MEIN LETZTES THEMA zum Abschied

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Re: MEIN LETZTES THEMA zum Abschied

Beitragvon Heinz » 27.04.2019, 08:32

Ich lese gerne verschiedene Ansichten - hat ja wohl jede was für sich. Da die Verhältnisse an den Gewässern und vor allem in den Gewässern sich nicht gleichen, kann, was an dem einen so ist an einem andeeren wieder anders sein. Generalisierende Schlussfolgerungen und auch generalsierende Theorie was diese Dinge betrifft, sind jedenfalls ein unsicheres Feld. Und man kann nie genügend Erfahrungen von anderen lesen, denn man kann nicht alle Erfahrungen selber machen.
Dominus meus Deus est !
Benutzeravatar
Heinz
 
Beiträge: 582
Registriert: 11.12.2006, 01:21
Wohnort: Linz /Oberösterreich
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 14 mal

Re: MEIN LETZTES THEMA zum Abschied

Beitragvon Gammarus roeseli » 27.04.2019, 10:44

HansAnona hat geschrieben: Hallo Christian,

Ich kann dir (hoffentlich glaubhaft) versichern, dass ich Gehards Bach persönlich und zwar in Gebhards Begleitung auf gesamter Länge gründlichst besichtigen durfte und sogar eine hübsche Bachforelle schonend fangen und releasen.


Hallo Alf,

die großen und hübschen Bachforellen sind für mich eher nur von geringem Interesse…. Des Weitern ist es auch überhaupt nicht aussagekräftig sich ein Gewässer bei schönstem Wetter anzuschauen!! Bei steigendem Pegel oder bei Hochwasserereignissen vor allem während der Laichzeit bzw. der BF- Eientwicklung im Lückensystem (der vorkommenden Salmoniden) sollte man sich mal ein Bild vom Bach machen….

Wirklich Interessant und für mich aussagekräftiger sind Beschreibungen und Fotos vom Bach selbst!
Von Interesse für mich sind beispielsweise: die Fließgewässerlandschaft -> Geologie, die Gewässersohle -> die vorkommenden Sedimente im Bach, die Talformen, das Einzugsgebiet, die Gewässerstruktur, das Gewässerumfeld (Nutzung der Aue ->, Wald, Weide, Feld,… Punktuelle Einträge… ) Gewässerrandstreifen, Gewässerverlauf, Uferbewuchs, Uferstruktur, Gewässer Querschnitt, Strömungsbild, Tiefenvarianz, Durchgängigkeit, handelt es sich um einen Bachoberlauf den Mittellauf oder Unterlauf, die Gewässergüte -> Saprobie und Trophie, die Wassertemperatur im Jahresverlauf (vor allem während der BF- Laichzeit!!) usw.

Mit entsprechenden Daten kann ich dann schon etwas anfangen und es lässt sich die aktuelle Funktionsfähigkeit des oder der Laichareale abschätzen….

Ohne entsprechende Angaben, bleibt das Ganze wie die Katze im Sack kaufen müssen ….

Gruß Christian
Zuletzt geändert von Gammarus roeseli am 27.04.2019, 11:45, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 919
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 75 mal
"Danke" bekommen: 86 mal

Re: MEIN LETZTES THEMA zum Abschied

Beitragvon Royal Coachman » 27.04.2019, 11:21

Hallo Mods !

Bitte schließt den Thread ab, für mich ist das unerträglich!

tight lines
RC
Der immer auf Seiten der Fische steht!
Royal Coachman
 
Beiträge: 2394
Registriert: 28.09.2006, 20:06
Wohnort: Anthering b. Salzburg
"Danke" gegeben: 89 mal
"Danke" bekommen: 201 mal

Vorherige

Zurück zu Natur & Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast