Kormoran: Sie kommen

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Kormoran: Sie kommen

Beitragvon Siegfried. » 19.10.2012, 11:17

Hallo Z´samm,
soeben hat der zweite Trupp Kormorane von je ca. 100 Tieren den blauen Himmel über meinem Büro in der Bochumer Innenstadt! von Norden kommend in Richtung Ruhrstauseen überflogen. Das kann ja heiter werden (keine Wetterprognose). Woher wissen die, dass morgen die Schonzeit für Forellen in NRW anfängt?

Sorgenvolle Grüße

Siegfried
Fische sind zu schöne Geschöpfe um nur einmal bewundert zu werden
Siegfried.
 
Beiträge: 1112
Registriert: 14.05.2010, 21:44
Wohnort: Dortmund
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 135 mal

Re: Kormoran: Sie kommen

Beitragvon henkiboy » 20.10.2012, 13:34

Hallo Siegfried,
mach deinem Namen tunlichst alle Ehren und erziele einen KanterSieg beim Befrieden des Schlachtfeldes Ruhrstausee!!!!!
Den Mörser aus NVA-Beständen eingepackt, ab an den See und hemmungslos losgeballert!!!!!
Es muss ja nicht unbedingt ein Kormoran leiblich zu Schaden kommen......jagen wir sie mittels des Explosions-Lärm einfach zurück nach Holland! :mrgreen:
Die Niederländer haben ja offenkundig kein Kormoranproblem und nehmen diese sicher gerne auf! :badgrin:

in diesem Sinne
liebe Grüsse
Detlef
Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat sich selbst zu beherrschen !
Albert Schweitzer
Benutzeravatar
henkiboy
 
Beiträge: 835
Registriert: 09.04.2007, 22:41
Wohnort: Viersen
"Danke" gegeben: 29 mal
"Danke" bekommen: 72 mal

Re: Kormoran: Sie kommen

Beitragvon März Braune » 20.10.2012, 16:13

Moin,

über den Geschmack von Äschen habt ihr mich ja freundlicher Weise in Kenntnis gesetzt. Und Kormoran, auch dünsten????
Gruß Klaus

Mitglied im ASV Jübek
Benutzeravatar
März Braune
 
Beiträge: 184
Registriert: 19.12.2011, 00:12
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 30 mal

Re: Kormoran: Sie kommen

Beitragvon henkiboy » 20.10.2012, 17:09

Hallo Klaus,
(kleiner Scherz) aber vorher ein paar Tage gut wässern, da er sonst erdig / modrig bis äschig schmeckt, je nachdem ob er vorher eher Weißfisch oder Äsche gefressen hat!

Gruss
Detlef
Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat sich selbst zu beherrschen !
Albert Schweitzer
Benutzeravatar
henkiboy
 
Beiträge: 835
Registriert: 09.04.2007, 22:41
Wohnort: Viersen
"Danke" gegeben: 29 mal
"Danke" bekommen: 72 mal

Re: Kormoran: Sie kommen

Beitragvon Olaf Kurth » 20.10.2012, 17:15

Siegfried. hat geschrieben:Woher wissen die, dass morgen die Schonzeit für Forellen in NRW anfängt?



Vermutlich können diese intelligenten Vögel sogar hier mitlesen, lieber Siegfried............... :roll:



März Braune hat geschrieben: Und Kormoran, auch dünsten????


Nöööö, die Brust muss von jedem Körperfett befreit sein, weil sie sonst sehr traning schmecken soll. Aber Versuch macht ja bekanntlich klug; probier es aus und sag Bescheid.

Jegliche Vergrämungsaktion mittels Lärm ist völlig sinnlos. Die Vögel werden vom Gewässer X kurzzeitig vertrieben und der Energiehaushalt steigt dadurch an. Wie wird der wohl ausgeglichen? Vielleicht am Gewässer Y, Z oder Alpha, Beta......???


Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3473
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 279 mal
"Danke" bekommen: 300 mal

Re: Kormoran: Sie kommen

Beitragvon henkiboy » 20.10.2012, 18:00

Hi Olaf,
Jegliche Vergrämungsaktion mittels Lärm ist völlig sinnlos. Die Vögel werden vom Gewässer X kurzzeitig vertrieben und der Energiehaushalt steigt dadurch an. Wie wird der wohl ausgeglichen? Vielleicht am Gewässer Y, Z oder Alpha, Beta......???

Lass mal raten: Sie werden die verlorenen Kalorien durch den "Zwangsflug" am nächsten Gewässer wieder reinholen? Womit.......natürlich durch das Fressen von Fisch?
Nun gut....dann vergrämen wir halt nicht, but by the way.........vielleicht hilft ja totstreicheln? :mrgreen:

Gruss
Detlef
Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat sich selbst zu beherrschen !
Albert Schweitzer
Benutzeravatar
henkiboy
 
Beiträge: 835
Registriert: 09.04.2007, 22:41
Wohnort: Viersen
"Danke" gegeben: 29 mal
"Danke" bekommen: 72 mal

Re: Kormoran: Sie kommen

Beitragvon Frank. » 20.10.2012, 19:15

Liebe Leute,

darf ich mal vorsichtig an einen relativ langen Thread erinnern, in dem wir erst kürzlich über dieses Thema diskutiert haben?

Mit dem Hinweis auf Vergrämung durch NVA-Mörser liefern wir wieder einmal medial großartig verwertbares Futter. Um es genauer zu sagen: Damit füttern wir genau genommen die Kormorane …

In der Disziplin "Wie schaden wir dem öffentlichen Ansehen des Forums und der Fliegenfischer-Szene insgesamt am besten?" ist damit ein neuer Meilenstein gelegt worden.

Frank
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 596 mal

Re: Kormoran: Sie kommen

Beitragvon Olaf Kurth » 20.10.2012, 21:54

Frank. hat geschrieben:In der Disziplin "Wie schaden wir dem öffentlichen Ansehen des Forums und der Fliegenfischer-Szene insgesamt am besten?" ist damit ein neuer Meilenstein gelegt worden.


Leider wissen wir an der Front nur zu gut, wie solche Beiträge unsere sachlich-kritische Argumentation konterkarieren können. Mir wurden in lokalen Kormoran-Diskussionsrunden mit NABU- und BUND-Mitgliedern schon einige Internet-Statements um die Ohren geschlagen.

So etwas:

henkiboy hat geschrieben:Den Mörser aus NVA-Beständen eingepackt, ab an den See und hemmungslos losgeballert!!!!!


............. gehört zu den absoluten "No-go's" und sorgt immer wieder für Staunen............

Wir sind viel öfter mit den anderen Naturschützern auf einer Linie und unterstützen uns z.B. bei Renaturierungsmaßnahmen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Siegfried eine erneute Diskussion mit "Krawall-Elementen" ins Leben rufen wollte. Das wäre nicht sein Stil geschweige denn sein Niveau............

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3473
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 279 mal
"Danke" bekommen: 300 mal

Re: Kormoran: Sie kommen

Beitragvon salat » 20.10.2012, 23:02

Olaf Kurth hat geschrieben:Die Vögel werden vom Gewässer X kurzzeitig vertrieben und der Energiehaushalt steigt dadurch an. Wie wird der wohl ausgeglichen? Vielleicht am Gewässer Y, Z oder Alpha, Beta......???


Je nach Topologie ..
könnte es nicht Sinn machen wenn sich die Vögel z.B. eher in einem grossen See statt in z.B. einem kleinen Fliessgewässer mit z.B. einem angeschlagenem Äschenbestand aufhalten o.ä. ?
Vielleicht gibt es gewisse Situationen wo Lenkungsmassnahmen durchaus angebracht wären oder gerechtfertigt oder nötig ?
Wie seht ihr das ?


Gruess
Cedi
salat
 
Beiträge: 219
Registriert: 23.09.2011, 12:08
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Kormoran: Sie kommen

Beitragvon Olaf Kurth » 21.10.2012, 12:05

Das, lieber Cedi, ist leider Wunschdenken,

mir sind keine wirksamen Lenkungsmaßnahmen gegen Kormoranbewegungen bekannt. Sobald die großen Stillgewässer eisbedeckt sind, müssen die Großvögel auf Fließgewässer ausweichen, um ihren Energiehaushalt zu sichern. Und dann kann es z.B. für lokale, autochtone Äschenpopulationen katastrophal werden. Günther Feuerstein hat bereits 1999 auf seiner HP über wissenschaftliche Projekte der Kormoranbekämpfung an Bodenseezuflüssen berichtet. In Brutgebieten mit ca. 1000 Vögeln wurden in einem Jahr rund 6000 Kormorane geschossen und am Ende des Jahres hatte die Kolonie wieder rund 1000 Tiere. Täuschungssaktionen unserer polnischen oder tschechischen Fischereikollegen in Brutgebieten durch Nestausräumung und Einsatz von Plastik- und Gipseiern brachten ebenfalls keine Erfolge. Die Tiere ließen sich nicht täuschen; die Gipseier wurden kurzerhand aus dem Nest gekegelt und die Nachbrut setzte ein.

Vergrämungsaktionen durch Lärm oder Leuchtmittel führen zu den bereits oben geschriebenen Effekten. Auch der lokale Abschuss einzelner Tiere hat keinen Einfluss auf die Gesamtpopulation. Vor Jahren durften z.B. an allen hessischen Fließgewässern maximal 150 Kormorane geschossen werden. Nur große, letale Vergrämungsaktionen in Brutgebieten erzielen einen wirksamen Druck auf die Gesamtpopulation (etwa durch Hubschraubereinsatz in Brutgebieten oder Sprühgifte). Diese Maßnahmen werden hier im Forum seit mittlerweile 13 Jahren diskutiert (erstmals Februar 1999 durch einen bayrischen Kollegen namens Olli). Das Thema erscheint manchmal als wahre Sysiphus-Arbeit..................

Ehrlicherweise müssen wir aber auch sagen, dass die verbaute Sohlstruktur vieler Fließgewässer kaum noch Versteckmöglichkeiten oder Unterstände für Fische bietet, so dass die Vögel relativ leichtes Spiel haben. Habitatverbesserungen durch Totholzeintrag, Störsteine, Buhnenbildung oder eine bessere Mäandrierung der Fließgewässer würden den Fischbestand deutlich erhöhen. Beispiele engagierter Vereine oder Privatpächter existieren bereits und wenn die Zusammenarbeit mit den örtlichen Wasser- und Landschaftsbehörden funktioniert, ist das schon die halbe Miete......

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3473
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 279 mal
"Danke" bekommen: 300 mal

Re: Kormoran: Sie kommen

Beitragvon henkiboy » 21.10.2012, 14:26

Hallo Leuts,
mich erstaunt immer wieder wie schnell Sarkasmus und Ironie "überlesen" werden. Ich denke mal das die meisten aus dem Lager der Vogelschützer das wahrscheinlich eher erkennen, wie die Jungs unter Unseresgleichen, die einfach nichts falsches sagen wollen, weil sie keinen Grund zum anecken beim "Kontrahenten" liefern wollen.
Natürlich wird es keinen Menschen geben, der mit Mörsern frei in der Gegend rumballert. Desweiteren habe ich selber noch keinem einzigen Kormoran je ein Federchen gekrümmt und habe dieses auch nicht vor.
Ein paar scherzhafte Wortspiele sollten doch wohl erlaubt sein, ohne das eine Welle der Entrüstung vom Zaun bricht!
Zum Thema Kormoran und Äsche kann ich derzeit sogar etwas positives vermelden: Seit dem letzten Jahr mehren sich vielerorts die Anzeichen, das unsere Äsche langsam wieder "hochkommt". Warum das so ist und ob inzwischen irgendwo ein Gleichgewicht herrscht zwischen dem Prädator und seiner Beute - keine Ahnung.
Ich nehme die Entwicklung jedoch wohlwollend und hoffnungsvoll zur Kenntniss!
Nun gut.....ob der Ruhrsee aufgrund seines Ertrages 100 Kormorane verkraften kann.......das vermag ich nicht zu beurteilen. Aber Olaf hat natürlich in einem Punkt leider vollkommen Recht: Eine alleinige Vergrämung bringt nichts - wenn, dann muss man schon bestandsregulierend handeln. Hier würde ich persönlich natürlich das Verhindern vom Aufkommen der Jungvögel dem Abschuß von Alttieren deutlich vorziehen und ich möchte noch einmal betonen:
Natürlich hat der Kormoran eine Berechtigung zum Dasein, aber sein Bestand gehört letztendlich ebenso gehegt und gepflegt, wie der seiner Beutetiere. Wildwuchs in einer von uns manipulierten und gestörten Natur ist mit Sicherheit kontraproduktiv. Dafür ist unser Einfluss auf Mutter Natur schon zu gross geworden!

Gruss
Detlef
Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat sich selbst zu beherrschen !
Albert Schweitzer
Benutzeravatar
henkiboy
 
Beiträge: 835
Registriert: 09.04.2007, 22:41
Wohnort: Viersen
"Danke" gegeben: 29 mal
"Danke" bekommen: 72 mal

Re: Kormoran: Sie kommen

Beitragvon Frank. » 21.10.2012, 14:51

henkiboy hat geschrieben:Ein paar scherzhafte Wortspiele sollten doch wohl erlaubt sein, ohne das eine Welle der Entrüstung vom Zaun bricht!


Lieber Detlef,
henkiboy hat geschrieben: ... Kantersieg ... Befrieden ... Schlachtfeld ... Mörser aus NVA-Beständen ... hemmungslos losgeballert... Explosions-Lärm
- und das noch mit den entsprechenden Smileys unterlegt!

Das war sicherlich scherzhaft gedacht - ich bin mir sicher, dass du das alles nicht wörtlich meinst.
Aber unser Forum hat nun einmal täglich manchmal viele hundert externe Besucher. Und die lesen das als: Kriegserklärung.
Damit schaden wir uns genauso wie der Sache (zumal die Holländer in solchen Fällen, wenn der deutsche "Siegfried" kriegerisch in ihre Richtung scherzt, mit einigem Recht besonders empfindlich sind).
Was meinst du denn, wie die Reaktionen sind, wenn dich jemand in einem anderen Forum (oder einer Zeitung) mit solchen Worten zitiert???

Frank
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 596 mal

Re: Kormoran: Sie kommen

Beitragvon März Braune » 21.10.2012, 15:15

Hallo Frank,

ich kann Detlefs Ausführungen nur beistimmen. Die Sorge um das Ansehen des Forums und dessen Mitglieder deinerseits ist natürlich ebenfalls nicht einfach vom Tisch zu wischen. Was meine Meinung angeht: Ich würde den vielen hundert externen Besuchern zutrauen, etwas so zu lesen, wie es auch gemeint war.

Sollte dies nicht der Fall sein, müßten wir uns überlegen, von wem wir uns Ketten anlegen lassen.
Gruß Klaus

Mitglied im ASV Jübek
Benutzeravatar
März Braune
 
Beiträge: 184
Registriert: 19.12.2011, 00:12
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 30 mal

Re: Kormoran: Sie kommen

Beitragvon Blauzahn » 21.10.2012, 18:42

Namd Kollegen.

Ich stimme Frank und Olaf in sofern zu, dass diese Art der Kommunikation in einem Fliegenfischerforum unangebracht ist (Punkt)

Mehr aber auch nicht, denn Aktionen gegen den schwarzen Gevatter müssen sein.
Das aber aktiv und gezielt und dabei kein "Aufhebens" in irgend einem Forum (ja auch hier) gemacht...

So funktioniert es, so kommen wir voran.

Manchmal denke ich beim Lesen diverser Beiträge - im Internet ist man stark und zerschlägt mit "virtuellem Aktionismus" mehr Porzellan,
als man dies täte, wenn man sich "Offline" engagieren würde.

Mein Senf dazu.

Schönen Abend noch,
René

PS: Henkiboy: Zieh dir den Schuh nur an, wenn er passt :wink:
------------------------------
Petri Heil und Glück Auf!
------------------------------
Benutzeravatar
Blauzahn
 
Beiträge: 173
Registriert: 04.09.2008, 20:38
Wohnort: Zwickau
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 24 mal

Re: Kormoran: Sie kommen

Beitragvon CPE » 21.10.2012, 21:08

Sollten wir nicht einfach der Bitte unserer Gastgeber folgen?

Gruß, Norbert
CPE
 

Nächste

Zurück zu Natur & Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast