Klimaerwärmung

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon CPE » 03.10.2017, 00:23

Hallo Hendrik,

Wer ist böser: Der Drogenhändler oder der Abhängige? Norwegen produziert nach finanzen.net (http://www.finanzen.net/land/Norwegen) 2,5 Mio. Barrel Rohöl pro Tag. Da 1.000.000 Barrel ca. 6,12 PJ entsprechen, heißt das, Norwegen holt jedes Jahr 5.700 PJ aus dem Meer. Das ist ca. 65% des Gesamtprimärenergiebedarfs Deutschlands oder ungefähr das zehnfache der Stromproduktion Norwegens (ca. 540 PJ). Wenn also Norwegen, auf Platz 16 in der Welt der Erdölförderer, mit den Einnahmen daraus "a weng" Sanfte Energie subventioniert und keiner dem Minister antwortet, muss da keine Verschwörung hinter stehen. Ist auch ganz nett und vielleicht etwas intelligenter als es uns Venezuela gerade vorlebt, trotzdem ist das hie wie da Scheckbuchsozialismus. Wie gesagt: Einfache Wahrheiten sind nicht so oft zu finden.

TL, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1384
Registriert: 10.02.2012, 06:01
"Danke" gegeben: 666 mal
"Danke" bekommen: 561 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon Trockenfliege » 03.10.2017, 09:30

@ Beppo

Wo habe ich was von Wasserkraftwerken geschrieben?? :?:

Um solche Kraftwerke ging es da nie, die hätten viel zu wenig Leistung. So weit ich mich erinnern kann, ging es um Verbrennung von Bioabfällen, Holzschnitzel , Pellets ect.

Wasserkraftwerke an Kleingewässern sind sch...., da gebe ich dir recht.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 408
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 56 mal
"Danke" bekommen: 82 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 03.10.2017, 10:19

Hallo Leute!
Wir diskutieren uns hier die Köpfe heiß wegen ein paar Gartenabfällen. Die ein kleiner Hausbesitzer einmal im Jahr verbrennen würde. Das hat gerade unser Landkreis gänzlich verboten. Aber gleichzeitig dazu geschrieben, daß man seine Gartenabfälle bei Ihm schön kostenpflichtig entsorgen darf, wenn man eine Hängerkupplung am Auto hat und es dann noch hinnbringt. Die Müllmafia lässt grüßen!!!
Derweilen schau ich bei mir aus dem Fenster und sehe den Grenzübergang zu Tschechien mit dem Asiamarkt. Da qualmen die Müllfeuer jeden Tag. Da werden die Kartons und Lieferpaletten ständig abgefackelt. Der Rauch hält aber auch nicht an der Grenze an. Oder doch??? Was vielleicht mannche Hardcoreökos denken. Das ist nun das vereinte Europa. In dem nur der Deutsche denkt, er ist der allmächtige Weltenretter. Die anderen drumherum machen derweilen lustig weiter. Aber hierzulande wird mann immer mehr geknebelt, da wir ja den Vorreiter spielen müssen. Die Industrie lacht sich ins Feustchen und streicht schön weitere Steuergelder zur Subvention der erneuerbaren Energien ein und verkauft uns dann ein x für ein U.
In diesem Sinne:
Robby Vogtlandsalmon63.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 465
Registriert: 30.05.2012, 16:48
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon orkdaling » 03.10.2017, 10:28

Moin moin,
ja Norbert noch lebt es sich ganz gut vom Øl, vor allem wenn man es verkauft aber selbst keine Ølkraftwerke hat.
Um bei deinem Beispiel zu bleiben, der Dealer also Ølverkæufer schreibt dir ja nicht vor das du das Zeug verbrennen sollst, kannst doch Reifen herstellen oder Karossen oder Angelruten und zwar in Europa. Da kønnen wir stundenlang diskutieren, fest steht wenn D als einer der grøssten CO2 Verursacher (siehe Kohlekraftwerke) weitermacht wird es nicht nur in Stuttgart Fahrverbot geben sondern grossflæchig.
Zu den E Aotos, es ist ja unbestritten das die Økobilanz weitaus besser ist wenn man auf einen solchen Drittelmix verzichten kann und darum habe ich so ein Teil.
Problem ist heute die Reichweite, selbst ein alter Leaf mit 150km reicht um auf Arbeit zu fahren. Aber es gibt neuere die locker 300 oder 500km schaffen und die 1000km sollen bis 2020 normal sein. Ein weiteres Problem sind die aktuellen Batterien bzw Kælte. Die heutigen Batterien sind bis -20grad zuverlæssig aber schon da hast du weniger Reichweite.
Meist werden Litiumionbatterien benutzt. Nun gibt es helle Køpfe wie eben heute zu lesen ist, da haben doch norw. Wissenschaftler was ganz anderes erfunden und man kann diese teile bis -50 grad benutzen ohne Leistungsabfall. Nun wird diese Technologie verkauft und siehe was geschieht https://www.tu.no/artikler/i-2022-skal- ... ter/398251
Da N ja keine Autos selber produziert wird halt verkauft, Ziel ist bis 2020 die 1000km Reichweite bei 5 min Ladezeit und das bei 100% erneuerbarer Energie.
Was sagte doch der BMW Chef auf der IFA - wir haben es verpennt, muessen aus fernost kaufen, diesen Markt muessen wir zurueck gewinnen (sinngemæss und stark verkuerzt, findet man sicher wenn man etwas goo...)
Aber ein schlechtes Gewissen hab ich auch, benutze ich doch so einen hochbeinigen japanischen Diesel um durch den Fluss zu fahren damit ich auf meine Lieblingssandbank komme. Auch zum Eisfischen brauch ich das Teil wegen der Schneehøhe. Ich erwarte das die nun endlich ein gelændegængiges Auto auf den Markt bringen. Beim 60t Kipper in unserem Steinbruch gehts ja auch.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1997
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 140 mal
"Danke" bekommen: 387 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon Gammarus roeseli » 03.10.2017, 11:09

Hallo
Weiß jemand, wie viele TWh Strom wir in Deutschland mehr erzeugen müssten, wenn wir vollständig auf E-Autos umstellen wollten(!) ?? :-k
Ich meine, -> LPG Autogas und die Luft in den Innenstädten ist erstmal wieder sauber! :D :D :D
Gruß Christian

PS: (Aus dem Link von Norbert sehe ich heraus für Norwegen ->)
Norwegen -> Elektrizität kWh (vermutlich aus Wasserkraft)
142,700 Mrd. kWh
Deutschland -> Elektrizität aus erneuerbare Energie
191,3 TWh :idea: :idea: :idea: (1TWh=1 Mrd. kWh)
Man Staune (!), Deutschland produziert (allerdings überwiegend auf Kosten von Natur und Umwelt :roll: ) mehr Elektrizität aus erneuerbaren Energien als Norwegen!! =D> =D> =D>
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 802
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 46 mal
"Danke" bekommen: 46 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon orkdaling » 03.10.2017, 12:21

@ Gammarus,
was soll der Quatsch, schon durch den Vergleich der EW von ca 5 zu 80 mio wird klar das man weniger produzieren muss. N liefert dazu noch Strom nach DK und S.
Es geht hier auch nicht um N, S, DK, D oder wer wieviel Strom herstellt, festgestellt wurde das D auf Grund von Energiegewinnung aus Kohle der grøsste europæische CO2 Verschmutzer ist.
Siehe eingestellte Links. Ich muss mir insofern keinen Kopf machen weil ich auch diesen Sommer freie Fahrt habe, was ich fuer viele deutsche Landsleute bezweifle und das durch festhalten an Kohle und Verbrennungsmotoren. Auch wenn da einige Schlaue auf die Idee kommen gegen die EU Beschluesse zu klagen, Winkeladvokaten, es hilft doch nichts wenn man seine Autos nicht mehr exportieren kann weil sie in anderen Lændern keine Zulassung bekommen. Und das hat zumindest die deutsche Autoindustrie nun erkannt. Mit Beschiss kann man nicht mehr verkaufen.
Ich staune nur wie schnell es nach jahrelangem Festhalten geht, erst werden AKW verlængert und dann der schnelle Ausstieg.
Erst wird die Autoindustrie in den Himmel gehoben weil D exportieren kann, nun werden Politiker wach weil hunderttausende Arbeitsplætze verloren gehen wenn man weiter pennt.
Der Unterschied ist nur, der Eine macht es auf Grund der Gefahr und der Umwelt zuliebe, der Andere um im Geschæft zu bleiben oder sein Mandat zu sichern.
Damit die Diskussion nicht gleich wieder in eine falsche Richtung læuft , das ist in allen der genannten Lænder mehr oder weniger so.
Da werden Siemens Leute eingelocht weil sie norw.Militærs bestechen wollten, da werden VW Leute in den USA gejagt und ich komme irgendwann und klaue euch die letzte Forelle (Ironie)
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1997
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 140 mal
"Danke" bekommen: 387 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon CPE » 03.10.2017, 12:31

Verbrauch 2008 nach (https://de.statista.com/statistik/daten ... utschland/): 35 Mrd. l.
Energieinhalt hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Öleinheit#Erd.C3.B6leinheit_.28Internationale_Bevorratung.29
Einheitenumrecher hier: https://www.einheiten-umrechnen.de/einh ... yp=energie
1000 l haben einen Energieinhalt von ca. 42,6 GJ, damit verbrauchen wir im Straßenverkehr pro Jahr 1.491.000 PJ oder 414 TWh = 414.000 GWh = 414.000.000 MWh = 414 Mrd. kWh.

Alles ohne Gewähr.

TL, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1384
Registriert: 10.02.2012, 06:01
"Danke" gegeben: 666 mal
"Danke" bekommen: 561 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon Gammarus roeseli » 03.10.2017, 13:05

@ Norbert
Danke!! :D :D

Ca. 414 TWh

Hallo :smt003

Der Strommix in Deutschland 2016 -> (648 TWh)
https://1-stromvergleich.com/strom-report/strommix/
Na dann kann das E-Auto auch keine realistische Alternative sein, für den „sogenannten Klimaschutz“!!

Kopfschüttelnder Gruß an Hendrik

@ Hendrik
Game over!!
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 802
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 46 mal
"Danke" bekommen: 46 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon orkdaling » 03.10.2017, 13:33

@ gammarus
siehst ja selbst an deiner eingestellten Tabelle das Braun und Steinkohle zZ ca 40% ausmachen und das muss sich eben ændern.
Und das wird es auch, so sicher wie das Amen in der Kirche.
Der Weg dorthin bzw die Dauer ist halt unterschiedlich in den einzelnen lændern.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1997
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 140 mal
"Danke" bekommen: 387 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon Gammarus roeseli » 03.10.2017, 13:56

Lieber Hendrik
und weißt Du auch wer es bei uns in D. versucht zu verhindern? Es sind unter anderem die gurkengrünen Klimaschützer!! :smt119

Wenn es nicht verhindert wird (!), wird die Energie der Zukunft in Fusionskraftwerken erzeugt…
https://www.forschung-und-wissen.de/nac ... r-13372438
(Dass die Kernfusion funktioniert, kann jeder sehen ….)

Gruß Christian

PS: Ich will keinen Wasserkraftstrom aus Norwegen :kotz in meiner Steckdose haben!!!
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 802
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 46 mal
"Danke" bekommen: 46 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon orkdaling » 03.10.2017, 14:53

Woher dein erneuerbarer Strom kommt kann mir egal sein solange er nicht auch mich bedroht!
Zur Zeit gibt es eine Reihe unsicherer Reaktoren rund um Deutschland und da wollen wir mal hoffen das es keinen Unfall gibt wie in Russland oder Japan.
Um beim Thema zu bleiben - siehe hier von 9.9.2017 https://www.welt.de/newsticker/news1/ar ... zeane.html
Mehr braucht man dazu nicht zu sagen!
So und nun warte ich das die Sonne verschwindet, vielleicht kommt ja doch der eine oder andere Dorsch in Wurfweite.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1997
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 140 mal
"Danke" bekommen: 387 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon Beppo » 03.10.2017, 16:25

Hallo in die Runde, hallo Hendrik,
Zitat: > ..... Zur Zeit gibt es eine Reihe unsicherer Reaktoren rund um Deutschland ......<
Könntest Du uns erklären woher Du diese Weisheit hast oder wird hier lediglich etwas von der grünen Fraktion nachgeplabbert?
Gruß Beppo
Beppo
 
Beiträge: 111
Registriert: 25.11.2012, 17:18
"Danke" gegeben: 30 mal
"Danke" bekommen: 44 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon orkdaling » 03.10.2017, 21:09

@ Beppo,
schmeiss Gockel an, lies ueber tschechische https://www.welt.de/regionales/muenchen ... shima.html oder gerade Belgien https://www.ausgestrahlt.de/blog/2017/0 ... n-bekannt/
und hier http://www.dw.com/de/weitere-70-risse-i ... a-39194401
Warum wurden Tabletten vor kurzem ausgeteilt?
Schau was Umweltbundesamt dazu schreibt usw, da Netz ist voll.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1997
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 140 mal
"Danke" bekommen: 387 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon Beppo » 03.10.2017, 21:42

Hallo in die Runde, hallo Hendrik,
toll, so leicht sind Menschen beeinflussbar. Einfach geschriebenes ungeprüft nachplabbern. So leicht ist es den "Rattenfängern" auf den Leim zu gehen.
Gruß Beppo
Beppo
 
Beiträge: 111
Registriert: 25.11.2012, 17:18
"Danke" gegeben: 30 mal
"Danke" bekommen: 44 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon orkdaling » 03.10.2017, 22:04

@ Beppo,
da liegst du aber etwas falsch denn nicht nur Gruene, zu denen ich mich nicht zæhle, sondern sogar Vertreter deiner Regierung haben eben aus diesem Grund die Abschaltung gefordert.
da zB. http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 80838.html
und da http://www.zeit.de/politik/2016-03/atom ... kommission
und da auch http://www.spiegel.de/wissenschaft/tech ... 12868.html
wenn du was nicht weisst , dann solltest du nicht anderen Unwissen unterstellen!
Und zu den Fakten der Klimaerwærung und des CO2 Ausstosses, der Rolle Deutschlands dabei,die hier zweifelsfrei sogar von deinem Umweltbundesamt vertreten werden ( den Instituten, Wissenschaftlern wird ja anscheinend nicht geglaubt bzw schreiben die alle Murks) - all diese Fakten sind nicht widerlegbar denn die gemessenen Werte luegen nicht.
Schau dir doch einfach die Zahlen in den eingestellten Links an bevor du mir vorwirfst etwas nach zu quatschen!
Aber es ist unnuetz darueber mit leuten zu diskutieren die nicht verstehen wollen oder nicht kønnen.
Vielleicht kommst du mir noch damit das die Erde doch eine Scheibe ist, bei deinen Beitrægen bzw Unterstellungen wurde mich das nicht wundern!
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1997
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 140 mal
"Danke" bekommen: 387 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Natur & Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste