Im Rhein sterben die Fische

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Im Rhein sterben die Fische

Beitragvon Magellan » 06.08.2018, 15:27

Hallo

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 21830.html

Gruss aus dem winterlichen Argentinien...
Heiko
Magellan
 

Re: Im Rhein sterben die Fische

Beitragvon Gammarus roeseli » 06.08.2018, 21:30

:-k
Hallo,

interessant finde ich aktuell den Vergleich von Rhein und Sieg…
In der Sieg (Menden) ist der O2 Gehalt bei ca. 27°C höher als im Rhein (Weil) bei ca. gleicher Wassertemperatur….
06.08.18 im Rhein bei Weil wird aktuell nur (!) 8,3 mg/L Sauerstoffgehalt gemessen bei ca. 27°C Wassertemperatur…. http://undine.bafg.de/rhein/guetemessst ... _weil.html

05.08.18 in der Sieg bei Menden wurde bei 27°C Wassertemperatur 10 mg/L Sauerstoffgehalt gemessen (das Wasser der Sieg war mit Sauerstoff übersättigt :D ) ….
http://undine.bafg.de/rhein/guetemessst ... enden.html

Das heißt für mich, dass der Gasaustausch mit der Atmosphäre (wie beispielsweise die O2 Übersättigung durch Photosyntheseaktivität der Algen und Wasserpflanzen) in der Sieg bei Menden zögerlicher stattfindet als im Rhein bei Weil…. Der Rhein bei Weil (durch menschliches Zutun künstlich? :shock: :?: ) schneller fließt als die Sieg bei Menden…. :-k

Grüße Christian

PS: O2 Sättigungswert von Wasser (Süßwasser) bei 27°C Wassertemperatur = 7,86 mg/L O2.
Benutzeravatar
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 919
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 75 mal
"Danke" bekommen: 86 mal

Re: Im Rhein sterben die Fische

Beitragvon Dominikk85 » 11.08.2018, 14:55

Im Aa see in münster ist es richtig heftig, tonnenweise tote fische.

http://m.wn.de/Muenster/3427319-Oekokat ... d-verendet
Dominikk85
 
Beiträge: 50
Registriert: 11.03.2018, 23:00
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Im Rhein sterben die Fische

Beitragvon Gammarus roeseli » 11.08.2018, 21:57

Hallo Dominikk85,

die hohe Wassertemperatur im Aasee ist nicht die Ursache (!) für das massive Fischsterben! Das Fischsterben im Aasee bei hohen Wassertemperaturen ist genaugenommen nur eine der Folgeerscheinungen…. Die tatsächliche Ursache für das massive Fischsterben bei entsprechenden Wassertemperaturen im Aasee ist in einer übermäßigen Nährstoffbelastung zu suchen! (Stoßbelastungen, oder wenn bspw. permanente Einleitungen von Nährstoffen nicht mehr ausreichend verdünnt werden können -> aufgrund von Wassermangel wie beispielsweise bei extremen Niedrigwasser in den Flüssen usw.).

Dominikk85 hat geschrieben:Im Aa see in münster ist es richtig heftig, tonnenweise tote fische.

http://m.wn.de/Muenster/3427319-Oekokat ... d-verendet


Allein schon die Farbe, dieses intensive Grün im Wasser des Aasee (auf einigen der Fotos meine ich grüne, flockige Bestandteile im Wasser zu erkennen -> Blaualgen = Cyanobakterien) verrät mir, dass bei der "Gewässergüte Trophie" mit einer Einstufung in eutroph – polytroph zu rechnen ist. Zeitweise vermutlich sogar nur in polytroph…
Und wie im Film erwähnt, einfach (nur) wieder neue Fische in den Aasee einsetzen (kann man zwar machen), löst das eigentliche Problem (übermäßige Nährstoffbelastung) nicht….

Gruß Christian

PS: Polytroph: „Übermäßig hohe Algenentwicklung (oft Blaualgen), Sichttiefe nur im Zentimeterbereich; übermäßig hohe Sauerstoffzehrung im gesamten Wasserkörper; übermäßige Nährstoffbelastung.“
Benutzeravatar
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 919
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 75 mal
"Danke" bekommen: 86 mal


Zurück zu Natur & Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste