Motorradlärm am Fliegengewässer?

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Motorradlärm am Fliegengewässer?

Beitragvon MEFO45 » 21.10.2015, 07:38

Hallo Zusammen,

wir alle suchen mit unserer Passion Fliegenfischen in der Natur Ruhe und Entspannung vom hektischen Alltag.

Dabei versuchen wir, möglichst wenig in die Natur einzugreifen um dort einen möglichst kleinen Fußabdruck zu hinterlassen. Doch häufig verlaufen entlang der schönsten Flüsse in den Tälern auch Strassen. Und von dort aus gehen an meiner Hausstrecke, der Lenne im Sauerland, massive Störungen aus. Es handelt sich dabei um Massen von Motorrädern, die einen Höllenlärm veranstalten - vor allem bei schönem Wetter. Ich gehe inzwischen lieber bei strömendem Regen zum Fischen! :evil:

Ich kann mich täuschen, aber es kommt mir so vor, als ob das von Jahr zu Jahr immer schlimmer wird. Wenn man etwas recherchiert, kommt man darauf, dass die maximal mögliche Lärmentwicklung offenbar inzwischen ein wesentliches Kaufkriterium darstellt. Ich habe mit einem Händler in unserer Nachbarschaft gesprochen, der sagte, dass sogar neue Maschinen auf Kundenwunsch noch vor der Auslieferung bereits mit extralauten Zubehör-Auspüffen nachgerüstet werden. Seiner Meinung nach fahren die Hälfte der Bikes mit lauteren Nachrüst-Auspüffen durch die Gegend. Zusätzlich nehmen viele Biker wohl noch den sogenannten dB-Killer heraus - das schalldämpfende Element im Auspuff. Früher gab es dafür Punkte, heute zahlt man 90 Euro und fährt weiter...die meisten mit einem Lächeln. Wenn man überhaupt kontrolliert wird. Mein Nachbar meinte, wenn er an dem Thema nicht so gut verdienen würde, hätte er Skrupel das so zu forcieren. Das Ganze geht so weit, dass viele Biker nur noch mit Gehörschutz unterwegs sind...

Wie steht es an Euren Hausstrecken? Ähnliche Probleme?
Kennt evtl. jemand einen "ruhigen" Fluss im Bereich Sauerland?
Viele Grüße

MEFO
MEFO45
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.02.2010, 21:58
Wohnort: Ruhrgebiet
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 16 mal

Re: Motorradlärm am Fliegengewässer?

Beitragvon MEFO45 » 21.10.2015, 07:50

Viele Grüße

MEFO
MEFO45
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.02.2010, 21:58
Wohnort: Ruhrgebiet
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 16 mal

Re: Motorradlärm am Fliegengewässer?

Beitragvon AlexWo » 21.10.2015, 08:34

Hallo in die Runde,

dieses Problem ist mir auch schon oft begegnet. Es wirklich furchtbar!
Mich stören auch, die teils rücksichtslosen, Überholmanöver...

Viele Grüsse

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1041
Registriert: 15.08.2010, 09:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 421 mal
"Danke" bekommen: 121 mal

Re: Motorradlärm am Fliegengewässer?

Beitragvon Butenbremer » 21.10.2015, 09:06

Hinzu kommt noch der Fluglärm vom Rettungshubschrauber. In der Eifel fliegt der in der Motorradsaison manchmal mehrmals täglich.
Schade, dass die Biker im Winter nicht unterwegs sind, sonst könnte man das immerhin noch als Kormoranvergrämung umdeuten... :twisted:
Was ist schlimmer, Unwissen oder Gleichgültigkeit? Keine Ahnung, ist mir auch egal!
Butenbremer
 
Beiträge: 91
Registriert: 24.08.2010, 14:15
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: Motorradlärm am Fliegengewässer?

Beitragvon Siegfried. » 21.10.2015, 10:11

Hi Mefo,
Lenne geht doch, komm mal an die Volme, dann gehst du ganz glücklich wieder zurück dorthin. :evil: :twisted:
Glück Auf
Siegfried
Fische sind zu schöne Geschöpfe um nur einmal bewundert zu werden
Siegfried.
 
Beiträge: 1113
Registriert: 14.05.2010, 20:44
Wohnort: Dortmund
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 135 mal

Re: Motorradlärm am Fliegengewässer?

Beitragvon Michl » 21.10.2015, 11:20

Moin,
ganz zu schweigen von den singenden Wanderern, den klappernden "Stockenten", den rasenden Radfahrern und den neugierig fragenden Zuschauern!
Und das Wasser rauscht auch so furchtbar laut!

Ich könnte jetzt schreiben wieviel % der Mopedfahrer Stvo-Konform unterwegs sind und wieviel % der Autofahrer, was es mit ECE-Homologation und Auspuffklappen auf sich hat, wieviele Unfälle von Motorrädern von Autos verschuldet werden,
wieviel % des Verkehrslärms von Motorrädern stammt, usw.

Spare ich mir.

Kümmert euch mal um Restwassermengen, Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie, Einleitungen, Querverbauungen, Renaturierungen, Kormoranmanagement, Fehlbesatz, Befischungsdruck, Flächenversiegelung, Überdüngung durch Landwirtschaft............. (beliebig fortzusetzen).

Gute Fahrt
Michl

PS:
Oute mich hier als mopedfahrender Fischer.
Ich habe einen (legalen) Zubehörauspuff montiert.
Ich überhole Autos beim Mopedfahren.
Ich wurde schon mehrfach von (rücksichtslosen) Autofahrern abgeschossen.
Mein lieber Butenbrenner, hoffentlicht brauchst Du nie einen Heli, nicht das der jemand zu laut ist! =D>
Die Beute ist unwesentlich, entscheidend ist nur das Gefühl.
Michl
 
Beiträge: 289
Registriert: 14.10.2007, 10:43
Wohnort: Binswangen
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 61 mal

Re: Motorradlärm am Fliegengewässer?

Beitragvon Olaf Kurth » 21.10.2015, 11:30

MEFO45 hat geschrieben:Wie steht es an Euren Hausstrecken? Ähnliche Probleme?



Ja, die Probleme kenne ich auch, lieber Mefo,

nicht so sehr mit den Motorrädern, eher mit der Motorradbekleidung: Meine langen Daytona-Endurostiefel sollen eigentlich wasserdicht sein. Stehe ich mal wieder mit den Stiefeln im Wasser und schwinge die kurze, viergeteilte Echo-Bachrute, dringt langsam aber sicher Wasser ein - unfassbar!

Im Sommer ist das weniger wichtig, weil die Stiefel durch den Fahrtwind und die Hitze des Motors wieder trocknet. Nach einer sehr entspannten, abwechlungsreichen Kurvenfahrt (unterbrochen von einigen Fish-Stops), nervt es zu Hause ankommend, aus den feuchten Stiefeln zu steigen. Mein zweckentfremdeter Rucksack ist auch kein ausgewogenes Utensiel für motorradfahrende Fliegenfischer, gibt es da nichts besseres? 8)

Ich mag den echten, unverwechselbaren tief dumpfen sonoren Sound vieler Ein- bzw. Zwei-Zylindermaschinen, mit "Joghurt-Bechern" (verkleidete 4-Zylinder-Maschinen) könnte man mich jagen. Glücklicherweise bin ich nicht der einzige, motorradbegeisterte Fliegenfischer im Forum, gell Harald? :mrgreen:

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3228
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 199 mal
"Danke" bekommen: 244 mal

Re: Motorradlärm am Fliegengewässer?

Beitragvon MEFO45 » 21.10.2015, 12:24

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte eigentlich nicht vor, hier irgendwelche Grabenkämpfe auszulösen. Noch weniger wollte ich irgendeine Gruppe angreifen.
Statt dessen hatte ich eine sachliche Frage gestellt: Wo ist es laut. Und wo hat man seine Ruhe?

Wenn irgendwer auf Krach steht: Das geht für mich in Ordnung. Aber Ihr müsst mir auch zugestehen, dass man mal danach fragt, wo man diesem nunnötigen Freizeitlärm entgehen kann, um seinem STILLEN Hobby zu frönen!

(Was ich über die Leute denke, die egoistisch genug sind, die ganze Welt um sie herum mit den Göttern des Phon und dB zu nerven, das steht auf einem ganz anderen Blatt Papier...und soll hier nicht Thema sein!)
Viele Grüße

MEFO
MEFO45
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.02.2010, 21:58
Wohnort: Ruhrgebiet
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 16 mal

Re: Motorradlärm am Fliegengewässer?

Beitragvon Olaf Kurth » 21.10.2015, 12:37

Michl hat geschrieben:Oute mich hier als mopedfahrender Fischer.
Ich habe einen (legalen) Zubehörauspuff montiert.
Ich überhole Autos beim Mopedfahren.



Sehr positiv, lieber Michl,

gemäß dem Motto "Loud Pipes save Lives" gehöre ich wohl zu der oben zitierten Krawalltruppe. Obwohl ich als Mopedfahrer Freund der Bayrischen Motorenwerke bin, könnte ich hier schwach werden: http://www.faz.net/aktuell/technik-moto ... 50974.html

Wenn das Monster-Moped noch Halterungen fürs Rutenrohr und Kescher hätte, wär das ein Traum. Leider kann man nicht alles haben....... Leben und leben lassen........ 8)

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3228
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 199 mal
"Danke" bekommen: 244 mal

Re: Motorradlärm am Fliegengewässer?

Beitragvon Olaf Kurth » 21.10.2015, 12:47

MEFO45 hat geschrieben:(Was ich über die Leute denke, die egoistisch genug sind, die ganze Welt um sie herum mit den Göttern des Phon und dB zu nerven, das steht auf einem ganz anderen Blatt Papier...und soll hier nicht Thema sein!)



Volle Zustimmung, lieber Mefo,

was Du persönlich gegen Flughafenbetreiber, Städteplaner und Straßenbauer hast, sollte wirklich kein Thema sein! :daumen

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3228
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 199 mal
"Danke" bekommen: 244 mal

Re: Motorradlärm am Fliegengewässer?

Beitragvon MEFO45 » 21.10.2015, 12:54

Lieber Olaf,

"Loud Pipes save Lives"??? :shock:

Ich halte das für unwahrscheinlich, dass ein Biker deshalb gesund durch den Verkehr kommt, WEIL er laut ist wie ein Düsenflugzeug. Tatsächlich müssten Autofahrer dafür im Inneren ihres Fahrzeuges die Schallquelle orten können - können Sie aber nicht. Denkt mal daran, wie Ihre reagiert, wenn Ihr ein Martinshorn hört. Woher kommt das? Der erste Blick geht suchend in den Spiegel. Und die haben sogar noch Blaulicht, sind kaum zu übersehen. Und wo passieren die meisten Unfälle? An Kreuzungen oder Einmündungen, wenn dem Biker mal wieder ein Hirni die Vorfahrt nimmt. Aber im Kreuzungsbereich ist man doch eher langsam (=leise) unterwegs, oder?

Wenn wir bei Textstellen sind - hier gibt es auch was zu lesen:

http://www.welt.de/vermischtes/article1 ... ieren.html
http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 23285.html
http://www.schockiert.org/proleten-mit-sportwagen

So, ich klinke mich wieder aus. Wenn selbst Moderatoren hier auf sarkastische und zynische Weise antworten...ist wohl nicht viel Sachliches mehr zu erwarten.
Viele Grüße

MEFO
MEFO45
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.02.2010, 21:58
Wohnort: Ruhrgebiet
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 16 mal

Re: Motorradlärm am Fliegengewässer?

Beitragvon Olaf Kurth » 21.10.2015, 14:21

MEFO45 hat geschrieben:Lieber Olaf,

"Loud Pipes save Lives"??? :shock:

Ich halte das für unwahrscheinlich, dass ein Biker deshalb gesund durch den Verkehr kommt, WEIL er laut ist wie ein Düsenflugzeug.



Ich muss Dich leider korrigieren, lieber Mefo,

im waldreichsten Kreisgebiet Deutschlands hast Du im ganzen Jahr einen hohen Wildwechsel mit teils schwersten Verkehrsunfällen. HIER macht es Sinn, wenn Dich die Tiere schon von weitem auf dem Motorrad hören. Mir fiel schon einmal fast das Herz in die Hose, als ca. 50 Meter vor mir, nach einer Kurve der Kopf eines 20-Ender Rothirsches abends hinter der Leitplanke auftauchte. Das Tier wollte gerade springen, ich stieg voll in die Eisen und hupte gleichzeitig. Nach solchen Aktionen bist Du dankbar über jedes einzelne Dezibel/Phon, das aus dem Auspuff kommt.

Das ist u.a. mit dem zitierten Motto gemeint, ganz ohne Sarkasmus bzw. Zynismus!

Selbstverständlich verstehe ich die Probleme der lärmgeplagten Anwohner an den bekannten kurvenreichen Motorrad-Strecken. Viele, gerade junge Hitzköpfe fahren pausenlos mit einem Höllenlärm hin und her. Ja, das würde mich auch nerven. Dagegen kann man sich als Anwohner aber wehren. Als Fliegenfischer, der gerade im Wasser steht, bleibt Dir nur die Möglichkeit, die lärmende Freizeittätigkeit anderer Menschen hinzunehmen. Mir sind sogar schon angetrunkene, laut singende Männer auf einem Floß mit einem Riesen-Ghettoblaster entgegen gekommen - Höllenlärm.

Ich kenne mich z.B. in der Einflugschneise des Düsseldorfer Flughafens (Essen-Kettwig, Hösel, bis nach Düsseldorf-Kaiserswerth) sehr gut aus. Vielleicht kennst Du diese Region. Dort hast Du von morgens bis spät abends ständig diesen dumpfen, monotonen Brummton von oben, wenn Du Dich im Freien aufhälst. Leider kannst Du überhaupt nichts dagegen tun.

Aprospos Sachlichkeit: Du zeigst in Punkto Lärmentwicklung mit dem Finger auf die bösen Motorradfahrer. Drei Finger Deiner Hand zeigen auf Dich zurück und ich versuche Dir zu sagen, warum das so ist.

Liebe Grüße,

Olaf

PS: In einer Stunde landet Marty MC Fly aus 1985 mit seinem De Lorean aus "Zurück in die Zukunft II" in unserer Realität. Mal sehen, wo er landet...... :mrgreen:
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3228
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 199 mal
"Danke" bekommen: 244 mal

Re: Motorradlärm am Fliegengewässer?

Beitragvon matthias z. » 21.10.2015, 14:57

Hallo Mefo,

vorab möchte ich sagen, das ich es sehr gut verstehe, dass Du beim Angeln gerne Deine Ruhe haben möchtest.

Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass es im Sauerland keine Flüsse / Bäche gibt, an denen man seine Ruhe hat? Selbst in meiner Ecke (Großraum Hamburg), wo es relativ wenige Gewässer gibt, die sich gut zum Fliegenfischen eignen, gibt es genug Plätze, die schön ruhig sind.

Ich hatte an anderer Stelle mal ein Buch verlinkt, in dem es Informationen zu Flüssen im Sauerland gab. Vielleicht gibt es da etwas Ruhiges.

fliegenfischen-in-deutschland-f26230/%C3%9Cbersicht-fliegenfischer-gewaesser-sauerland-t268450.html

Viele Grüße

Matthias
matthias z.
 
Beiträge: 278
Registriert: 29.05.2013, 09:35
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 121 mal
"Danke" bekommen: 46 mal

Re: Motorradlärm am Fliegengewässer?

Beitragvon orkdaling » 21.10.2015, 15:11

Lieber Moderator,
bitte keine Schleichwerbung fuer traktorartig knatternde Boxer und der Typ mit der Ducati kann doch nicht fahren.
Wenn schon dann CBR!
Wer fæhrt eigentlich die Radfahrer um und drængelt auf der Autobahn?
Mich støren eher Traktoren die Guelle bis in die Bæche spritzen, Trollingboote, Wurmangler in Lachsfluss, Grillrueckstænde am Badestrand...
Aber so hat eben jeder seine Meinung und was zu meckern.
Gruss
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1647
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 122 mal
"Danke" bekommen: 309 mal

Re: Motorradlärm am Fliegengewässer?

Beitragvon MEFO45 » 21.10.2015, 15:12

1. Wenn Sicherheit nur durch Lautstärke gewährleistet werden kann, dann sollte niemand mehr auf ein Fahrrad steigen. Und warum kaufen wir uns leise Oberklasse PKW? Wir wollen das Wild doch warnen, dass wir jetzt kommen. Hurra! Her mit ordentlichen Sportauspüffen! Endlich Sicherheit für alle!

2. Als Anwohner kannst Du Dich nicht wehren. Frag' mal die Leute hier: http://www.motorradlaerm.de/hotspot-melden. Die leiden unglaublich unter solchen Leuten wie Dir, die dann noch mit dem Finger auf andere zeigen. Gerne würden die ihre Häuser verkaufen und umziehen. Nur will die Häuser dort niemand kaufen. Das ist der Preis dafür, dass in Deutschland bestehende Gesetze nicht umgesetzt werden. Z.B. §1 StVO (Abs.2: Wer am Verkehr teilnimmt hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.) oder auch §49 StVZO (Abs.1: Kraftfahrzeuge und ihre Anhänger müssen so beschaffen sein, dass die Geräuschentwicklung das nach dem jeweiligen Stand der Technik unvermeidbare Maß nicht übersteigt.).

Du glaubst Du bist auch moralisch im Recht, weil Dir keine rechtlichen Konsequenzen drohen? Bist Du nicht.
Oder ich täusche mich und die ganzen Autoren hinter diesen Artikeln leiden an Realitätsverlust:

http://www.welt.de/vermischtes/article1 ... ieren.html
http://www.welt.de/regionales/duesseldo ... nster.html
http://www.zeit.de/2014/22/motorrad-aut ... -das-nicht
http://www.abendblatt.de/ratgeber/wisse ... aktor.html
http://www.badische-zeitung.de/lahr/neu ... 15551.html
http://www.derwesten.de/region/laute-mo ... 27945.html
http://www.derwesten.de/region/kontroll ... 93734.html
http://www.derwesten.de/staedte/schwert ... 81545.html
http://www.rp-online.de/nrw/panorama/an ... -1.4174512
http://www1.wdr.de/studio/siegen/themad ... rm100.html
http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 23285.html
http://www.deutschlandfunk.de/motorraed ... _id=299294
http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Ste ... ger-leiden
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/bade ... 46166.html
http://www.aachener-zeitung.de/lokales/ ... -1.1036228
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... rm110.html
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... rm108.html

Fernseh-Beiträge zum Thema Motorradlärm:
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... i1800.html
http://www.br.de/mediathek/video/sendun ... r-106.html
http://www.ardmediathek.de/tv/quer-mit- ... d=14912730
http://www.verpasst.de/sendung/189414/L ... iegel.html
http://www.swr.de/zur-sache-baden-wuert ... index.html
http://www.br.de/mediathek/video/sendun ... o-100.html
http://www.ardmediathek.de/tv/Lokalzeit ... Id=7293588

Rundfunk zum Thema:
http://swrmediathek.de/player.htm?show= ... 26b975f2e6
Viele Grüße

MEFO
MEFO45
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.02.2010, 21:58
Wohnort: Ruhrgebiet
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 16 mal

Nächste

Zurück zu Natur & Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste