Rettet die Mur / NEIN zur Staukette Leoben-Spielfeld !

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Rettet die Mur / NEIN zur Staukette Leoben-Spielfeld !

Beitragvon Michael. » 08.12.2016, 19:56

*Zitat Beginn"

Filmvorführung
Widerstand am Strom – Hainburg, der österreichische Weg


Mit „Widerstand am Strom“ dokumentiert Roberto A. Epple eindrucksvoll ein Stück österreichische Geschichte: Im Zentrum stehen die Hainburger Flussauen und die drohende Vernichtung durch den Bau eines Wasserkraftwerks. Es sind die BürgerInnen, die sich engagieren und eine der bisher größten zivilen Bewegungen starten. Mit Mut, kreativen Ideen und Durchhaltevermögen bewirken sie nicht nur einen Baustopp, sondern auch die Gründung eines Nationalparks in den Donauauen.

Dass die Thematik auch heute nicht an Brisanz und Diskussionspotenzial verloren hat, bezeugen die jüngsten Geschehnisse an der Mur in Graz. Die Ähnlichkeiten sind verblüffend. Auch hier bildet sich aktiver Widerstand aus der Bevölkerung, um den Fluss zu bewahren.

Mittwoch, 14. Dezember um 18:00
Grünes Haus / Kaiser-Franz-Josef-Kai 70


NEWS

10.000 werden nicht verstummen!
„Rettet die Mur“ legt Beschwerde gegen Volksbefragungsbescheid ein


Über 10.000 GrazerInnen haben sich für einen Volksentscheid zur Mur-Staustufe ausgesprochen. Die GrazerInnen wollen eine Befragung und mitentscheiden, was mit ihrem Fluss in Graz passiert. Die Volksbefragung wurde jedoch von den Stadtjuristen unter Bürgermeister Nagl abgewürgt. Die Meinung der BürgerInnen ist nicht erwünscht. Dabei haben sich die juristischen Argumente bereits nach nur einer Woche in Luft aufgelöst….

Mehr lesen: http://rettetdiemur.at/Beschwerde-gegen ... gsbescheid

Murbäume – ihr könnt auf uns zählen

16.535 Bäume hat der Naturschutzbund mit Sachverständigen gezählt, die für ein Murkraftwerk fallen müssten. Beide Murufer müssten von der Puntigamer Brücke über die Seifenfabrik hinaus komplett gerodet werden. Bis zum nördlichen Ende des Augartens wird selektiv geschlägert.
Offiziell war jedoch noch vor wenigen Wochen von nur 700 Bäumen die Rede…

Mehr lesen: http://rettetdiemur.at/Murbaeume
Video: https://www.youtube.com/watch?v=bQXIFJw ... video_user

Unwirtschaftliche Staustufe weiterhin ohne Investor

Der Aufsichtsrat der Wien Energie hat am 2. November 2016 über die „Mur-Staustufe Graz“ beraten. Die Wien Energie winkt vorerst ab und will aktuell nicht investieren. Dies bestätigt die Unwirtschaftlichkeit des Projekts. Der Beweis dazu wurde bereits im Jänner in einer Studie veröffentlicht. Demnach ist es nicht verwunderlich, dass die Wien Energie nicht investieren will …

Mehr lesen: http://rettetdiemur.at/Unwirtschaftlich ... e-Investor

Größter Fischereiverband Österreichs protestiert gegen Grazer Kraftwerksbau

Bei der Jahreskonferenz des Arbeiterfischereiverbands (VÖAFV) am 01. Oktober haben Delegierte aus ganz Österreich den geplanten Bau des umstritten Stadtkraftwerks an der Mur scharf kritisiert. Die Delegierten appellieren an Projektbetreiber, Energiewirtschaft, Investoren, Land Steiermark und Stadt Graz von der Errichtung des Stadtkraftwerks jetzt und in Zukunft Abstand zu nehmen….

http://rettetdiemur.at/Fischereiverband ... -Kraftwerk

Noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk?

„Rettet die Mur“ – Kalender

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen „Rettet die Mur“ - Kalender. Wunderschöne Bilder der Mur begleiten damit durch das ganze Jahr. Der Kalender ist nicht nur in der eigenen Wohnung schön anzusehen, sondern auch ein perfektes Weihnachtsgeschenk!

In diesem Jahr ist der Kalender in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Steiermark gestaltet worden. Er zeigt 13 ausgewählt Bilder aus dem Murbuch „Die Mur in Graz – Das grüne Band unserer Stadt“.

Der Kalender kostet 5€ - der komplette Erlös geht an die Plattform und wird wieder für Informationsmaterial, öffentliche Veranstaltungen und die Rettung der Mur ausgegeben.

Erhältlich unter: office@rettetdiemur.at
Direkt abholen kann man die Kalender außerdem in der Reitschulgasse 5 (Perviva Naturtextilien) oder bei unseren Aktionen und Veranstaltungen

Murbuch
Die Mur in Graz – Das grüne Band unserer Stadt


Graz, eine liebenswürdige und lebenswerte Stadt – aber ohne Mur undenkbar. Die Mur prägt durch ihr grünes Band das Stadtbild. Ein gewachsener Baumbestand mit tausenden mächtigen Aubäumen. Dieser Stadt-Dschungel ist maglisch und wird von Mensch und Tier aufgesucht. Von Drohnen, aus fahrenden Booten oder tauchend eingefangen Schnappschüssen ergeben sich erstaunliche Ein-, Weit- und Tiefblicke.

Mehr als 272 Seiten und über 8000 Bilder von 45 Fachautoren umfasst das Buch über die Mur vom Naturschutzbund Steiermark. Kosten: 24,90€

Das Buch kann bestellt werden unter: office@naturschutzbundsteiermark.at / Tel.: 0316 322 377

Mit freundlichen Grüßen,
Euer Rettet die Mur-Team

*Zitat Ende"
Benutzeravatar
Michael.
Site Admin
 
Beiträge: 6578
Registriert: 28.09.2006, 12:11
Wohnort: immer am Wasser
"Danke" gegeben: 160 mal
"Danke" bekommen: 496 mal

Re: Rettet die Mur / NEIN zur Staukette Leoben-Spielfeld !

Beitragvon Michael. » 10.02.2017, 15:56

http://www.blinker.de/angelmethoden/ang ... an-der-mur

https://secure.avaaz.org/de/petition/Va ... QnIlb%2Bde

Wir brauchen Eure Unterstützung! Es ist einfach UNGLAUBLICH, was in diesen Stunden mitten in Graz passiert!
https://www.facebook.com/Rettet-die-Mur ... 2/?fref=ts

Gruß
Michael
Benutzeravatar
Michael.
Site Admin
 
Beiträge: 6578
Registriert: 28.09.2006, 12:11
Wohnort: immer am Wasser
"Danke" gegeben: 160 mal
"Danke" bekommen: 496 mal

Re: Rettet die Mur / NEIN zur Staukette Leoben-Spielfeld !

Beitragvon Michael. » 11.09.2017, 16:04

*Zitat Beginn*

Petition an den Bundesrechnungshof
JETZT UNTERSCHREIBEN


https://www.openpetition.eu/petition/on ... rk-und-zsk

Um die Geldflüsse hinter den Projekten Murkraftwerk und ZSK prüfen zu lassen, haben wir uns an den Bundesrechnungshof gewandt. Eine Petition soll das Anliegen einer Prüfung unterstützen. Wir wollen wissen, was mit unserem Steuergeld passiert!

Deshalb jetzt die Petition an den Bundesrechnungshof unterschreiben, weiterleiten und auf Facebook teilen!

ACHTUNG!

Die Petition läuft noch bis Sonntag! Dann werden die gesammelten Unterschriften übergeben.

mur201710.jpg
(1.39 MiB) 5-mal heruntergeladen


LAUT-STARK-WILD: Aufstand für die Mur
Samstag, 30. September
Beginn: 15:00
Ort: Tummelplatz


mit Musik von: Rosetti Sisters, Uptown Monotones

Schon ab dem 2. Oktober könnten die großflächigen Rodungen an der Mur fortgesetzt werden. Bis in die Innenstadt ist mit weiteren Schlägerungen am Murufer zu rechnen. Wir laden deshalb zum Festival für die Mur ein!

Freitag, 29.09. – Musik für die Mur
16:00-18:00 Musik im öffentlichen Raum

Danach: Abendkonzerte in Solidarität mit der Mur

Samstag, 30.09. – Aufstand für die Mur
10:00-12:00 Musik im öffentlichen Raum

15:00 Hauptevent: LAUT-STARK-WILD - Demo und Konzert am Tummelplatz mit Musik von: Rosetti Sisters, Uptown Montones

Sonntag, 01.10. – Aktiv für die Mur
Auch du kannst für die Mur aktiv werden! In einem Workshop-Programm zeigen wir, wie es geht. Das Programm wird in Kürze auf http://www.rettetdiemur.at veröffentlicht.

Weitere Informationen folgen in Kürze!
http://rettetdiemur.at/Aufstand-fuer-die-Mur

Ladet eure FreundInnen auf Facebook ein und teilt das Event!
Facebook: https://www.facebook.com/events/129242107706734

Wir freuen uns auch über Unterstützung bei der Bewerbung. Flyer und Plakate können bei PERVIVA in der Reitschulgasse 5 abgeholt werden!

Tatort Mur mit Werner Kogler
Montag, 25. September
Beginn: 19:00

Ort: Gösserbräu, Neutorgasse 48
Der steirische Spitzenkandidat für die Landtagswahl – Werner Kogler – ermittelt wieder am Tatort Mur! Er deckt die Geldverwendung und Skandale rund um Kraftwerk und Kanal auf. Am 25. September präsentiert er im Gösserbräu neue Fakten.

Filmabend mit anschließendem Gespräch
Freitag, 22. September
Beginn: 18:00

Foyer, Radio Helsinki, Schönaugasse 8

Seit der ersten Rodungswelle im Februar präsentiert Radio Helsinki jede Woche am Freitag um 17:00 die Sendung „Kraftwerksfunk“. Berichtet wird über aktuelles rund um den Kraftwerksbau an der Mur. Am 22. September lädt „Rettet die Mur“ zum besonderen Special ein. Im Anschluss an den Kraftwerksfunk wird um 18:00 im Radio-Foyer der Film „The one that got away“ gezeigt. Danach findet ein Filmgespräch zur aktuellen Situation an der Mur statt. Außerdem gibt es die Möglichkeit zur Vernetzung bei Brötchen und Getränken.

Mehr Informationen auf: http://www.rettetdiemur.at/filmabend-helsinki

Vollversammlung

Jeden Sonntag treffen sich Initiativen und Einzelpersonen, die rund um das Thema Mur aktiv geworden sind. Gemeinsam wird diskutiert, geplant und gearbeitet. Interessierte sind herzlich eingeladen vorbei zu kommen und sich und ihre Ideen einzubringen!
Jeweils Sonntag ab 18:00
CuntRa la Cultra, Griesplatz 5, 8020 Graz

Weitere aktuelle Termine finden Sie auf unserer Website unter: http://rettetdiemur.at/termine

Nachrichten um die Mur – das ist im Sommer passiert:

Antwort aus dem Vatikan

01.09. - Die fließende Mur erhält jetzt Unterstützung vom Papst! Das Büro aus dem Vatikan antwortet auf den offenen Brief der Initiative "Murxkraftwerk" und erbittet für die engagierten MurschützerInnen Gottes Schutz und Segen…

Mehr: http://rettetdiemur.at/Antwort-aus-dem-Vatikan

Robin Hood der Mur gibt nicht auf

17.08. - Das Verfahren gegen Franz Keppel geht in die nächste Instanz. Der ehrenamtlich engagierte Fotograf und Dokumentarfilmer will sich von der Energie Steiermark nicht einschüchtern lassen. Er kündigt weiter Engagement für die Mur an und hat Rekurs erhoben…

Mehr: http://rettetdiemur.at/Robin-Hood

Petition an den Bundesrechnungshof gestartet

16.08. - Zweckentfremdete Förderungen und Steuergeldverschwendung für ein unwirtschaftliches Projekt. Das befürchtet die Plattform „Rettet die Mur“ im Fall vom Murkraftwerk und dem damit verbundenen Kanal (ZSK). Deshalb wendet man sich jetzt an den Bundesrechnungshof. Die Projekte sollen geprüft werden…

Mehr: http://rettetdiemur.at/bundesrechnungshof

Naturvernichtung Stauraumspülung

07.08. - Es ist ein Trauerspiel, das jedes Jahr an den Kraftwerken an der Mur stattfindet. Millionen von Lebewesen sterben bei sogenannten „Stauraumspülungen“ qualvoll im Schlamm der Stauwerke. Auch an diesem Wochenende wurde wieder gespült…

Mehr: http://rettetdiemur.at/Naturvernichtung ... umspuelung

Murbäume – Lebensretter bei Hitzewelle

03.08. - Wärmebilder der Plattform „Rettet die Mur“ beweisen: Graz braucht jeden Baum! Unter den Baumkronen ist es bis zu 25°C kühler. Die Energie Steiermark gefährdet mit dem Muraftwerk nicht nur den Erholungsraum, sondern auch die Gesundheit der GrazerInnen!

Mehr: http://rettetdiemur.at/Lebensretter-Murbaeume

Fotoaktion: Murgrüße

21.07. - Die neue Fotoaktion "Murgrüße" wurde an der Mur gestartet. Mit einer Botschaft können GrazerInnen und TouristInnen Meinungsbilder generieren und sie an ihre Freunde verschicken…

Mehr: http://rettetdiemur.at/Murgruesse

Weitere aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf unserer Website unter: http://rettetdiemur.at/aktuelles

Spenden für die Mur

Unterstützen Sie die Arbeit der Bürgerinitiative


Seit über 7 Jahren engagieren sich viele ehrenamtliche GrazerInnen und FlusslieberhaberInnen für die Mur. Die Bürgerinitiative finanziert sich durch gesammelte Spenden und Unterstützungen von anderen Organisationen. Wir koordinieren Veranstaltungen, drucken Informationsmaterial und vernetzen uns vor Ort mit AnrainerInnen. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung!

Spenden können Sie an:
„Rettet die Mur“ - AT41 2081 5000 2176 9302

Unterstützen Sie Franz und Romana

mur201711.jpg
mur201711.jpg (113.54 KiB) 307-mal betrachtet


Franz Keppel (Fotograf und Dokumentarfilmer) und Romana Ull (Vizepräsidentin des Naturschutzbundes Steiermark) wurden von der Energie Steiermark nach der ersten Rodungswelle vor Gericht zitiert. Ziel war es, aktive Einzelpersonen einzuschüchtern und so die Bewegung zu schwächen. Den beiden steht für ihr ehrenamtliches Engagement nun ein langer Rechtsstreit bevor, in dem sie Ihre Unterstützung brauchen!

Spenden können Sie an:
Naturschutzbund Steiermark

IBAN: AT 07 2081 5033 1700 9391
BIC: STSPAT2GXXX
Betreff: Mur-Rettung (WICHTIG! Bitte immer im Verwendungszweck anführen)

*Zitat Ende*
Benutzeravatar
Michael.
Site Admin
 
Beiträge: 6578
Registriert: 28.09.2006, 12:11
Wohnort: immer am Wasser
"Danke" gegeben: 160 mal
"Danke" bekommen: 496 mal

Vorherige

Zurück zu Natur & Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fluefiske und 3 Gäste

cron