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 208 mal
"Danke" bekommen: 152 mal

Re: Energiewende, der ungebremste Wahnsinn

Beitragvon Hardy » 12.01.2018, 12:44

moin,
selbst wenn ich hiermit gegen irgendeine Boardregel verstosse, die das Kommentieren von Mod-Entscheidungen bei Androhung von Karzer bzw. Teeren und Federn untersagt, schließe ich mich dem Statement meines verwirrten Vorposters trotz- und alledem; bei Auslassung seines letzten Satzes; ansonsten vollumfänglich an.

Groetjes
Hardy

Ihr könnt dann das Teerfass schon mal vorwärmen.
Lasst alle Hoffnung hinter euch, ihr, die ihr eintretet!
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 1321
Registriert: 28.09.2006, 12:25
Wohnort: Nassau/Nordschweiz ;-)
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 240 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Natur & Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste