Giftiges Pflanzenschutzmittel in Lachs, Forelle und Co.

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Giftiges Pflanzenschutzmittel in Lachs, Forelle und Co.

Beitragvon Mr. Wet Fly » 14.12.2016, 16:28

Ich habe es mal hier hereingestellt.
Einen Kommentar zu diesen Artikel verkneife ich mir.

http://www.feelgreen.de/giftiges-pflanz ... 1888/index

Gruß Bernd
Mr. Wet Fly
 
Beiträge: 805
Registriert: 02.07.2014, 13:46
"Danke" gegeben: 725 mal
"Danke" bekommen: 589 mal

Re: Giftiges Pflanzenschutzmittel in Lachs, Forelle und Co.

Beitragvon orkdaling » 14.12.2016, 18:50

Hallo Bernd,
kommt schon im Lachstrød auf.
Das Mittel Ethoxyquin ist seit 2011 in der EU als Pflanzenschutzmittel nicht mehr zugelassen, wird aber im Tierfutter weiter verwendet weil es da ja keine Langzeitstudien gibt - super.
Das ist genau die Masche wie mit dem Genraps, darfst du in vielen Lændern nicht anbauen aber ins(Fisch) Futter mischen.
Unter dem Deckmantel das Verhælnis von Omega3 zu Omega 6 zu verbessern.
Das genmanipulierter Raps dazu aus Suedamerika eingefuehrt und dort in Monokultur angebaut wird, viel billiger ist als andere Zusatzstoffe,
das wird natuerlich nirgends erwæhnt.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1251
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 110 mal
"Danke" bekommen: 229 mal


Zurück zu Natur & Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron