Klimaerwärmung

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon orkdaling » 22.11.2017, 11:42

moin moin Heiner,
ja das mit den Ladestationen an Laternenmasten bzw das es die nicht geben soll , hab ich im TV gesehen. Da wollen wieder andere verdienen, selber das Geschæft machen.
Das das Stromnetz nicht ausgebaut ist, weder genug Energie non Nord nach Sued gelangt bzw es technisch gar nicht møglich wære bei dem bestehendem Netz genuegend Ladestationen zu bauen, das ist ja ein hausgemachtes deutschen Problem.
Wære auch alles nicht so tragisch (Windpark im Meer, zugepflasterte Kommunen mit Windrædern) wenn das Angebot des Wasserkraftstromes fuer 5 Cent angenommen worden wære.
Aber auch da wollten die deutschen Stromerzeuger mit ihren schwindelerregenden Preisen weiter kassieren. Es geht nur ums Geld!
Genau so sehe ich es mit dem E-Auto. Die wollten einfach nicht! Da standen diese Herren noch auf den Automessen, redeten von sicheren Arbeitsplætzen und das die Welt deutsche Leistungsstarke Autos haben will. E-Autos vernichten Arbeitsplætze - ihr Argument!
Aber da sollten sich mal die Strom- und Autoheinis Gedanken machen wie sie ihre Industriezweige flott machen kønnen, neue Technologien einfuehren und Arbeitsplætze sichern.Und das ziemlich schnell sonst werden sie wieder vom Chinesen ueberholt, dessen Batterien sie derzeit verbauen weil sie eben geschlafen haben.
Uebrigens die neueren E-Autos fahren keine 150 km, gibt aus welche mit 350 oder 500km und es wird keine 2 Jahre vergehen da fahren wir mit 1000km Reichweite.
Wenn ich sehe das man (ok, hier und nicht in D) beim Einkauf im Supermarkt sein Auto an einen Schnellader hængen kann, bei IKEA, dem Rathaus, Grosshandel auf der Wiese, Tankstelle...
ueberall sein Auto laden kann, da gibt es fuer mich nichts bequemeres, sicheres (dreht nicht durch bei Eis im Vergleich zu 2Radantrieb und bremst ueber die E-Motoren besser als Fussbremse)
und Klima schonendes (natuerlich nicht mit Braunkohlekraftwerke) Fahrzeug.
Ganz zu schweigen von den Kosten fuer den Verbraucher. Bremsen ueber E-Motor verbraucht nun mal weniger Bremsscheiben, kurze Strecken im Stadtbetrieb stellen kein Problem dar, weder Auspuff noch Motor leiden usw. Das was mich im Moment noch dazu zwingt einen 2.wagen zu fahren, einen hochbeinigen Diesel, wenn ich von der Strasse runter muss in den Wald, durch Bachdurchfarten usw. da liegen die E-Autos zu tief.
Aber generell ist es kein Problem auf Braunkohle und leistungsstarke Verbrenner zu verzichten, wenn und da ist die Politik gefordert oder sie wird eben vom Ausland gezwungen, die jetzigen Grossverdiener nicht mehr von sicheren Arbeitsplætzen reden sondern was dafuer tun. Das Chinageschæft will sich VW und BMW und ... nicht entgehen lassen, aber die Chinesen haben eben eine Quote fuer E-Autos eingefuehrt die du beim Export beachten musst. Als Tourist oder Pendler kommst du in manche Stædte nicht mehr rein gefahren, was aber nachweislich nicht zu weniger Touristen gefuehrt hat sonder eine Umstellung im Kaufverhalten.
Vielleicht noch zum Zwang - warum hat sich Vattenfall von den sæchsisch/brandenburgischen Braunkohlengruben getrennt - weil sie Druck von der schwedischen Regierung bekommen haben.
Und auch die jetzigen Ministerpræsidenten die sich fuer Erhalt der Braunkohle einsetzen werden sehr schnell wach, nicht weil ihnen die Wæhler weglaufen, nee wenn die neuen tschechischen Betreiber mit auslændischen Kapital pløtzlich und unerwartet zu machen und tausende Arbeiter auf der Strasse sitzen.
Der Kohlenklumpen ist nicht schuld, sondern der schwarze Mann der mit ihm zZ noch Mrd verdient, auf Umwelt und Umbau schei...!
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon Beppo » 23.11.2017, 11:49

Hallo in die Runde,
schade, dass es in diesem Forum nur einen Button gibt "Danke". In manchen Foren kann man mit einem Daumen rauf oder runter sich auch bemerkbar machen.
Gruß Beppo
Zuletzt geändert von Beppo am 30.11.2017, 17:22, insgesamt 1-mal geändert.
Beppo
 
Beiträge: 116
Registriert: 25.11.2012, 17:18
"Danke" gegeben: 33 mal
"Danke" bekommen: 44 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon orkdaling » 23.11.2017, 16:25

Hahaha,
der war gut! Da gibts wohl einige hier die einen "Donald Button" bekommen wuerden :badgrin:
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon Gammarus roeseli » 26.11.2017, 14:39

Hallo, :smt003
ich erinnere mich an einen Artikel von Ende 2012 der weiterhin brandaktuell ist -> „Das Zwei-Grad-Ziel ist nicht haltbar“ http://www.taz.de/!5080822/ :-k

„Klimawandel
Stoppt das Bevölkerungswachstum!“ ->
http://www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/ ... gswachstum

Zitat aus dem Link: Auf der Klima-Agenda stehen Effizienz und erneuerbare Energien ganz oben. Dabei wäre es effektiver und günstiger, das globale Bevölkerungswachstum zu bremsen - so die These von Alexander Krauss und Thomas Kastning. Ihre Frage: Warum redet darüber niemand? :-k

Eine wie ich finde hoch interessante Frage! -> „ Warum redet darüber niemand?“ :-k

Zitat aus dem Link: Es klingt hart - vielleicht viel zu hart. Aber wie eine Studie in den USA zeigt: Es wird geschätzt, dass die CO2-Emissionen eines einzelnen durchschnittlichen Menschen zwanzig mal so hoch sind wie die Menge der Emissionsreduzierungen, die wir durch einen bewussteren Lebensstil erreichen könnten – u.a. in dem wir zum Beispiel zu Elektroautos wechseln und LED-Glühbirnen benutzen. :-k

Gruß Christian

PS: Weltbevölkerung im Jahr 2100 :-k -> :shock: :shock: :shock:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 45920.html
Benutzeravatar
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 866
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 59 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon orkdaling » 26.11.2017, 15:09

Alo wenn du das als interessante Frage bezeichnest, dann hier mal meine dazu.
Wer bestimmt wer auf der Welt bzw in welchen lændern popp.. darf.
Und wenn die Luft zu duenn wird, darf ich dann den furtzenden Nachbarn/Land ....
Hatten wir solche Theorien nicht schon mal?
Fassungslos!!!
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon Michl » 26.11.2017, 20:09

Tag,
lieber Hendrik, ich weiss nicht genau auf was Du da anspielst was "wir" schon mal hatten, wenn es das ist was ich denke ist Dein Post voll daneben.
Denn das was Christian da schreibt ist ganz einfach eine Tatsache.
Wenn das Bevölkerungswachstum weltweit nicht eingedämmt wird ist in 150 Jahren nicht nur das Klima im Sack.
Das trifft dann auch (oder sogar) Norge, ob da nun nur noch Elektriker unterwegs sind oder nicht.
Und mit dem poppen hat das rein gar nix zu tun, genauso wenig mit dem furzen.
Das ist Polemik pur.
Das ursprüngliche Thema an sich ist heikel, und hier werden dazu verschiedene Ansichten vertreten.
Ebenso vertreten die Experten unterschiedliche Meinungen und Lösungsansätze.
Ich persönlich bin kein Wissenschaftler und kann das nur aus meiner laienhaften Sicht beurteilen, eine Meinung habe ich indess schon.
Aus dieser wiederum abzuleiten das ich die Wahrheit und nichts als die (meine?) Wahrheit vertrete, dazu fehlt mir das Sendungsbewußtsein.
Dir nicht.
Diese Einstellung hatten wir auch schon mal.
Das musste mal raus, nix fur ungut.

Michl
Die Beute ist unwesentlich, entscheidend ist nur das Gefühl.
Michl
 
Beiträge: 314
Registriert: 14.10.2007, 11:43
Wohnort: Binswangen
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 68 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon orkdaling » 27.11.2017, 00:17

Ach ja,
Geburtenreglung so wie in China?
Freut sich nicht gerade die Regierung ueber die gestiegenen Geburtenraten damit Deutschland nicht ueberalter?
Und wer legt fest in welchen Lændern geboren werden darf und wo nicht? Eine neue UNO Behørde?
Bleiben die auch schøn in ihren Lændern, bauen wir Mauern wie es Trump will oder wie sie in Berlin stand?
Immer noch fassungslos!
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon Beppo » 27.11.2017, 10:32

Tja Christian, da kannste schreiben was de willst, da helfen auch keine Pillen mehr. Gegen links-grünes Gedankengut und Borniertheit ist schwer etwas zu machen. Den Leuten würde vielleicht mal ein Spaziergang an frischer Meeresluft gut tun, dort ist es ja nirgends weit zur See.
Gruß Beppo
Beppo
 
Beiträge: 116
Registriert: 25.11.2012, 17:18
"Danke" gegeben: 33 mal
"Danke" bekommen: 44 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon orkdaling » 27.11.2017, 11:20

ohje, hætten mal manche Eltern die Pille genommen dann wuerden hier weniger Muell geschrieben und gleich mal einen Beitrag geleistet das die Weltbevølkerung nicht weiter wæchst.
Oder Beppo was meinst du dazu?
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon orkdaling » 27.11.2017, 11:56

Hier mal was zu nachdenken!

https://www.welt.de/politik/article3360 ... chsen.html
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 45920.html

Deutschland ist auf den Weg der Ueberalterung (laut Aussagen eurer Politiker, Wissenschaftler) und macht sich Sorgen.Norge ist mit nun 5 mio EW ganz froh mit der Geburtenrate von 2,3/ Familie. - Das sind Tatsachen !

Wo die Weltbevølkerung weiter wæchst ist auch klar - oder ?

Wer gibt wem das Recht da einzuschreiten, anderen Lændern Vorschriften zu machen???

Solltet lieber mal nachdenken warum wertvoller Boden statt zur Nahrungsversorgung zur Stromerzeugung verwendet wird, muss man Getreide verstromen?
Oder darueber wer fuer Hunger und Waffenlieferungen eben in diesen Lændern die Verantwotung trægt.
Sah da vor kurzem einen Bericht im deutschem TV ueber deutsches Milchpuler zu Dumpingpreisen in Afrika und die Bauern dort schlachten die Kuehe, mit Exportzuschuss dorthin geliefert. Agrarministerium læsst gruessen, wo sollte auch die Milch der Grossproduzenten bleiben und eine Milchquote gibts ja nicht mehr.
Ueber Waffenexport kann man auch googeln und sehen wer was , wohin , wieviel... liefert!

Aber das ist ja gruenes oder linkes Gespinne wie ich hier lese!
Weder Gruene noch Linke haben hier einen Platz in der Regierung nachdem der Sozialdemokrat Stoltenberg zur NATO gegangen wurde.
Ich ziehe mir diese Jacke auch nicht an, kann mich sowohl mit gruenen, linken aber eben auch freiheitlichen Projekten/Zielen anfreunden (mal unter FRP googeln).
Wir nehmen gerne Fluechtlinge auf, schmeissen Straftæter rigeros raus trotz Asylantrag.
Ich gebe aber zu das ich sehr froh bin das es da einen kleinen Unterschied zwischen den Lændern gibt und das ist einer der Gruende warum ich mich hier sauwohl fuehle.

Und damit verabschiede ich mich hier aus diesem dummen Geschwætz einiger Unbelehrbarer, versuchts doch mal als Trump Berater bei seinem Verschleiss.

Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon Beppo » 27.11.2017, 15:38

Gott sei Dank !!!!!!
Beppo
 
Beiträge: 116
Registriert: 25.11.2012, 17:18
"Danke" gegeben: 33 mal
"Danke" bekommen: 44 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon Olaf Kurth » 27.11.2017, 16:48

Liebe Mitstreiter,

wir möchten darum bitten, Contenance zu wahren, ansonsten verschwinden die letzten Beiträge. Danke.

Mit vorweihnachtlichen Grüßen,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3334
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 231 mal
"Danke" bekommen: 269 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon Gammarus roeseli » 27.11.2017, 21:22

:-k
Zitat: „Industrie warnt
Wegen Elektroautos: Deutschland steuert auf Rohstoff-Engpässe zu“
http://www.focus.de/auto/elektroauto/in ... 98557.html

:-k
Es bleibt also spannend! :smt003

Gruß Christian
Benutzeravatar
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 866
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 59 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon orkdaling » 28.11.2017, 12:09

Es wird wieder lustig!
hatte die Deutsche Autoindustrie nicht auch mal davor gewarnt E Autos zu bauen und nun wollen sie Weltmarktfuehrer werden?
Wo beziehen eigentlich diejenigen ihre Rohstoffe die jetzt an BMW oder VW die Batterien liefern?
Ich muss da mal anrufen wie die das machen, da reicht sogar ein Schnellader am Endhalteplatz.
http://www.dagsavisen.no/polopoly_fs/1. ... /image.jpg
Seltsam, seltsam !
Hendrik

Ups, vergessen, kleiner Nachtrag.
Fischerboot ohne Diesel - wer baut es und woher kommen die Batterien?
https://aka-cdn.adtech.de/apps/392/Ad18 ... -580-2.jpg
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Klimaerwärmung

Beitragvon Beppo » 28.11.2017, 15:41

Schade,doch nur leere Versprechungen.
Beppo
Beppo
 
Beiträge: 116
Registriert: 25.11.2012, 17:18
"Danke" gegeben: 33 mal
"Danke" bekommen: 44 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Natur & Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste