infektionsgefahr in gewässern!!!

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

infektionsgefahr in gewässern!!!

Beitragvon dr-d » 06.02.2018, 12:07

hallo miteinander,


bitte auf den panorama-bericht und die konsequenzen ein auge werfen oder 2... :twisted:


mrgn - keime(multiresist.gramnegativ) und mcr-1 gene aus coliston(reserveantibioticum) - landwirtschaft und

insuffizienten kläranlagen.

das ist kein spass mehr! nach dem watfischen unbedingt entsprechende sprühdesinfektion und einwirkzeit beachten(hände,kleidung,etc.)

da sonst die Übertragung auf geschwächte Individuen mgl.ist!!! :evil: :evil: :evil:

unterhalb von kläranlagen erhöhte gefahr!

und das ganze spielt sich natürlich nicht nur in niedersachsen ab...!


die älteren und ggf.gesundheitlich eingeschränkten unter uns sollten sich das waten an solchen hot-spots (auch wg.aerosol)

gut überlegen.

also vorsicht im bereich Kläranlagen und jauchgedüngten feldbereichen!!!


grüsse und danke für die aufmerksamkeit.


thomas
dr-d
 
Beiträge: 269
Registriert: 16.12.2016, 18:46
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 38 mal

Re: infektionsgefahr in gewässern!!!

Beitragvon Cowie » 06.02.2018, 12:27

Danke für den Hinweis, Thomas !

...und hier ist der Link zu dem entsprechenden Bericht: https://www.tagesschau.de/inland/keime-103.html
Petri & Tight Lines

Wolfgang
___________________________________________________________________
Ich glaube, dass Mutter "Natur" uns liebt - doch tun wir das wirklich auch...???
Benutzeravatar
Cowie
 
Beiträge: 134
Registriert: 29.05.2017, 17:20
"Danke" gegeben: 243 mal
"Danke" bekommen: 133 mal

Re: infektionsgefahr in gewässern!!!

Beitragvon Peter S. » 06.02.2018, 14:24

Hallo,
hier ist doch der Gesetzgeber gefordert, der aber keinen Handlungsbedarf sieht. Da muss
erst die Pest ausbrechen, bevor die Beamten ihr diätengesponsertes Sitzfleisch
bewegen. Solange antibiotika-angereichertes Viehfutter Verwendung findet,
kann es nicht besser werden, eher im Gegenteil.

Gruß
Peter S.
Sei auf der Hut bei schönen Frauen und allem was Chinesen bauen. ;-)
Benutzeravatar
Peter S.
 
Beiträge: 591
Registriert: 31.05.2007, 17:16
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 58 mal

Re: infektionsgefahr in gewässern!!!

Beitragvon dr-d » 06.02.2018, 14:55

hallo peter,


wenn das letzte reguläre reserveantibioticum versagt - dann bricht tatsächlich die "pest" aus; diese war damals nur

möglich, weil es eben noch keine antibioticas gab, deren Wirksamkeit die Menschheit gerade abschafft :evil: :evil: :evil: .


gruss


thomas

p.s.: wenn das Sitzfleisch nur "diätengesponsert" wäre - wie sagte mein opa selig :

"und schmiert man nicht die kärren, dann schmiert man halt die herren"... :twisted:
dr-d
 
Beiträge: 269
Registriert: 16.12.2016, 18:46
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 38 mal

Re: infektionsgefahr in gewässern!!!

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 06.02.2018, 20:29

Hallo Thomas!
Du tust ja, ob Du das erste mal von dieser Problematik erfahren hast. Ist das wirklich so naiv gemeint? Ich arbeite schon 25 Jahre auf komunalen Kläranlagen und habe auch ein Labor dort,in dem ich täglich Analysen der Schlämme und Wässer mache. Das mit dem Antibiotika ist schon lange bekannt. Sogar unser Personal hat die Sättigung im Körper, wenn man tagtäglich mit den abrassiven Medien des Abwassers zu tun hat. Es wird nur totgeschwiegen, weil eine Lobby dahinter steht.Auch die Salze bekommt keine Kläranlage aus dem Wasser gefiltert. Die gehen alle ins anschließende Gewässer durch. Keime kann man nur mit UV Filterung in einer Kläranlage abtöten. Das ist aber in der Anschaffung und Betreibung zu teuer und zu aufwendig für die Komunen. Außerdem vom Gesetzgeber nicht zwingend gefordert. Außerdem schreibt es der momentane Stand der Technik nicht vor. Viele Kläranlagen sind Einleiter, wo nach einiger Zeit Badestellen an den Gewässern sind. Auch nehmen unterhalb vielerorts Trinkwasseranlagen das Wasser zur Trinkwassergewinnung.
Es ist nur eine Frage der Zeit, wann das nächste Massensterben ansteht. Wie bei der Pest. Der Mensch schafft sich selber ab. Die Pharmalobby kassiert kräftig ab und unsere Politiker sehen ruhig zu, weil sie sonnst ihre Nebeneinkünfte schwinden sehen.
in diesem Sinne.
Robby Vogtlandsalmon63.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 504
Registriert: 30.05.2012, 16:48
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 81 mal

Re: infektionsgefahr in gewässern!!!

Beitragvon Kudu » 06.02.2018, 21:07

Und heute begann bei uns die Gülleseison, jetzt kommt der ganze Mist auf die Felder und in die Bäche.
Da wird schön bis auf 2 m am Bach ausgebracht.

Guten Appetit !

Wir ändern es nicht mehr!

Andreas
Kudu
 
Beiträge: 188
Registriert: 27.10.2016, 08:12
Wohnort: Lennestadt
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 65 mal

Re: infektionsgefahr in gewässern!!!

Beitragvon dr-d » 06.02.2018, 21:30

hallo robby,


dein rätselhafter anwurf gegen mich in "ehren" - ich beschäftige mich mit den problemen schon länger als 25 jahre und schon gar nicht naiv.

wenn bei euch der arbeitsschutz nicht stimmt, dann muss das angezeigt werden. wer schweigt macht sich mitschuldig oder betreibt wie auch immer lobbyarbeit...

lt.fischereiforschungsstelle aulendorf und biologische abteilung uni tübingen gibt es für Kläranlagen reinigungsstufe "5" (test schussen ,argen z.b.) -

das ist der stand der derzeitg.technik.

als langjähriger - auch wissentschaftlich interessierter mediziner - habe ich aber mit dem hinweis gewartet, bis harte fakten verfügbar waren, um nicht

hier für unsicherheit zu sorgen - das halte ich für meine pflicht. heute hat sich das rki (robert koch Institut) konkludent geäussert.


also bitte "fortiter in re, suaviter in modo".


schönen abend


thomas
dr-d
 
Beiträge: 269
Registriert: 16.12.2016, 18:46
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 38 mal


Zurück zu Natur & Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste