Kormorane: das Todesurteil Nr.1 für Fische in NRW

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Kormorane: das Todesurteil Nr.1 für Fische in NRW

Beitragvon Michael. » 09.05.2017, 14:50

*Zitat Anfang*

Landtagswahlen in NRW!

Wachen Sie auf: Dringender Appell an alle Angler und realistisch denkende Naturschützer, helfen Sie, Gewässer und Fische zu retten!

Kormorane – unverändert das Todesurteil für die heimische Fischwelt in NRW!


Politik, Naturschutzverbände, vor allem aber auch der amtliche Naturschutz leugnen die Schwere der Schäden und verhindern systematisch das Sammeln der Beweise.

Der sogenannte "Äschenschutzerlass" ist lediglich eine Augenwischerei der Politik für die Öffentlichkeit und ein Placebo für die Verbände.

Die Fischereiverbände, unsere potenziellen Interessenvertreter, kuschen vor dem *G* Ministerium, von dem sie mit Fördergeldern und Drohungen ruhig gestellt werden.

Wir alle kennen die Folgen:

 Faktisch fischleere Flüsse und Bäche. Außer bei Kleinfischen unter etwa 15 cm kann von heimischen Fischbeständen keine Rede mehr sein: Wenn überhaupt gibt es nur noch Jungfische und ein paar Greise.

 Der Rhein - eine einzige ökologische Katastrophe: Lauter kleinwüchsige Aliens, die das durch Kormorane erzeugte Vakuum besetzen
– alle zuständigen Stellen schauen schweigend weg…

 Abermillionen Euros, unendliche Mühen der Freiwilligen bei der Wiederansiedlung des Rheinlachses verschwendet, da die abwandernden Smolts nachweislich zu weit mehr als 90% weggefressen werden … und die amtlich Zuständigen verstecken es!

 Artenschutz, Biodiversität – alles nur hohle Phrasen…

Allein unser Verein Fischschutz contra Kormoran e.V. redet Klartext, betreibt Öffentlichkeitsarbeit, klärt auf, klagt an. Unterstützen Sie uns, klären Sie ihre Freunde auf. Fordern Sie ihre Vereinskollegen und -vorstände auf, endlich wirksame Managementmaßnahmen einzufordern, laut und unüberhörbar.

Hier weiterlesen.... http://www.fliegenfischer-forum.de/pdf/flugblattk17.pdf

Werden Sie jetzt - nicht nur im Hinblick auf die bevorstehenden Landtagswahlen in NRW - aktiv!!!

*Zitat Ende*
Benutzeravatar
Michael.
Site Admin
 
Beiträge: 6578
Registriert: 28.09.2006, 12:11
Wohnort: immer am Wasser
"Danke" gegeben: 160 mal
"Danke" bekommen: 496 mal

Re: Kormorane: das Todesurteil Nr.1 für Fische in NRW

Beitragvon Olaf Kurth » 09.05.2017, 16:16

Lieber Michael,

was soll das?

Wir haben uns mal auf gemeinsame Regeln für das Miteinander hier im Forum geeinigt. Dazu gehört explizit, dass wir auf politische Äußerungen (unabhängig von der parteipolitischen Einfärbung) verzichten und das Forum freihalten wollen von diesem Gezeter:

Michael. hat geschrieben:3.)
Was gehört nicht in dieses Forum:


b.)
Beleidigungen, politische, extremistische, menschen-, völker- und tierverachtende Äußerungen. Jegliche Äußerungen, die in diesem Zusammenhang rechtlich oder moralisch bedenklich sind und Probleme bringen könnten, die sich vielfältig auswirken können.


Du weißt, dass ich mich auf Kreis- Bezirks- und Landesebene seit langer Zeit mit diesen Themen beschäftige. Und genau dort sind die passenden Diskussionsrunden und Gremien, in denen man sich die jeweiligen politischen Standpunkte um die Ohren hauen kann.

Bitte nicht im Forum....

Mit kopfschüttelnden Grüßen,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3264
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 204 mal
"Danke" bekommen: 246 mal

Re: Kormorane: das Todesurteil Nr.1 für Fische in NRW

Beitragvon Siegfried. » 09.05.2017, 16:57

Lieber Olaf,
ich kann deine Aufregung in keiner Weise verstehen, es sei denn du fühlst dich parteipolitisch oder persönlich betroffen, da ein bestimmter Minister, der in deiner Umgebung wohnt und verantwortlich ist dafür, dass es in NRW keine Fischbestände mehr gibt. Das sich das von Michael ganz zu Recht zitierte Schreiben genau gegen dessen Machenschaften richtet, hast du wohl offensichtlich erkannt obwohl trotz deiner Behauptung weder Namen genannt noch eine parteipolitische Empfehlung gegeben wird, niemand beleidigt oder verunglimpft usw. usw. wird. Aber es reicht ja schon schon ihre Taten zu benennen, um dich auf die Palme zu bringen, denn "an ihreren Taten sollt ihr sie erkennen" und schon bricht das große Tabuisierungsgeheul aus, das NRW seit Jahrzehnten im Schweigekartell knebelt und uns zum Land ohne Fische gemacht hat. (Schau mal ins Fischinfo der Landesregierung, wenn due Beweise willst)
Weniger Schönfärberei und mehr Wahrhaftigkeit auch wenn es weh tut. Weiter so Michael.
Glück Auf
Siegfried
Fische sind zu schöne Geschöpfe um nur einmal bewundert zu werden
Siegfried.
 
Beiträge: 1112
Registriert: 14.05.2010, 21:44
Wohnort: Dortmund
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 135 mal

Re: Kormorane: das Todesurteil Nr.1 für Fische in NRW

Beitragvon Olaf Kurth » 09.05.2017, 17:49

Siegfried. hat geschrieben:..... obwohl trotz deiner Behauptung weder Namen genannt noch eine parteipolitische Empfehlung gegeben wird, niemand beleidigt oder verunglimpft usw. usw. wird.


Lieber Siegfried,

in Michaels Posting steht eindeutig:

"Die Fischereiverbände, unsere potenziellen Interessenvertreter, kuschen vor dem GRÜNEN Ministerium, von dem sie mit Fördergeldern und Drohungen ruhig gestellt werden."

ja nee, iss klar..... da wird gegen niemand gewettert.....

Zieh mich bitte nicht mit ein, in Deine offensichtlichen Manöver. Nein, ich bin nicht betroffen, weder persönlich noch parteipolitisch. Die angesprochenen Missstände teile ich, aber: Ich handle hier als Moderator und habe meine Beweggründe dargelegt. Unsere Diskussion ist das beste Beispiel:

Politische Äußerungen haben im Forum nichts zu suchen!

Dass Michael hier ein Zitat nutzt, ist für mich nicht erkennbar. Ich sehe weder Anführungszeichen noch die Quellenangabe des Textes. Ich gehe davon aus, das diese Zeilen von Michael stammen und dehalb habe ich ihn persönlich angemahnt. Wir Moderatoren sind nicht immer einer Meinung, das ist aber völlig in Ordnung. Ich habe mich schon gewundert, dass Michael so eine "Bombe" loslässt...... :shock:

Danke für Deinen Ausführungen lieber Siegfried, jetzt wissen wir mehr....

Glück Auf,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3264
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 204 mal
"Danke" bekommen: 246 mal

Re: Kormorane: das Todesurteil Nr.1 für Fische in NRW

Beitragvon Siegfried. » 09.05.2017, 18:07

Lieber Olaf,
guckst du hier:
http://www.fliegenfischer-forum.de/pdf/flugblattk17.pdf
Nebenbei ohne poltische Äußerungen wären wir keine Menschen ob ich hinter jedem Satz des verfassenden Vereins stehe ist eine ganz andere Frage aber Schweigen ist auch eine Meinungsäußerung und Verdrängung ist politische Handeln.
Glück Auf
Siegfried
Fische sind zu schöne Geschöpfe um nur einmal bewundert zu werden
Siegfried.
 
Beiträge: 1112
Registriert: 14.05.2010, 21:44
Wohnort: Dortmund
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 135 mal

Re: Kormorane: das Todesurteil Nr.1 für Fische in NRW

Beitragvon Michael. » 09.05.2017, 18:11

Lieber Olaf,

klar, gleiches Recht für Alle ... Deshalb habe ich das Posting nun zwischen *Zitat Anfang* und *Zitat Ende* gesetzt und auch den "farblichen Hinweis" entschärft :wink:

Das ändert jedoch nichts an der Wichtigkeit, Himmel und Hölle in Bewegung zu setzen, um darauf einzuwirken, dem Kormoranwahnsinn ein Ende zu machen. Auch bei uns haben die "Schwarzen" im vergangenen Winter wieder einen Großteil des Fischbestandes vernichtet.

Wenn Du also schon anmahnst, nutze diese Energie, um es an den richtigen Stellen zu tun :idea:

Gruß
Michael
Benutzeravatar
Michael.
Site Admin
 
Beiträge: 6578
Registriert: 28.09.2006, 12:11
Wohnort: immer am Wasser
"Danke" gegeben: 160 mal
"Danke" bekommen: 496 mal

Re: Kormorane: das Todesurteil Nr.1 für Fische in NRW

Beitragvon CPE » 09.05.2017, 18:22

Hallo Olaf,

Du hast Michael. tatsächlich bereits "persönlich angemahnt"? Superidee.

Aber nun zurück ad fontes: Total unpolitischer Link auf den NABU (ehemals: Deutschen Vogelschutzbund): https://nrw.nabu.de/tiere-und-pflanzen/ ... 04391.html

Die Genehmigung von Abschüssen bzw. Tötungen nach Artenschutzrecht (...) ist rechtswidrig.


Wo Schäden in der Fischereiwirtschaft (nur dort und nicht bei privater Hobbyfischerei) auftreten, sind nichtletale Vergrämungsmethoden mit Genehmigung anzuwenden.


Was das mit uns zu tun hat, sei Deiner privaten politischen Phantasie überlassen.

Wer die Positionen der im NRW-Landtag vertretenen Parteien zum Thema Angelfischerei erfahren will, sei an die entsprechende Anfrage des Landesfischereiverbandes NRW erinnert. Näheres auf dem total unpolitischen Link https://www.fischereiverband-nrw.de/ unter "Aktuelles".

TL, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1382
Registriert: 10.02.2012, 06:01
"Danke" gegeben: 655 mal
"Danke" bekommen: 561 mal

Re: Kormorane: das Todesurteil Nr.1 für Fische in NRW

Beitragvon Kanne » 09.05.2017, 18:42

Danke, Michael für das Einstellen des Posts.

Man muss, wie Siegfried richtig schreibt, nicht alle Meinungen des Vereines teilen. Was das Thema Kormoran betrifft, fünf Minuten vor zwölf ist Jahrzehnte her. Unsere Verbände haben wenig erreicht und die große Politik spielt den Ball hin und her.
Da darf man wohl auch mal politisch werden? Sind es nicht tatsächlich Millionen an Projektgeldern und ehrenamtlichen Stunden der engagierten Fischschützer, welche jeden Winter als...ach, ich reg mich nur auf. Und das ist nur ein Thema in Richtung überzogener Naturschutz gegen die angreifbare Anglerschaft, das wäre dann aber o.T.

Grüße, Lutz
Kanne
 
Beiträge: 338
Registriert: 30.01.2007, 12:33
Wohnort: Sachsen
"Danke" gegeben: 15 mal
"Danke" bekommen: 16 mal

Re: Kormorane: das Todesurteil Nr.1 für Fische in NRW

Beitragvon Kudu » 09.05.2017, 19:08

Hallo,
ganz unpolitisch kann es hier aber nicht zugehen, sonst werden wir alle nur noch zu Zuschauern.
Als Jäger haben wir jahrelang die Raubvögel schützen dürfen, schweigend sahen wir dann zu, dass Kanienchen und Hasen weniger wurden.
Jetzt wo fast nichts mehr da ist, werden auch die wildernden Katzen noch geschont, das wird den bodenbrütern sicher nicht helfen.
Wenn die Verbände schon nicht viel machen, dann sollten wir hier zumindest unsere Sorge teilen dürfen auch wenn es nach Politik riecht.
Foren sollten auch über relevante Themen diskutieren dürfen, wenn es in die allgemeine
Politik abdriftet, dann hat es zu unterbleiben.
Meine Meinung
Andreas
Kudu
 
Beiträge: 86
Registriert: 27.10.2016, 08:12
Wohnort: Lennestadt
"Danke" gegeben: 27 mal
"Danke" bekommen: 24 mal

Re: Kormorane: das Todesurteil Nr.1 für Fische in NRW

Beitragvon Trockenfliege » 09.05.2017, 19:32

Politik betrieben wurde hier doch schon öfters - jeder Aufruf zB. seine Unterschrift gegen ein geplantes Staudammprojekt zu leisten, ist Politik!

Und wenn das Thema uns so direkt wie die Kormoranproblematik betrifft, finde ich es durchaus richtig, es hier anzusprechen.
Irgendwelche Wahlempfehlungen für oder gegen Parteien sollten aber unterbleiben, wir sind alt genug, um uns selber eine Meinung über genannte Fakten o.ä. zu bilden.

LGruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 392
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 55 mal
"Danke" bekommen: 79 mal

Re: Kormorane: das Todesurteil Nr.1 für Fische in NRW

Beitragvon fjorden » 09.05.2017, 22:51

Hallo,
ich sehe das wie Olaf. Gerade vor der NRW Wahl empfinde ich das als politische Wahlempfehlung, die in einem unabhängigen Forum nichts zu suchen hat.
Gruß
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 468
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 48 mal

Re: Kormorane: das Todesurteil Nr.1 für Fische in NRW

Beitragvon orkdaling » 10.05.2017, 00:36

moin moin,
mein Senf aus der Ferne dazu und um es gleich vorweg zu nehmen, ich hab auch Deutsches TV und Online Zeitungen und auch unsere Presse berichet wenn auch nicht ueber Kormorane in D.
Politische Æusserungen sind eine schwierige Sache denn was ist unpolitisch? Wenn ich schreibe das nicht eine einzige Partei die "derzeit" im Bundestag sitzt das Problem Kormoran auf ihre Fahnen geschrieben hat, kønnte man meinen ich mache Wahlkapf fuer die die eben dort nicht vertreten sind bzw rein wollen.(Was ich aber nicht mache)
Fest steht aber das keine einzige der Partein das Problem im Griff hat bzw der Anglerschaft eine Hilfe ist. So sehe ich das aus der Ferne.
Wenn ich einen Artikel aus unserer Presse zu den Lachslausproblemen kopiere und auf dem Bild der Fischereiminister zu sehen ist und hinter seinem Namen in Klammern die Parteizugehørigkeit zu lesen ist, dann ist das fuer den einen eine politische Æusserung aber fuer den anderen nur eine reine Info zu den Problemen mit der Lachszucht. Kann man also missverstehen.
Unpolitisch zu sein geht doch gar nicht - was aber nicht heissen soll das man offenen Wahlkampf betreibt! Das Forum soll politisch und konfessionell neutral sein.
Aber die Forenmitglieder haben das Recht ihre Meinung zu æussern solange sie keine Gesetze verletzen oder beleidigend sind.
Und meine Meinung bzw was sich auch hier in der Presse widerspiegelt ist, die bisher nicht im Bundestag/Landtag Sitzenden (jeder weiss wen ich meine) haben so einen Zulauf weil sie sich nicht mehr vertreten fuehlen. Selbst dies (meine Meinung) ist eine politsche Æusserung aber eben kein Wahlkampf.
Aber ihr habt es doch selbst in der Hand. Egal ob Kommune,Land oder Bund, solange man denen nicht auf die Finger schaut, keine unbequemen Fragen stellt bzw diese wæhlt, solange wird der Kormoran der Gewinner sein.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1937
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 138 mal
"Danke" bekommen: 382 mal

Re: Kormorane: das Todesurteil Nr.1 für Fische in NRW

Beitragvon Hickey » 10.05.2017, 11:48

fjorden hat geschrieben:Hallo,
ich sehe das wie Olaf. Gerade vor der NRW Wahl empfinde ich das als politische Wahlempfehlung, die in einem unabhängigen Forum nichts zu suchen hat.
Gruß
Fjorden


Dann hoffe ich, dass diese Wahlwerbung wirkt. Wie orkdaling schreibt: WAS ist schon unpolitisch? Und wenn man sich in einem FliegenFISCHER-Forum nicht über Missstände, die dem Fliegenfischen bzw. den Fischen schaden, aufregen kann - wo denn dann?
Hickey
 
Beiträge: 107
Registriert: 06.01.2016, 13:11
Wohnort: Anzing
"Danke" gegeben: 70 mal
"Danke" bekommen: 20 mal

Re: Kormorane: das Todesurteil Nr.1 für Fische in NRW

Beitragvon Hardy » 10.05.2017, 15:26

moin,

ich muss am Sonntag nicht zur Wahl, darf mir das Ganze von der anderen Seite des Berges betrachten.
Aber mal ehrlich, richtet irgendjemand von euch seine Wahlentscheidung für eine Partei einzig und allein am Kormoranproblem aus? Das interessiert uns als Angler, vielleicht noch ein paar Naturfreunde, die sich nicht nur dem Vögeln verschrieben haben, danach kommt aber eine riesen Masse, denen das am Mors vorbei geht, weil sie ganz andere, viel drängendere Probleme haben.

Nicht falsch verstehen, ich weiß um die Problematik und erachte sie als gravierend! Aber um das publik zu machen und den zuständigen Politikern, egal welcher Couleur, immer wieder auf den Füssen zu stehen, haben wir entsprechende Verbände.
Wenn die unfähig sind oder den Arsch nicht hochkriegen, liegt es an uns etwas zu ändern, weil wir hier viel direktere Einflussmöglichkeiten haben.

Dass Michael hier auf die Problematik aufmerksam macht, ist ok und gehört auch ins Forum. Nicht in Ordnung (im Sinne der Boardregeln) ist aber der unmissverständliche Wahlaufruf des verlinkten Flugblattes. Das ist reinste Parteipolitik, die auch m.E. nach hier nichts zu suchen hat. Insofern gehe ich völlig d'accord mit Olafs Kritik.

Groetjes
Hardy
Lasst alle Hoffnung hinter euch, ihr, die ihr eintretet!
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 1288
Registriert: 28.09.2006, 12:25
Wohnort: Nassau/Nordschweiz ;-)
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 208 mal

Re: Kormorane: das Todesurteil Nr.1 für Fische in NRW

Beitragvon stillwater » 10.05.2017, 17:48

Werte Forumsgemeinde,

Ende April war ich mit einem Fischerfreund an einem wunderschönen und naturbelassenen Karstgewässer im Oberpfälzer Jura. Dort angekommen machten Spaziergänger mich sogleich darauf aufmerksam das wohl nichts mehr zu holen ist „im Winter waren bis zu 10 Kormorane in einem Baum!“… Auffällig war, das wir zwar gut gefangen haben, aber halt zu über 90% nur Besatz(bach)forellen …auch haben wir an Stellen gefangen wo so sonst eher wenig zu holen ist und ich kenne das Gewässer seit den 90er Jahren. Da ich täglich die Gelegenheit hatte den örtlichen Jäger zu treffen (mein begleitender Fischerfreund ist Jagdscheininhaber) bekam ich auch einen Einblick über die jagdlichen Aktivtäten und später wurde dies vom Fischereiaufseher auch noch bestätigt: im Winter wurde eine große Anzahl (die Zahl möchte ich hier nicht nennen!) von Kormorane geschossen- u.a. hat der in der Nachbarschaft ansässige Fischzüchter (auch Jagdscheininhaber) im Schneetarnanzug versucht die schwarze Pest von seinen Teichen fernzuhalten und klar, Kormorane haben wir natürlich jetzt noch gesehen. Fakt ist, das der Wildfischbestand sehr stark dezimiert worden ist und nur noch kleinste Restbestände (jetzt wohl auch noch ohne Äschen ! ) vorhanden sind.

Zum Glück gehen in Bayern die Uhren anders.

Und wenn hier im Forum immer die gleichen Leute das K-problem schön schreiben, würde ich einem speziellem Forumsmitglied raten nicht nur sein Bachforellen-Getackel zum Verkauf anzubieten sondern auch sein Mefo & Hechtgeschirr (sofern noch vorhanden)!

Übrigens ich habe via Briefwahl schon gewählt, natürlich gegen grün-rot (sonst könnte ich meinen Fischereischein direkt mit in die Wahlurne werfen) und mein junger Fischerfreund ist für den nächsten Winter zur Kormoran-Jagd eingeladen worden!

Gott segne Bayern!

beste Grüße

Uli
stillwater
 
Beiträge: 69
Registriert: 19.08.2012, 12:09
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 29 mal

Nächste

Zurück zu Natur & Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron